In der Nacht weint meine Stadt
 - Michaela Saalfeld - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Historische Romane
114 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5977-0
Ersterscheinung: 01.06.2018

In der Nacht weint meine Stadt

Eine Novelle zum Roman "Was wir zu hoffen wagten"

Ein Krieg. Zwei Schicksale. Eine tragische Liebesgeschichte.
 
Godelieve hat ihr ganzes Leben in der flandrischen Stadt Ypern verbracht. Im Schatten der berühmten Tuchhallen wächst sie auf, heiratet und gründet eine Familie. Doch plötzlich bricht der Erste Weltkrieg aus, und das kleine Ypern liegt direkt an der Front. Godelieves Familie flieht, sie selbst jedoch bringt es nicht übers Herz, ihre kranke Mutter zurückzulassen. Ohne Unterstützung und ohne Geld bleibt ihr kein anderer Ausweg, als sich als Hure in einem Bordell zu verdingen.
Dort trifft sie auf Scott, einen jungen britischen Captain. Von den Schrecken des Krieges gezeichnet, sucht er Trost in den Armen Godelieves. Keiner von ihnen hat eine Liebesgeschichte im Sinn – und dennoch entwickeln sie Gefühle füreinander. Entgegen aller Vernunft hoffen die beiden auf eine glücklichere Zukunft. Aber um sie herum tobt weiter unerbittlich der Krieg ...
 
Die Novelle zum Roman „Was wir zu hoffen wagten“ von Michaela Saalfeld jetzt als eBook von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
Die Novelle enthält eine Leseprobe aus dem Roman „Was wir zu hoffen wagten“ .

  • eBook (epub)
    1,99 €

Autorin

Michaela Saalfeld

Als Autorin und Historikerin hat sich Michaela Saalfeld ganz der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verschrieben. Mit ihrem Roman über die Anfänge der ersten deutschen Demokratie hat sie sich einen lebenslangen Wunsch erfüllt. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Mehr erfahren
Alle Verlage