The Chosen One - Die Ausersehene
 - Isabell May - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Erzählendes für junge Erwachsene
244 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0072-1
Ersterscheinung: 04.09.2017

The Chosen One - Die Ausersehene

Band 1

(79)

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht.
Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und erkennt, dass mehr in ihr steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...
 

Rezensionen aus der Lesejury (79)

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 22.12.2017

Nimmst du dein Schicksal an?

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – ein Mädchen, das dem Land Kinder schenken soll. Denn eine Seuche hat vor Jahren viele Menschen das Leben gekostet und die Frauen unfruchtbar werden lassen – ... …mehr

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – ein Mädchen, das dem Land Kinder schenken soll. Denn eine Seuche hat vor Jahren viele Menschen das Leben gekostet und die Frauen unfruchtbar werden lassen – bis auf wenige Ausnahmen.

Doch Skadi möchte nicht tun, was die Regentin für sie vorsieht und sie flieht. Schon bald trifft sie auf Finn und schließt sich ihm und seinen Freunden an. Doch welches Geheimnis hüten sie?

Bei „The Chosen One – Die Ausersehene“ handelt es sich um den ersten Band einer Dilogie, der zweite Band erscheint bereits am 12. Dezember 2017.

Als erstes ist mir das Cover aufgefallen. Darauf zu sehen ist eine blonde Frau in einem opulenten roten Kleid. Das Cover hat mir von Anfang an gut gefallen und gefällt mir auch jetzt noch. Es stellt die Hauptprotagonistin am Abend ihrer Flucht dar.

Es ist mir sehr gut gelungen, in die Geschichte einzutauchen, was definitiv am Schreibstil der Autorin liegt, der gut und flüssig zu lesen ist. Recht schnell hat sie mir auch die Hauptprotagonistin Skadi näher gebracht und ab der Szene hinter der Taverne noch recht zu Beginn des Buches war ich einfach nur noch neugierig.

Gut vorstellen konnte ich mir auch die beschriebene Umgebung, das Gemüsebeet bei Hannah, die einfache Kammer, den Wald samt See.

Ebenfalls gut gefallen haben mir die anderen Protagonisten, sei es Finn, Maud, die Zwillinge und ganz besonders Jaro. Er hat mich vom ersten Moment an fasziniert und ich habe mit Skadi absolut mitgefühlt – samt der Tränen...

Es dauert eine ganze Weile, bis die Magie im Buch überhaupt zur Sprache kommt, doch das hat mich überhaupt nicht gestört, denn sie nimmt gegen Ende des ersten Bandes einen großen Platz ein.

Alles in allem hat mich das Buch absolut mitgenommen, ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Und ich freue mich schon riesig auf den zweiten Band.

Für mich eine klare Empfehlung für jeden, der gerne Fantasy liest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Samtha Samtha

Veröffentlicht am 30.11.2017

Fantasie und Magie in Blau und Rot

Skadi ist eine 17 Jährige Ausersehene. Sie ist dafür bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken, von ausgewählten Männern. Nachdem sie allerdings eine ausgestoßene Freundin besucht hat und gesehen hat, ... …mehr

Skadi ist eine 17 Jährige Ausersehene. Sie ist dafür bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken, von ausgewählten Männern. Nachdem sie allerdings eine ausgestoßene Freundin besucht hat und gesehen hat, wie der für sie ausgewählte Mann mit Frauen umgeht, wird ihr klar, dass sie das nicht möchte und macht sich auf den Weg in die Freiheit. Dort trifft sie auf Finn, der ihr hilft, sich in der normalen Welt zurecht zu finden. Später lernt sie auch seine Freunde kennen und schließt sich denen, auf eine abeteuerliche Reise, in der sie Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, Angst und Trauer kennen lernt. All dies, was sie vorher nicht kannte.

Das Buch entstand aus der Feder von Isabell May, geboren 1985 in Österreich, nun in der Nähe von Aachen mit Mann, zwei Katzen und Hund lebend. Sie studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, hat sich dann aber 2014 mit dem Schreiben von Liebes- und Fantasyromanen als Autorin selbstständig gemacht.

Durch den einfachen und schön geschriebenen Stil, ließ sich das Buch einfach und schnell durchlesen.
Die Charaktere waren sehr ausgereift und die Namen passten perfekt zu den Persönlichkeiten. Die Idee war für mich etwas neues, da ich bis jetzt, nichts dergleichen gelesen habe. Auch die Gefühle, die die Charaktere vermitteln sollten, waren immer vorhanden und sehr gut übermittelt.

Ich persönlich halte die Geschichte von Skadi für einen recht schönen Jugendroman, der natürlich auch für weitere Generationen schön sein kann.
Nach diesem Teil, stellen sich mir einige Fragen, die hoffentlich im nächsten Teil beantwortet werden und was mich dazu bringen wird, den zweiten Teil genauso zu verschlingen wie den ersten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 27.10.2017

Ein unerwartet tiefgründiger Fantasyroman

Gesamteindruck:
Bei diesem Buch war es die Mischung aus Cover und Klappentext, die mich in seinen Bann zog.
Das wallende rote Kleid, dessen Bedeutung sich beim Lesen erschließt, und die junge blonde Frau, ... …mehr

Gesamteindruck:
Bei diesem Buch war es die Mischung aus Cover und Klappentext, die mich in seinen Bann zog.
Das wallende rote Kleid, dessen Bedeutung sich beim Lesen erschließt, und die junge blonde Frau, die wirkt, als würde sie für ein Magazin posieren - irgendwie romantisch. Die doch sehr gesellschaftskritische Geschichte, die sich in Wahrheit dahinter verbirgt, ist aber lange nicht so harmonisch und verträumt, wie der erste Eindruck vermittelt. Im Nachhinein denke ich, es ist eher, dass sie fällt ... Ich bin mit anderen Erwartungen an die Erzählung herangegangen, wurde aber dennoch nicht enttäuscht, aber eins nach dem anderen.
Man wird langsam (auch wenn die erste Szene recht rasant ist und sich mir im Kontext noch nicht ganz erschließt) an das eigentliche Thema herangeführt. Der Schreibstil ist sehr angenehm, wenn auch nicht überaus anspruchsvoll, dennoch leicht und flüssig zu lesen. Die Figuren werden, ebenso wie die Szenarien, sehr gut beschreiben, sodass man sich recht einfach in die Handlung einfühlen kann und direkt Bilder vor Augen hat. Isabell May entführt uns in eine Fantasiewelt, in der, dank einer Seuche, nur noch einige Frauen in der Lage sind, Kinder zu bekommen – die sogenannten Ausersehenen. Fantasy-Roman? Für mich eher Horror-Szenario! (Keine Angst, ich mag das Buch) Stellt euch vor, ihr seid privilegiert, der Nation Kinder zu schenken. Ihr genießt ein Leben im Luxus, behütet und bewacht, bis ihr 16 werdet. Dann geht es los. Ihr bekommt Männer zugewiesen, mit denen ihr Kinder macht, sie austragt, euch kurz regeneriert und dann weiter geht’s … Ziemlich erschreckend (oder?), auch für Protagonistin Skadi, die den Gedanken auf einmal gar nicht mehr so reizend findet und eine spektakuläre Flucht wagt. Sie begibt sich auf ein unglaubliches Abenteuer, das voller Gefahren aber auch Wunder ist, lernt neue Freunde kennen, entdeckt wahre Gefühle und einige teils gefährliche Geheimnisse. Man erlebt, wie sich Skadi entwickelt, wie sich die Handlung von Seite zu Seite steigert. Auch wenn das Gesamtbild relativ rund ist, so bleiben doch einige Fragen offen, die mit Sicherheit (hoffentlich!) im zweiten Teil erklärt werden, auf den ich mich jetzt schon sehr freue.

Mein Fazit:
Sehr viel Magie, Gefühl und Fantasie, allerdings auch ein extrem gesellschaftskritisches Szenario, das mich wirklich sehr lange beschäftigt hat. Ich mag Geschichten, in denen ernste Fragen und Gedanken verwoben sind und Isabell May hat das in diesem Fantasy-Roman wirklich gut umgesetzt.
Zugegeben, ich hatte anfangs etwas anderes erwartet, ein wenig seichtere Unterhaltung, doch dieses Buch birgt ein sehr großes ethisches Diskussions-Spektrum.
Ich habe Lust auf mehr, will wissen, wie es mit den Freunden und der Königin weitergeht. Und natürlich bin neugierig, wie sich am Ende die einzelnen Handlungsfäden verknüpfen werden und ob es ein Happy End geben wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 28.09.2017

„The Chosen One - Die Ausersehene“ von Isabell May

Eckdaten
eBook
198 Seiten
Band 1
be (Bastei Entertainment) Verlag
2017
ISBN: 978-3-7325-4655-8

Cover
Das Cover finde ich schön. Es sagt einem aber erst mehr, wenn man die Geschichte gelesen hat. Dann ... …mehr

Eckdaten
eBook
198 Seiten
Band 1
be (Bastei Entertainment) Verlag
2017
ISBN: 978-3-7325-4655-8

Cover
Das Cover finde ich schön. Es sagt einem aber erst mehr, wenn man die Geschichte gelesen hat. Dann ergibt das Ganze auch einen Sinn. Finde ich also sehr passend.

Inhalt
Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.
Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihn und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte…

Autorin
Isabell May, geboren 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, bevor sie sich 2014 als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in der Nähe von Aachen, wo sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Fantasy- und Liebesromanen widmet.

Meinung
Wow, also die Geschichte hatte es echt in sich. Sehr schön! Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band zu lesen, aber das wird wahrscheinlich noch etwas dauern…
Beim Namen der Protagonistin musste ich sofort an die nordische Göttin denken. War das Zufall? Naja, auf jeden Fall lernen wir durch Skadi die Welt der Ausersehenen kennen und dass ihr das Leben nicht wirklich gefällt. Würde mir auch nicht gefallen, so als Brutmaschine für das Reich ausgenutzt zu werden. Die Ausersehenen dürfen ja kaum an die frische Luft und sind immer nur im Turm. Sie leben zwar im Luxus, aber es ist ein goldener Käfig. Und wenn man gegen die Regeln verstößt, wird man als Ausgestoßene abgestempelt und lebt als Außenseiterin am Rande der Gesellschaft. In so einer Gesellschaft möchte ich auf keinen Fall leben.
Gleich zu Beginn springen wir direkt in eine Handlung hinein, die für mich erst später einen Sinn ergeben hat. Anfangs habe ich die ganze Zeit nicht verstanden, was mir diese Szene mitteilen möchte.
Erst als Skadi ausreist, wird es richtig spannend und interessant. Wir erfahren mehr über die Magie und die Geschichte, wie es zu diesem System kam. Natürlich werden die Gefährten rund um Skadi gegen das Böse, in Form der Regentin, kämpfen, aber dazu wird es erst im nächsten Band kommen. Ich muss mich also gedulden…
Skadi erfährt auch, was Liebe wirklich ist und erlebt ihre ersten Liebeserfahrungen, positive wie auch negative.
Eine wirklich tolle Geschichte, die spannend ist und sich leicht lesen lässt. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sonjalein1985 Sonjalein1985

Veröffentlicht am 27.09.2017

Flucht aus dem goldenen Käfig

Inhalt: Skadi ist eine Ausersehene. Sie lebt in einer schwer bewachten Burg, im Reichtum eines goldenen Käfigs, um Kinder zu gebären. Denn seit Jahren sind Frauen unfruchtbar und so gibt es nur sehr wenige ... …mehr

Inhalt: Skadi ist eine Ausersehene. Sie lebt in einer schwer bewachten Burg, im Reichtum eines goldenen Käfigs, um Kinder zu gebären. Denn seit Jahren sind Frauen unfruchtbar und so gibt es nur sehr wenige Mädchen, die Kinder in die Welt setzen können. Skadi jedoch flieht vor ihrer ersten Vereinigung und trifft in einer ihr fremden Welt bald auf den freundlichen Finn, mit dessen Hilfe sie lernt sich zurecht zu finden. Als sie sich ihm und seinen Freunden anschließt, begegnet sie nicht nur dem attraktiven Jaro, sondern kommt auch einem Geheimnis auf die Spur, mit dem sie nie gerechnet hätte.

Meinung: „The Chosen One- Die Ausersehene: Band 1“ ist der erste Band einer zweiteiligen Fantasy-Dystopie von Isabell May. Der Leser wird in eine mittelalterliche Welt geworfen, in der Burgen und Soldaten existieren. In dieser Welt lebt die 17-jährige Skadi. Sie ist sehr unschuldig und hat von der Welt keine Ahnung, was natürlich verständlich ist, da sie ihr ganzes Leben im Inneren der Burg verbracht hat. Sie wurde darauf vorbereitet fremden Männern Kinder zu schenken, um den Fortbestand der Menschheit zu sichern. Die Ausersehenen leben in Reichtum und in Sicherheit. Sie gelten als kostbares Gut. Allerdings wird schnell klar, dass sie eigentlich nicht mehr als Gebährmaschinen sind. Als Skadi dies klar wird, flieht sie in eine ihr unbekannte Welt. Skadi hat mir als Charakter gut gefallen. Sie hat zwar erstmal von nichts eine Ahnung, ist aber wissbegierig und klug. Ausserdem hat sie ein gutes Herz und ist freundlich zu allen.
Die beiden männlichen Hauptcharaktere haben mir ebenfalls gut gefallen. Da wäre natürlich erstmal der liebenswerte Finn, der Skadi ohne weiteres hilft. Er hat ein großes Herz und freundet sich mit dem entlaufenden Mädchen an. So jemanden muss man einfach gern haben.
Dann ist da noch Jaro, der unter Finns Freunden ist. Er ist attraktiv und geheimnisvoll. Er möchte immer alle beschützen und ich mochte vor allem, wie er Skadi und die anderen behandelt hat.
Die Geschichte ist spannend und entwickelt sich sehr schnell in eine magische Richtung. Die Charaktere müssen viele Abenteuer bestehen und als Gruppe zusammen wachsen. Sie kommen Geheimnissen auf die Spur und entdecken neue Aspekte, mit denen vor allem Skadi nicht gerechnet hätte.
Das Buch liest sich leicht und hat mich gut unterhalten. Ich bin nun gespannt wie es mit Skadi und ihren neuen Freunden weitergeht und freue mich auf den zweiten und damit abschließenden Band dieser Reihe.

Fazit: Gutes Fantasybuch mit Dystopieelementen, über eine junge Frau, die aus einem goldenen Käfig flieht und dann lernen muss ihren eigenen Weg zu gehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Isabell May

Isabell May - Autor
© Sylvia van Heek

Isabell May, geb. 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und einige Semester Journalismus und PR. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht schreibt: Schon als Kind hat sie begonnen, Kurzgeschichten und ganze Romane zu schreiben.Nach CLOSE TO YOU folgt nun ihr Fantasy-Debut bei ONE. Die Autorin lebt in der Nähe von Aachen.

Mehr erfahren
Alle Verlage