Ein Tanz im Schnee
 - Maggie McGinnis - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Frauenromane
107 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3478-4
Ersterscheinung: 10.10.2017

Ein Tanz im Schnee

Übersetzt von Angela Koonen

(14)

Weihnachten in Echo Lake.
Piper und Noah waren das Traumpaar von Echo Lake. Doch als ihre Beziehung ernster wurde, bekam Noah es mit der Angst zu tun. Er war noch nicht bereit, sesshaft zu werden, zog seine Karriere vor und reiste um die Welt – ohne Piper.
Sieben Jahre sind vergangen, und Noah ist für ein Wochenende zurück in Echo Lake. Ausgerechnet an diesem Wochenende findet der alljährliche Schneeflockenball statt. Als Piper und Noah plötzlich voreinander stehen, ist sofort alles wieder da: weiche Knie, Schmetterlinge im Bauch, Liebe. Doch Noah kann nicht über seinen Schatten springen. Er will sich nicht niederlassen, heiraten und Kinder kriegen – egal wie stark seine Gefühle für Piper sind. Es sieht ganz danach aus, als wären sie wieder an genau dem gleichen Punkt wie vor sieben Jahren ...
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
 
 
  • eBook (epub)
    2,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (14)

littlecalimero littlecalimero

Veröffentlicht am 13.04.2018

Schneeflockentanz und Schneeflockenwünsche

Inhalt: Es ist wieder der jährliche Schneeflockenball in Echo Lake, es wird das 50.Brautpaar nach alter Tradition gesucht und Molly und ihre Cousine Piper stehen wieder mal auf der ewigen Singleliste. ... …mehr

Inhalt: Es ist wieder der jährliche Schneeflockenball in Echo Lake, es wird das 50.Brautpaar nach alter Tradition gesucht und Molly und ihre Cousine Piper stehen wieder mal auf der ewigen Singleliste. Anhänger mit Namen von Singles werden von Zweigen gepflückt, um Tanzpaare und evtl. das nächste Hochzeitspaar zusammen zu führen. Worauf Piper so gar keine Lust hat, bis auf einmal ihre alte Liebe Noah Drake vor ihr steht und sämtliche alte Erinnerungen wieder hoch kommen. Ihre Trennung, die Gründe und ob sie nochmal eine zweite Chance haben.

Mein Fazit: Das Cover ist echt süss gestaltet, auch wenn man nicht so ganz auf den Inhalt des Buches schließen kann, der Titel weist auf den Auslöser der Geschichte hin und natürlich ist der Leser gespannt, was danach passiert.
Obwohl es nur eine Kurzgeschichte ist und man natürlich auch durch die Beschreibung weiß, wie die Geschichte ausgehen wird, so ist der Werdegang aber dennoch total schön zu lesen, weil man sowohl bei Piper und Noah immer wieder einen Einblick in ihre Vergangenheit und ihren Bruch von damals erhält.

Zugleich erleben sie aber für ein kurzes Wochenende ein paar besondere Dinge, die beiden ziemlich zu denken gibt.
Noah gefällt sein Leben mit zwei Rucksäcken und seinen Abenteuertouren, während Piper ihre Kunst und ihr Leben in Echo Lake liebt und sich um seine Sicherheit sorgt und ein schlimmes Erlebnis quält sie zusätzlich.

Was mir total gefallen hat, waren zum einen viele witzige Sätze oder Gedankengänge von Piper zum Beispiel die Umschreibung ihrer Eizellen, die sich in ihre winzigen Bettdecken einrollen und den Abend abschrieben, um zu verdeutlichen, wie wenig Lust sie auf den bevorstehenden Tanzabend hatte.

Oder auch Noahs und Pipers Tradition des Schneeflockenwunsches. Wenn man das liest, hat man Lust, das selbst auch in diesem Moment zu tun....

Genau das lieb ich an Geschichten: Sie müssen nicht immer kompliziert oder extrem spannend sein, es reicht auch eine ganz normale Geschichte wie diese, die doch das Herz berührt und durch einige kleine Erlebnisse, Besonderheiten und Sätze den Leser berühren und abholen. Genießen und abschalten, das hat dieses Buch geschafft, trotz seiner Einfachheit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 21.03.2018

Eine Liebe zur Weihnachtszeit in Echo Lake

*Inhalt:*
Piper und Noah hatten vor 7 Jahren eine Beziehung und waren das Traumpaar in Echo Lake. Leider hatten beide gänzlich verschiedene Vorstellungen vom Leben. Piper wollte sesshaft sein und eine ... …mehr

*Inhalt:*
Piper und Noah hatten vor 7 Jahren eine Beziehung und waren das Traumpaar in Echo Lake. Leider hatten beide gänzlich verschiedene Vorstellungen vom Leben. Piper wollte sesshaft sein und eine Familie gründen, während Noah gerne herumreist und Abenteuer erlebt, die manchmal nicht ungefährlich sind.
Nun treffen sich die beiden zufällig am Schneeflockenball wieder und als sie sich gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals plötzlich wieder erwacht.
Können sie über ihren eigenen Schatten springen, oder scheitern sie wieder an ihren Zukunftsplänen wie vor 7 Jahren? Kann sich einer der beiden ändern für eine Beziehung?

*Mein Kommentar:*
Ich dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag über die Seite NetGalley erhalten. Dies hat meine Rezension aber in keiner Weise beeinflusst.
Die Autorin Maggie McGinnis hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil. Obwohl die Geschichte nur 88 Seiten hat, schafft es die Autorin eine unterhaltsame Geschichte mit viel Gefühl zu schreiben. Die Perspektive wechselt zwischen Noah und Piper und auch Szenen aus der Vergangenheit werden geschildert. Diese sind durch eine kursive Schrift leicht vom Rest zu unterscheiden, was mir sehr gut gefallen hat. Durch den Wechsel wird die Geschichte abwechslungsreich und man lernt beide Protagonisten auf diesen wenigen Seiten recht gut kennen.
Auch die Gefühle kommen gut beim Leser an und man versteht die Handlungsweise der beiden.
Die Nebenrollen sind nicht sehr ausführlich beschrieben, aber dennoch passend zur Geschichte ausgearbeitet. So unterstreichen sie teilweise die Charaktere der Hauptprotagonisten sogar noch etwas.
Die Geschichte lässt sich leicht und schnell lesen und bietet eine kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch. Man weiß zwar schon zu Beginn, was passieren wird und es ist auch nicht viel Spannung vorhanden, trotzdem hat mich die Geschichte gut unterhalten und war nett zu lesen.

*Mein Fazit:*
Eine nette Geschichte für Zwischendurch, die hervorragend zur Weihnachtszeit passt und dem Leser eine unterhaltsame Zeit beschert. Man kann sich zurücklehnen und genießen ohne lange darüber nachzudenken.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MylittledreamofBooks MylittledreamofBooks

Veröffentlicht am 13.03.2018

Eine wünderschöne Kurzgeschichte!

Titel: Ein Tanz im Schnee
Autor/in: Maggie McGinnis
Übersetzt von: Angela Kohnen
Genre: Roman/ Frauenroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Erschienen am: 10.10.2017
Verlag: beHEARTBEAT
Seiten: 107
Format: ... …mehr

Titel: Ein Tanz im Schnee
Autor/in: Maggie McGinnis
Übersetzt von: Angela Kohnen
Genre: Roman/ Frauenroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahre
Erschienen am: 10.10.2017
Verlag: beHEARTBEAT
Seiten: 107
Format: eBook(epub)
Preis: 2,99€
ISBN: 978-3-7325-3478-4



Kaufen?



Bewertung insgesamt: *****


Über dieses Buch

Piper und Noah waren das Traumpaar von Echo Lake.
Doch als ihre Beziehung ernster wurde, bekam Noah es
mit der Angst zu tun. Er war noch nicht bereit, sesshaft zu
werden, zog seine Karriere vor und reiste um die Welt -
ohne Piper.
Sieben Jahre sind vergangen, und Noah ist für ein
Wochenende zurück in Echo Lake. Ausgerechnet an
diesem Wochenende findet der alljährige
Schneeflockenball statt. Als Piper und Noah plötzlich
voreinander stehen, ist sofort alles wieder da: weiche Knie,
Schmetterlinge im Bauch, Liebe. Doch Noah kann nicht
über seinen Schatten springen. Er will sich nicht
niederlassen, heiraten und Kinder kriegen - egal wie stark
seine Gefühle für Piper sind. Es sieht ganz danach aus, als
wären sie wieder an genau dem gleichen Punkt wie vor
sieben Jahren...


Über die Autorin

Maggie McGinnis lebt mit ihren Kindern und Katzen in New England und hat sich in den USA als Autorin von romantischen Liebesromanen einen Namen gemacht. In ≫Ein Tanz im Schnee≪ führte sie uns ins wunderbare, winterliche Vermont.


Erster Satz

1

≫Mein Happy End fängt auf gar keinen Fall bei einem
geschmacklosen Tanzabend in einem Kaff an, das mehr
Kühe als Einwohner hat.≪


Meine Meinung

Als erstes kann ich sagen, dass ich das Cover und dazu den Titel echt süß finde?. Die Geschichte passt meiner Meinung nach super zu dem Cover und dem Titel. Es zeigt viele kleine Details, die super zum Winter passen.
Der Schreibstil von Maggie McGinnis ist flüssig, sodass ich das Buch im nu durchgelesen habe.
Die Story wird aus der 3. Person von Piper geschrieben. Zusätzlich konnte man immer super erkennen, wer von den einzelnen Personen redet, sodass man nicht durcheinander kam. Die Kapitel sind, da es ja eine schöne Kurzgeschichte ist, kurz geschrieben und super miteinander abgestimmt.
Man ist schon von Anfang an von der Geschichte gefesselt. Fast schon blöd, weil man dann so schnell mit dem Buch fertig war, obwohl man noch mehr lesen möchte ??. Was ich an dem Buch am besten fand, war, dass die Sorgen, welche Piper hat, sehr gut beschrieben werden, sodass man sie verstehen kann, weshalb sie jetzt so gehandelt hat und sich nicht anders entschieden hat ??.


Als Fazit kann ich sagen, dass mir der Liebesroman "Ein Tanz im Schnee" von Maggie McGinnis super gefallen hat. In diesem Buch werden die Zweifel und Sorgen gut nachvollziehbar beschrieben. Das Buch ist super zum zwischendurch Lesen und meiner Meinung nach besonders in der Vorweihnachtszeit am besten. Also merkt es euch für die kommenden Weihnachten ??!!!


Also: Eine klare Leseempfehlung für diese tolle Kurzgeschichte!


Ein großer Dank an den Verlag Bastei Lübbe/ LYX, an NetGalley und auch an Maggie McGinnis für das wunderbare Rezensionsexemplar!


Eure Jacky

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

streifi streifi

Veröffentlicht am 01.02.2018

Zurück in Echo Lake

Ein Tanz im Schnee ist eine Kurzgeschichte aus der Reihe Echo Lake von Maggie McGinnis.
Piper und Noah waren lange ein Paar, doch Noahs Risikobereitschaft war etwas, mit dem Piper nicht leben konnte. Als ... …mehr

Ein Tanz im Schnee ist eine Kurzgeschichte aus der Reihe Echo Lake von Maggie McGinnis.
Piper und Noah waren lange ein Paar, doch Noahs Risikobereitschaft war etwas, mit dem Piper nicht leben konnte. Als Noah für einen Job Echo Lake verlassen will, zieht sie die Notbremse und macht Schluss.
Sieben Jahre später kehrt Noah zurück, da ein Freund von ihm einen Geschäftspartner sucht. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit Piper und Noah muss sich entscheiden, was ihm wirklich wichtig im Leben ist.
Auch wenn es diesmal nur ein kurzer Ausflug nach Echo Lake ist, hat mir diese Geschichte sehr gut gefallen. Piper und Noah wachsen einem schnell ans Herz und die Zweifel und Sorgen der beiden sind gut nachvollziehbar.
Ein schönes Buch zum zwischendrin Lesen, besonders in der Vorweihnachtszeit.
Ich freu mich auf jeden Fall auf weitere Bände aus dieser Reihe.
Von daher eine volle Leseempfehlung von mir für die Freunde schöner Liebesgeschichten.
Ich danke NetGalley und dem Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakajules Freakajules

Veröffentlicht am 08.01.2018

Süße, romantische Kurzgeschichte.

„Ein Tanz im Schnee“ ist eine Kurzgeschichte aus der Feder von Maggie McGinnis, die ich zur Weihnachtszeit gelesen habe und die mir das Herz gewärmt hat. Denn trotz der überschaubaren Länge des Buches ... …mehr

„Ein Tanz im Schnee“ ist eine Kurzgeschichte aus der Feder von Maggie McGinnis, die ich zur Weihnachtszeit gelesen habe und die mir das Herz gewärmt hat. Denn trotz der überschaubaren Länge des Buches haben mich Piper und Noah mit ihrer Geschichte berührt.

„Ein Tanz im Schnee“ schildert dabei eine süße, kleine Romanze, die überzeugend und authentisch wirkt. Dabei stehen den Protagonisten nicht tausend Dinge im Wege, die sie erstmal überwinden müssen, sondern einfach nur sie selbst, ihre Vorstellung vom Leben und ein klärendes Gespräch. Das fand ich zur Abwechslung von den üblichen Liebesromanen, bei denen ein Problem das nächste jagt, auch mal ganz schön. Die Autorin punktet dabei auf jeden Fall mit viel Gefühl und schönen, romantischen und leicht abenteuerlichen Passagen. Auch wenn mich die Kurzgeschichte so überzeugt hat, hätte man daraus sicher auch einen tollen, längeren Liebesroman machen können.

Ansatzweise hat mir die Tiefe bei den Charakteren gefehlt. Noah und Piper sind zwei realistische Figuren, deren Anziehung sofort auf den Leser übergeht und der das Knistern überhaupt nicht ignorieren kann. Beide sind mir direkt ans Herz gewachsen, beide konnte ich gut verstehen, ebenso wie das Problem, das die zwei voneinander trennt. Trotzdem denke ich, dass man aus den Figuren noch mehr hätte rausholen können. Gerade Piper ist humorvoll und stellt dies auch gerne zur Schau. Gerne hätte ich mehr über sie und ihre Art gelesen, weswegen ich fast schon ein bisschen traurig bin, dass die Kurzgeschichte eben nur eine Kurzgeschichte ist.

Maggie McGinnis Schreibstil fand ich toll. Ich hatte die 88 Seiten sehr schnell durchgelesen, weil mich der Inhalt und die Figuren gefesselt haben und weil ich mich dank der angenehmen Sprache sehr schnell im Buch zurechtgefunden habe. Von Maggie McGinnis würde ich auf jeden Fall wieder etwas lesen. Für mich war es auf jeden Fall genau das richtige zur richtigen Jahreszeit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Maggie McGinnis

Maggie McGinnis - Autor
© Geoffrey McLoughlin

Maggie McGinnis lebt mit ihren Kindern und Katzen in New England. Mit ihren romantischen Liebesromanen hat sie sich in den USA einen Namen gemacht und die USA-Today-Bestsellerliste erobert. Auch für den Golden Heart Award der amerikanischen Romance-Autoren war sie bereits nominiert. Mit ihren Romanen „Zweimal ist für immer“ und „Küss mich, Doc“ sowie ihrer Novelle „Ein Tanz im Schnee“ nimmt sie uns mit ins zauberhafte Vermont.

Mehr erfahren
Alle Verlage