Rückkehr ins kleine französische Landhaus
 - Helen Pollard - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be
Feel-Good-Roman
457 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7535-0
Ersterscheinung: 01.08.2019

Rückkehr ins kleine französische Landhaus

Übersetzt von Anke Pregler

(31)

Sonne, Liebe und französischer Rotwein – der perfekte Neustart. Oder?
Emmy hat ihr altes Leben in England hinter sich gelassen und wagt einen Neuanfang – als Leiterin des La Cour des Roses, einem wunderschönen Hotel an der französischen Loire. Die Zusammenarbeit mit ihrem besten Freund und Hotelbesitzer Rupert läuft harmonisch. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, denn der charmante Alain legt ihr die Welt zu Füßen. Was will man mehr?
Allerdings hat Emmy die Rechnung ohne hysterische Gäste und einen schlafwandelnden nackten Reiseblogger gemacht. Außerdem steht die bisher größte Herausforderung für das La Cour des Roses an: Die Thomsons reisen an – eine muntere Großfamilie –, um eine Goldhochzeit zu feiern. Das kleine Hotel platzt aus allen Nähten und die Besucher haben mehr als nur einen Extrawunsch.
Als dann auch noch Ruperts Exfrau Gloria auftaucht und ihr Gift in alle Richtungen versprüht, ist das (Gefühls-)Chaos komplett. Emmys Traum von endlosem Sonnenschein, wahrer Liebe und frischen Croissants droht zu zerplatzen. Kann sie ihn retten?
Die romantisch-chaotische Fortsetzung zum Erfolgsroman „Das kleine französische Landhaus“ jetzt bei beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (31)

Coribookprincess Coribookprincess

Veröffentlicht am 18.08.2019

Erfrischende und spannende Urlaubslektüre

Das Cover ist ein Traum.
So schön farbenfroh und blumig.
Es stach mir sofort ins Auge und ich wusste ich muss dieses Buch lesen.

Ich wurde nicht enttäuscht, die Geschichte verzauberte mich von der ersten ... …mehr

Das Cover ist ein Traum.
So schön farbenfroh und blumig.
Es stach mir sofort ins Auge und ich wusste ich muss dieses Buch lesen.

Ich wurde nicht enttäuscht, die Geschichte verzauberte mich von der ersten Seite an.

Der Schreibstil ist locker und flüssig und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Es ist eine warme, herzliche Geschichte rund um das zauberhafte Hotel "La Cour des Roses".
Ich habe mich sofort unheimlich wohlgefühlt in dem Hotel und der Geschichte.

Die Protagonisten, Emmy, fand ich wirklich toll, sie ist mit sehr viel Herz dargestellt.
Rupert fand ich auch einfach authentisch und herzlich.

Die beiden bilden ein traumhaftes Team.

Das Buch ist wie ein schöner Urlaub in Frankreich.
Viel zu schnell war es vorüber und man packt seinen Gedankenkoffer und fährt wieder heim.

Ich habe den ersten Teil nicht gelesen und hatte gar keine Probleme in die Geschichte reinzukommen. Doch Band 1 werde ich nun ganz bald nachholen.

Da ich die Geschichte einfach herrlich erfrischend fand.

Perfekte Urlaubslektüre mit viel Charme.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherwurm-Elena Buecherwurm-Elena

Veröffentlicht am 18.08.2019

Eine Achterbahn der Gefühle

Emmie ist eine junge Britin, die im La Cour des Roses einen mehr oder weniger freiwilligen Neuanfang in Frankreich wagt. Als neue Managerin soll sie Rupert, dem Besitzer einem guten Freund, unter die Arme ... …mehr

Emmie ist eine junge Britin, die im La Cour des Roses einen mehr oder weniger freiwilligen Neuanfang in Frankreich wagt. Als neue Managerin soll sie Rupert, dem Besitzer einem guten Freund, unter die Arme greifen und Arbeit abnehmen. Doch schon in der ersten Woche wir ihr Können auf die Proben gestellt. Sie muss sich mit den etwas skurrilen Verhaltensweisen eines Reisebloggers auseinandersetzen und die vielen Extrawünsche der Großfamilie Thomson erfüllen. Das Ganze funktioniert auch recht gut, bis Rupert Ex-Frau Gloria wieder im La Cour des Roses auftaucht.
Dieses Buch ist das zweite einer Reihe von Helen Pollard. Dieser zweite Teil war aber mein erstes Buch der Autorin und somit hatte ich am Anfang etwas Bedenken, ob man den zweiten Band auch ohne den ersten verstehen kann. Ja, das kann man lautet die Antwort.
Zwar wird in diesem Teil natürlich auf den ersten Teil Bezug genommen, aber gleichzeitig werden auch die Hintergründe nochmals kurz erklärt, sodass man problemlos folgen kann.
Man kann aber nicht nur der Geschichte sehr gut folgen, sondern auch der Entwicklung der einzelnen Figuren. Wie schon der Titel der Rezension verrät, durchlebt Emmie, eine sehr emotionale Person, in der Geschichte fast alle Emotionen einmal. Dabei gibt es auch einige Tiefpunkte, die die Figur nur authentischer wirken lassen.
Durch den ansprechenden Schreibstil der Autorin sind die Emotionen authentisch und nachvollziehbar für den Leser.
Insgesamt finde ich, das der Roman Rückkehr in das kleine französische Landhaus ein gelungener Sommerroman ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

3erMama 3erMama

Veröffentlicht am 18.08.2019

Wunderschöner Roman zum Wegträumen

Mit dem 2. Teil "Rückkehr ins kleine französische Landhaus" erzählt die Autorin Helen Pollard Die Geschichte um Emmy. Emmy wagt einen Neuanfang in eben diesem Landhaus, nach Trennung und beruflicher ... …mehr

Mit dem 2. Teil "Rückkehr ins kleine französische Landhaus" erzählt die Autorin Helen Pollard Die Geschichte um Emmy. Emmy wagt einen Neuanfang in eben diesem Landhaus, nach Trennung und beruflicher Einbahnstraße.

Mit vielen bildlichen Beschreibungen fühlte ich mich erneut ins entspannte Frankreich versetzt.

Alltagsprobleme, Liebeleien, Eifersucht, aber auch Krankheit und vorallem Freundschaft sind die wichtigsten angesprochenen Themen.

Die Charaktere werden eingehend beschrieben und ich lernte sie lieben bzw entwickelte auch Antipathie oder gar Mitleid.

Zwar blieben für mich als Leser Überraschungen aus, aber trotzdem war das Buch durchgängig spannend und ich konnte die Entwicklung der Protagonisten gegenüber Band 1 wunderbar miterleben.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Punkten und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch noch einen 3. Teil?!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chonti189 Chonti189

Veröffentlicht am 17.08.2019

Leichter, schöner und lustiger Roman

Ich hatte den ersten Teil leider nicht gelesen, aber mir wurde dieser Teil kostenfrei für meine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt und der Text auf dem Cover war sehr ansprechend. Er hat nicht zu ... …mehr

Ich hatte den ersten Teil leider nicht gelesen, aber mir wurde dieser Teil kostenfrei für meine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt und der Text auf dem Cover war sehr ansprechend. Er hat nicht zu viel versprochen, sondern er hat meine Erwartungen voll erfüllt!

Durch kleine Einblicke hat man wichtige Punkte aus dem ersten Teil erfahren, so war man ungefähr im Bilde, was man verpasst hat, ohne dass es zu viel Raum eingenommen hat.

Die Autorin hat es geschafft, dass man das Buch sehr flüssig in einem lesen kann und man hat eine sehr genaue Vorstellung von den einzelnen Personen und mit diesen Charakteren war es nie langweilig.

Es ist ein schöner leichter Sommerroman und es gab immer wieder etwas zu lachen für mich, gleichzeitig gab es aber auch Gefühl, also alles in allem eine sehr runde und gelungene Sache.

Ich würde mich über eine weitere Fortsetzung freuen und sie sicher lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

streifi streifi

Veröffentlicht am 16.08.2019

Tolle Fortsetzung

Emmy ist endlich im La Cour de Roses angekommen, nachdem sie in England die Zelte abgebrochen hat. Die Zusammenarbeit mit Rupert klappt hervorragend, jetzt müssen nur noch regelmäßig Gäste kommen. ... …mehr

Emmy ist endlich im La Cour de Roses angekommen, nachdem sie in England die Zelte abgebrochen hat. Die Zusammenarbeit mit Rupert klappt hervorragend, jetzt müssen nur noch regelmäßig Gäste kommen. Um Werbung zu machen hat Emmy einen Reiseblogger eingeladen, der allerdings mit seinen Schlafgewohnheiten mehr Ärger macht als er Nutzen bringt und am Ende auch noch ungerechtfertigter Weise eine schlechte Bewertung über das Haus schreibt.

Dazu kommt, dass Gloria bei den Buchungen nur Chaos hinterlassen hat und sich herausstellt, dass sie einem großen Familienevent zugesagt hat, ohne auch nur irgendetwas zu notieren. So bleibt es an Emmy die Kohlen aus dem Feuer zu holen und alles zu retten.

Und als das alles nicht reicht, taucht Gloria plötzlich wieder auf und bringt alles Durcheinander.

Gut dass wenigstens mit Alain alle reibungslos verläuft…..zu mindestens, bis Gloria ihren großen Auftritt hat.


Das Buch schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Emmy hat sich eingelebt und ist dabei ihre Arbeit zu optimieren. Dabei wird sie von ihren neuen Freunden unterstützt und kann sich gelegentlich auch die Gegend anschauen und Kontakte für ihr eigenes, kleines Unternehmen knüpfen. Gerade die Beziehungen der Freunde untereinander macht dieses Buch so lesenswert. Da ist immer jemand da, der hilft wenn Not am Mann ist, das ist wirklich schön. Und genau das ist es auch, was im Leben zählt.

Das Kopfkino lief wieder von Anfang an, ich konnte mir das Le Cour de Roses gut vorstellen und auch die Gegend drum herum. Ich habe mit Emmy mitgelitten und mich sehr über den echt furchtbaren Reiseblogger aufgeregt, der in seinem Bericht wirklich alles verdreht hat, was nur ging.


Ich habe sehr mit gefiebert und mich am Ende gefreut, dass sich alles dann doch wieder eingerenkt hat.

Von mir gibt es für dieses liebenswerte Buch über Freundschaft eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Helen Pollard

Helen Pollard - Autor
© © Helen Pollard

Helen Pollard lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Kindern und einer Katze in Yorkshire. Sie liebt Lesen, guten Kaffee, Scrapbooking und alte Krimiserien aus den Achtzigern. "Das kleine französische Landhaus" ist ihr erster Feel-Good-Roman.

Mehr erfahren
Alle Verlage