Die Patienten
 - Nikolas Stoltz - POD

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

be-eBooks
Taschenbuch
Thriller
380 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7413-0151-3
Ersterscheinung: 25.03.2020

Die Patienten

Thriller

(6)

Niemand hört dich schreien ...
Ein bestialischer Frauenmord in einer Klinik für psychisch Kranke auf einem abgelegenen Gutshof im Taunus! Die Polizei soll behutsam vorgehen, fordert der charismatische Leiter der Anstalt, Dr. Jonas Klinger. Allein die Polizeipsychologin Caro Löwenstein darf auf dem Hof ermitteln. Mehr noch: Sie soll für die Dauer der Untersuchungen dort wohnen. Bald stößt Caro auf finstere Geheimnisse, die sich in dem Anwesen tief im Wald verbergen. Aber eines ahnt sie nicht: Der Mörder hat sie bereits als sein nächstes Opfer auserkoren ...
Ein rasanter Psychothriller – der erste Fall für Caro Löwenstein und Simon Berger!

Rezensionen aus der Lesejury (6)

siko71 siko71

Veröffentlicht am 07.04.2020

Der Schlitzer

Eine Frau wird aufgehangen und aufgeschlitzt aufgefunden. Die Polizei ermittelt in der Nervenklinik von Dr. Klinger. Polizeipsychologin Caro Löwenstein wird voll in die Ermittlungen integriert und stösst ... …mehr

Eine Frau wird aufgehangen und aufgeschlitzt aufgefunden. Die Polizei ermittelt in der Nervenklinik von Dr. Klinger. Polizeipsychologin Caro Löwenstein wird voll in die Ermittlungen integriert und stösst nach und nach auf viele Details und Grausamkeiten. Sie gerät dabei selbst ins Visier des Mörders.

Ein von Anfang an spannender Krimi, wo sich die Handlung immer weiter steigert. Man glaubt dem wahren Täter schon auf der Spur zu sein, wird aber eines Besseren belehrt. Für mich ein sehr spannender Krimi mit Steigerungspotential. Trotzdem fünf Sterne wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Markus1708 Markus1708

Veröffentlicht am 07.04.2020

Furioser Thriller: Mordserie in einer psychiatrischen Klinik

In einer psychiatrischen Klinik wird eine Frau brutal ermordet, doch der Leiter der Einrichtung, der charismatische Dr. Jonas Klinger, behindert die Ermittlungen nach Kräften: einzig die Polizeipsychologin ... …mehr

In einer psychiatrischen Klinik wird eine Frau brutal ermordet, doch der Leiter der Einrichtung, der charismatische Dr. Jonas Klinger, behindert die Ermittlungen nach Kräften: einzig die Polizeipsychologin Caro Löwenstein soll auf dem Gelände - einem abgelegenen Gutshof im Taunus mit extrem schlechten Mobilfunkempfang - wohnen und ermitteln dürfen. Und auch das nur unter seiner strengen Aufsicht. Ihr Kollege Berger ist eigentlich dagegen, muss sich aber fügen, zumal er noch gegen seine eigenen Dämonen kämpfen muss. Und so kommt es schon bald zu einer zweiten Tat. Die ersten Ergebnisse weisen auf eine Verbindung in die 1990er Jahre. Wer hat hier ein Motiv? Was hat hier wen so traumatisiert, dass plötzlich die reine Mordlust an den Tag drängt? Und wird Caro rechtzeitig merken, dass sie das nächste Opfer sein soll?

Was für ein spannendes Buch! Es gibt Abschnitte, da hält man unwillkürlich den Atem an vor Spannung. Der Showdown und das überraschende Ende sind das spannendste was ich seit langem gelesen habe. Von daher kann ich Die Patienten jedem Thriller-Fan nur ans Herz legen - es lohnt sich! Von mir gibt es satte fünf von fünf Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

isabellepf isabellepf

Veröffentlicht am 02.04.2020

Hochspannung pur

Der Auftakt "Die Patienten" von Nikolas Stoltz, ist ein rasant und mörderisch hochspannender Psychothriller, in dem Carlo Löwenstein und Simon Berger in einem Frauenmord in einer Klinik ermitteln.

In ... …mehr

Der Auftakt "Die Patienten" von Nikolas Stoltz, ist ein rasant und mörderisch hochspannender Psychothriller, in dem Carlo Löwenstein und Simon Berger in einem Frauenmord in einer Klinik ermitteln.

In einem abgelegenen Gutshof im Taunus, wird in einer Klinik für psychisch Kranke eine bestialisch zugerichtete Frauenleiche gefunden. Der Leiter der Anstalt fordert die Beamten auf, behutsam vorzugehen und die Patienten nur unter seinem Beisein zu befragen. Allein Polizeipsychologin Caro Löwenstein darf und soll vor Ort auf dem Anwesen ermitteln. Doch ihr Kollege Simon Berger ist strikt gegen diese Idee. Während er mit seinen ganz eigenen Probleme kämpft, stösst Caro auf finstere Geheimnisse. Doch sie ahnt nicht, das der Mörder sich bereits sein nächstes Opfer ausgewählt hat.

Nikolas Stoltz entführt in einem rasanten Tempo, in einen unglaublich hochspannenden Psychothriller. Schon der Einstieg und der detailliert beschriebene Frauenmord auf den ersten Seite, hat mir gleich zu Anfang das Blut in den Adern gefrieren lassen. Auch im weiteren Handlungsverlauf weiss Nikolas Stoltz mit Nervenkitzel, Spannungsmomenten und wendungsreichen Handlungssträngen seine Leser zu fesseln. Die Handlung ist gut durchdacht, mörderisch spannend und durchgehen actionreich. Auch wenn man im Bezug auf den Mörder meint, ein immer klarer werdendes Bild vor Augen zu bekommen, sorgt das Ende für eine für mich gänzlich ungeahnte Überraschung.

Die Charaktere sind authentisch und lebensnah mit Ecken und Kanten, beschrieben, die man sich gut vorstellen kann. Auch ihr Handeln ist gut nachvollziehbar, die durch ihre vielschichtigen Persönlichkeiten für Abwechslung, Action und grosse Leseunterhaltung gesorgt haben.

Der Wortlaut ist angenehm, leicht und fliessend, der Schreibstil ist fesselnd und einnehmend. Die kurzen Kapitel haben ebenfalls dazu beigetragen das man das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte.

Ein insgesamt gut durchdacht, hochspannend und fesselnder Auftakt.

Absolute Leseempfehlung für jeden der gerne rasant, fesselnd und mörderisch Spannende Unterhaltung liest.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Itsbooklover Itsbooklover

Veröffentlicht am 01.04.2020

Stille Wasser sind tief!

[Rezension] - Nikolas Stoltz - "Die Pateinten"

"Niemand hört dich schreien..."

Klapptext:

Ein bestialischer Frauenmord in einer Klinik für psychisch Kranke auf einem abgelegenen Gutshof im Taunus! ... …mehr

[Rezension] - Nikolas Stoltz - "Die Pateinten"

"Niemand hört dich schreien..."

Klapptext:

Ein bestialischer Frauenmord in einer Klinik für psychisch Kranke auf einem abgelegenen Gutshof im Taunus! Die Polizei soll behutsam vorgehen, fordert der charismatische Leiter der Anstalt, Dr. Jonas Klinger. Doch will er wirklich nur seine Patienten schützen?

Allein die Polizeipsychologin Caro Löwenstein darf auf dem Hof ermitteln. Mehr noch: Sie soll für die Dauer der Untersuchungen dort wohnen. Ihr Kollege, Kommissar Simon Berger, ist strikt gegen diese Idee - doch er hat auch mit eigenen Problemen zu kämpfen.

Bald stößt Caro auf finstere Geheimnisse, die sich in dem Anwesen tief im Wald verbergen. Aber eines ahnt sie nicht: Der Mörder hat sie bereits als sein nächstes Opfer auserkoren ...

Inhalt:

Nicole rannte um ihr Leben, ihr Herz pochte und sie verspürte so eine Angst wie nie zuvor. Sie versteckte sich in einer Waldkapelle doch der Mann folgte ihr und sie saß nun in der Waldkapelle fest. Der Mann schaffte es in die Waldkapelle einzudringen und da begang der Horror:

Der Mann überwältigte Nicole und schlug sie bewusstlos. Als Nicole wach wurde, hing sie am Deckenbalken, NACKT! Sie flehte er solle sie doch bitte gehen lassen, doch der Mann dachte nicht im Traum daran. Er strich mit einer Klinge an ihrem Rücken entlang und dann war aufeinmal dieser stechender Schmerz, kurze Zeit später hatte der Mann mit der Klinge ihren Bauch aufgeschlitzt. Nicole sah nun ihren offenen Bauch und wie dort jede Menge Blut heraus fließte. Ihr wurde kälter und kälter bis sie schließlich aufgrund des hohen Blutverlustes starb.

Carolin Löwenstein - Psychologin beim LKA Hessen mit Zusatzausbildung zur Fallanalytikerin - unterhielte sich mit ihrer Tochter Jennifer, denn diese schwänzte des öfteren die Schule. Als die zwei sich unterhielten, klingelte Caro ihr Handy. Am anderen Ende war Simon Berger - Kriminalkommissar, Abteilung für schwere Kriminalität im LKA Hessen - er erzählte Caro von einem Mord in einem Waldstück im Taunus und Caro würde dringend gebraucht. Berger holte Caro bei sich zu Hause ab und sie fuhren zum Tatort.

Die Leiche hatte Frau Wiebke Böhm entdeckt. Sie war Patientin in der Silberbachkolonie, eine Anstalt für psychisch Kranke. Der Leiter der Kolonie hieß Dr. Jonas Klinger, und er wollte nicht, dass Caro und Berger alleine mit Frau Böhm sprachen, da diese durch diesen Fund unter Schock stand. Aber die zwei mussten dringend mit ihr reden, und Dr. Klinger sagte dann, dass dies nur geht, wenn er dabei sein dürfte.

Die zwei willigten ein, doch als sie Frau Böhm fragten, ob die Tote Feinde hier in der Kolonie hatte, schaute Frau Böhm zu Dr. Klinger der mit dem Kopf schüttelte und darauf hin sagte sie Nein. Und sie wüsste nichts, doch Berger wollte noch mehr erfahren, aber Dr. Klinger hatte die Notbremse gezogen und die Befragung beendet.

Doch warum hat er die Befragung unterbrochen? Weiß er vielleicht doch etwas? Oder möchte er wirklich nur seine Patienten beschützen?

Als Caro und Berger auf dem Weg ins Präsidium waren, rief Jens Schröder, Chef der Abteilung Berger auf seinem Handy an und wollte Caro sprechen. Dr. Klinger hatte sich bei ihm beschwert über die Vorgehensweise und ist nur mit einer Zusammenarbeit inetressiert, wenn Caro alleine in der Kolonie ermittelt, doch dafür müsse sie in der Zeit dort wohnen, und ganz wichtig sich an die Anweisungen von Dr. Klinger halten. Berger war damit nicht einverstanden, denn schließlich wussten sie nicht wer genau der Mörder war, aber Caro blieb nichts anderes übrig.

Also packte sie zu Hause ein paar Sachen und Berger fuhr sie dorthin, Caro hatte ein sehr ungutes Gefühl. Doch warum hatte sie dieses beklemmende Gefühl?

Ein Tag später rief Dr. Klinger alle seine Patienten zusammen und sagte ihnen sie sollen ja nicht mit Caro sprechen, denn sie meinte es nicht gut und möchte den Patienten in der Kolonie nur was anhängen um schneller an ihr Ergebnis zu kommen.

Warum sagt Dr. Klinger sowas seinen Patienten? Warum sollen sie nicht mit ihr reden? Was geht da vor sich?

Die Ereignisse überschlagen sich und Berger - der an Depressionen leidet und seine Tabletten leider bei einem Dealer kauft, wird wegen Mordverdacht festgenommen. Doch was hat er wirklich damit zu tun? Kommt er noch Rechtzeitig um seine Kollegin zu Retten oder ist jede Hilfe zu spät?

Fazit/Meinung:

Nikolas Stoltz hat den Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht erhalten. Der Schreibstil ist fesselnd, fließend und bildlich. *Kopfkino* Garantie.

Beim Lesen rätselt man regelrecht mit wer der Täter sein könnte, doch es nimmt eine drastische Wendung und damit hätte ich nie gerechnet. Dazu passt das Sprichwort: Stille Wasser sind tief!

Dieses Buch ist ein "Must-Have" für alle Thriller-Fans

5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SleepingButterfly SleepingButterfly

Veröffentlicht am 30.03.2020

Spannend

Das Buch ist ein wahrer Pageturner.



Die Geschichte einer abgelegenen Klinik in der Morde passieren hat mich direkt interessiert. Natürlich rätselt man direkt von Beginn mit wer es denn sein könnte.

Es ... …mehr

Das Buch ist ein wahrer Pageturner.



Die Geschichte einer abgelegenen Klinik in der Morde passieren hat mich direkt interessiert. Natürlich rätselt man direkt von Beginn mit wer es denn sein könnte.

Es gibt Wendungen, „Ah ha“ Momente und Handlungen die miteinander verwoben sind.



Es hat kurze, knackige Kapitel. Genauso mag ich es. Auch wenn ich sehr gern lese, kann ich ewig langen Kapiteln nichts abgewinnen. Die Szenarien und Handlungen sind sehr gut beschrieben sodass man sich mittendrin fühlt und sich alles (manchmal wohl leider) sehr gut vorstellen kann.



Von mir eine klare Empfehlung für einen kurzweiligen und spannenden Thriller.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nikolas Stoltz

Nikolas Stoltz - Autor
© Nikolas Stoltz

Nikolas Stoltz schreibt und liest am liebsten spannende Krimis und Thriller. Ihn fasziniert die menschliche Psyche in all ihren Facetten – vor allem die Abgründe. Er hat außerdem eine Vorliebe für ungewöhnliche Orte und sogenannte »Lost Places«. Nikolas Stoltz wurde 1973 in Lübeck geboren und lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Bonn.

Mehr erfahren
Alle Verlage