Hummelstich - Ein Mord kommt selten allein
 - Katharina Schendel - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Krimis
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0220-6
Ersterscheinung: 28.10.2020

Hummelstich - Ein Mord kommt selten allein

Provinzkrimi
Band 1 der Reihe "Bea von Maarstein ermittelt"

(20)

Die Ankunft der exzentrischen Bea von Maarstein im beschaulichen Örtchen Hummelstich stellt das Leben der Dorfbewohner gehörig auf den Kopf: Bea behauptet, ihre Freundin Henrietta sei keines natürlichen Todes gestorben. Als dann noch zwei Wirtsleute ermordet werden, ist es endgültig vorbei mit der Dorfidylle. Gemeinsam mit dem Halbtagspolizisten Sven Grüneis und ihrem Papagei Dr. Jekyll beginnt Bea zu ermitteln und gerät dabei selbst in größte Gefahr ...

Rezensionen aus der Lesejury (20)

Joju Joju

Veröffentlicht am 24.10.2020

Unterhaltsamer Krimi in vermeintlicher Dorfidylle

Bei dem Hörbuch "Hummelstich-Ein Mord kommt selten allein" von Katharina Schendel, gelesen von Gabriele Blum handelt es sich um Band 1 der Reihe "Bea von Maarstein ermittelt". Im kleinen beschaulichen ... …mehr

Bei dem Hörbuch "Hummelstich-Ein Mord kommt selten allein" von Katharina Schendel, gelesen von Gabriele Blum handelt es sich um Band 1 der Reihe "Bea von Maarstein ermittelt". Im kleinen beschaulichen Dorf Hummelstich, das irgendwo in Deutschland liegt und wo Mensch und Tier friedlich zusammen leben, soll die Beerdigung von Henrietta von Eichhorn stattfinden. Im Dorf laufen die Vorbereitungen für ein
sogenanntes Mops-Rennen auf Hochtouren.
Die Hummelstichler sind gerade in ihren Arbeiten für das Rennen vertieft,das eine Art Seifenkistenrennen aus unterschiedlichsten und selbstgebastelten Fahrzeugen ist, als sie unerwarteten Besuch bekommen. Plötzlich fährt ein buntbemalter Bus mit Überlänge in das Dorf und parkt vor dem Friedhof. Es handelt sich um Scarabea von Maarstein, auch Bea genannt, und ihren sprechenden Papageien Dr. Jekyll, die ihre fahrbare Bibliothek mitgebracht hat. Sie geht zur Trauergemeinde und dreht die Musik auf und lässt das Lied "Highway to hell" erklingen, während sie Sekt auf der Beerdigung ihrer besten Freundin Henrietta austeilt. Die Dorfgemeinde ist in ihrer Ruhe erschüttert. Als Bea im Haus von Henrietta verdächtige Verpackungen entdeckt und auch wertvolle Gegenstände vermeintlich nicht mehr auffindbar sind, kommt in ihr der Gedanke, auf dass ihre Freundin womöglich ermordet worden ist. Gemeinsam mit dem Dorfpolizisten Sven Grüneis, der Teilzeit arbeitet, da in Hummelstich nie ein Verbrechen passiert und der Vollblutbauer mit einem eigenen Bauernhof ist, gehen sie dem Mordfall nach und entdecken auch 2 weitere Morde. Nach und nach kommen sie den Geheimnissen der ach so sauberen Dorfbewohnern auf die Schliche. Jeder der Bewohner hat mehr oder weniger Skandalöses zu verbergen. Sei es eine Affäre oder sogar Erpressung. Jetzt ist die Frage: Welcher der Dorfbewohner hat die drei Morde begangen? Oder war es jemand von außerhalb?

Innerhalb des Buches werden die einzelnen Charaktere des Dorfes dargestellt. Von den beiden Wirtsleuten bis zu dem Apothekerehepaar oder Friseur und dem Pfarrer sowie den beiden Bestatterfamilien lernt man jeden Bewohner und auch seine Geheimnisse gut kennen. Da ich auch aus einem kleinen Dorf mit 2000 Einwohnern stamme, konnte ich mich direkt mit der vermeintlichen Dorfidylle identifizieren. Auch gibt es da das ein oder andere Geheimnis,das mehr oder weniger allen bekannt ist.
Die einzelnen Kapitel sind durchnummeriert und jede Zahl wurde im Kapitel aufgegriffen, wie zum Beispiel "Zwei schräge Vögel" oder "Ein Buch mit sieben Siegeln". Finde ich eine gute und lustige Idee. Die Überschriften sind passend zu den einzelnen Kapiteln. Die Stimme von Gabriele Blum ist sehr angenehm und hat immer eine ironisch lustige Tonlage. Das gefällt mir sehr gut! Ich habe ihr sehr gerne zugehört und konnte gut im Zug auf dem Weg zur Arbeit abschalten. Ein empfehlenswertes Hörbuch/Buch, das Lust auf die anderen Bänder macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schwaenchen Schwaenchen

Veröffentlicht am 21.10.2020

Schrullig, spannend, kurzweilig

Der Halbtagspolizist und die schrullige, exzentrische Bea – zusammen mit ihrem kauzigen Papagei Dr. Jekyll (in den ich mich ein bisschen verliebt habe) – haben alle Hände damit zu tun, einen ungewöhnlichen, ... …mehr

Der Halbtagspolizist und die schrullige, exzentrische Bea – zusammen mit ihrem kauzigen Papagei Dr. Jekyll (in den ich mich ein bisschen verliebt habe) – haben alle Hände damit zu tun, einen ungewöhnlichen, rästelhaften Mordfall aufzuklären. Denn Beas älteste Freundin, Henrietta von Eichhorn, ist wohl keinesfalls auf natürlichem Wege verstorben. Dabei lernen wir unglaublich originelle und skurrile Einwohner des Dorfes Hummelstich kennen. Jeder Charakter ist gut durchdacht und beschrieben, vom statistischen eineinhalben Säugling, über habgierige Bestatter bis zum Dorfpfarrer, dem seine Arbeit - ob der zu vielen Beerdigungen und zu wenigen Taufen - langsam das Gemüt zermürbt.

Katharina Schendel hat eine ganz großartige, kurzweilige Art zu schreiben und zu beschreiben. Sie begeistert durch so einzigartige, teilweise skurrile, schrullige Charaktere, dass man eine Menge beim Lesen, bzw. Hören hat. Ich bin ganz begeistert von der Erzählstimme Gabriele Blum. Sie ist sympathisch und bringt den Witz der Situationskomik sehr passend rüber. Die einzelnen Charaktere kann man sich direkt vorstellen und Hummelstich ist ein Ort, den ich sehr gerne besuchen würde. Auch wenn wir hier so einige Leichen im und über dem Keller finden.

Ein kurzweiliger Krimi zum Wohlfühlen. Laut, schrullig, lustig und ereignisreich. Fast gerät der rätselhafte Mordfall in den Hintergrund, da die Handlungen und die Charaktere so grandios beschrieben werden, dass man in die jeweilige Situation abtaucht.

Ich empfehle dieses Hörbuch von Herzen weiter. Ich habe einige Male wirklich gelacht, die meiste Zeit geschmunzelt und zwischendurch sogenannte AHA-Momente gehabt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anett Anett

Veröffentlicht am 20.10.2020

Genuss für die Ohren

„Ein Mord kommt selten allein“ von Katharina Schendel, gesprochen von Gabriele Blum ist der 1. Teil der Hummelstich-Serie, welchen ich als Hörbuch gehört habe.
Auf den ersten Blick scheint in dem Örtchen ... …mehr

„Ein Mord kommt selten allein“ von Katharina Schendel, gesprochen von Gabriele Blum ist der 1. Teil der Hummelstich-Serie, welchen ich als Hörbuch gehört habe.
Auf den ersten Blick scheint in dem Örtchen Hummelstich die Welt in Ordnung zu sein. Aber dann stirbt Henrietta und ihre Freundin Bea von Maarstein taucht wie ein bunter Vogel mit einem bunten Vogel, dem Papagei Dr. Jekyll, auf der Beerdigung auf und bringt den Trott im Dorf durcheinander. Sie behauptet, Henrietta wurde umgebracht. Als es zwei weitere Morde gibt, gerät alles aus den Fugen.
Nun bekommt auch der Halbtagspolizist Sven Grüneis etwas zu tun. Der kümmert sich ansonsten mehr um seinen Hof und seine Tiere und träumt von einer Frau, die ihr Leben mit ihm teilt. Zum Glück steht ihm Bea tatkräftig zur Seite. Die ist sehr aufgeweckt, intelligent, weiß immer Rat und wird eine gute Freundin für Sven, der sie sehr bewundert. Gemeinsam können sie den Fall lösen und Sven kann endlich unter Beweis stellen, dass er ein guter Polizist ist und noch besser werden kann. Die beiden sind mir sehr sympathisch geworden.
Die Charaktere und auch die Örtlichkeiten sind sehr gut beschrieben und alles konnte ich mir bildhaft vorstellen. Ganz süß fand ich Fiona mit ihren vielen Babys und Trudi.

Das war eine sehr schöne, spannende, auch amüsante Geschichte, die super geschrieben und gesprochen wurde. Das Hören dieses Buches hat mir großen Spaß gemacht.
Gabriele Blum als Sprecherin hat mir auch sehr gut gefallen. Toll hat sie Dr. Jekyll gesprochen. Da musste ich richtig lachen bzw. habe auch mit ihm gelitten, als es ihm nicht gut ging.

Das Hörbuch hat mir wunderbar gefallen und ich werde der Serie treu bleiben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Koriander Koriander

Veröffentlicht am 20.10.2020

Ein witziger, turbulenter und lebendiger Krimi, dem es auch an Spannung nicht mangelt!

Bea von Maarstein ist eine aufgeschlossene, selbstbewusste und vor allem ungewöhnliche Frau. Als sie mit ihrem Bücherbus in Hummelstich auftaucht, gerät der Dorffrieden schnell ins Wanken. Denn schon bei ... …mehr

Bea von Maarstein ist eine aufgeschlossene, selbstbewusste und vor allem ungewöhnliche Frau. Als sie mit ihrem Bücherbus in Hummelstich auftaucht, gerät der Dorffrieden schnell ins Wanken. Denn schon bei der Beerdigung ihrer alten Freundin Hetty kommen bei Bea Zweifel an deren plötzlichem Tod auf. Und schon steckt sie ihre Nase in Dinge, die eine ungeahnte Dynamik entwickeln – und auch für Bea geradezu lebensbedrohlich werden…
Ein ganz und gar herrlich unterhaltsamer, humorvoller und spannender Krimi, der vor farbenfrohen Protagonisten nur so strotzt! Katharina Schendel beschreibt ein Dorf, wie es märchenhafter nicht sein kann! Die Menschen sind so fantastisch gezeichnet, etwas skurril, auch schrullig, aber sehr liebenswert – man kommt aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus!
Ihre Sprache ist außergewöhnlich: farbenfroh, detailreich, blumig, mitreißend, einfallsreich, witzig, beinahe poetisch – da entsteht großes Kopfkino! Und dieses wird von Gabriele Blum erstklassig umgesetzt. Sie haucht den Menschen Leben ein und hat wirklich jede Situation perfekt im Griff. Gabriele Blum kann alles, von schnippisch bis geheimnisvoll, sarkastisch bis liebenswert, lärmend bis gelassen – jede Tonlage ist ihr bewundernswert vertraut.
Wer sich gerne witzig, einfallsreich und auch spannend unterhalten lässt, ein bisschen skurril, außergewöhnlich und sehr liebenswert, dem sei dieses Hörbuch wärmstens empfohlen! Ich habe es sehr genossen und freue mich auf weitere Folgen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dw03 dw03

Veröffentlicht am 25.01.2021

Gelungener Start in eine neue Serie

Kurzweiliges Krimivergüngen mit schrägen Charakteren, guter Lesestoff für einen gemütlichen Sonntagmorgen.
Gerne mehr.
Man darf natürlich kein literarisches Meisterwerk erwarten, aber für Freunde guter ... …mehr

Kurzweiliges Krimivergüngen mit schrägen Charakteren, guter Lesestoff für einen gemütlichen Sonntagmorgen.
Gerne mehr.
Man darf natürlich kein literarisches Meisterwerk erwarten, aber für Freunde guter und kurzweiliger Unterhaltung bestens geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Katharina Schendel

Katharina Schendel - Autor
© Katharina Schendel

Katharina Schendel wurde an der Küste geboren, hat fränkische Vorfahren und mag alles, was schief ist. Nach ihrer Schulzeit verbrachte sie mehrere Jahre in Metropolen wie Tokio und London. Heute lebt sie mit ihrer Familie in einer thüringischen Kleinstadt und geht mit Leidenschaft dem Schreiben von Kriminalromanen nach.

Mehr erfahren
Alle Verlage