Cherringham - Mord an der Themse
 - Neil Richards - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5261-0
Ersterscheinung: 10.10.2017

Cherringham - Mord an der Themse

Landluft kann tödlich sein
Band 1 der Reihe "Cherringham"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(9)


Digitale Romanserie. Folge 1.
Cherringham - eine beschauliche Kleinstadt in den englischen Cotswolds. Ein Ort, an dem das Verbrechen unbekannt ist. Bis eines Tages die Leiche einer jungen Frau in der Themse gefunden wird. Ein schrecklicher Unfall - zumindest laut der Polizei. Sarah glaubt jedoch nicht daran.
Zusammen mit Jack, einem ehemaligen Detective der New Yorker Mordkommission, beginnt sie zu ermitteln. Dabei müssen sie feststellen, dass die Dinge nicht so klar sind, wie die Polizei das gerne hätte ...
»Cherringham - Landluft kann tödlich sein« ist eine Cosy Crime Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis für Fans von Miss Marple und Sherlock Holmes!
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Furbaby_Mom Furbaby_Mom

Veröffentlicht am 28.03.2021

Toller Auftakt zur Cosy-Crime-Reihe in den Cotswolds

Seitdem ich die Cherringham-Reihe für mich entdeckt habe, bin ich ein großer Fan der heimeligen kleinen Gemeinde in den englischen Cotswolds, wo jeder jeden kennt und man nie vermuten würde, dass hinter ... …mehr

Seitdem ich die Cherringham-Reihe für mich entdeckt habe, bin ich ein großer Fan der heimeligen kleinen Gemeinde in den englischen Cotswolds, wo jeder jeden kennt und man nie vermuten würde, dass hinter dem idyllischen Image einer einladenden Touristenregion düstere Geheimnisse und tiefe menschliche Abgründe schlummern.

Bei "Mord an der Themse" handelt es sich um die erste Folge der Reihe, in der man die Hauptpersonen kennenlernt. (Allerdings weist generell jede Episode eine in sich geschlossene Handlung auf und es werden keine Vorkenntnisse zum Verständnis benötigt; ich bin zum Beispiel mit Folge 15 in die Serie eingestiegen und lese oder höre die restlichen Folgen nun im Nachhinein an.)

Nach einigen Jahren in London - und ihrer Scheidung - ist die 38-jährige Webdesignerin Sarah Edwards zusammen mit ihren zwei Kindern zurückgekehrt in ihre Heimat. Einerseits fühlt es sich an, als hätte sich in der Zwischenzeit kaum etwas verändert in Cherringham, und doch hat Sarah bei vielen Einwohnern wieder den Status einer Zugezogenen, einer Fremden. Während die junge Frau sich mit ihrem neuen Leben arrangiert und konsequent die Frage ihrer Eltern abwehrt, ob sie ihrem betrügerischen Ex-Mann nicht doch noch eine Chance geben möchte, wird die Gemeinde von einem tragischen Ereignis erschüttert: Am Ufer der Themse, die hier nur ein kleines Rinnsal ist, wird eine tote Frau gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um Sammi handelt, die zu Jugendzeiten einst Sarahs beste Freundin gewesen war. Die Polizei geht von einem Unfall oder gar Selbstmord aus. Sammi war bekannt für ihr wildes Partyleben und regelmäßigen Drogenkonsum. Aber Sarah, die Sammi lange nicht gesehen hatte, weigert sich, das zu glauben. Tatsächlich deutet vieles auf Ungereimtheiten hin, die von der Polizei scheinbar ignoriert werden. Als Sarah zufällig den Amerikaner Jack kennenlernt, einen Witwer, der zusammen mit seinem Hund Riley das nahegelegene Hausboot 'The Grey Goose' bewohnt, stoßen ihre Fragen zunächst auf taube Ohren, denn was Sarah nicht ahnt: Der ehemalige Polizist der New Yorker Mordkommission hat sich zur Ruhe gesetzt und möchte von Kriminalfällen nichts mehr wissen. Allerdings sorgt schließlich eine Mischung aus Neugier und Pflichtgefühl dafür, dass er sich mit dem Fall vertraut macht und Sarah vorschlägt, gemeinsam zu ermitteln. Verdächtige gibt es genügend – von Sammis eigenem Vater, mit dem sie zerstritten war, über Robbo - ihrem aggressiven Ex-Freund – bis hin zu einem ominösen Sugar Daddy. Und einige der Einwohner sind not amused darüber, dass plötzlich ausgerechnet ein Yankee seine Nase in lokale Angelegenheiten steckt…

Sowohl Jack als auch Sarah sind äußerst liebenswerte Figuren, die man automatisch ins Herz schließt. Der Schreibstil ist von Anfang an fesselnd und gleichzeitig angenehm entspannend – stimmungsvolle Beschreibungen des charmanten kleinen Ortes, ein logischer Aufbau der Handlung, der es zulässt, gemeinsam mit den Ermittlern neue Hinweise zu entdecken und Schlussfolgerungen zu ziehen, und realistische Dialoge.

Fazit: Diese tolle Cosy-Crime-Reihe von Matthew Costello und Neil Richards hat absolutes Suchtpotential - unerwartete Wendungen, Spannung bis zum Schluss und ein überaus sympathisches Ermittler-Duo. Ich spreche eine klare Empfehlung für alle Fans von Wohlfühl-Krimis (ohne viel Blutvergießen) aus.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 01.08.2018

Cherringham Mord auf der Themse

Cherringham - Mord an der Themse von Matthew Costello und Neil Richards ist der Auftakt einer Cosy Crime Serie. Man bekommt einen ersten sehr guten Eindruck von den Ermittlern und der Gegend.

In der ... …mehr

Cherringham - Mord an der Themse von Matthew Costello und Neil Richards ist der Auftakt einer Cosy Crime Serie. Man bekommt einen ersten sehr guten Eindruck von den Ermittlern und der Gegend.

In der kleinen englischen, idyllischen Stadt Cherringham wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Alles spricht für Selbstmord beziehungsweise für einen Unfall. Doch ihre Freundin Sarah kann da nicht wirklich dran glauben. Als sie dem ehemaligen New Yorker Polizisten Jack trifft ist sie in ihrer Annahme noch bestärkt das es Mord war. Also beginnen die zwei auf eigene Faust zu ermitteln.

Es ist ein gemütlicher Krimi für zwischendurch. Er besticht durch seine subtile Spannung, einem tollen Ermittlerduo und einer guten Story. Gerade das Hörbuch lässt sich super zwischendurch hören. Die Stimme von Sabrina Godec ist sehr angenehm zu hören. Man findet schnell in die Geschichte rein und kann allem gut folgen. Die Charaktere sind sehr sympathischen und lebendig so konnte ich Sarah und Jack vor meinem geistigen Auge sehen.

Ein toller Auftakt zu einer Serie die ich bestimmt weiter verfolgen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

luelue83 luelue83

Veröffentlicht am 15.09.2016

gerne Mal für Zwischendurch

Ich mag die Kurzgeschichten richtig gern. Sie sind schön geschrieben und spannend. …mehr

Ich mag die Kurzgeschichten richtig gern. Sie sind schön geschrieben und spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KiMi KiMi

Veröffentlicht am 11.10.2021

Total begeistert!!!

Ich bin nur durch Zufall auf diese Hörbuchreihe gestoßen und bin nun begeisterte Hörerin.
Tolle Charaktere und jede Menge Lokalkolorit! …mehr

Ich bin nur durch Zufall auf diese Hörbuchreihe gestoßen und bin nun begeisterte Hörerin.
Tolle Charaktere und jede Menge Lokalkolorit!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 31.03.2020

Wohlfühlkrimi

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Für einen „kleinen Happen“ für zwischendurch gut geeignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage