Ein Tanz im Schnee
 - Maggie McGinnis - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Frauenromane
107 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3478-4
Ersterscheinung: 10.10.2017

Ein Tanz im Schnee

Übersetzt von Angela Koonen

(14)

Weihnachten in Echo Lake.
Piper und Noah waren das Traumpaar von Echo Lake. Doch als ihre Beziehung ernster wurde, bekam Noah es mit der Angst zu tun. Er war noch nicht bereit, sesshaft zu werden, zog seine Karriere vor und reiste um die Welt – ohne Piper.
Sieben Jahre sind vergangen, und Noah ist für ein Wochenende zurück in Echo Lake. Ausgerechnet an diesem Wochenende findet der alljährliche Schneeflockenball statt. Als Piper und Noah plötzlich voreinander stehen, ist sofort alles wieder da: weiche Knie, Schmetterlinge im Bauch, Liebe. Doch Noah kann nicht über seinen Schatten springen. Er will sich nicht niederlassen, heiraten und Kinder kriegen – egal wie stark seine Gefühle für Piper sind. Es sieht ganz danach aus, als wären sie wieder an genau dem gleichen Punkt wie vor sieben Jahren ...
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
 
 
  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (14)

campinos campinos

Veröffentlicht am 10.11.2019

Tolles Cover

Piper ist Single, als sie ihrem Ex Noah über den Weg läuft sind die Gefühle für ihn gleich wieder da. Aber er ist Abenteurer und sie fest in ihrer Heimat verwurzelt. Auch nach sieben Jahren hat sich daran ... …mehr

Piper ist Single, als sie ihrem Ex Noah über den Weg läuft sind die Gefühle für ihn gleich wieder da. Aber er ist Abenteurer und sie fest in ihrer Heimat verwurzelt. Auch nach sieben Jahren hat sich daran nichts geändert.

Ich hatte mich in das Cover verliebt, aber der Klappentext lässt einen vermuten es handelt sich hierbei um ein Spinoff eines anderen Buchs. Dem ist wohl nicht der Fall. Es ist eine schöne, kurze Liebesgeschichte. Piper und Noah sind symphatisch und auch interessante Charaktere.
Die Handlung ist nicht langweilig. Und es gibt glücklicherweise keine Erotikszenen.

Fazit: Eine süße weihnachtliche Liebesgeschichte ohne Erotik. Das Buch hat ein wundervolles Cover.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KimDeZordo KimDeZordo

Veröffentlicht am 16.10.2019

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch!

Noah und Piper waren zwei Jahre lang ein Paar, bis Piper sich trennte, da sie durch den Tod ihrer Eltern nicht mit der abenteuerlustigen Lebensweise von Noah zurecht kam. Sieben Jahre vergingen, bis Noah ... …mehr

Noah und Piper waren zwei Jahre lang ein Paar, bis Piper sich trennte, da sie durch den Tod ihrer Eltern nicht mit der abenteuerlustigen Lebensweise von Noah zurecht kam. Sieben Jahre vergingen, bis Noah plötzlich kurz vor Weihnachten auf dem Schneeflockenball vor ihr stand. Für beide schien die Zeit still zustehen und die vergangen sieben Jahre schienen zunächst wie vergessen. Sie verbrachten viel Zeit miteinander doch letztendlich stand das gleiche Problem wie damals vor ihnen: Noah sein Globerotter-Leben.
Ob das Traumpaar dieses Problem bewältigen kann?
Genau darum geht es in diesem Buch.

Zur Stimmung des 84 Seiten kurzen Buches ist zu sagen, dass es perfekt für die Vorweihnachtszeit ist und ein molliges Gefühl und Freude auf Weihnachten verbreitet. Ich selbst fand den Schreibstil sehr schön und habe das Buch dementsprechend in sehr kurzer Zeit durchgelesen. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der ein schönes Buch für zwischendurch an kalten Tagen sucht!
Jedoch hätte die Autorin an einigen Stellen tiefer in die Figuren eintauchen können, da manche Fragen zu den Gedanken der beiden Hauptfiguren offen blieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Valja Valja

Veröffentlicht am 03.12.2018

Ein Tanz im Schnee

Inhalt
Einst waren Piper und Noah ein Traumpaar. Alle wussten, dass sie sich lieben und zusammen gehören. Doch als es zwischen ihnen ernster wurde und sie entscheiden mussten, wie es weiter geht, beendete ... …mehr

Inhalt
Einst waren Piper und Noah ein Traumpaar. Alle wussten, dass sie sich lieben und zusammen gehören. Doch als es zwischen ihnen ernster wurde und sie entscheiden mussten, wie es weiter geht, beendete Noah die Beziehung. Obwohl Piper seine große Liebe ist, kann er sich ein sesshaftes Leben nicht vorstellen. Daher stürzte er sich in seine Karriere und lies alles hinter sich. Sieben Jahre später ist er zufällig zurück in Echo Lake und es ist der Abend des Schneeflockenballs. Auf der Tanzfläche begegnen sich Piper und Noah wieder und die alten Gefühle brodeln hoch. Doch hat ihre Liebe diesmal eine Chance?

Meine Meinung
Diese Kurzgeschichte stellt die Vorgeschichte zur Echo Lake Reihe dar. Hintergründig darf man hier die Charaktere kennen lernen, die in den späteren Bänden die Rolle der Protagonisten einnehmen.

Hier geht es aber um Noah und Piper. Sie waren das Traumpaar von Echo Lake, bis ihre Beziehung zerbrach. Es mangelte ihnen nicht an Liebe, ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft waren einfach zu verschieden. Während Piper vor Ort bleiben wollte um hier ihre Kunst auszuleben, zog es Noah in die Welt hinaus um als Extremsportler immer wieder neues entdecken zu können. Der Kontakt brach ab, doch die Gefühle ließen nie nach. Sieben Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen, doch ausgerechnet auf dem Schneeflockenball stehen sie einander wieder gegenüber.

Wie reagiert man in einer solchen Situation? Alles ist Vertraut und doch fremd. Unterdrückt man die Gefühle und versucht freundschaftlich miteinander umzugehen? Gibt man den Gefühlen nach und versucht etwas zu erwecken, was aber keine Chance hat? Klar ist, dass Piper und Noah völlig unterschiedlich reagieren. Doch sie raffen sich wieder auf und machen zusammen einen zwanglosen Ausflug. Dieser führt ihnen aber schließlich etwas überaus wichtiges vor Augen.

Angefüllt mit Gefühlen der Vergangenheit, ist die Handlung überaus berührend geschrieben. Während die Protagonisten noch die Gefühle von Damals durchleben, versuchen sie auch herauszufinden, wie sie heute zu einander stehen. Diese Emotionen sind ganz wunderbar in Worte gefasst. Da ist eine gewisse Intensität, die verdeutlicht, wie sehr sich Piper und Noah nach einander sehnen aber auch ihre Barriere vor sich verspüren.

Auf den wenigen Seiten erzählt Maggie McGinnis von der Liebe zwischen zwei Menschen, von ihren Ängsten und ihren Stärken und Leidenschaften. Sie zeigt auf, wie sie sich inspirieren und das Leben des anderen beeinflussen, auch wenn sie von einander getrennt sind.

Es wird zwar nur ein kurzer Zeitraum umfasst, doch darin kann die Autorin viel unterbringen. Dadurch, dass die Charaktere eine Vorgeschichte haben, fällt es ja leichter. In dieser Zeit wurde eine tolle Atmosphäre aufgebaut und diese angenehme Art der Vertrautheit. Es war einfach nur schön.

Fazit
Eine schöne Kurzgeschichte fürs Herz, die unglaublich berührend ist. Das Traumpaar von Echo Lake, das einander sehr geliebt hat, war zerbrochen und erhält nun die Chance auf einen Neuanfang. Doch können die Hürden von gestern heute überwunden werden? Erst die Erkenntnisse des Herzens ermöglichen ein Happy End.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xxxSunniyxxx xxxSunniyxxx

Veröffentlicht am 10.08.2018

für zwischendurch

"Ein Tanz im Schnee" ist eine süße und kleine Kurzgeschichte die einen das Herz erwärmt. Mit Kurzgeschichte meine ich wirklich das dieses Buch eine wirklich überschaubare Länge hat, trotz allem hat mich ... …mehr

"Ein Tanz im Schnee" ist eine süße und kleine Kurzgeschichte die einen das Herz erwärmt. Mit Kurzgeschichte meine ich wirklich das dieses Buch eine wirklich überschaubare Länge hat, trotz allem hat mich diese Geschichte um Piper und Noah berührt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut und hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Er ist angenehm locker und flüssig und durch die wechselnden Perspektiven bekommt man einen kleinen Einblick in die Protagonisten.



"Mein Happy End fängt auf gar keinen Fall bei einem geschmacklosen Tanzabend in einem Kaff an, das mehr Kühe als Einwohner hat." (Im Ebook Pos. 39)



Durch die kürze des Buches fehlt es den beiden Charakteren ein wenig an Tiefe. Was nicht weiter schlimm ist, denn Piper und Noah wirken auch so sehr realistisch. Man merkt schnell das es zwischen diesen beiden noch ziemlich knistert und eine Art Anziehung besteht. Mir waren auch beide Protagonisten sehr sympatisch und ich konnte beide Standpunkte gut nachvollziehen. Und dann wäre da noch das Problem was zwischen ihnen steht und die beiden von ihrem gemeinsamen Glück trennt. Trotzdem bin ich der Meinung das man noch mehr hätte rausholen können, wenn die Geschichte ein tucken länger gewesen wäre. Ich hätte halt gerne wesentlich mehr über Piper und Noah erfahren als nur einen Bruchteil des ganzen. Aber so ist das ja leider mit Kurzgeschichten.

Ansonsten war die Liebesgeschichte an sich echt süß und authentisch dargestellt. Bei vielen Geschichten ist es ja sonst der Fall das die Protagonisten tausend Hürden meistern müssen um zusammen zu kommen, aber genau das ist hier nicht der Fall. Hier stehen sie sich eher selbst im Weg. Sie haben verschiedene Ansichten über ihr Leben und ihre Zukunft, um diese auf einen Nenner zu bringen müssen sie sich zusammensetzen und ein klärendes Gespräch führen. Wie das ausgeht müsst ihr natürlich selbst nachlesen. Ansonsten war viel Gefühl dabei und ein ganz besonderes Winterfeeling.



"Ein Tanz im Schnee" ist eine schöne und süße Kurzgeschichte für zwischendurch, die mir schöne Lesestunden bereitet hat. Es ist keine komplizierte Liebesgeschichte wo den Protagonisten erstmal viele Steine aus dem Weg räumen müssen um glücklich zu sein, hier stehen sie nur sich selbst und ihrem Glück im Weg. Eine tolle und einfach Geschichte die berührt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stefanie_booksweetbook Stefanie_booksweetbook

Veröffentlicht am 16.06.2018

Ich will zurück nach Echo Lake

Ein Tanz im Schnee ist eine ganz wunderbare Kurzgeschichte von Maggie McGinnis. Ich bin ein neuer Fan von ihr und freue mich wieder zurück in Echo Lake zu sein.
In dieser Geschichte lernen wir Piper und ... …mehr

Ein Tanz im Schnee ist eine ganz wunderbare Kurzgeschichte von Maggie McGinnis. Ich bin ein neuer Fan von ihr und freue mich wieder zurück in Echo Lake zu sein.
In dieser Geschichte lernen wir Piper und Noah kennen die sich vor sieben Jahren trennten und sich nun auf einer Tanzveranstaltung das erste Mal wiedersehen. Ich mochte die beiden sehr und habe mich von ihrer Geschichte mitreißen lassen.
Ich hätte noch ewig weiterlesen können, denn der Schreibstil ist wunderbar locker und flüssig und lässt einen durch die Geschichte gleiten.
Ich hoffe sehr, noch mehr von den wunderbaren Menschen aus Echo Lake zu lesen. ❤
Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf verdiente Sterne. ⭐⭐⭐⭐⭐
Vielen Dank an NetGalley und Bastei für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Maggie McGinnis

Maggie McGinnis - Autor
© Geoffrey McLoughlin

Maggie McGinnis lebt mit ihren Kindern und Katzen in New England. Mit ihren romantischen Liebesromanen hat sie sich in den USA einen Namen gemacht und die USA-Today-Bestsellerliste erobert. Auch für den Golden Heart Award der amerikanischen Romance-Autoren war sie bereits nominiert. Mit ihren Romanen „Zweimal ist für immer“ und „Küss mich, Doc“ sowie ihrer Novelle „Ein Tanz im Schnee“ nimmt sie uns mit ins zauberhafte Vermont.

Mehr erfahren
Alle Verlage