Ein Tanz im Schnee
 - Maggie McGinnis - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Frauenromane
107 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3478-4
Ersterscheinung: 10.10.2017

Ein Tanz im Schnee

Übersetzt von Angela Koonen

(14)

Weihnachten in Echo Lake.
Piper und Noah waren das Traumpaar von Echo Lake. Doch als ihre Beziehung ernster wurde, bekam Noah es mit der Angst zu tun. Er war noch nicht bereit, sesshaft zu werden, zog seine Karriere vor und reiste um die Welt – ohne Piper.
Sieben Jahre sind vergangen, und Noah ist für ein Wochenende zurück in Echo Lake. Ausgerechnet an diesem Wochenende findet der alljährliche Schneeflockenball statt. Als Piper und Noah plötzlich voreinander stehen, ist sofort alles wieder da: weiche Knie, Schmetterlinge im Bauch, Liebe. Doch Noah kann nicht über seinen Schatten springen. Er will sich nicht niederlassen, heiraten und Kinder kriegen – egal wie stark seine Gefühle für Piper sind. Es sieht ganz danach aus, als wären sie wieder an genau dem gleichen Punkt wie vor sieben Jahren ...
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
 
 
  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (14)

SandysBunteBuecherwelt SandysBunteBuecherwelt

Veröffentlicht am 19.12.2017

Eine herzerwärmende und humorvolle Kurzgeschichte

Auf 83 Seiten dreht sich alles um Piper und Noah. Vor sieben Jahren hat Sie das Leben auseinandergebracht und jetzt werden Sie in der Vorweihnachtszeit wieder zusammen geführt. Doch an der Einstellung ... …mehr

Auf 83 Seiten dreht sich alles um Piper und Noah. Vor sieben Jahren hat Sie das Leben auseinandergebracht und jetzt werden Sie in der Vorweihnachtszeit wieder zusammen geführt. Doch an der Einstellung zum Leben hat sich auch nach sieben Jahren nichts geändert oder doch?

Ich habe diese Kurzgeschichte gefeiert! Ich mag die Protagonisten, den Witz in der Geschichte (ich konnte herzhaft lachen) und die romantischen Augenblicke.

Draußen fallen die ersten Schneeflocken und Weihnachten steht kurz bevor. Genauso verhält es sich in dieser Geschichte und das ist wunderbar in der Weihnachtszeit zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen, was auf 83 Seiten allerdings auch nicht schwer ist.

Diese humorvolle Liebesgeschichte geht absolut ans Herz und man sieht die verschneiten Berge direkt vor sich, es lädt absolut zum Träumen ein.

FAZIT

Eine winterliche Liebesgeschichte, der es an nichts fehlt, eine absolute Leseempfehlung!

Mich hat es dazu gebracht, mehr von der Autorin lesen zu wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Meine-Magische-Buchwelt Meine-Magische-Buchwelt

Veröffentlicht am 17.12.2017

Eine winterliche und herzerwärmende Kurzgeschichte aus dem zauberhaften Echo Lake

Hierbei handelt es sich um eine Kurzgeschichte mit einem Seitenumfang von 88 Seiten, in der es auch ein kleines Wiedersehen mit anderen Charakteren aus „Zweimal heißt für immer“ gibt. Obwohl die Thematik ... …mehr

Hierbei handelt es sich um eine Kurzgeschichte mit einem Seitenumfang von 88 Seiten, in der es auch ein kleines Wiedersehen mit anderen Charakteren aus „Zweimal heißt für immer“ gibt. Obwohl die Thematik vom Prinzip her die gleiche wie im Vorgänger ist, fand ich es total schön, wieder im zauberhaften Echo Lake verweilen zu dürfen.

Hier geht es diesmal um Piper und Noah, die sich eigentlich lieben, doch komplett unterschiedliche Vorstellungen vom Leben haben. Die beiden waren mir auf Anhieb sympathisch und ich hätte gerne noch mehr über sie gelesen.
Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte.

Maggie McGinnis hat es geschafft, auf so wenigen Seiten viel Gefühl mit einfließen zu lassen, was bestimmt nicht so leicht ist. Doch die Gefühle von Noah und Piper waren beim Lesen spürbar und auch die winterliche Atmosphäre kam sehr gut rüber.

Fazit:

Eine winterliche und herzerwärmende Kurzgeschichte aus dem zauberhaften Echo Lake. Genau das Richtige für diese Jahreszeit. Ich habe das Buch gerne gelesen und würde mich über weitere Geschichten aus Echo Lake und deren anderen Bewohnern freuen.
Von mir gibt es 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

campinos campinos

Veröffentlicht am 10.11.2019

Tolles Cover

Piper ist Single, als sie ihrem Ex Noah über den Weg läuft sind die Gefühle für ihn gleich wieder da. Aber er ist Abenteurer und sie fest in ihrer Heimat verwurzelt. Auch nach sieben Jahren hat sich daran ... …mehr

Piper ist Single, als sie ihrem Ex Noah über den Weg läuft sind die Gefühle für ihn gleich wieder da. Aber er ist Abenteurer und sie fest in ihrer Heimat verwurzelt. Auch nach sieben Jahren hat sich daran nichts geändert.

Ich hatte mich in das Cover verliebt, aber der Klappentext lässt einen vermuten es handelt sich hierbei um ein Spinoff eines anderen Buchs. Dem ist wohl nicht der Fall. Es ist eine schöne, kurze Liebesgeschichte. Piper und Noah sind symphatisch und auch interessante Charaktere.
Die Handlung ist nicht langweilig. Und es gibt glücklicherweise keine Erotikszenen.

Fazit: Eine süße weihnachtliche Liebesgeschichte ohne Erotik. Das Buch hat ein wundervolles Cover.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KimDeZordo KimDeZordo

Veröffentlicht am 16.10.2019

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch!

Noah und Piper waren zwei Jahre lang ein Paar, bis Piper sich trennte, da sie durch den Tod ihrer Eltern nicht mit der abenteuerlustigen Lebensweise von Noah zurecht kam. Sieben Jahre vergingen, bis Noah ... …mehr

Noah und Piper waren zwei Jahre lang ein Paar, bis Piper sich trennte, da sie durch den Tod ihrer Eltern nicht mit der abenteuerlustigen Lebensweise von Noah zurecht kam. Sieben Jahre vergingen, bis Noah plötzlich kurz vor Weihnachten auf dem Schneeflockenball vor ihr stand. Für beide schien die Zeit still zustehen und die vergangen sieben Jahre schienen zunächst wie vergessen. Sie verbrachten viel Zeit miteinander doch letztendlich stand das gleiche Problem wie damals vor ihnen: Noah sein Globerotter-Leben.
Ob das Traumpaar dieses Problem bewältigen kann?
Genau darum geht es in diesem Buch.

Zur Stimmung des 84 Seiten kurzen Buches ist zu sagen, dass es perfekt für die Vorweihnachtszeit ist und ein molliges Gefühl und Freude auf Weihnachten verbreitet. Ich selbst fand den Schreibstil sehr schön und habe das Buch dementsprechend in sehr kurzer Zeit durchgelesen. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der ein schönes Buch für zwischendurch an kalten Tagen sucht!
Jedoch hätte die Autorin an einigen Stellen tiefer in die Figuren eintauchen können, da manche Fragen zu den Gedanken der beiden Hauptfiguren offen blieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Valja Valja

Veröffentlicht am 03.12.2018

Ein Tanz im Schnee

Inhalt
Einst waren Piper und Noah ein Traumpaar. Alle wussten, dass sie sich lieben und zusammen gehören. Doch als es zwischen ihnen ernster wurde und sie entscheiden mussten, wie es weiter geht, beendete ... …mehr

Inhalt
Einst waren Piper und Noah ein Traumpaar. Alle wussten, dass sie sich lieben und zusammen gehören. Doch als es zwischen ihnen ernster wurde und sie entscheiden mussten, wie es weiter geht, beendete Noah die Beziehung. Obwohl Piper seine große Liebe ist, kann er sich ein sesshaftes Leben nicht vorstellen. Daher stürzte er sich in seine Karriere und lies alles hinter sich. Sieben Jahre später ist er zufällig zurück in Echo Lake und es ist der Abend des Schneeflockenballs. Auf der Tanzfläche begegnen sich Piper und Noah wieder und die alten Gefühle brodeln hoch. Doch hat ihre Liebe diesmal eine Chance?

Meine Meinung
Diese Kurzgeschichte stellt die Vorgeschichte zur Echo Lake Reihe dar. Hintergründig darf man hier die Charaktere kennen lernen, die in den späteren Bänden die Rolle der Protagonisten einnehmen.

Hier geht es aber um Noah und Piper. Sie waren das Traumpaar von Echo Lake, bis ihre Beziehung zerbrach. Es mangelte ihnen nicht an Liebe, ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft waren einfach zu verschieden. Während Piper vor Ort bleiben wollte um hier ihre Kunst auszuleben, zog es Noah in die Welt hinaus um als Extremsportler immer wieder neues entdecken zu können. Der Kontakt brach ab, doch die Gefühle ließen nie nach. Sieben Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen, doch ausgerechnet auf dem Schneeflockenball stehen sie einander wieder gegenüber.

Wie reagiert man in einer solchen Situation? Alles ist Vertraut und doch fremd. Unterdrückt man die Gefühle und versucht freundschaftlich miteinander umzugehen? Gibt man den Gefühlen nach und versucht etwas zu erwecken, was aber keine Chance hat? Klar ist, dass Piper und Noah völlig unterschiedlich reagieren. Doch sie raffen sich wieder auf und machen zusammen einen zwanglosen Ausflug. Dieser führt ihnen aber schließlich etwas überaus wichtiges vor Augen.

Angefüllt mit Gefühlen der Vergangenheit, ist die Handlung überaus berührend geschrieben. Während die Protagonisten noch die Gefühle von Damals durchleben, versuchen sie auch herauszufinden, wie sie heute zu einander stehen. Diese Emotionen sind ganz wunderbar in Worte gefasst. Da ist eine gewisse Intensität, die verdeutlicht, wie sehr sich Piper und Noah nach einander sehnen aber auch ihre Barriere vor sich verspüren.

Auf den wenigen Seiten erzählt Maggie McGinnis von der Liebe zwischen zwei Menschen, von ihren Ängsten und ihren Stärken und Leidenschaften. Sie zeigt auf, wie sie sich inspirieren und das Leben des anderen beeinflussen, auch wenn sie von einander getrennt sind.

Es wird zwar nur ein kurzer Zeitraum umfasst, doch darin kann die Autorin viel unterbringen. Dadurch, dass die Charaktere eine Vorgeschichte haben, fällt es ja leichter. In dieser Zeit wurde eine tolle Atmosphäre aufgebaut und diese angenehme Art der Vertrautheit. Es war einfach nur schön.

Fazit
Eine schöne Kurzgeschichte fürs Herz, die unglaublich berührend ist. Das Traumpaar von Echo Lake, das einander sehr geliebt hat, war zerbrochen und erhält nun die Chance auf einen Neuanfang. Doch können die Hürden von gestern heute überwunden werden? Erst die Erkenntnisse des Herzens ermöglichen ein Happy End.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Maggie McGinnis

Maggie McGinnis - Autor
© Geoffrey McLoughlin

Maggie McGinnis lebt mit ihren Kindern und Katzen in New England. Mit ihren romantischen Liebesromanen hat sie sich in den USA einen Namen gemacht und die USA-Today-Bestsellerliste erobert. Auch für den Golden Heart Award der amerikanischen Romance-Autoren war sie bereits nominiert. Mit ihren Romanen „Zweimal ist für immer“ und „Küss mich, Doc“ sowie ihrer Novelle „Ein Tanz im Schnee“ nimmt sie uns mit ins zauberhafte Vermont.

Mehr erfahren
Alle Verlage