Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe
 - Ana Lee Kennedy - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Romantische Fantasy
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0235-0
Ersterscheinung: 24.03.2021

Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe

Band 1 der Reihe "Werewolves of Rebellion"
Übersetzt von Michaela Link

(19)

Bernadette Kelly ist ehrgeizig und furchtlos. Und somit genau die Richtige, um ein Buch über die gefährliche Welt der MCs zu schreiben. Ihre Recherchen führen sie nach Rebellion, eine Stadt mit einem düsteren Geheimnis und noch düsteren MCs. Sie landet bei den Werewolves of Rebellion. Der geheimnisvolle und äußerst attraktive Präsident Frank zieht sie sofort in seinen Bann. Als Bernadette die Wahrheit über ihn und seinen MC entdeckt, ahnt sie noch nicht, wie weit das Schicksal der Werewolves of Rebellion mit ihrem verwoben ist - und dass sie in ein tödliches Spiel aus Macht und Leidenschaft gerät.
beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.


Rezensionen aus der Lesejury (19)

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 09.04.2021

tolles Buch

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Bernadette ist Schriftstellerin und möchte ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Bernadette ist Schriftstellerin und möchte ein Buch über Biker und das Bikerleben schreiben. Sie lebte jetzt schon einige Zeit bei den Wraithkillers, als Frank der Präsident der Werwolfes of Rebellion bei den Wraithkillers auftauchte um eine geraubte Frau zurück zu holen. Als Frank Bernadette sah, wusste er, dass er sie wollte. Er verstand aber nicht wieso, denn er stand auf blonde Frauen und diese war rothaarig. Frank übergab die Kiste mit den Waffen und er bekam die Frau zurück. Er bat auch statt einer guten Waffe Bernadette mitnehmen zu dürfen. Bei den Werwolfes angekommen, erklärte er ihr die Regeln die bei ihnen galten, doch das Wichtigste sagte er ihr nicht, nämlich das sie Werwölfe waren. Bernadette hatte eine Gabe, die sie aber versteckte, es schwebten manches Mal Dinge an den Platz den sie vorgesehen hatte und sie wusste nicht warum sie das konnte.
Wenn ihr Wissen wollt ob Bernadette erfährt, dass Frank und sein Rudel Werwölfe sind, das liest das Buch. Es ist von Anfang an spannend und fesselnd geschrieben. Da alles bildlich dargestellt wurde, hatte mein Kopfkino kein Problem all das zu sehen. Beim Wandeln empfand ich sogar die Schmerzen die die Werwölfe hatten in meiner Wirbelsäule. Ich kann euch das Buch wirklich ans Herz legen. Holt euch das Buch, denn sonst versäumt ihr was großartiges. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 27.03.2021

Sehr gute Geschichte

Rezension zu "Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe"

Inhalt:

Als sie jetzt in seine dunklen, bis in ihre Seele dringenden Augen sah, wurde ihr klar, dass seine Anziehung auf sie zu einer Besessenheit ... …mehr

Rezension zu "Werewolves of Rebellion - Im Bann der Wölfe"

Inhalt:

Als sie jetzt in seine dunklen, bis in ihre Seele dringenden Augen sah, wurde ihr klar, dass seine Anziehung auf sie zu einer Besessenheit geworden war, die sie nach seiner Berührung dürsten ließ. Frank mochte dominant, halsstarrig und häufig arrogant sein, aber Bernadette bekam ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Bernadette Kelly ist ehrgeizig und furchtlos. Und somit genau die Richtige, um ein Buch über die undurchdringliche und gefährliche Welt der MCs zu schreiben. Ihre Recherchen führen sie nach Rebellion, eine Stadt mit einem düsteren Geheimnis und noch düsteren MCs.Sie landet bei den Werewolves of Rebellion. Der Club fasziniert sie - doch es ist vor allem der geheimnisvolle und äußerst attraktive Präsident Frank, der sie in seinen Bann zieht. Als Bernadette die Wahrheit über Frank und seinen MC entdeckt, ahnt sie noch nicht, wie weit das Schicksal der Werewolves of Rebellion mit ihrem verwoben ist - und dass sie in ein tödliches Spiel aus Macht und Leidenschaft gerät.

Meine Meinung:

Das Cover ist schlicht gehalten, aber passt zu der Geschichte ganz gut. Man sieht einen Oberkörper freien Mann, der höchstwahrscheinlich den Hauptprotagonisten Frank darstellen soll, und unter ihm sieht man ein Paar, welches auf einen Motorrad sitzt. Immerhin geht es um Werwölfe, aber auch um einen MC, sodass Bikes nicht fehlen dürfen. In diesem Band ist alles in einem dunkleren Blauton gehalten. In den Folge Bändern der Reihe sehen die Cover ähnlich aus, aber mit anderen Farbvariationen.

Schreibstil:

Die Autorin kannte ich bislang nicht und somit kannte ich auch ihren Schreibstil nicht. Anfangs war es etwas ungewohnt, da man nicht direkt aus der Ich-Perspektive gelesen hat, sondern von außen. Dies war ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Schön fand ich, dass es immer abwechselnd Kapitel aus den Sichten von Frank und Bernadette gab, dies war nur durch die Erzähl Perspektive manchmal schwer zu erkennen. Also ob man jetzt aus ihrer oder seiner Sicht gelesen hatte.
Dennoch war es spannend und die Charaktere waren gut aufgebaut, sodass man sie ein wenig kennenlernen konnte. Ich hätte nur gerne noch mehr über die Vergangenheiten aller gewusst.

Handlung:

Bernadette war wegen Recherchen für ihr neues Buch in einem eher weniger netten MC. Durch ein Zufall trifft Frank, der Präsident der Werewolves of Rebellion, auf sie uns nimmt sie mit zu sich und seinem MC. Erst denken beide nur an sexueller Anziehung, aber schon bald lebt sich Bernadette sehr gut ein und passt sich dem Leben der Werewolves of Rebellion an. Sie und Frank kommen sich immer näher, aber keiner erzählt ihr, dass Geheimnis des MC und warum sie sich Werewolves of Rebellion nennen. Sie hat aber auch ein Geheimnis. Diese kommen zu Fall, als fremde ihren Club angreifen und dann muss Bernadette entscheiden, ob sie dort leben will bei Frank oder wieder in ihr altes Leben nach Columbus möchte, aber ohne ihn.

Charaktere:

Bernadette ist eine sehr selbstlose und liebevolle Seele. Man möchte sie direkt, da sie nur gute Absichten hatte, aber auch kämpferisch war, wenn ihr etwas oder jemand wichtig war. Sie ist ein sehr beschützerischer Charakter, der immer gutes möchte und zudem auch noch Kräfte hat, die ihr zu Gute kommen.

Frank ist ein Werwolf und Präsident seines Mcs. Er beschützt seine Familie und seinen Club mit allem was er hat und versucht immer alles legal und ordentlich zu führen.
Ich möchte ihn, da er ein Ehren oller Mann war und kein Arsch war.

Luella war eine sehr interessante Frau. Manche Sprüche von ihr fand ich nicht nötig, aber ansonsten war sie eine Mutterperson. Sie hat die Rolle übernommen, die eigentlich Franks Mom und seine Grandma hätten haben sollen, was mich wunderte.

Ich fand schade dass Franks Mom und Grandma keine grosse Rolle in der Geschichte gespielt haben. Sie waren nur einmal da, aber sonst haben sie keinen Auftritt gehabt.

Puppy war so eine kleine süße Person. Ich fand sie echt knuffig und hätte gerne noch mehr gehabt.

Die anderen Mitlieger waren auch sehr interessant, aber man hat eben nicht viel von ihnen mitbekommen.

Die anderen Mcs waren sehr gewöhnungsbedürftig. Sie hatten eher ein schlechtes Verhalten.

Fazit:

Ich fand das Buch sehr gut und möchte es auch wirklich. Mit gutem Gewissen kann ich das Buch den Leuten empfehlen, die gerne Mystische Geschichten lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadyZ LadyZ

Veröffentlicht am 14.02.2021

Bad Boys, Bikes und eine Buchrecherche

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy ist der Auftakt zur Werewolves of Rebellion-Reihe. In diesem ersten Buch geht es um Frank, den Präsidenten des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin, ... …mehr

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy ist der Auftakt zur Werewolves of Rebellion-Reihe. In diesem ersten Buch geht es um Frank, den Präsidenten des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin, die ein Buch über Motorrad-Clubs schreiben möchte. Im Zug ihrer Recherche landet sie, nach einem Zwischenstopp bei einem voll dem Klischee entsprechenden MC, schließlich bei den "Werewolves of Rebellion", Franks Club, in der Stadt Rebellion.
Frank fühlt sich seit ihrer ersten Begegnung stark von Bernadette angezogen, was auf Gegenseitigkeit beruht. Bernadette stellt bei ihrer Recherche fest, dass die Werewolves nicht dem Klischee entsprechen, aber auch sie hat eine unerwartete Gabe.

Bereits die ersten Kapitel konnten mich in die Geschichte eintauchen lassen, ich fand es spannend, die Annäherung der beiden mitzuerleben. Der Schreibstil machte es einem einfach, der Handlung zu folgen, allerdings hätten manche Punkte etwas mehr ausgeleuchtet werden können (z.B. Bernadettes Herkunft, die Geschichte der Werwölfe) und das Ende kam gefühlt sehr schnell.

Trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt und komme gerne wieder nach Rebellion. Wer auf Bad Boys (die auch nette Seiten haben) und Motorrad Clubs, sowie einen Touch Übernatürliches steht, ist hier bestens aufgehoben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairheaven Fairheaven

Veröffentlicht am 14.02.2021

Mystery, Sex und Motorräder….

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy

Bei ihrem Auftakt-Band der Werewolves of Rebellion-Reihe geht es um Frank, den Präsi des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin.
Bernadette ... …mehr

"Werewolves of Rebellion" von Ana Lee Kennedy

Bei ihrem Auftakt-Band der Werewolves of Rebellion-Reihe geht es um Frank, den Präsi des Motorrad-Clubs und um Bernadette, eine Schriftstellerin.
Bernadette möchte nach ihrem Buch über Prostitution eines über Motorrad-Clubs schreiben. Anfangs landet sie in Rebellion bei den „Wraithkillers“. Die entsprechen absolut dem, was man sich allgemein unter einem MC vorstellt: Sex, Drogen, Alkohol usw. Frauen werden wie Ware behandelt und dank diesem Umstand landet sie in einem Austausch schließlich bei Franks Club, den „Werewolves of Rebellion“.
Beide sind gleich voneinander fasziniert, fühlen sich voneinander angezogen.
Nach der Ankunft bei den „Werewolves“ stellt Bernadette sehr schnell fest, daß dieser Club so ganz anders ist als die „Wraithkillers“. Bei ihren Buch-Recherchen lernt sie die Lebensweise und die verschiedenen Clubmitglieder kennen.
„Als Bernadette die Wahrheit über Frank und seinen MC entdeckt, ahnt sie noch nicht, wie weit das Schicksal der Werewolves of Rebellion mit ihrem verwoben ist – und dass sie in ein tödliches Spiel aus Macht und Leidenschaft gerät“
Auf den ersten Seiten hatte ich etwas Schwierigkeiten mit der Geschichte warm zu werden. Das hat sich aber schnell geändert und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil war dann besser zu lesen, flüssiger und es wurde interessanter. Auch die erotische Seite, die man wegen dem Cover erwartet hat, wird bedient. Ebenso die mystische Seite. Die Charaktere und die Umgebung sind wunderbar und liebevoll beschrieben, so daß man kann sich alles bildlich vorstellen kann.
Allerdings hätte meiner Meinung nach das Buch sehr gut noch ein paar Seiten länger sein dürfen, um insbesondere auf das „Schicksal“ der beiden einzugehen… hier war es leider etwas sparsam beschrieben. Ich hätte mir gewünscht, daß etwas genauer darauf eingegangen wird und auch die weitere Entwicklung der beiden sowie Bernadettes Vergangenheit (gerade im Bezug auf ihr irisches Erbe und wie es damit weitergeht) ausführlicher beschrieben wird. So bleiben leider sehr viele Aspekte offen. Doch vielleicht wird in den weiteren Bänden näher darauf eingegangen.

Mein Fazit:
Nach einem etwas holprigen Start ging es im Vollspeed durch die ganze Geschichte. Das Buch ist empfehlens- und lesenswert, auch wenn man auf einige Dinge meiner Meinung nach etwas genauer hätte eingehen können. Trotzdem freue ich mich schon auf Band 2 und 3 :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Em_bookly Em_bookly

Veröffentlicht am 14.02.2021

Biker gesucht? Hier gefunden.

Mich hat die Story direkt angezogen. Biker in Amerika? Und Geheimnisse? Ganz viele Geheimnisse? Hier gefunden. Zum Ende hin konnte mich die Handlung zwar nicht zu 100% überzeugen, aber der Erzählstil konnte ... …mehr

Mich hat die Story direkt angezogen. Biker in Amerika? Und Geheimnisse? Ganz viele Geheimnisse? Hier gefunden. Zum Ende hin konnte mich die Handlung zwar nicht zu 100% überzeugen, aber der Erzählstil konnte es definitiv. Sobald ich mich an den doch eher ungewöhnlichen er/sie - personalen Erzähler aber gewöhnt hatte mochte ich es sehr gerne. Es war großartig den beiden Protagonisten dabei zuzusehen wie sie sich immer weiter annähern.
Neben dem Erzählstil und den Charakteren konnten mich nämlich auch noch die Gefühle überzeugen. Ich wat gerne bei Frank und Bernadette und den Werewolves of Rebellion. Schade, dass ich sie so schnell schon wieder verlassen musste.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage