Auf Wolke Sieben sitzen auch nur Frösche
 - Britt Gerken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Humor
387 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0146-4
Ersterscheinung: 01.11.2020

Auf Wolke Sieben sitzen auch nur Frösche

(28)

Sich zu verlieben, ist wie ein Pflaster abziehen: Erst tut es richtig weh, bevor es sich gut anfühlt!
Ylvi liebt Sahnetorten, ihre Schildkröte Kalle und heimlich auch ihren Mitbewohner und besten Freund Tom. Aber damit soll jetzt Schluss sein. Schließlich ist sie Ende 30 und ihre biologische Uhr tickt unüberhörbar. Doch bevor sie Tom ihre Liebe gestehen kann, zieht dessen neue Freundin Sandra ein – samt Yogamatte und Glitzer-Deko-Einhörnern. Also muss ein neuer Mann her! Leider sind die einzig verfügbaren Männer der Typ, dem sie nachts nackt auf dem Hotelflur begegnet, und ein schmieriger Proktologe. Ach, und dann wäre da noch Hannes vom Schildkrötenstammtisch. Aber der ist nun wirklich kein Traummann. Oder etwa doch …?
Der Debütroman von Britt Gerken überrascht mit frechen Figuren, erfrischenden Dialogen und unvorhergesehenen Wendungen! Ein spritziger Liebesroman für Leserinnen von Petra Hülsmann, Sophia Money-Coutts und Mhairi MacFarlane.
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.


Rezensionen aus der Lesejury (28)

regenbogen regenbogen

Veröffentlicht am 21.01.2021

Eine nette Unterhaltungslektüre

Dies ist mein erster Roman, den ich von der Autorin Britt Gerken gelesen habe. Wir lernen eine äußerst sympathische Protagonistin kennen, die gutes Essen und Sahnetorten über alles liebt.
Außerdem liebt ... …mehr

Dies ist mein erster Roman, den ich von der Autorin Britt Gerken gelesen habe. Wir lernen eine äußerst sympathische Protagonistin kennen, die gutes Essen und Sahnetorten über alles liebt.
Außerdem liebt die etwas füllige Ylvi ihre Schildkröte Kalle und heimlich auch ihren Mitbewohner un besten Freund Tom. Nun tickt ihre biologische Uhr und Ylvi, die Ende 30 ist, beschließt, Tom endlich ihre Liebe zu gestehen. Doch zu allem Unglück hat sich Tom in Sandra verliebt. Und diese zieht gleich mit Yogamatte und Glitzer-Deko-Einhörner bei ihnen ein. Nun muss Ylvi ihr Problem anders lösen. Ein neuer Mann muss her, aber das ist gar nicht so einfach. Da ist der Nachtmanager eines Hotels, dem Ylvi unglücklicherweise nackt begegnet oder ein schmieriger Proktologe. Na und dann wäre da noch Hannes, ein Mitglied vom Schildkrötenverein, der aber leider so gar nicht ihr Typ ist. Aber wie soll der Traummann aussehen….
Eine nette unterhaltsame Lektüre, die mich beim Lesen ab und an zum Schmunzeln gebracht hat. Der Schreibstil der Autorin ist toll. Man taucht wirklich sofort in die Geschichte ein und lernt alle Mitwirkenden wirklich gut kennen. Ylvi ist wirklich eine Protagonistin mit Ecken und Kanten. Hier bin ich oft zwiegespalten, denn mit ihrem Verhalten bin ich wirklich nicht immer einverstanden und oft verstehe ich sie auch nicht. Um ihre Oma im Altenheim kümmert sie sich aber rührend. Aber mit den Männern scheint sie kein Glück zu haben und gerät oft an die seltsamsten Typen. Ihre Entwicklung währende der Geschichte hat mir gefallen und am Schluss scheint sie endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben, denn manchmal liegt das Glück fast vor der Tür. Ihre bezaubernde Schildkröte Kalle hätte ich am liebsten sofort adoptiert. Ylvi hat ein großes Herz für Tiere und das finde ich toll.
Das farblich schön gestaltete Cover ist ein echter Hingucker. Dieses Buch ist wirklich eine kurzweilige Lektüre für zwischendurch, für die ich 4 Sterne vergebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Phanniebookworm Phanniebookworm

Veröffentlicht am 14.01.2021

Ein humorvoller Liebesroman

Wo soll ich am besten anfangen? Immer wieder stelle ich mir die gleiche Frage. Aber wie immer passt es doch, wenn man am Anfang der Geschichte anfängt.

Ylvi ist unsere Protagonistin und mit Ende 30 will ... …mehr

Wo soll ich am besten anfangen? Immer wieder stelle ich mir die gleiche Frage. Aber wie immer passt es doch, wenn man am Anfang der Geschichte anfängt.

Ylvi ist unsere Protagonistin und mit Ende 30 will sie ihr Leben endlich auf den Kopf stellen und die große Liebe finden. Na ja die hätte sie ja schon gefunden, wenn sich dieser keine Freundin angelächelt hätte. Nur leider, war Ylvi da etwas spät dran und nun muss der perfekte Mann herkommen. Nur wie soll Ylvi diesen finden? Und vor allem wo?

Ich muss gestehen, ich hab bei dem Buch öfters lachen müssen. Ylvi war einfach nur super sympathisch und witzig. Sie hat mir allerdings auch öfters leid getan. Vor allem, wenn etwas nicht nach Plan gelaufen ist. Auch die Szenen zwischen ihr und ihrem besten Freund, Tom, waren immer wieder genial.

Den Schreibstil der Autorin hab ich sehr gerne gehabt. Er ließ sich flüssig lesen und auch die Kapitel hatten die perfekte Länge. Außerdem ist der Stil sehr fesselnd gewesen. Das Buch hab ich fast nicht weglegen können und war sogar ein wenig traurig, als ich es gestern dann beendet hatte. Ich hätte am liebsten noch so viel über Ylvi gelesen. Irgendwann müssen allerdings auch die besten Geschichten zu Ende gehen und damit muss ich wohl als Leserin klarkommen.

Alles in allem empfehle ich allen Lesern “Auf Wolke 7 sitzen auch nur Frösche.” Vor allem, wenn ihr eine schnelle Lektüre haben und lachen wollt. Es ist sozusagen das beste Buch zum Entspannen.

*Diese Rezension kann auf auf meinem Blog gefunden werden.
Vielen Dank an die Bloggerjury und den be Verlag für das Rezensionsexemplar

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jamjam jamjam

Veröffentlicht am 03.01.2021

Eine unterhaltsame, tortenboden-lockere Liebesgeschichte mit überraschenden Wend

„Ich drückte ihm (Kalle der Schildkröte) einen Kuss auf die Nase, woraufhin er den Kopf ruckartig in den schützenden Panzer zurückzog.
Tom sah das aus den Augenwinkeln und lachte. „Der Prinz will wohl ... …mehr

„Ich drückte ihm (Kalle der Schildkröte) einen Kuss auf die Nase, woraufhin er den Kopf ruckartig in den schützenden Panzer zurückzog.
Tom sah das aus den Augenwinkeln und lachte. „Der Prinz will wohl noch nicht erweckt werden, da musst du vorerst weiter mit mir vorliebnehmen.“
Kapitel 1
Ja, da hat Mitbewohner Tom wohl einen wunden Punkt erwischt bei Ylvi. Seit sie in ihrer Lieblingszeitschrift Modern Woman den Psychotest gemacht hat, ist sie sich sicher: Tom, ihr bester Freund seit Kindheitstagen, das ist mehr als nur Freundschaft!
Umso härter trifft es sie, als der auf einmal eine Frau mit in ihre eingespielte WG bringt, die gleich mal mit energetisierten Einhörnern Glanz in die Hütte bringt.
Also erfindet sie mal schnell einen neuen Freund – und Interessenten lassen nicht lange auf sich warten.
Ylvi ist Pharmareferentin, leider mäßig erfolgreich, denn irgendwie hat sie die Freude dran verloren. Umso kreativer ist sie bei ihren Torten – und deren Genuss. Ihr Gewicht befindet sich im dreistelligen Bereich, leider ist aber ihr Selbstwert nicht proportional zum Gewicht gewachsen und sie kann es kaum glauben, als sich die Männerwelt für sie interessiert.
Sie erinnert mich ein wenig an Bridget Jones, auf High Heels stolpert sie durchs Leben, kümmert sich um ihre geliebte Oma, versorgt den Zocker Tom und schwärmt heimlich für ihn.
Eine schicksalhafte Begegnung in Hamburg bringt Ylvi zum Träumen und sie bekommt Hilfe von ganz unerwarteter Seite.
Klingt jetzt wie die klassische Liebesgeschichte mit altbekanntem Ausgang – ist es aber nicht! Womit mich Autorin Britt Gerken besonders gekriegt hat: Ich war mir bis zu Letzt nicht ganz sicher, wohin uns die Geschichte führt. Immer wieder kommen Männer ins Spiel, nette, interessante, teilweise auch welche, wo meine Alarmglocken völlig zu Unrecht schrillten oder aber gänzlich versagten. Und das Ganze ohne dass die Glaubwürdigkeit gelitten hätte!
Fazit: „Auf Wolke sieben sitzen auch nur Frösche“ ist eine unterhaltsame, tortenboden-lockere Liebesgeschichte mit überraschenden Wendungen und unerwartetem Ausgang!



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrina26788 Sabrina26788

Veröffentlicht am 28.12.2020

Happy End? Und falls ja, mit wem?

Die Protagonistin Ylvi wird als warmherzig und mit einer etwas fülligeren Figur beschrieben. Sie wohnt zusammen mit ihrer Schildkröte Kalle und ihrem besten Freund Tom, in den sie verliebt ist. Als dieser ... …mehr

Die Protagonistin Ylvi wird als warmherzig und mit einer etwas fülligeren Figur beschrieben. Sie wohnt zusammen mit ihrer Schildkröte Kalle und ihrem besten Freund Tom, in den sie verliebt ist. Als dieser mit der schlanken Sandra zusammenkommt, ist Ylvi verzweifelt und sucht sich verschiedene Liebhaber. Mit einem von ihnen – Mark – scheint sie zusammenzukommen. Doch dem Leser wird seit Beginn seines Auftretens Skepsis ihm gegenüber vermittelt – man merkt, obwohl nicht beschrieben, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Als auf einmal Sandra und Mark zusammen durchbrennen, da sie es nur auf Geld abgesehen hatten in ihren Beziehungen, ist Ylvi am Boden zerstört. Auf wen kann sie sich nun noch verlassen? Auf Marks Freund Peter, der auf einmal helfend zur Seite steht, auf ihren besten Freund Tom, der auf einmal doch an Ylvi interessiert zu sein scheint oder auf Schildkrötennerd Hannes?
Lest selbst. Ich habe das Buch verschlungen und fand es sehr goldig geschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man leidet gefühlsmäßig mit der armen Ylvi mit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KatjaWeisheit KatjaWeisheit

Veröffentlicht am 13.11.2020

Aus dem Leben gegriffen

Singlefrau, Torschlusspanik und fiese Typen- das bietet jede Menge Stoff für Geschichten. Ich selber musste füher auch einige Frösche küssen, ehe ich meinen Traumprinzen gefunden habe. Deshalb konnte ich ... …mehr

Singlefrau, Torschlusspanik und fiese Typen- das bietet jede Menge Stoff für Geschichten. Ich selber musste füher auch einige Frösche küssen, ehe ich meinen Traumprinzen gefunden habe. Deshalb konnte ich mich gut in das Thema einfühlen. Es hätte durchaus auch ein Thriller werden können. Aber hier ist es so humorvoll geschrieben, dass man beim Lesen manchmal gar nicht aus dem Grinsen heraus kommt. Dafür gibt es auf der anderen Seite aber auch Szenen, wo man Ylvi einfach nur in den Arm nehmen und trösten möchte. Sie hat es verdient endlich ihren Traummann zu finden. Und das scheint ja wirklich zu klappen mit der Liebe auf den ersten Blick. Leider wird sie da eben wieder verarscht von dem Typen. Ich wollte es erst gar nicht glauben. Aber es war wohl zu schön um wahr zu sein. Wenigstens hat sie gute Freunde, auf die sie sich verlassen kann. Na gut, Tom ist da anfangs etwas außen vor. Doch als es hart auf hart kommt, ist er doch wieder da für sie. Und ihre neuen Freunde sind echt ein Hauptgewinn.
Ich hoffe, dass wir in der nächsten Zeit noch viel von Britt hören bzw. lesen. Ihr Schreibstil ist einfach locker leicht. Das geht super als Urlaubslektüre oder auch um mal vom Alltag abzuschalten. Und sie legt viel von sich selbst in die Figuren. Jedenfalls hat man den Eindruck. Sie sind so echt und lebensnah beschrieben. Da ist sicher viel eigene Erfahrung drin. Falls nicht - Chapeau für die Fantasie! Danke für die kurzweiligen Stunden in den letzten Wochen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Britt Gerken

Britt Gerken - Autor
© privat

Britt Gerken arbeitet in einer Arztpraxis und erfährt dabei jeden Tag, dass Gesundheit der größte Reichtum, Liebe der kostbarste Schatz und Lachen die beste Medizin ist. Sie hat drei erwachsene Töchter, acht Beinahe-Schwiegersöhne und einen Ehemann, der seltene Pflanzen züchtet und die Wohnung regelmäßig in ein Gewächshaus verwandelt. Zur Freude der Schnecken, Wühlmäuse und Vögel in ihrem Garten gibt sie den Versuch nicht auf, eigenes Gemüse anzubauen. Ihre Kreativität lebt sie …

Mehr erfahren
Alle Verlage