Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr
 - Sabine Strick - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Romantische Spannung
301 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0237-4
Ersterscheinung: 24.03.2021

Deadly Rendezvous – Süßer Kuss der Gefahr

(34)

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei ihrer ersten Begegnung sprühen Funken – und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Und in seiner Villa stößt Lara auf geheimes Material, das Brice stark belastet. Er beteuert, unschuldig zu sein ... aber kann sie ihm wirklich trauen?
Eine traumhafte französische Kulisse, prickelnde Romantik und eine drohende Gefahr. Sabine Strick vereint gekonnt Liebesgeschichte und Spannung.
beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (34)

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 15.04.2021

Sehr vorhersehbar und ohne emotionale Tiefe

Lara kann es gar nicht fassen! Sie, ausgerechnet sie, darf ihren Jugendschwarm, den Filmstar Brice treffen! Sie wurde von ihm auf sein Anwesen eingeladen, um ihm persönlich ein Portrait zu überreichen, ... …mehr

Lara kann es gar nicht fassen! Sie, ausgerechnet sie, darf ihren Jugendschwarm, den Filmstar Brice treffen! Sie wurde von ihm auf sein Anwesen eingeladen, um ihm persönlich ein Portrait zu überreichen, das sie von ihm gemalt hat. Gut, Brice ist kein junger Mann mehr, aber gutaussehend ist er noch immer. Und er scheint Lara aufrichtig zu mögen. Kurze Zeit später bietet er ihr den Job als Assistentin an, sie soll ihm helfen seine Memoiren zu schreiben. Bald merkt Lara, dass da mehr ist, als bloß eine Arbeitsbeziehung zwischen ihr und Brice. Doch es gibt dunkle Schatten in seiner Vergangenheit und als dann auch noch einen Mord gibt und Brice Verwicklung in einen früheren Mordfall in anderem Licht erscheint, weiß Lara nicht mehr, was sie noch glauben soll. Ist sie mitten in einem tödlichen Vipernnest gelandet?


Ich hatte anfangs große Probleme in das Buch hineinzufinden. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag. Ich habe mich einfach sehr schwergetan. Ich kam nur langsam an die Protagonisten heran, habe aber leider zu keinem Zeitpunkt eine richtige Verbindung zu ihnen gefühlt. Sie haben mich nicht kaltgelassen, aber gepackt haben sie mich auch nicht.

Ich konnte leider schon sehr früh einiges erraten und dann zum frühstmöglichen Zeitpunkt den kompletten Rest. Das an sich hat mich zwar etwas enttäuscht, aber auch nicht massiv gestört. Ich fand es aber schade, dass es so lange gedauert hat bis etwas „passiert“ ist. Die Geschichte plätschert ziemlich vor sich hin und kommt gefühlt nicht voran. Immer wieder wird scheinbar künstlich auf die Bremse getreten.

Ich hatte erwartet, dass mich die Liebesgeschichte mitreißen würde, dass ich dahinschmilzen würde und Brice und Lara ganz fest die Daumen drücken würde. Doch leider ist das nicht passiert.

Das lag zu einem Großteil sicherlich auch daran, wie die Protagonisten dargestellt wurden. Brice war oft ein jähzorniges A… und ist Lara über den Mund gefahren, als wäre sie ein kleines Kind. Lara wurde als nachtragend und überreagierend dargestellt, was ich echt schade fand, weil sie auf mich eben nicht so wirkte. Das machte auf mich den Eindruck von Klischee.
Gut, Brice Verhalten sollte vielleicht dafür sorgen, dass man ihm die Morde zutraut, aber er wirkte dadurch nicht wie ein potentieller Mörder auf mich, sondern wie ein bockiges Kind, das einen Wutanfall bekommt.


Ein Hinweis noch an die Leser: in diesem Buch gibt es keine expliziten Szenen. Für wen das ein Must-have ist, würde bei diesem Buch enttäuscht.


Fazit: Ich fand die Idee gut, aber mir hat letztlich die Tiefe gefehlt. Abgesehen davon, dass ich beinahe alles erraten habe, fand ich es einfach nur schade, dass die Protagonisten für mich recht blass geblieben sind. Ja, es gab Wutanfälle, Trotzanfälle und jede Menge Vorwürfe, aber mir hat die emotionale Tiefe gefehlt. Dadurch konnte ich mit den beiden keine so enge Bindung eingehen. Sie haben mich nicht kaltgelassen, aber mitgerissen haben sie mich leider auch nicht.

Ich hatte leider mehr erwartet. Von mir bekommt das Buch 2,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Shilo_ Shilo_

Veröffentlicht am 03.04.2021

Schöne Kombination aus Krimi und Romanze

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ... …mehr

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Sabine Strick für das Rezensionsexemplar bedanken, welches jedoch nicht meine ehrliche und unabhängige Meinung beeinflusst hat.
Auf den Inhalt des Buches möchte ich hier nicht eingehen, denn der ist aus dem Klappentext entnehmbar.
Meine Meinung:
Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf dieses Buch gemacht.
Mit einem flüssigen und leichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Lara und Brice. Schon nach den ersten Seiten war ich in der Geschichte drin. Immer wieder überraschten mich Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Das unerwartete Ende des Romans kam für mich überraschend, es war nicht vorausschaubar.
Mein Fazit:
Ein Buch für unterhaltsame Lesestunden, dem ich 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung gebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Biene2004 Biene2004

Veröffentlicht am 23.03.2021

Bleibt zwischen Romantik und Leichen im Keller noch Platz für echte Gefühle?

*Inhalt*

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich ... …mehr

*Inhalt*

Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.

*Meine Meinung*

Das Cover ist auf definitiv ein Eyecatcher und wäre mir in der Buchhandlung meines Vertrauens auch ganz bestimmt ins Auge gefallen, die kurze Inhaltsangabe hat ihr übrigens dazu beigetragen, meine Neugier und mein Interesse zu wecken.

Der Schreibstil der mir bis dato unbekanntnen Autorin Sabine Strick ist locker, erfrischend und leicht verständlich, sodass ich mich ohne Probleme von der ersten Zeile an von dieser Geschichte rund um Lara abholen und auch begeistern lassen konnte.

Lara, der Hauptcharakter dieses Buches, ist mir von Anfang an sympathisch, Brice dagegen zunächst zwar auch, was sich allerdings im Laufe der Geschichte ziemlich ändert. Mir persönlich ist er zu dominant, allerdings hätte ein Softie zu dieser Geschichte auch so gar nicht gepasst... ;-)

Die Handlung ist klasse durchdacht, hier ist es Strick mehr als gut gelungen, uns Lesern mit Irrungen und Wirrungen zu überraschen und entsprechend auf falsche Fährten zu locken. Auch wenn mich mein Bauchgefühl hier nicht getäuscht hat, so hätte ich mit diesem spektakulären Ende trotzdem überhaupt nicht gerechnet.

Dieses Buch birgt viele Geheimnisse, jeder der Protagonisten scheint irgendwelche Leichen im Keller zu haben und scharwenzelt mehr oder weniger vorsichtig um seine Mitspieler herum. Am Ende fügen sich jedoch sämtliche Puzzlestücke glaubwürdig und perfekt zusammen, die ganze Geschichte ist schlüssig und "rund". Einen kleinen Punkt Abzug gibt es jedoch für die Liebesgeschichte zwischen Lara und Brice, denn für meine Begriffe kam diese ein wenig zu kurz. Hier hätte ich mir definitiv mehr Knistern und mehr spürbare Verliebtheit gewünscht.

*Fazit*

Eine tolle Geschichte, die viele Geheimnisse birgt, viele Wahrheiten ans Tageslicht befördert und am Ende trotzdem eine Überraschung bereit hält!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Viola Viola

Veröffentlicht am 16.03.2021

Viel mehr als Love, Sex and Crime

Vor einiger Zeit durch einen glücklichen Zufall entdeckt, bin ich inzwischen ein großer Fan der Autorin Sabine Strick. Immer wieder gelingt es ihr, ihre Leser mitzunehmen auf eine spannende Reise mit einem ... …mehr

Vor einiger Zeit durch einen glücklichen Zufall entdeckt, bin ich inzwischen ein großer Fan der Autorin Sabine Strick. Immer wieder gelingt es ihr, ihre Leser mitzunehmen auf eine spannende Reise mit einem herrlichen Mix der Genres Krimi und Liebesroman. Das mag ich sehr. Es geht bei ihr nie richtig brutal oder blutig zu, sodass auch zarter besaitete Leser bestens aufgehoben sind. Gleichzeitig ist es immer packend und spannend, wie auch hier. Zu gerne möchte man wissen, ob die Hobbymalerin und der alternde Filmstar, den sie immer schon verehrte, zusammenfinden. Wären da nicht viele, viele Stolperfallen, die die beiden auf dem Weg ins Glück überwinden müssen. Und dann gibt es dann ja auch noch den alten Vorwurf des Mordes und drohende aktuelle Gefahren.

Ich mochte Lara und Brice von der ersten Seite an und war gespannt, was sich alles offenbaren wird. Über vieles war ich überrascht, nur wenig konnte ich erahnen, sodass ich bis zum Schluss voller Spannung und mit immer wachsender Begeisterung gelesen habe.

Sehr genossen habe ich auch die detailreichen Schilderungen der Szenerien, die wie ein kleiner Urlaub für mich waren. Diese herrliche Kulisse macht das Buch noch reizvoller. Man möchte mit den beiden in den Ozean tauchen, im lauschigen Cafe sitzen oder über das Anwesen mit den Pferden spazieren. Einfach toll.

Ein tolles Buch, das Love, Sex and Crime, aber auch so viel mehr bietet! Ich bin schon sehr gespannt, was als nächstes von Autorin Sabine Strick kommt und warte voller Ungeduld!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Honigmond Honigmond

Veröffentlicht am 14.03.2021

Flirterei in Frankreich

Zum Klappentext: Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend ... …mehr

Zum Klappentext: Hobbymalerin Lara kann es kaum glauben: Als sie ein selbstgemaltes Portrait des französischen Filmstars Brice Montaigneux auf Instagram veröffentlicht, meldet sich der Held ihrer Jugend persönlich bei ihr. Er lädt sie auf seinen Landsitz bei Bordeaux ein. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden sprühen Funken - und aus der geplanten einen Übernachtung werden schnell mehr. Schließlich bleibt Lara ganz auf dem Weingut.
Doch die Harmonie trügt, denn Brice hat ein dunkles Geheimnis: Vor Jahren war er Verdächtiger in einem Mordfall, konnte aber nicht überführt werden. Und in seiner Villa stößt Lara auf geheimes Material, das Brice stark belastet. Er beteuert, unschuldig zu sein ... aber kann sie ihm wirklich trauen?

Mein Leseeindruck:
Da ich schon einige Bücher der Autorin kenne, welche mir sehr gut gefallen haben, war ich sehr auf dieses Buch gespannt.

Leider wurde ich ein wenig enttäuscht, da ich einfach mehr erwartet habe. Es geht zwar interessant los und scheint sich auch zu einer wunderbaren Lovestory zu entwickeln, aber für mein Gefühl wurde es immer wieder ausgebremst und plätscherte eher so vor sich hin. Zwar kam am Ende doch noch ein wenig Spannung auf, womit ich ehrlicherweise gesagt nicht mehr gerechnet habe, dennoch konnte es damit das Buch im Ganzen nicht mehr wuppen. Erwartet hatte ich eher eine heiße Lovestory, wo die Emotionen wirklich Achterbahn fahren, da es ja im Klappentext mit den vielen Geheimnissen ganz danach aussah, aber dies wurde leider nicht erfüllt. Ich denke, hier gab es noch ordentlich Potential nach oben. Ein klein wenig schade, dennoch ein schönes Buch, was man in einem Rutsch lesen kann.

Mein Fazit:
Seichte Lovestory mit unerwarteter Wendung am Ende, dennoch hat es meine Erwartungen nicht ganz erfüllt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabine Strick

Sabine Strick - Autor
© privat

Schon als Kind hatte Sabine Strick Spaß daran, sich Geschichten auszudenken. Nachdem zwei ihrer Schulaufsätze in der Berliner Morgenpost veröffentlicht wurden und ein von ihr geschriebenes Theaterstück in ihrer Schule aufgeführt wurde, begann sie schon als Gymnasiastin, erste Romane zu schreiben. Später entdeckte sie auch das Reisen für sich, und viele der Eindrücke von Rundreisen durch die USA, die Karibik, den Mittleren Osten und diverse Länder Afrikas und Asiens flossen in ihre …

Mehr erfahren
Alle Verlage