Die englische Lady und der Rebell
 - Lisa McAbbey - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Historische Romane
310 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7897-9
Ersterscheinung: 01.12.2019

Die englische Lady und der Rebell

(21)

Die junge Lehrerin Prudence Holloway reist im Sommer 1747 trotz der Warnungen ihrer Familie nach Schottland, um dort zu unterrichten. Auf dem Weg erkrankt sie jedoch an einem schweren Fieber und wird von einer schottischen Bäuerin gesund gepflegt. Deren Ehemann erklärt sich bereit, Prudence für den Rest ihrer Reise zu begleiten. Auf dem Ritt durch die Highlands kommen Prudence und der attraktive Schotte einander näher, und Prudence ist hin- und hergerissen zwischen Anstand und der unleugbaren Faszination für diesen Mann. Doch dann fallen sie einem Trupp Rotröcke in die Hände – und die junge Frau muss feststellen, dass ihr Begleiter mehr als nur ein Geheimnis hat ...
Liebe und Abenteuer in Schottland – lassen Sie sich verzaubern!
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

Loisi Loisi

Veröffentlicht am 27.12.2019

Eine ungewöhnliche Reise durch Schottland

Ich durfte diesen historischen Liebesroman im Zuge einer Leserunde auf Lesejury lesen und bedanke mich gleich für das Rezensionseemplar. Es handelt es sich eigentlich um eine klassische Historien-Schnulze ... …mehr

Ich durfte diesen historischen Liebesroman im Zuge einer Leserunde auf Lesejury lesen und bedanke mich gleich für das Rezensionseemplar. Es handelt es sich eigentlich um eine klassische Historien-Schnulze im besten Sinne: interessante Charaktere, wanderbare Landschaft, historischer, gut recherchierter Kontext und eine Liebesgeschichte - rund um eine unterhaltsame Story zum Seele baumeln lassen.
Worum geht es? Ein englischer Blaustrumpf, Lady Prudence verliebt sich in einen schottischen Bauern/Rebellen und reist mit ihm quer durch Schottland - natürlich müssen die beiden einige Abenteuer erleben und auch sonstige Hindernisse aus dem Weg räumen. Zeitlich angesiedelt in die Mitte des 18. Jahrhunderts, also mitten in die Streitigkeiten zwischen England und Schottland.
Das ganze ist in einen lockeren Schreibstil verpackt, den ich persönlich ganz einfach zu lesen empfand, die Sprache ist der Zeit etwas angepasst, also nicht zu modern, aber passend.

Alles in allem ein unterhaltsamer romantischer Roman, der auch historisch überzeugt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leipzigermama leipzigermama

Veröffentlicht am 22.12.2019

Erscheint wie eine unfertige Geschichte

Achtung! Spoiler enthalten!

Ich fand das Lesen von „Die englische Lady und der Rebell“ einfach nur anstrengend. Hier wurde versucht eine altertümliche Sprache nachzubilden. Doch leider empfinde ich selbst ... …mehr

Achtung! Spoiler enthalten!

Ich fand das Lesen von „Die englische Lady und der Rebell“ einfach nur anstrengend. Hier wurde versucht eine altertümliche Sprache nachzubilden. Doch leider empfinde ich selbst es als arg misslungen. Denn nur all zu oft wird in die moderne Wortwahl abgedriftet. Oder es mit den Ausschmückungen derart übertrieben, dass eine ganze Seite sich theoretisch auf eine Kernaussage von einem Satz begrenzen ließe.

Blöderweise ließ ich mich ein kleinwenig zu sehr auf den Schreibstil ein und nahm damit die eine oder andere Wortwahl an. Sehr zum Leidwesen von Familie und Kollegen.

Zudem kamen hier Wörter vor, wo man sich schon eine Erklärung oder eben etwas verständlicheres gewünscht hätte. Aber ich las nach einer gewissen Zeit einfach darüber hinweg.

Die Geschichte an sich war eigentlich ganz gut. Wobei ich schon meine Zweifel habe, dass eine junge, unverheiratete Frau im 18. Jahrhundert einfach von England ins raue Schottland reisen würde. Am Ende nahm es derart Fahrt auf, dass man plötzlich ins Leere viel und man erst mit dem Epilog ein Ende erhielt.

Alles in allem erscheint es mir eher wie ein unfertiges Buch. Wie ein erster Entwurf, der noch überarbeitet und ergänzt werden könnte. Insbesondere am Ende des Buches, als alles einfach mit Liebesgeständnis und Antrag sein Ende fand.

Auch wenn die Beschreibungen von Schottland schon ein wenig Sehnsucht nach dem nächsten Urlaub an diesen wunderschönen Ort wecken, fand ich das Buch leider nicht wirklich gelungen. Sehr schade.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Andrawen Andrawen

Veröffentlicht am 22.12.2019

Engländerin und Schotte

Das Buch "Die englische Lady und der Rebell" entführt den Leser in die schottischen Highlands und in die Mitte des 18. Jahrhunderts. Die englische Lehrerin Prudence reist zu ihrem Onkel um zusammen mit ... …mehr

Das Buch "Die englische Lady und der Rebell" entführt den Leser in die schottischen Highlands und in die Mitte des 18. Jahrhunderts. Die englische Lehrerin Prudence reist zu ihrem Onkel um zusammen mit ihm zu unterrischten. Auf dem Weg erkrankt sie jedoch schwer und wird von ihren Begleitern kurzer Hand bei einer schottischen Bäuerin zurückgelassen, die sie gesund pflegt. Deren Ehemann erklärt sich bereit, Prudence für den Rest ihrer Reise zu begleiten. Auf dem Ritt durch die Highlands kommen Prudence und der attraktive Lachlann einander näher, und Prudence ist hin- und hergerissen zwischen Anstand und der unleugbaren Faszination für diesen Mann. Doch dann fallen sie einem Trupp Rotröcke in die Hände - und die junge Frau muss feststellen, dass ihr Begleiter mehr als nur ein Geheimnis hat.
Es handelt sich hierbei um einen historischen Liebesroman, der aber durchaus ein gutes Porträt der damaligen Umstände liefert und historische Tatsachen gut einbaut. Aber es handelt sich hauptsächlich um einen Liebesroman und so kommt die Romantik natürlich nicht zu kurz. Eine rundum kurzweilige und unterhaltsame Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Elisa56 Elisa56

Veröffentlicht am 21.12.2019

Deep in history

Die Geschichte von Prudence und Lachlan zieht einen magisch an. Sie spielt zur Zeit der durch die 'Sasannach' verübten Vergeltung gegen die Jakobiter. Daher geht die Reise für Prudence nach ihrer Genesung ... …mehr

Die Geschichte von Prudence und Lachlan zieht einen magisch an. Sie spielt zur Zeit der durch die 'Sasannach' verübten Vergeltung gegen die Jakobiter. Daher geht die Reise für Prudence nach ihrer Genesung zu Pferd weiter. Durch die von ihr so bewunderten Highlands.
Die Story ist gut erzählt. Es gibt ein paar erstaunliche Wendungen im Verlauf, was sie interessant hält.
Mir haben besonders die Beschreibungen der grandiosen Landschaft gefallen. Und ein paar Dinge durfte ich dazulernen : Heidekraut ist ein gutes Bettstreu!
Auch die praktische, lebensnahe Art von Prudence ist erfrischend.
Für Schottland-Fans genau richtig!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Danni Danni

Veröffentlicht am 20.12.2019

Die Highlands - zum Verlieben!

Dieser Roman bietet kurzweilige Einblicke in das Leben in den Highlands im 18. Jahrhundert. Als realistisches Zeugnis der damaligen Zeit thematisiert er wiederholt die damals geltenden Vorurteile der ... …mehr

Dieser Roman bietet kurzweilige Einblicke in das Leben in den Highlands im 18. Jahrhundert. Als realistisches Zeugnis der damaligen Zeit thematisiert er wiederholt die damals geltenden Vorurteile der Engländer gegenüber den Schotten. Auf charmante Weise wird der Leser im Verlauf des Romans vom Gegenteil überzeugt. Der attraktive, charmante und doch auch geheimnisvolle Protagonist Lachann ermöglicht es, dass über die Gedanken und Gefühle der Lehrerin Prudence das vermeintliche Weltbild über die Schotten ins Wanken gerät. Einen wesentlichen Beitrag hierzu liefert auch die traumhaft und ausgesprochen bildlich gestaltete Landschaft der Highlands, die eine passende Kulisse für die sich anbahnende Liebesgeschichte bietet. Doch der Weg zum Happy End ist kein leichter: Missverständnisse und Unwissenheit führen zu teils lustigen Anekdoten, teils zu abenteuerlichen Verwicklungen.
Ein wirklich gelungener historischer Liebesroman zum Eintauchen in fremde Welten und Zeiten. Und letztere vergeht beim Lesen wie im Flug!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lisa McAbbey

Lisa McAbbey - Autor
© Lisa McAbbey

Lisa McAbbey, geboren 1970 in Wien, hat Rechtswissenschaften studiert und  ist für einen internationalen Konzern tätig. Ihre Freizeit verbringt sie mit Schreiben und dem Versuch, ihrem Labradormischling Manieren beizubringen.

Mehr erfahren
Alle Verlage