Winterliebe auf der Kamelien-Insel
 - Tabea Bach - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Feel-Good-Roman
95 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7243-4
Ersterscheinung: 09.10.2018

Winterliebe auf der Kamelien-Insel

Eine Novelle zur Kamelien-Insel-Saga

(5)

Die Liebe ist unser wahres Schicksal.
 
Rozenn ist gerade Anfang zwanzig, als sie den charmanten Maart auf der traditionellen bretonischen Feier zum Dreikönigstag kennenlernt. Aufgrund eines heraufziehenden Wintersturms ist die Festgesellschaft gezwungen, über Nacht auf der Kamelien-Insel zu bleiben. In dieser Nacht erliegen Rozenn und Maart dem Zauber des Augenblicks und verlieben sich unsterblich ineinander. Doch das Schicksal scheint gegen diese Liebe zu sein.
 
Dreißig Jahre später tobt wieder ein Januarsturm, während Rozenn ihrer Freundin Sylvia von jenem Winterabend erzählt. Die junge Frau ist sich sicher, dass Rozenns Gefühle für Maart noch längst nicht erloschen sind. Da erhalten sie einen Anruf, der alles verändern könnte. Und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse in dieser schicksalhaften Nacht …
 
Diese Kurzgeschichte zur Kamelien-Insel-Saga entführt die Leser in die bewegende Vergangenheit Rozenns. Eine wunderbare, zu Herzen gehende Geschichte, die Liebe und Wärme in winterliche Tage bringt.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

cybergirl cybergirl

Veröffentlicht am 10.02.2020

Zurück zur Kamelien-Insel

„Winterliebe auf die Kamelien-Insel“ ist eine Kurzgeschichte von Tabea Bach in der sie ihre Leser noch einmal auf die Kamelien-Insel entführt.
Die Geschichte ist abgeschlossen und steht nicht in unmittelbarem ... …mehr

„Winterliebe auf die Kamelien-Insel“ ist eine Kurzgeschichte von Tabea Bach in der sie ihre Leser noch einmal auf die Kamelien-Insel entführt.
Die Geschichte ist abgeschlossen und steht nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Trilogie.
Es ist Winter in der Bretagne und ungewöhnlich mild. Sylvia fährt aufs Festland um Einkäufe zu erledigen. Schaut auch bei Rozenn, der Schwester von Solenn, der Besitzerin der Kamelien-Insel vorbei.
Plötzlich kommt ein unerwarteter Wintereinbruch. Eis und Schnee machen die Straßen unpassierbar und Sylvia muss bei Rozenn übernachten.
Rozenn erzählt Sylvia wie sie sich auf der Kamelien-Insel bei ähnlichem Wetter in Maart verliebt hat.
Mit dieser Geschichte reist der Leser 30 Jahre in die Vergangenheit und lernt Rozenn besser kennen.
Es ist schön noch einmal auf die Kamelien-Insel zurückzukehren. Noch einmal die Bilder im Kopf entstehen zu lassen.
Auch diese Kurzgeschichte besticht durch den visuellen Schreibstil von Tabea Bach.
Jetzt heißt es endgültig Abschied nehmen von den lieb gewonnenen Charakteren.
Im Anschluss an die Geschichte befindet sich noch eine längere Leseprobe von „Die Seidenvilla“, dem neuen Projekt von Tabea Bach. Diese Leseprobe hat mich schon sehr neugierig gemacht so, dass ich jetzt der neuen Buchreihe entgegenfiebere.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 20.12.2019

Winterliebe

Das Buch „Winterliebe auf der Kamelieninsel“ gehört zur Kamelien-Insel-Reihe von Tabea Bach, ist aber ein Zusatzband, der zeitlich zwischen dem 2. und 3. einzuordnen ist. In diesem Teil erfahren wir mehr ... …mehr

Das Buch „Winterliebe auf der Kamelieninsel“ gehört zur Kamelien-Insel-Reihe von Tabea Bach, ist aber ein Zusatzband, der zeitlich zwischen dem 2. und 3. einzuordnen ist. In diesem Teil erfahren wir mehr über Rozenn, Solenns Schwester.
Aber nicht nur über sie erfährt man mehr, durch die Rückblicke in die Vergangenheit lernt man auch Lucie noch besser kennen, über die man aus den anderen Bänden nicht allzu viel erfährt.

Aufgrund eines unerwarteten Wintersturms muss Sylvia an Land bleiben und fährt zu Rozenn. Die Töpferin ist sehr beschäftigt, wie immer in dieser Jahreszeit. Schließlich stellt sie Unmengen an „fèves“ her. Denn zum Dreikönigstag gibt es in Frankreich traditionell „Galette des rois“. In diesem Kuchen wird eine fève (früher eine Bohne, daher die Bezeichnung, mittlerweile aber kunstvolle Tonfigürchen) eingebacken. Wer diese beim Essen findet, darf für den Tag König oder Königin sein und bestimmen.

Zuerst war ich ein bisschen skeptisch, als ich erfuhr, dass es in dieser Kurzgeschichte um Rozenn geht, die zwar ein sehr sympathischer Nebencharakter ist, aber nicht unbedingt „wichtig“. Doch ihre Geschichte ist so schön und herzzerreißend. Zudem war es ein „nach Hause kommen“, als ich anfing zu lesen. Ich habe das Gefühl, mich auf der Kamelien-Insel auszukennen und es ist so schön geschrieben, dass man sich alles bildlich vorstellen kann.
Wie schön wäre es, würde es die Kamelien-Insel tatsächlich geben.

Ich freue mich schon auf die nächste Buchreihe von Tabea Bach, die nächstes Jahr erscheinen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bambisusuu Bambisusuu

Veröffentlicht am 20.12.2019

Ein romantischer Weihnachtsroman

Die Wintergeschichte "Winterliebe auf der Kamelien-Insel" von Tabea Bach ist eine schöne Ergänzung zu den 3 Bänden der Kamelien-Saga. Hier stehen diesmal nicht Sylvia und Mael im Vordergrund, sondern Rozenn ... …mehr

Die Wintergeschichte "Winterliebe auf der Kamelien-Insel" von Tabea Bach ist eine schöne Ergänzung zu den 3 Bänden der Kamelien-Saga. Hier stehen diesmal nicht Sylvia und Mael im Vordergrund, sondern Rozenn und Maart.


Das Buch hat nur 144 Seiten und lässt sich durch die angenehm, große Schrift an einem Stück lesen. Die weihnachtliche Geschichte sorgt für amüsante Lesestunden und eine gemütliche Atmosphäre. Der Erzählstil der Autorin ist total schön und emotional. Die Kulisse befindet sich in der Bretagne und wird nicht nur detailreich beschrieben, sondern auch mit französischen Sätzen und Zitaten ergänzt. Dadurch habe ich ein sehr authentisches Gefühl, als sei ich vor Ort gewesen.


Wichtig zu erwähnen ist, dass diese Kurzgeschichte lieber nicht zum Schluss gelesen werden sollte, da viele Szenen für mich schon aufgeklärt waren. Ich empfehle es zwischen Band 2 und Band 3.


Die Handlung widmet sich Solenns Schwester Rozenn. Vor 30 Jahren hat sie, gerade mit Anfang 20, den charmanten Maart kennengelernt. Aufgrund eines heraufziehenden Wintersturms ist Rozenn gezwungen gewesen, über Nacht auf der Insel zu bleiben. In dieser Nacht verliebten sich Rozenn und Maart unsterblich ineinander. Doch das Schicksal schien gegen diese Liebe zu sein. 30 Jahre später findet eine ähnliche Situation statt. Sylvia erfährt das Erlebnis von Rozenn und fühlt, dass Rozenn noch Gefühle für Maart hat. Ein Anruf verändert dabei alles...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carmensbuecherkabinett carmensbuecherkabinett

Veröffentlicht am 16.12.2019

Wintermärchen in der Bretagne

In dem Buch Winterliebe auf der Kamelien-Insel wird die Geschichte von Rozenn und Maart erzählt. Es gehört zur Kamelien-Insel-Trilogie, kann aber auch unabhängig davon gelesen werden. Die Geschichte ist ... …mehr

In dem Buch Winterliebe auf der Kamelien-Insel wird die Geschichte von Rozenn und Maart erzählt. Es gehört zur Kamelien-Insel-Trilogie, kann aber auch unabhängig davon gelesen werden. Die Geschichte ist eine zauberhafte kleine Novelle, in der Sylvia wetterbedingt bei Rozenn bleiben muss und der Vergangenheit ein wenig auf den Grund geht.

Das Buch umfasst gerade mal 144 Seiten und ist daher schnell gelesen. Dennoch kann man in die Geschichte eintauchen und auch Sylvia und Rozenn ein wenig kennenlernen. Ich kannte die beiden noch nicht und war daher gespannt, was mich in der kurzen Geschichte erwarten würde. Nicht erwartet hatte ich, dass ich mich die Geschichte der Frauen und die Insel selbst so schnell gefangen nehmen würde. Dieser kurze Ausflug auf die Insel reichte schon aus, um mich neugierig zu machen. Jetzt möchte ich natürlich mehr erfahren, von Sylvia, ihrem Mann Mael und den anderen. Das Ende ist offen und lässt viel Platz für Spekulationen, wie es weitergehen wird.

Fazit:
Eine sehr schöne Novelle, die noch durch das Rezept Galette des rois und einer Leseprobe ergänzt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 11.10.2018

Wunderschön

Das Buch der sehr guten Autorin kommt aus dem sehr angenehmen Bereich der Romane und hat nur eine kleine Seitenanzahl. ........Wenn man das Buchcover näher betrachtet - sieht es recht angenehm und auch ... …mehr

Das Buch der sehr guten Autorin kommt aus dem sehr angenehmen Bereich der Romane und hat nur eine kleine Seitenanzahl. ........Wenn man das Buchcover näher betrachtet - sieht es recht angenehm und auch einladend aus. Ich habe mich dann auf diese Reise eingelassen.......da die Liebe etwas ganz besonderes ist.......Die 20jährige Rozenn lernt auf einer traditionellen Feier an einem Dreikönigstag den freundlichen Maart kennen. ...Ein Wintersturm kommt auf - und alle müssen auf der Kamelieninsel bleiben. Das große Herz schlägt bei Maart und Rozenn.........Nur etwas ist gegen diese Liebe....Wie wird die weitere Zukunft aussehen???........Ich habe mir dieses sehr gute, kurze Buch in Ruhe durchgelesen, weil ich schon auf den neuen Erscheinungstermin gespannt war. Der Schreibstil ist klar und verständlich. Die beteiligten Personen weitestgehend sympathisch - gefallen hat mir Alles in dem KLEINEN ebook. (Im ersten Teil fehlerfrei und im zweiten sind noch die ebook-fehler drin). Mein Gesamteindruck von dem Buch ist gut. Und ich gebe daher auch sehr gerne die vollen 5 Sterne dafür plus ein ganz großes Lob an die Autorin und den lieben und netten Verlag.❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Tabea Bach

Tabea Bach - Autor
© Claudia Toman

Tabea Bach war Operndramaturgin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wurde in der Hölderlin-Stadt Tübingen geboren und wuchs in Süddeutschland sowie in Frankreich auf. Ihr Studium führte sie nach München und Florenz. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Schwarzwald, Ausgangspunkt zahlreicher Reisen in die ganze Welt. Die herrlichen Landschaften, die sie dabei kennenlernt, finden sich als atmosphärische Kulisse in ihren Frauenromanen wieder.

Mehr erfahren
Alle Verlage