Taxi, Tod und Teufel - Fährfahrt in den Tod
 - Lena Karmann - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Krimis
189 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0163-6
Ersterscheinung: 28.01.2020

Taxi, Tod und Teufel - Fährfahrt in den Tod

(7)

Folge 1: Es ist kalt und neblig in Paalinghus, als die Taxifahrerin Sarah Teufel frühmorgens am Schiffsanleger auf die Fähre aus Baltrum wartet. Doch der Fahrgast, den sie in Empfang nehmen will, ist tot! Zunächst sieht alles nach Herzversagen aus – aber Sarahs aufmerksamem Auge entgeht nicht, dass es ein paar Ungereimtheiten gibt. Warum wären sonst sein Koffer und sein Handy verschwunden, die er beide noch hatte, als er die Fähre betrat? Mit ihrer besten Freundin Britta und ihrem Ex-Mann James macht Sarah sich auf die Suche nach dem Mörder – und gerät selbst in tödliche Gefahr!

Rezensionen aus der Lesejury (7)

MissDaisy MissDaisy

Veröffentlicht am 06.06.2020

Der Wackel-Elvis, die innere Stimme, die Ex-Schulfreundin, der Ex-Mann und die Teufel

Sarah Teufel lebt noch immer mit ihrem Ex-Mann in der alten Mühle in Palinghuus und fährt das Yellow Cab. Früh am Morgen soll sie einen Gast von der Fähre abholen, doch dieser ist auf der Überfahrt gestorben. ... …mehr

Sarah Teufel lebt noch immer mit ihrem Ex-Mann in der alten Mühle in Palinghuus und fährt das Yellow Cab. Früh am Morgen soll sie einen Gast von der Fähre abholen, doch dieser ist auf der Überfahrt gestorben. Wie kann das nur sein? Der alte Dorfarzt, schwerhörig und halb blind, hält auf dem Totenschein Herzversagen fest. Doch Sarah und der Fährmann glauben nicht so recht daran, zumal sowohl Handy als auch Koffer des Fahrgastes fehlen. Als sich dann auch noch herausstellt, dass er wohl mit falschem Namen unterwegs war, ist kein Halten mehr. Sarah und der Fährmann ermitteln auf eigene Faust und Sarahs Ex-Mann James und ihre Schulfreundin Britta unterstützen sie dabei …

In Palinghuus gibt es keine Polizeistation mehr und bis mal jemand von der nächsten Station anrückt, ist der Markt verlaufen. So bleibt Sarah ja schon fast nichts anderes übrig, als mit den Ermittlungen zu starten, bevor die Täter fliehen können und nie gefunden werden. Witzig und natürlich alles andere als realistisch, aber dieser Krimi soll ja auch unterhalten und kein Abbild des wahren Lebens sein. Die Ermittlungen dieser liebenswerten Taxifahrerin sind erfrischend und nicht so schrecklich staubig, wie in den meisten „ernstzunehmenden“ Krimis inzwischen Usus.

Stellenweise kam mir die Story nicht schnell genug vom Fleck. Schon der Anfang zog sich ein bisschen arg hin, auch wenn man viel von Sarah und den Palinghuusenern erfahren hat. Hier und da gibt es mir auch ein paar zu auffällige Zufälle, aber bei einem Cosy Crime lässt sich das mit ein bisschen Wohlwollen weglächeln. Der Charme der einzelnen Figuren ist umwerfend. Selbst die größte Nervensäge ist ein Original und sogar glaubwürdig gelungen. Alle haben das eine oder andere kleine oder große Geheimnis und alle zusammen sind eine Gemeinde, in der man gerne wohnen würde.

Elena Willms liest das Hörbuch sehr gekonnt ein. Sie übertreibt nicht so stark, wenn sie Männer spricht, wie es Männer gern machen, wenn sie Frauen sprechen. Auch bringt sie den Dialekt sehr gut rüber, ohne dass man nichts mehr verstehen würde.

Vom Wackel-Elvis mit seinen Weissagungen hätte ich gern noch mehr gehört. Die Idee ist so charmant! Der Reihenauftakt ist gut gelungen. Ich gebe sehr gerne vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EllasWorlfofbooks EllasWorlfofbooks

Veröffentlicht am 01.06.2020

Sehr unterhaltsam

In „Taxi Tod & Teufel – Fährfahrt in den den Tod“ begleiten wir Sarah Teufel und einige andere Bewohner von Paalinghus. Das Hörbuch des Nordseekrimis ist eine ungekürzte Version und bietet ca. 5 Stunden ... …mehr

In „Taxi Tod & Teufel – Fährfahrt in den den Tod“ begleiten wir Sarah Teufel und einige andere Bewohner von Paalinghus. Das Hörbuch des Nordseekrimis ist eine ungekürzte Version und bietet ca. 5 Stunden puren Hörspaß.
Klappentext:
Paalinghus in Ostfriesland: Zwischen weitem Land und Wattenmeer lebt Sarah Teufel mit ihrem amerikanischen Ex-Mann James in einer Windmühle. Gemeinsam betreiben sie das einzige Taxiunternehmen weit und breit - mit einem Original New Yorker Yellow Cab! Bei ihren Fahrten bekommt Sarah so einiges mit. Und da die nächste Polizeistation weit weg ist, ist doch klar, dass Sarah selbst nachforscht, wenn etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Denn hier im hohen Norden wird nicht gesabbelt, sondern ermittelt!
Es ist kalt und neblig in Paalinghus, als die Taxifahrerin Sarah Teufel frühmorgens am Schiffsanleger auf die Fähre aus Baltrum wartet. Doch der Fahrgast, den sie in Empfang nehmen will, ist tot! Zunächst sieht alles nach Herzversagen aus - aber Sarahs aufmerksamem Auge entgeht nicht, dass es ein paar Ungereimtheiten gibt. Warum wären sonst sein Koffer und sein Handy verschwunden, die er beide noch hatte, als er die Fähre betrat? Mit ihrer besten Freundin Britta und ihrem Ex-Mann James macht Sarah sich auf die Suche nach dem Mörder - und gerät selbst in tödliche Gefahr!
Grundsätzlich lese ich Krimis nicht so oft und habe daher wenig Vergleichsmöglichkeiten, aber dieser Krimi hat mich sehr gut unterhalten. Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Das Opfer wird nach der Überfahrt tot aufgefunden und man hat an sich keinerlei Anhaltspunkte wer der Täter sein könnte und wie das ganze passiert ist. Die Protagonistin Sarah beginnt ihre Ermittlung zusammen mit dem Fährmann, nachdem die beiden festgestellt haben, dass der Tote weder Koffer noch Handy bei sich hat. Ich habe mich zunächst gefragt, wieso Sarah zu Beginn der Ermittlung nie den Fährmann verdächtigt hat. Wie sich aber dann herausstellte, war Sarah´s Bauchgefühl richtig, denn der Täter war jemand ganz anderes. Ich konnte den Ermittlungen leider nicht 100% folgen und hatte am Ende dann auch keine Spur und habe mich einfach überraschen lassen, wer der Täter ist. Ich denke das Gerne liegt mir einfach nicht so, dennoch war die Geschichte rund um Sarah und Paalinghus sehr schön gestaltet und ich werde mir auf jeden Fall die weiteren Bände zu Gemüte führen.
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Neben Humor und Witz baut die Autorin auch den ostfriesischen Dialekt ein, was dem Buch das Gewisse etwas verlieh und ich mich gefühlt habe, als würde ich gerade Urlaub im Norden machen. Durch die Art der Perspektive war ich leider beim Hören etwas genervt von der ständigen Nennung der Namen. Ich weiß nicht wie oft der Name Sarah fiel, dennoch war mir das etwas zu eintönig und die Abwechslung hat gefehlt. Zwar wird Sarah auch oft Frau Teufel genannt, aber gefühlt wurde die Namen einfach zu oft wiederholt. Sarah als Protagonistin war mir aber sehr sympathisch. Sie hatte Ecken und Kanten. Zum Beispiel hat sie des Öfteren mit der Stimme in ihrem Kopf gesprochen, was ich ziemlich amüsant fand. Ansonsten ist sie ziemlich auf zack und hat oft den richtigen Riecher. Die Charaktere in diesem Buch sind sehr authentisch.
Fazit: Sehr humorvoller und atmosphärischer Küstenkrimi, der vor allem durch seine authentischen Charaktere viele Pluspunkte bei mir sammeln konnte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Minigini Minigini

Veröffentlicht am 20.05.2020

Gelungener erster Band einer Küstenkrimiserie

Gemeinsam mit ihrem Exmann und zwei Freunden versucht die Taxifahrerin Sarah Teufel herauszufinden, wer der Tote auf der Fähre ist und warum er sterben musste.

Fährfart in den Tod ist ein unblutiger, ... …mehr

Gemeinsam mit ihrem Exmann und zwei Freunden versucht die Taxifahrerin Sarah Teufel herauszufinden, wer der Tote auf der Fähre ist und warum er sterben musste.

Fährfart in den Tod ist ein unblutiger, kurzweiliger Küstenkrimi, aber trotzdem nicht langweilig. Die Charaktere sind sympatisch und gut beschrieben - ich freue mich schon auf ein "Wiedersehen" im zweiten Band. Die Geschichte selbst ist leicht und flüssig zu lesen und durch den Einblick in Sarahs Privatleben ist man auch neugierig, wie es mit ihr und den anderen weiter gehen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Floh Floh

Veröffentlicht am 18.03.2020

Friesenkrimi auf einem neuen Level.

Küstenkrimis mit Humor, Spannung, Atmosphäre und jeder Menge Situationskomik, dazu noch eine Brise Friesland und Lokalkolorit. Das ist es, was es zum Abschalten und Ausspannen braucht. Die Autorin Lena ... …mehr

Küstenkrimis mit Humor, Spannung, Atmosphäre und jeder Menge Situationskomik, dazu noch eine Brise Friesland und Lokalkolorit. Das ist es, was es zum Abschalten und Ausspannen braucht. Die Autorin Lena Karmann hat mit ihrem Auftakt zur neuen Krimi Reihe das Genre auf ein ganz individuelles Level gehoben. In Taxi, Tod und Teufel – Fährfahrt in den Tod, Folge 01 begeben wir uns in der Hörbuchausgabe, gelesen von Sprecherin Elena Wilms auf eine interessante Ermittlung, bei der der Titel eine ganz besondere Bedeutung bekommt. Krimis, die mit Witz und Spannung Suchtpotential erzeugen sind die ideale Basis für eine mehrteilige Reihe. So überzeugt auch dieser Auftakt, der erste Fall als Ermittlerteam, des sonderbaren Taxiunternehmerpaares James und Sarah. Mit fesselnder Spannung, grandiosen Ermittlungen, zwielichtigen Gestalten und ostfriesischen Schauplätzen. In der ungekürzten Hörbuchlesung zum gleichnamigen Kriminalroman „Taxi, Tod und Teufel – Fährfahrt in den Tod“, wird dieser Krimi durch die angenehme und facettenreiche Stimme von Elena Wilms zum reinsten und authentischstem Hörspaß.
Erschienen im Luebbe Audio Verlag

Zum Hörbuch / Beschreibung (Text von der Verlagshomepage übernommen):
„Paalinghus in Ostfriesland: Zwischen weitem Land und Wattenmeer lebt Sarah Teufel mit ihrem amerikanischen Ex-Mann James in einer Windmühle. Gemeinsam betreiben sie das einzige Taxiunternehmen weit und breit – mit einem Original New Yorker Yellow Cab! Bei ihren Fahrten bekommt Sarah so einiges mit. Und da die nächste Polizeistation weit weg ist, ist doch klar, dass Sarah selbst nachforscht, wenn etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Denn hier im hohen Norden wird nicht gesabbelt, sondern ermittelt!

Folge 1:
Es ist kalt und neblig in Paalinghus, als die Taxifahrerin Sarah Teufel frühmorgens am Schiffsanleger auf die Fähre aus Baltrum wartet. Doch der Fahrgast, den sie in Empfang nehmen will, ist tot! Zunächst sieht alles nach Herzversagen aus – aber Sarahs aufmerksamem Auge entgeht nicht, dass es ein paar Ungereimtheiten gibt. Warum wären sonst sein Koffer und sein Handy verschwunden, die er beide noch hatte, als er die Fähre betrat? Mit ihrer besten Freundin Britta und ihrem Ex-Mann James macht Sarah sich auf die Suche nach dem Mörder – und gerät selbst in tödliche Gefahr!“

Dauer: 303 Minuten
Art: ungekürzte Lesung in 121 Tracks als Download
Genre: Krimi zum 1. Fall des gleichnamigen Romans

Cover / Umsetzung:
Das Cover hat Wiedererkennungswert, und bietet einen guten Vorgeschmack auf die zu erwartende Story. Zudem finden sich Elemente aus den Ermittlungen und dem Leben im Dorf wieder. Das Cover zum Hörbuchdownload zeigt sich im selben Gewand wie der gleichnamige Kriminalroman. Viele aus der Handlung bekannte Szenen und Dinge erkennt man auf dem ansprechenden Cover wieder. Eine gelungene Inspiration zum Inhalt des neuen und spannenden Auftakts einer neuen Reihe. Die Kapitellängen und die Strukturierung finde ich sehr gut gelungen. Da kann man auch gerne mal den Stopp-Knopf drücken, und jederzeit seinen passenden Track wiederfinden.

Zum Schreibstil der Autorin und zum Lesestil der Sprecherin:
Lena Karmann hat sich in das Genre Kriminalroman gewagt und bietet mit ihrem Auftakt zu einer skurilen und humorvollen neuen Krimireihe wunderbaren Stoff zum Ermitteln, Rätseln, Schmunzeln, Verzweifeln, Lachen und zum Hände über den Kopf zusammenschlagen. Herrlich. Sehr viel friesischen Lokalcharakter, Charme und Plattitüden. Autorin Karmann würzt ihre spektakulären Krimis mit viel regionalem Touch und einer ganz besonders sympathischen Portion Humor und Ironie. Die Schriftstellerin hat ein Händchen für sympathische und auch sonderbare Charaktere, unseren Sarah und James gewinnt man schnell lieb und wird sich ihnen beiden und dem Dorf gern an die Seite der Ermittlungen stellen. Viele kleine Details geben Regionalbezug und schaffen Harmonie und eine spannende Welt zwischen bestialischen Taten und wunderschöner Idylle. Karmann besitzt für ihre Krimis bemerkenswerte Ideen für eine hochspannende und verworrene Handlung, die den Leser und Hörer mitreißen wird. Mit ihrer humorigen und spannungsintensiven Art und ihrem facettenreichen Wortschatz bietet sie den Lesern ihrer Krimis ein breites Spektrum an Platz für eigene Mutmaßungen, Spekulationen und Tiefe in der Handlung und die Fortsetzungen hoffen. Ihre weitreichenden Ideen, die Gabe Bilder zu erschaffen und in eine Welt zu entführen, die man sich hätte niemals zuvor vorstellen können, ist nur eines der großen Talente, die Lena Karmann als Krimiautorin auszeichnen. Super Umsetzung. Man ermittelt, leidet, hofft, kämpft und ängstigt mit dem sonderbaren Ermittlerteam und taucht tief in diesen unmenschlichen Fall ein. Die Dinge entwickeln sich mit einem Automatismus, und bieten großes Kopfkino.

So ein Küstenkrimi braucht eine Stimme mit einprägsamen Charakter. Elena Wilms blüht in den Rollen der Protagonisten richtig auf. Ihre facettenreiche und nuancierte Stimme gibt den Charakteren ein Gesicht. Sprecherin Elena Wilms hat mich mit ihrer guten Hörbuchumsetzung und ihrer angenehm abwechslungsreichen Lesung als Hörerin gewonnen. Sie hat eine Gabe, all die beklemmenden aber auch skurrilen und humorvollen Szenen, die plötzlichen und unerwarteten Ereignisse, sämtliche Emotionen und das Ostfriesische Flair und die Beklemmung der Ermittlungen und dessen Ausmaße zu Gehör zu bringen. Auch wenn es um Tod und einem Mordfall geht, Elena Wilms verleiht der Handlung Leben. Frau Wilms bietet in diesem Hörbuch, in dieser ungekürzten Lesung, all dass, was die Autorin Lena Karmann in ihrem Taschenbuch-Krimi übermitteln und darbieten zu vermag, durch ihren passenden Erzählstil . Sie wirkt nicht aufgesetzt oder gekünstelt, daher macht es Freude ihrer Lesung zu folgen.

Die Sprecherin (Text von der Verlagshomepage übernommen):
"Elena Wilms wurde 1970 in Münster geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung am Bühnenstudio der Darstellenden Künste in Hamburg. Es folgten Theater- und Musicalengagements, u.a. am St. Pauli-Theater, den Hamburger Kammerspiele sowie in Bad Hersfeld.
Seit 1999 ist Elena Wilms als Sprecherin tätig, vor allem in den Bereichen Hörbuch, Synchron und Werbung. Zu den zahlreichen Hörspielen, an denen sie mitgewirkt hat, gehören u. a. "Die drei ???", "Die Alster-Detektive" oder auch "Das Kind" von Sebastian Fitzek. Für die Serie "Peter Lundt – Blinder Detektiv" übernahm sie sowohl in den Hörspielen als auch bei diversen Live-Auftritten die Rolle der Anna Schmidt.
Als Off-Sprecherin ist Elena Wilms in TV-Dokumentationen für arte, ZDF, NDR und Discovery Channel zu hören sowie als Trailer-Stimme des NDR-Fernsehen. Seit 2005 ist sie zudem als Dialogbuchautorin und Dialogregisseurin tätig, z. B. für die Comedy-Serie "Arrested Development" oder "Die Schule der kleinen Vampire" (KiKa/rbb)."

Fazit:
Eine lohnende Krimi-Lesung, die alle Erwartungen erfüllt. Für mich ist Elena Wilms die perfekte Stimme für Lena Karmanns speziellem Humor und diesem gelungenen Auftakt zur Dran-bleiber Kriminalhandlung. Einfach gut gelungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kassandra10 kassandra10

Veröffentlicht am 17.03.2020

Jagd im Yellow Cab

Schon mal auf Paalinghus gewesen? Das kleine Küstenstädtchen liegt idyllisch in Ostfriesland und hat touristisch nicht wirklich viel zu bieten.

Umgeben von weitem Land und dickem Wattenmeer findet man ... …mehr

Schon mal auf Paalinghus gewesen? Das kleine Küstenstädtchen liegt idyllisch in Ostfriesland und hat touristisch nicht wirklich viel zu bieten.

Umgeben von weitem Land und dickem Wattenmeer findet man hier vor allem Ruhe.

Sarah Teufel, die ortsansässige Taxifahrerin soll früh morgens einen Gast von der ersten Fähre am Hafen abholen.

Mit ihrem originalen Yellow-Cab düst sie über die Dünen dem nebligen Hafen entgegen und findet dort keinen durchnässten, sondern einen toten Fährgast.

Sarah, eine gewiefte Beobachterin findet es sehr merkwürdig, das der Gast weder Handy noch Koffer bei sich trägt. Der Fährkapitain ist darüber sprachlos und Sarah beschließt, ihrem alten Freund mit der Auflösung des Falles unter die Arme zu greifen.

Die Ermittlungen bringen Sarah ganz schön in Bedrängnis und wieder zu mehr Nähe zu ihrem Ex-Ehemann James. Als dann auch noch die alte Schulfreundin Britta auf der Matte steht und unangemeldet für einige Wochen einen Unterschlupf sucht, muss Sarah wohl oder übel die beiden mit in ihre „Ermittlerboot“ nehmen.

Dann überschlagen sich die Ereignisse und Sarah begibt sich in ernste Gefahr.

Hier wird dem Hörer schnell klar, dass hier nichts so ist, wie es scheint. Das Abenteuer Küstenkrimi ist wirklich sehr gelungen!

Mit Lena Karmann schnüffeln wir gemeinsam mit der willensstarken und abenteuerlustigen Sarah Teufel in diesem kleinen scheinbar verschlafenen Küstennest. Doch auch hier gilt, jeder hat schon mal Leichen im Keller.

Gekonnt mit viel Witz und erstklassig von Elena Wilms gelesen, macht es dem Hörer Spaß, mit dem Yellow Cab über Küstenstraßen zu heizen.

Mit der Schrulligkeit der Dorfbewohner und Freunde kann Sarah Teufel gut umgehen und schafft es spielerisch, dass man sich schon die nächste Folge wünscht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage