Mydworth - Mord beim Maskenball
 - Neil Richards - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Krimis
150 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0157-5
Ersterscheinung: 27.04.2020

Mydworth - Mord beim Maskenball

Ein Fall für Lord und Lady Mortimer

(7)

Lady Lavinias jährlicher Maskenball auf Mydworth Manor ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen. Aber als einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden wird, ist die Party schlagartig vorbei. Zunächst sieht es aus wie ein Herzinfarkt. Aber Harry und Kat vermuten, dass der Tote mit der Maske tatsächlich das Opfer eines cleveren Mörders geworden ist, und beginnen zu ermitteln ...

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Shanna1512 Shanna1512

Veröffentlicht am 15.07.2020

Wen verbirgt die Maske

Aus dem Klappentext

Lady Lavinias jährlicher Maskenball auf Mydworth Manor ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen. Aber als einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden ... …mehr

Aus dem Klappentext

Lady Lavinias jährlicher Maskenball auf Mydworth Manor ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen. Aber als einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden wird, ist die Party schlagartig vorbei. Zunächst sieht es aus wie ein Herzinfarkt. Aber Harry und Kat vermuten, dass der Tote mit der Maske tatsächlich das Opfer eines cleveren Mörders geworden ist, und beginnen zu ermitteln ...

Bei dem Band handelt es sich um den 4. Band rund um das sympathische Ehepaar Mortimer.

Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und mit gefüllt.

Man muss nicht zwangsläufig die anderen gelesen haben, um der Handlung folgen zu können.
Allerdings verpasst man eine schöne Krimiserie, die Spaß macht, sie zu lesen.
Der Schreibstil isr flüssig, man ist sofort in der Geschichte und durchlebt zusammen mit Kat und Harry einen spannenden Kriminalfall.
Die bildliche Beschreibung führt den Lesern in das England der 20.iger Jahre des letzten Jahrhunderts und in das Leben des Landadels.
Ein Buch, dass auch mal und den Alltag vergessen lässt. Zusammen mit einer guten Tasse Tee, eine kleine Auszeit.
Sicher nicht literarisch die erste Liga, aber auf jeden Fall unterhaltsam und es macht Spaß, das Buch zu lesen.

Schön fand ich, dass immer wieder der schwarze, englische Humor durchblitzt.
Gerne möchte ich noch mehr Zeit mit dem adligen Paar verbringen und freue mich schon auf den nächsten Fall mit LORD UND LADY MORTIMER.
Von mir 5 Sterne für die schönen Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JeanetteBuechereule JeanetteBuechereule

Veröffentlicht am 24.06.2020

Unterhaltsamer Kurzkrimi

Harry und Kat gehen auf Lady Lavinias weithin bekannten Maskenball. Was zunächst wie ein harmloses Vergnügen aussieht, entpuppt sich schon bald als Kriminalfall: Einer der Gäste liegt tot am Ufer des Sees ... …mehr

Harry und Kat gehen auf Lady Lavinias weithin bekannten Maskenball. Was zunächst wie ein harmloses Vergnügen aussieht, entpuppt sich schon bald als Kriminalfall: Einer der Gäste liegt tot am Ufer des Sees im Garten. Natürlich nehmen die beiden Amateurdetektive sogleich die Ermittlungen auf ...

"Mord beim Maskenball" ist der vierte Fall für Harry und Kat Mortimer. Die Vorgängerbände muss man nicht zwingend gelesen haben, denn die Fälle sind in sich abgeschlossen.

Wie von der Reihe gewöhnt, habe ich mich auch in diesem Buch sofort ins England der 1920er-Jahre versetzt gefühlt. Durch die geringe Seitenzahl bliebt natürlich nicht viel Platz für die Ermittlungen. Trotzdem fand ich den Fall ausreichend verwickelt, um ihn nicht sofort zu durchschauen und habe nichts vermisst. Dafür eignet sich dieser Kurzkrimi gut für zwischendurch, zum Beispiel als E-Book für kürzere Zugfahrten.

Einen Kritikpunkt habe ich, der mir bisher in jedem Band aufgefallen ist und mich zunehmend stört: Harry und Kat sind mir einfach zu perfekt. Deshalb wirken sie unecht und ich kann mich nicht wirklich mit ihnen identifizieren. Ich denke, es würde der Serie guttun, wenn die beiden gelegentlich mal an ihre Grenzen stoßen würden, sich Hilfe holen müssten usw.

Fazit: Alles in allem ein unterhaltsamer Kurzkrimi, vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KN-Quietscheentchen KN-Quietscheentchen

Veröffentlicht am 23.06.2020

Wer verbirgt sich hinter der Maske?

Unter dem Motto "Nacht in Venedig" lädt Lavinia, Tante von Sir Harry Mortimer, zu ihrem berühmten Maskenball ins Mydworth Manor ein. Neben den 100 geladenen Gästen, die einen mit Rang und Namen wie der ... …mehr

Unter dem Motto "Nacht in Venedig" lädt Lavinia, Tante von Sir Harry Mortimer, zu ihrem berühmten Maskenball ins Mydworth Manor ein. Neben den 100 geladenen Gästen, die einen mit Rang und Namen wie der Abgeordnete Cyril Palmer mit seinem Sekretär Wilfred Carmody, befinden sich auch Personen aus dem Showbiz, die eher für ihren zweifelhaften Ruf berühmt sind. So zum Beispiel der Stummfilmschauspieler Nick Sawyer mit seiner Frau Celine oder der Zeitungsherausgeber Horatio Forsyth mit dem Klatschkolumnisten Quiller. Harry und Kat Mortimer hatten sich auf einen ruhigen geselligen Abend mit leckerem Essen, kühlen Drinks und viele Stunden auf der Tanzfläche gefreut. Doch dann wird plötzlich unten am See eine Leiche gefunden - alles sieht danach aus, als wenn der alte Carmody eines natürlichen Todes gestorben wäre. Nur schon nach einem kurzen Besuch des Dorfarztes Dr. Bedell wird klar - hier hat es jemand auf die Person abgesehen. Wer der Gäste hatte vor, einen Mord zu begehen? War er von langer Hand geplant oder handelt es sich bei dem Toten um ein Zufallsopfer? Diese und weitere Fragen versuchen das Ehepaar Mortimer auf den Grund zu gehen.

Bei "Mydworth - Mord beim Maskenball" handelt es sich um den 4.Fall für Lord und Lady Mortimer. Ein sehr junges, sympathisches Ehepaar, welches unterschiedlicher nicht sein kann - die toughe, intelligente und abenteuerlustige Kat kommt aus der Bronx in New York, ihr Ehemann Harry aus einem adligen Elternhaus mit königlicher Anstellung. Gemeinsam versuchen sie den Mordfall im Mydworth Manor aufzuklären und haben da auch schon den ein oder anderen Trick auf Lager, um an Geheimnisse zu gelangen. Mit knapp 150 Seiten ist dieser Krimi schnell zu lesen - die englische Kulisse der 20er Jahre lädt den Leser in eine andere Zeit an - aber man fühlt sich sofort wohl. Dies war mein erster Krimi des Ermittlerduos - durch den abgeschlossenen Fall macht es aber nichts aus, dass ich mit dem 4.Band begonnen habe - viel über die Vergangenheit erfährt man schon auf den ersten paar Seiten. Für mich ein netter Krimi zum Miträtseln, wer der Mörder sein könnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lerchie Lerchie

Veröffentlicht am 21.06.2020

Spannend und amüsant

Ein gesellschaftlicher Höhepunkt ist der jährliche Maskenball auf Mydworth Manor. Doch dann wird einer der Gäste am See tot aufgefunden, man vermutet Herzinfarkt. Die Party ist vorbei. Es sieht zunächst ... …mehr

Ein gesellschaftlicher Höhepunkt ist der jährliche Maskenball auf Mydworth Manor. Doch dann wird einer der Gäste am See tot aufgefunden, man vermutet Herzinfarkt. Die Party ist vorbei. Es sieht zunächst wirklich nach Herzinfarkt aus. Doch Harry und Kat vermuten anderes, sie denken dass es Mord war. Der Mörder muss sehr clever vorgegangen sein.

Meine Meinung,
Wieder sehrt es aus wie ein Unfall. Und wieder vermuten Harry und Kat Mortimer, dass es Mord war. Wie die Vorgänger ist auch diese Geschichte, in die ich gut eingestiegen bin, von Anfang an spannend. Sie ist auch unkompliziert geschrieben, birgt keine Unklarheiten im Text. Die Dialoge der Hauptprotagonisten Harry und Kat sind erfrischend, so dass ich auch um ein amüsiertes Lächeln nicht herumkam. Es hat mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, habe es regelrecht verschlungen. Ich habe es genossen, es zu lesen und es hat mich sehr gut unterhalten. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band und freue mich darauf. Von mir daher eine Leeempfehlung sowie volle Bewertungszahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 07.06.2020

Was passiert mit neugierigen Katzen?

Mydworth- Mord beim Maskenball von Matthew Costello, Neil Richards
zur Geschichte:
Lady Lavinias jährlicher Maskenball auf Mydworth Manor ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen. ... …mehr

Mydworth- Mord beim Maskenball von Matthew Costello, Neil Richards
zur Geschichte:
Lady Lavinias jährlicher Maskenball auf Mydworth Manor ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in dem kleinen Städtchen. Aber als einer der Gäste am See des Anwesens tot aufgefunden wird, ist die Party schlagartig vorbei. Zunächst sieht es aus wie ein Herzinfarkt. Aber Harry und Kat vermuten, dass der Tote mit der Maske tatsächlich das Opfer eines cleveren Mörders geworden ist, und beginnen zu ermitteln ...
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Kriminalroman, der mich ins England der 20er Jahre versetzte..
Die Charaktere von Kat und Harry sind mir von Anfang an sympathisch. Harry und Kat Mortimer wohnen in Dower House.
Kat ist humorvoll, ideenreich, lässt sich nicht abwimmeln. Sie hat für die amerikanische Regierung gearbeitet.
Harry ist der ruhige Pol, unterstützt aber seine Frau bei der Detektivarbeit. Gemeinsam ermitteln sie und auch hier ist nicht alles so, wie es auf den 1. Blick scheint.
Gemeinsam ermitteln sie auf ihre Art und ergänzen sich so gegenseitig.
Aber was passierte auf dem venezianischen Maskenball von Tante Lavinia auf Mydworth Manor?
Ein Herzinfarkt oder Mord? Kommt mit und ermittelt mit den beiden Mortimers. Gekonnt fragen sie Gäste aus und durchsuchen verdächtige Zimmer. Sie kommen der Wahrheit auf die Spur...

Für mich ein toller Kriminalroman, bei dem es sicher noch viele Fälle für Kat und Harry zum Lösen gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage