Only One Song
 - Anne Goldberg - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Liebesromane
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0214-5
Ersterscheinung: 01.12.2020

Only One Song

Band 1 der Reihe "Only-One-Reihe"

(33)

"We're all born as dreamers ..."
Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band »Treehouse Promises«.
Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch Winstons Band steht kurz vor einer großen Tour. Deswegen scheut Theo sich davor, mehr als unverbindlichen Spaß mit dem sympathischen Schönling zuzulassen. Nur folgen Gefühle logischen Regeln nicht, und Theo lässt Winston viel näher an sich heran, als sie es vorhatte. Bis das große Auftaktkonzert seiner Europatour ansteht ... und noch ahnt niemand, dass dieser Abend anders enden wird als erwartet. 

beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.



Rezensionen aus der Lesejury (33)

xbooksaremypassion xbooksaremypassion

Veröffentlicht am 09.01.2021

Only one song und ich war hin und weg

Unbezahlte Werbung - Rezensionsexemplar

"Hey Instagram! Beweg deinen Arsch hierher und pack mit an! Du wirst nicht dafür bezahlt, dumm rumzustehen und hübsch auszusehen" ~ Theo

Inhalt:
An einem stressigen ... …mehr

Unbezahlte Werbung - Rezensionsexemplar

"Hey Instagram! Beweg deinen Arsch hierher und pack mit an! Du wirst nicht dafür bezahlt, dumm rumzustehen und hübsch auszusehen" ~ Theo

Inhalt:
An einem stressigen Arbeitseinsatz in einer Bar lernt Theo den Musiker Winston kennen, den sie allerdings für eine Baraushilfe hält und sofort einspannt. Als sie sich später nochmal näher kennenlernen, knistert es spürbar zwischen den beiden. Jedoch will Theo keine ernsthafte Beziehung zulassen, als sie erfährt, dass Winston sie bald für eine große Tour verlassen muss, will sie keine ernsthafte Beziehung zulassen - das Problem? Gefühle folgen nunmal keinen Regeln ... doch als es dann soweit ist, kommt alles anders als erwartet ...

👩:
Theo hat mich vor allem durch die wahnsinnig liebevolle Beziehung zu ihren Großeltern beeindruckt - es gibt wenige Leute, die eine solch starke Bindung zu Opa und Oma haben und sie so sehr schätzen. Eine andere Eigenschaft, die ich an ihr sehr mochte, war ihre Neigung zu Spitznamen - da sie Winston zuerst für ein typisches handysüchtiges Möchtegernmodel hält, nennt sie ihn fortan einfach "Instagram". Dadurch wurden viele Gespräche wirklich amüsant und ich musste oft grinsen, wenn sie ihn vor anderen Leuten so angesprochen hat.

👦:
Winston ist ein sehr gelassener Typ, der alles auf sich zukommen lässt und von nichts aus der Ruhe zu bringen ist. Was ich mega süß finde ist seine Liebe zu seiner Hündin Willow - sie ist so wichtig für ihn, dass er sein ganzes Leben um sie herumplant und sie überallhin mitnimmt.

Was mir allerdings bei beiden Charakteren noch etwas gefehlt hat, waren mehr Details über ihre Familien - bei Winston erfährt man kaum etwas über seine Eltern, bei Theo nur das Nötigste - obwohl mich echt interessiert hätte, was genau zwischen ihr und ihrer Mutter passiert ist, das ihr Verhältnis so zerstört hat.

Fazit:
Erstmal muss ich sagen, dass mich das Cover schon mal sehr begeistert hat - doch auch der Inhalt konnte mich überzeugen: ein wundervolles New-Adult-Buch, dass mich allein schon durch die Liebe der Protagonisten zu ihren Tieren begeistern konnte - die Musik tat dann noch ihr übriges und ich war hin und weg. Gerade als ich mir relativ sicher war, was für eine Richtung der Roman einschlagen wird, hat Anne mich komplett überrascht und mich mit der Wendung total gekillt - doch ich habe die Story und ihr Ende wirklich geliebt und kann nur sagen: eine mega gefühlvolle Handlung! Ich gebe eine klare Leseempfehlung und 4/5 🌟

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 30.12.2020

Ein richtig gutes Buch!

Cover: Es ist wirklich schön gestaltet. Der Blauton ist wirklich beruhigend und irgendwie passt alles sehr gut zum Inhalt.

Schreibstil: Der war super. Ich habe mich direkt abgeholt gefühlt und konnte ... …mehr

Cover: Es ist wirklich schön gestaltet. Der Blauton ist wirklich beruhigend und irgendwie passt alles sehr gut zum Inhalt.

Schreibstil: Der war super. Ich habe mich direkt abgeholt gefühlt und konnte ohne Probleme in die Geschichte eintauchen und mich in den Figuren einfühlen.

Meinung: Ich bin wirklich begeistert. Ich habe das Buch verschlungen, Seite um Seite ohne Pause gelesen und eifach nur mitgefiebert.
Dabei fand ich beide Hauptfiguren sehr angenehm. Kein Kitsch und keine riesigen Dramen. Es war einfach erfrischend und so natürlich erwachsen. Die beiden waren einfach super zusammen und haben mir sehr gut gefahlen.
Ein Auf und Ab der Gefühle darf natürlich auch nicht fehlen und die Nachrichten, die Theo zu Beginn jedes Kapitels an ihre Mum schreibt, haben auch eine gewisse Spannung erzeugt.
Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Band 2 und kann es kaum erwarten wieder darin zu versinken.

Fazit: Eine wirkliche Empfehlung. Ich mochte es sehr und kann es deswegen auch wirklich empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xJohannax04 xJohannax04

Veröffentlicht am 28.12.2020

Ein bewegender Roman!

*********** TRIGGERWARNUNG ***********
Dieser Roman enthält dramatische Szenen, die möglicherweise für sehr sensible Menschen nicht so leicht zu verdauen sind.

Meine Meinung: 
 
Zunächst rechnete ich ... …mehr

*********** TRIGGERWARNUNG ***********
Dieser Roman enthält dramatische Szenen, die möglicherweise für sehr sensible Menschen nicht so leicht zu verdauen sind.

Meine Meinung: 
 
Zunächst rechnete ich mit einer süßen Liebesgeschichte, bei der es womöglich auch nicht an romantischen und leidenschaftlichen Szenen fehlen würde. Doch „Only One Song“ hat mich überrascht, denn es bot auch sehr dramatische und traurige Szenen. 
 
Der Schreibstil der Autorin war flüssig, wenn auch stellenweise etwas zäh.

Die Protagonisten Theo und Winston sind zwei Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, Jobs, Zukunftsplänen, Sorgen und Ängsten. Die beiden sind darum bemüht, ihre gegensätzlichen Leben miteinander zu verknüpfen, um ein gemeinsames Leben bestreiten zu können. Ein traumatisches Ereignis sorgte schließlich dafür, dass die beiden Charaktere sich darüber im Klaren wurden, was wichtig im Leben ist und was nicht. Besonders Theo wurde dadurch „wachgerüttelt“. 
 
Der Autorin Anne Goldberg gelang es besonders während des dramatischen und schockierenden Ereignisses ihren Protagonisten Authentizität zu verleihen. Ihre Gefühle und Gedanken in diesem „Moment“ waren nachvollziehbar und vor allem realistisch. Sie sahen der Angst ins Auge. Die Autorin war nicht darauf bedacht einen „Helden“ zu erschaffen, der die Charaktere aus dieser schrecklichen Situation rettet bzw. die beiden Charaktere unbeschadet aus dieser herauszuholen. Sie zeigte die beiden Charaktere von ihren verletzlichen Seiten, stellte ihre erlittenen Traumata realistisch dar und gab Ihnen Zeit zu „heilen“ anstatt sie sofort über den Schock und den Schmerz hinwegkommen zu lassen. Wie im echten Leben auch gibt es Ereignisse, die einen prägen, die zu seelischen sowie körperlichen Narben führen und die einen nie wirklich loslassen werden. Man darf jedoch weder die Hoffnung aufgeben noch den Kampfgeist und den Lebenswillen verlieren. 
 
Fazit: Ein bewegender Roman! Liebe, Schmerz, Schock und Spannung! Es war von allem eine ordentliche Portion dabei. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung!

Anmerkung: Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wordworld_Sophia Wordworld_Sophia

Veröffentlicht am 24.12.2020

Verbirgt weitaus mehr als Liebe, Musik und Leidenschaft!

_"If you ever meet a hero
ask him to tell his story
The certain one that broke him
There you´re gonna find the place
where his superpower´s from."
_

Allein wegen solchen poetischen Zeilen der Band Treehouse ... …mehr

_"If you ever meet a hero
ask him to tell his story
The certain one that broke him
There you´re gonna find the place
where his superpower´s from."
_

Allein wegen solchen poetischen Zeilen der Band Treehouse Promises, welche natürlich ursprünglich aus der Feder von Autorin Anne Goldberg stammen, lohnt es sich "Only One Song" zu lesen. Wer hier aber nur eine weitere Rockstark-Romance mit sentimentalen Songtexten, Leidenschaft und Liebe erwartet, ist definitiv auf dem Holzweg. Dieses dünne Büchlein enthält viel mehr, als Cover, Klapptext oder Genre vermuten lassen!

Das Cover ist mit dem blau eingefärbten Close-Up eines Paares und dem sehr großen Titel zwar sehr hübsch anzusehen, hat aber meiner Meinung nach keinen besonderen Wiedererkennungswert. Auch der Titel hat mich nicht unbedingt vom Hocker gehauen. "Only One Song" ist ein so typischer Titel, dass ich ihn selbst beim Lesen ein paar Mal vergessen habe und nachdem ich das Buch beendet hatte, mich immer noch frage, welcher eine Song hier so wichtig war, dass er im Titel verewigt werden musste. Besonders an der inneren Gestaltung der Geschichte ist, dass die Kapitel mit zum Ende hin schrumpfenden Tagesbezeichnungen benannt, die eine Art Countdown zu einem Ereignis ergeben, das wir noch nicht kennen. Auch die vor jedem Kapitel oben angehängten Nachrichten und Emails, die mit rätselhaften Entschuldigungen beginnen und immer panischer werden, geben Aufschluss darauf, dass gegen Ende des Buches etwas Heftiges passieren muss.
_

"Wäre ich nicht gegangen, hätte es irgendwann den Punkt gegeben, ab dem ich nicht anderes wollte als weg. Oder für immer dableiben. Und solange es ging, versuchte ich eben, beides zu vermeiden."
_

So steigt die Spannung über die 360 Seiten hinweg konstant an, auch wenn zwischendurch eher Alltägliches passiert. Über dem Kennenlernen der beiden, den Beginn einer Affäre und dem sich abzeichnenden Ende zum Tourstart von Treehouse Promises schwebt so immer ein Hauch rätselhafte Gefahr in der Luft, welche im Kapitel "0 Tage" ihren Höhepunkt findet. Was genau hier passiert und das Herzstück der Geschichte einnimmt, auf das alle Handlungsfäden zulaufen, werde ich hier natürlich nicht verraten. Nur zwei Dinge: Erstens, egal, in welche Richtung Ihr gerade denkt - Ihr werdet es nicht erraten. Und Zweitens, hier wäre meines Erachtens eine Triggerwarnung angebracht gewesen. Denn diese auf den ersten Blick harmlose Rockstar-Romance endet so tragisch, wie sie spaßig beginnt und verbirgt weitaus mehr als Liebe, Musik und Leidenschaft!

Da ich mich über das letzte bisschen der Geschichte nicht äußern kann, beschränke ich mich hier mal auf den ersten Teil. Denn auch hier gibt es einiges zu loben. Das wohl witzigste erste Treffen in der Geschichte der lustigen ersten Treffen zum Beispiel. Anne Goldberg versprüht mit ihrem lebendigen, spritzigen Schreibstil auch im weiteren Verlauf der Geschichte viel gute Laune, doch als ich gelesen habe, wie Theo (von Winston als Retourkutsche liebevoll "Dings" genannt) den Drummer der auftretenden Band für eine unbegabte Aushilfe für ihre Bar hält, ihm den Spitznamen "Instagram" verpasst und ihn kurzerhand einarbeitet, musste ich so laut loslachen, wie schon lange bei einem Buch nicht mehr. Das süßeste Plus ist aber, dass hier Tiere eine Hauptrolle einnehmen. Da Theo als Aushilfe in einer Tierklinik arbeitet, in ihrer Freizeit verwaiste Vierbeiner von den unbarmherzigen Straßen Londons rettet und Winstons bisherige große Liebe Willow heißt, vier Beine, Schlappohren und Kulleraugen hat (ein Cavalier King Charles Spaniel, für alle, die das googeln und verträumt aufseufzen wollen😊) sind einige zuckersüße Szenen mit tierischem Fokus natürlich vorprogrammiert.

_
"Die letzten zwanzig Minuten sind die entscheidenden. Das gilt für jeden Film, für jedes Buch, oft fürs Leben und vor allem für Clotted Cream."
_

Weiterhin hat mir sehr gut gefallen, dass Anne Goldberg das Rockstarmotiv nicht auf die typische "kaputter-aber-ultrasexy-Bad-Boy-sucht-dringend-Liebe"-Art ausschlachtet, sondern einfach eine süße Geschichte erzählt, bei der einer der Involvierten zufälligerweise ein aufstrebender Musiker ist. Dabei wird ein großer Wert auf die Träume, Zukunftsängste und Probleme der Figuren (vor allem Theos) gelegt und auch ihre Familie spielt eine größere Rolle, als man das in diesem Subgenre erwarten würde. In erster Linie die Nebenhandlung um Theos Großeltern hat mich sehr berührt. Etwas schade fand ich, dass hier nur Theo aus der Ich-Perspektive erzählt. So steht sie klar im Fokus und wir können sie von verschiedenen Seiten kennenlernen, Winston geht aber ein bisschen unter. Was er denkt, fühlt, was seine Träume sind, welche Beziehung er zu seinen Freunden, seiner Band oder seinen Eltern hat, bleibt nur kurz angerissen und er wird vor allem über die Beziehung zu seinem Hund charakterisiert.

Außerdem kritisieren muss ich, dass es einige Stellen gegeben hat, in denen ich mir gewünscht hätte, noch ein bisschen mehr in die Tiefe zu gehen. Vor allem gegen Ende hätte ich von einigen Vorgänge nochmal gerne im Detail gelesen (Spoiler: die Aussprache mit der Mutter, die Beginne der Traumabewältigung etc.) und so genial und tragisch ich die Richtung auch fand, die die Geschichte nahm, fand ich es doch etwas knapp abgeschlossen für meinen Geschmack. Dass die Autorin die Arbeit mit diesem Thema und den Folgen des "Tag 0" noch in einem weiteren Band fortführen will, kann ich also nur befürworten. Denn womit ich nicht gerechnet hatte: die Reihe, die sich aus "Only One Song" entwickelt, beschäftigt sich nicht wie so viele andere des Genres mit den weiteren Mitgliedern der Band, sondern behandelt ganz andere Figuren, die mit Theo und Winston nur das Vorkommnis am Ende gemeinsam haben. Es steht also außer Frage, dass ich diese Reihe weiterverfolgen muss!

_
"Wenn es andauert, obwohl es Komplikationen gibt, kannst du sicher sein, dass es echt ist!“_


*
Fazit:*

Diese auf den ersten Blick harmlose Rockstar-Romance endet so tragisch, wie sie spaßig beginnt und verbirgt weitaus mehr als Liebe, Musik und Leidenschaft! Anne Goldberg verzaubert mit einem humorvollen Schreibstil, zwei liebenswertigen Figuren, viel Tierliebe und einer tragischen Wendung, die man nicht kommen sieht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zugerland zugerland

Veröffentlicht am 23.12.2020

Sehr guter Debütroman!

In diesem Buch geht es um Theo und Winston. Aber eigentlich sind sie Dings und Instagram (das sind die Spitznamen).

Vorne weg, das Buch ist der Debütroman und MEGA GUT.

Der Schreibstil ist super so wie ... …mehr

In diesem Buch geht es um Theo und Winston. Aber eigentlich sind sie Dings und Instagram (das sind die Spitznamen).

Vorne weg, das Buch ist der Debütroman und MEGA GUT.

Der Schreibstil ist super so wie auch die Konversationen und die kleinen feinen Details der Geschichte. Ich mochte die beiden Hauptcharakter sehr gerne und auch die Nebenrollen waren toll.

Am Anfang haben mich die Nachrichten an die Mutter etwas verunsichert, da ich auf dem Tolino die Zeit und das Datum nicht genau angeschaut habe und nach jedem Kapitel wieder studiert hatte, wann die vorherige Nachricht gesendet wurde. Jedoch ab einem gewissen Zeitpunkt ergibt alles Sinn.

Die Gänsehaut und das nach Luft schnappen, wie aber auch die kleinen Pausen die ich machen musste beim Lesen, sind immer ein sehr gutes Indiz.

Ich hätte mir eine Triggerwarnung gewünscht, aber das ist eigentlich das einzige Makel, welches ich gefunden habe.

Das Buch ist super und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Anne Goldberg

Anne Goldberg - Autor
© Jennifer Schölzel

Anne Goldberg wurde 1986 in einer beschaulichen Kleinstadt geboren. Nach dem Abi ging sie nach Berlin, wo sie seither unter dem Regime ihrer vierbeinigen Mitbewohner lebt und arbeitet. Schon als Kind dachte sie sich dramatische Geschichten von Marienkäfern aus, die mit Regen, Wind und neugierigen Hunden zu kämpfen hatten. Damals hat sie ihre Oma zur Mitschrift abkommandiert. Mittlerweile schreibt Anne ihre Geschichten selbst, und ihre Charaktere trotzen größeren Herausforderungen als dem …

Mehr erfahren
Alle Verlage