Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen
 - Nina Bellem - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Romantische Spannung
263 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0173-5
Ersterscheinung: 28.02.2020

Special Unit Serpent – Tödliches Verlangen

Band 1 der Reihe "Navy SEALS"

(31)

In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen Mann, der sie nicht früher oder später verlassen oder betrogen hätte. Ihr Tattoostudio und ihre Familie stehen an erster Stelle. Trotz allem ist sie von dem Mann mit dem traurigen Blick fasziniert, der eines Tages in ihrem Laden steht, um sich ein Tattoo stechen zu lassen. Riley kann Killian nicht widerstehen und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Doch er hat in seiner Zeit bei den SEALs einen Schwur geleistet – und genau dieser Schwur könnte die beiden in tödliche Gefahr bringen und für immer trennen …


Rezensionen aus der Lesejury (31)

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 17.11.2020

Gelungener Auftakt der Romantic-Thrill-Reihe

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Sie will sich von ihm fernhalten, doch er bringt sie immer wieder in Versuchung.
In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Sie will sich von ihm fernhalten, doch er bringt sie immer wieder in Versuchung.
In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen Mann, der sie nicht früher oder später verlassen oder betrogen hätte. Ihr Tattoostudio und ihre Familie stehen an erster Stelle. Trotz allem ist sie von dem Mann mit dem traurigen Blick fasziniert, der eines Tages in ihrem Laden steht, um sich ein Tattoo stechen zu lassen. Riley kann Killian nicht widerstehen und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Doch er hat in seiner Zeit bei den SEALs einen Schwur geleistet - und genau dieser Schwur könnte die beiden in tödliche Gefahr bringen und für immer trennen...


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Riley und Killian geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Rileys beste Freundinnen, ihr Vater und Killians Freunde.

Man spürt die Anziehung zwischen Riley und Killian, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank der Kabbeleien von Riley und Killian mit ihren Freund:innen. An manchen Stellen ging es mir zu schnell voran und ich hätte mir mehr Seiten bzw. Details gewünscht. Dadurch kam für mich auch die Spannung teilweise zu kurz, die dann vor allem am Ende richtig Fahrt aufgenommen hat.

Insgesamt ein gelungener Auftakt der Romantic-Thrill-Reihe, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für Fans von Michelle Raven, Stefanie Ross und Co.

Fazit:
Insgesamt ein gelungener Auftakt der Romantic-Thrill-Reihe, bei dem es mir aber stellenweise zu schnell voranging. Eine Leseempfehlung für Fans von Michelle Raven und Co.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alison alison

Veröffentlicht am 30.06.2020

ein SEAL beschützt die seinen

Als Killian in Rileys Tattoo Studio kommt, ist sie sofort von ihm begeistert. Was sie aber nicht verstehen kann ist, warum will er sich ein so fantastisch gearbeitetes Tattoo überstechen lassen. Die Beiden ... …mehr

Als Killian in Rileys Tattoo Studio kommt, ist sie sofort von ihm begeistert. Was sie aber nicht verstehen kann ist, warum will er sich ein so fantastisch gearbeitetes Tattoo überstechen lassen. Die Beiden gehen eine Wette ein, die Killian verliert. Als Belohnung lädt er Riley zum Essen ein. Daraus entwickelt sich schnell mehr. Als Riley durch Zufall entdeckt, das Killian ein SEAL ist, beendet sie abrupt die gerade begonnene Affäre.

Killian kann gar nicht verstehen, warum ihn Riley so spontan abserviert. Um dem Grund auf die Spur zu kommen, entdeckt er in Rileys Tattoo Geschäft die Vorlage für ein Tattoo, das aus seinen Vorlagen stammt, die nicht öffentlich sind. Zusammen mit seinen ehemaligen SEAL Team sucht er den Besitzer dieser Vorlage. Dabei deckt sein Team eine Nachricht auf, die alle in seinem Team in Alarmbereitschaft setzten. Zusammen versuchen sie die aufkommende Gefahr zu eliminieren.
Riley arbeitet in ihrem Tattoo Geschäft alleine, um damit für die Kosten für ihren Dad aufkommen zu können. In der Vergangenheit ist sie zu oft von den Männern enttäuscht worden und traut sich deshalb nicht, sich auf die Männerwelt einzulassen. Bei Killian fühlt sie sich sofort sicher und geborgen.
Killian und sein Team haben sich nach einer Niederlage aufgelöst. Jeder aus dem Team geht nun seinen eigenen Interessen nach. Die aktuelle Situation schweißt das Team wieder zusammen. Und die Hilfe benötigt Killian auch, um Riley zu schützen, denn die kleine Tätowiererin ist ihm ans Herz gewachsen, und der Feind lässt nichts aus, um die Schwachstellen des Teams zu nutzen.
Der Schreibstil ist schön flüssig. Die Spannung baut sich erst zur Mitte des Buches auf, wo der Leser endlich erfährt, was das Team so in Aufregung versetzt. Da es hier kein Krimi ist, fand ich das Maß gut gewählt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Crazy_Mone42 Crazy_Mone42

Veröffentlicht am 11.05.2020

Es lohnt sich auf jeden Fall

In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen Mann, der sie nicht früher oder später verlassen oder betrogen hätte. Ihr Tattoostudio und ihre Familie stehen an ... …mehr

In Rileys Augen sind Beziehungen reine Zeitverschwendung. Denn bisher gab es noch keinen Mann, der sie nicht früher oder später verlassen oder betrogen hätte. Ihr Tattoostudio und ihre Familie stehen an erster Stelle. Trotz allem ist sie von dem Mann mit dem traurigen Blick fasziniert, der eines Tages in ihrem Laden steht, um sich ein Tattoo stechen zu lassen. Riley kann Killian nicht widerstehen und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Doch er hat in seiner Zeit bei den SEALs einen Schwur geleistet - und genau dieser Schwur könnte die beiden in tödliche Gefahr bringen und für immer trennen

Ich habe mich auf diese Geschichte beworben weil es mal für mich was anderes war als ich den klappentext gelesen habe, Tätowiererin tätowiert navy seals mit traurigen Augen
Ich wurde nicht enttäuscht dieses Geschichte ist nicht so wie man glaubt. In der Geschichte bleibt die Spannung bis zum Schluss.
Die erotikszenen sind gut beschrieben

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig angenehm und man kommt gut in die Geschichte rein

5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lejadami Lejadami

Veröffentlicht am 20.04.2020

Prickelnde Navy Romanze

Dies ist mein erstes Buch in diesem Genre und für zwischendurch mal weniger anspruchsvolle Story. Die Geschichte lässt sich auch weniger konzentriert lesen und sorgt neben reichlicher Action auch für knisternde ... …mehr

Dies ist mein erstes Buch in diesem Genre und für zwischendurch mal weniger anspruchsvolle Story. Die Geschichte lässt sich auch weniger konzentriert lesen und sorgt neben reichlicher Action auch für knisternde Romantikstimmung. Der Schreibstil von Nina Bellem ist sehr angenehm, einfach locker und leicht zu lesen. Das Cover zeigt einen sehr attraktiven Männerkörper, der einem die Vorstellung von Killian erleichtert.
Die Protagonisten Riley und Killian sind sympathisch und bildlich sehr gut dargestellt. Die Geschichte wird aus den Perspektiven beider Hauptdarsteller erzählt und somit konnte man auch die Gefühle und Ängste von beiden sehr authentisch miterleben.

Mein Fazit:

Eine prickelnde Navy Romanze mit einem vorhersehbaren Ende. Jedoch aufgrund des angenehmen Schreibstils eine abwechslungsreiche gute Unterhaltung für Zwischendurch. Hier gibt es 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gis_elle gis_elle

Veröffentlicht am 31.03.2020

Rezension „Special Unit Serpent“

Der Anfang der Geschichte fand ich sehr cool. Man springt direkt ins Geschehen hinein und bekommt das erste Treffen zwischen Riley und Killian mit. Ich mochte die Atmosphäre sehr, besonders als die beiden ... …mehr

Der Anfang der Geschichte fand ich sehr cool. Man springt direkt ins Geschehen hinein und bekommt das erste Treffen zwischen Riley und Killian mit. Ich mochte die Atmosphäre sehr, besonders als die beiden dann auf das Tatooevent gegangen sind. Man hat sehr gut gemerkt, dass sich zwischen den beiden etwas sehr schönes entwickelt und ich hatte sehr gut, noch viel mehr davon lesen können.

Was mir wirklich sehr gut and der Geschichte gefallen hat, war der Aspekt mit den Tatoos. Es war ein zentraler Teil der Geschichte, bei dem man gemerkt hat, wie wichtig er den Protagonisten ist. Nicht nur Rileys Tatoostudio war ein Ort, den man gerne besucht, nicht mal weil man ein Tatoo will, sondern weil dir Atmosphäre so angenehm ist. Aber auch Killian hat eine Vergangenheit mit dem Zeichnen, welche zu einer Verbundenheit zwischen den Protagonisten geführt hat.

Die Geschichte beinhaltet sehr viel Action, besonders gegen Ende, aber auch wegen Killians Vergangenheit mit den Serpents. Was die Männer zusammen erlebt haben, ist echt krass und ich kann sehr gut verstehen, wieso manche so reagiert haben, wie sie reagiert haben. Aber besonders die letzten Szenen waren sehr spannend und mit interessanten Plottwists, mit denen man definitiv nicht gerechnet hat.

Leider fand ich die Lovestory bis auf den Anfang eher langweilig und zu kurz gehalten. Es war von Anfang an ziemlich klar, wie es sich entwickelt und es gab nichts wirklich überraschendes. Auch wenn es schöne Momente zwischen den beiden gab, die sehr toll waren zu lesen, war es trotzdem sehr vorhersehbar, besonders auch das Drama gegen Ende.

Ich mochte Riley eigentlich ziemlich gerne. Man hat wirklich gemerkt, dass es Dinge gibt, die ihr sehr wichtig sind und die sie wirklich liebt: Ihr Dad, das Tatoostudio, Killian.. Und genau das hat sie sehr greifbar und liebenswert gemacht. Auch wenn sie manchmal etwas naiv gehandelt hat und man sie einfach nur wachrütteln wollte, war sie doch eine sehr angenehme Protagonistin.

Killian hingegen fand ich ziemlich klischeehaft. Auch wenn ich seinen Beruf als Bildhauer und die Beschreibungen seiner Bilder sehr schön und aussergewöhnlich fand, waren viele seiner Handlungen sehr vorhersehbar und dadurch fand ich ihn auch nicht wirklich sympathisch. Man hat aber sehr gemerkt, wie wichtig ihm Riley und seine Freunde sind, was definitiv ein Pluspunkt ist.

Was ich sehr schön fand, waren die Beziehungen zu den Nebencharakteren. Besonders die Freundinnen von Riley waren wundervoll und ich würde echt gerne mal das Café ihrer Freundin besuchen und dort gemeinsam mit ihnen essen und quatschen.
Aber auch das Verhältnis mit ihrem Dad war beneidenswert und auch wenn es Spannungen zwischen ihnen gab, hat man doch gemerkt, was für ein gutes Team sie sind.

Der Schreibstil der Autorin war relativ einfach zu lesen, allerdings war es zwischendurch nicht wirklich spannend und ich hatte beim Lesen immer wieder Pausen gemacht, weil ich es nicht so packend fand.

Insgesamt eine sehr unterhaltsame und interessante Geschichte, allerdings nichts wirklich besonderes.
3/5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nina Bellem

Nina Bellem - Autor
© Nina Bellem

Nina Bellem wurde im tiefsten Ruhrgebiet geboren, aber es zog sie schon bald an andere Flecken der Erde. Nach Aufenthalten in Ostasien und Amerika hat es sie wieder zurück in die Heimat gerufen, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann und jeder Menge Reiseführer lebt und als Lektorin und Autorin arbeitet.

Mehr erfahren
Alle Verlage