Cherringham - Totentheater
 - Neil Richards - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

2,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
ISBN: 978-3-7325-5269-6
Ersterscheinung: 10.10.2017

Cherringham - Totentheater

Landluft kann tödlich sein
Band 9 der Reihe "Cherringham"
Übersetzt von Sabine Schilasky

(5)


Digitale Romanserie. Folge 9.
Als die Laientheatergruppe von Cherringham eine örtliche Fernsehberühmtheit einlädt, bei ihrem Weihnachtsstück Regie zu führen, bekommen sie mehr Publicity, als sie erwartet hatten. Jemand will die Aufführung sabotieren, und die Proben geraten außer Kontrolle.
Jack und Sarah werden gebeten, in der Sache zu ermitteln, und entdecken bald ein dunkles Geheimnis hinter den Kulissen ...
»Cherringham - Landluft kann tödlich sein« ist eine Cosy Crime Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis für Fans von Miss Marple und Sherlock Holmes!
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 01.04.2020

Alles nur Theater?

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings ... …mehr

Die Serie „Cherringham – Landluft kann tödlich sein“ ist eine Cosy Crime-Serie, also Wohlfühlkrimis. Und diese Bezeichnung trifft es wirklich sehr gut. Es ist leichte seichte Krimi-Kost die sich allerdings flüssig lesen lässt. Ein Mord geschieht zwangsläufig immer, wird aber nie mit zu vielen blutigen oder brutalen Details geschildert. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen Sarah, eine allein erziehende Mutter zweier Kinder, die aus Cherringham stammt und Jack ein pensionierter Cop aus New York, der seinen Ruhestand hier verbringen möchte. Durch direkte Beziehungen zum Opfer beziehungsweise Verdächtigen oder durch Bitten von Nachbarn und Freunden, engagieren sich beide stets sehr intensiv bei der Tätersuche. Hierbei kommen ihnen zum einen Jacks Erfahrungen bei Ermittlungen zu gute, die für die richtigen Ansätze bei der Recherche sorgen, und zum anderen kann Sarah mit ihren Orts-, Menschen- und Computerkenntnissen punkten. Der Krimi ist jeweils eine im wahrsten Sinne kurzweilige, weil ca. 150 Seiten umfassende, Geschichte. Als „kleiner Happen“ für zwischendurch geeignet – mir hat der Krimi gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 07.03.2020

Totentheater

Mit „Totentheater“ bin ich bei Folge 9 der Hörbuchreihe angekommen.
Die Cherringhamer Bewohner sind ein liebevolles Völkchen – vor allem engagieren sie sich in den unterschiedlichsten Vereinen. In der ... …mehr

Mit „Totentheater“ bin ich bei Folge 9 der Hörbuchreihe angekommen.
Die Cherringhamer Bewohner sind ein liebevolles Völkchen – vor allem engagieren sie sich in den unterschiedlichsten Vereinen. In der Laientheatergruppe laufen die Proben auf Hochtouren, denn bald stehen die ersten Auftritte an. Doch dann kommt es zu gefährlichen Zwischenfällen, bei denen Darsteller zu Schaden kommen.
Wer will die Aufführung sabotieren? Und warum?
Um die Ermittlungen in diesem Fall aufzunehmen, melden sich Sarah und Jack freiwillig für die noch zu besetzenden Rollen und geraten damit selbst in Gefahr.

Auch in dieser Folge gibt es wenige bereits bekannte Cherringhamer. Trotz allem ist es mittlerweile ein Gefühl von „nach Hause kommen“, wenn das Intro der Hörbuchreihe beginnt. Und zwei Personen lernt man ja immer besser kennen und das sind Sarah und Jack.

AUch in dieser Folge bin ich wieder begeistert von der Wandlungfähigkeit der Stimme von Sabina Godec. Bisher kenne ich keine andere, die so variantenreich liest und deren einzelne Stimmen mich immer sofort wiedererkennen lassen, welche Figur gerade spricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Galladan Galladan

Veröffentlicht am 02.05.2019

Theater ums Theater

Totentheater: Cherringham - Landluft kann tödlich sein 9 von Matthew Costello und Neil Richards. Gesprochen von Sabina Godec. Erschienen im Lübbe Audio Verlag am 10.09.2015

Sarahs Mutter spielt in der ... …mehr

Totentheater: Cherringham - Landluft kann tödlich sein 9 von Matthew Costello und Neil Richards. Gesprochen von Sabina Godec. Erschienen im Lübbe Audio Verlag am 10.09.2015

Sarahs Mutter spielt in der Laientheatergruppe von Cherringham mit. Als einer der Darsteller fast von einem Scheinwerfer erschlagen wird, werden Jack und Sarah gebeten der Sache auf den Grund zu gehen. Es geht nicht nur den Schauspielern an den Kragen, wenn das Stück kein Erfolg wird, hätte das für das Theater weitreichende Folgen.

Wieder ermitteln unsere privaten Ermittler Hand in Hand. Jeder nach seinen besonderen Fähigkeiten und es ist spannend was sie da so zu Tage bringen.

Es handelt sich bei dieser Geschichte um den 9. Band einer Cosy Crime Serie die sich der Tradition des klassischen englischen Krimis anschließt, Die Ermittler lassen dem Leser die Gelegenheit mit zu ermitteln. Insgesamt angenehm vorgetragen von Sabina Godec. Als kleiner Krimi zwischendurch der nicht zu aufregend ist zu empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nasa2000 nasa2000

Veröffentlicht am 12.12.2018

Cherringham - Totentheater

Cherringham – Totentheater ist der neunte Fall für die beiden Hobbyermittler Jack und Sarah. Ich höre diese Cosy Crime Serie wirklich sehr gerne, da sie eine Garantie für gemütliche Hörstunden auf dem ... …mehr

Cherringham – Totentheater ist der neunte Fall für die beiden Hobbyermittler Jack und Sarah. Ich höre diese Cosy Crime Serie wirklich sehr gerne, da sie eine Garantie für gemütliche Hörstunden auf dem Sofa sind.

Die Laienspielgruppe von Cherringham holt sich einen berühmten Fernsehregisseur der ihnen helfen soll ein Weihnachtstück auf die Bühne zu bringen. Doch seit der neue Regisseur da ist versucht jemand das Stück zu sabotieren. Bei Proben passieren lebensgefährliche Unfälle und einige Schauspieler fallen aus. Da Sarahs Mutter bei dem Stück mitwirkt bitte sie ihre Tochter und deren Freund Jack um Hilfe. Die beiden lassen sich nicht lange bitten und fangen an auf eigene Faust zu ermitteln.

Das Hörbuch hat wieder Sabina Godec gelesen die es sehr ruhig und entspannt tut. Sie schafft es eine gewisse Spannung in die Geschichte zu bringen, so das es ein Vergnügen ist ihr zuzuhören. Die Geschichte an sich war auch sehr schön geschildert und beschrieben. Man konnte allem gut folgen. Ich glaube das es die Protagonisten Jack und Sarah sind die diese Serie so sympathisch macht. Auch ist das Örtchen Cherringham gemütlich und authentisch geschildert so das man sich gleich heimelig fühlt. Es ist jedes mal wie ein nach Hause kommen, wenn ich ein Hörbuch der Cherringham Reihe höre.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pucki60 Pucki60

Veröffentlicht am 12.03.2017

Theaterspiel

Die örtliche Laienspielschar von Cherringham probt für ihr neues Stück in dem renovierten Theater. Um die Aufführung zu einem Erfolg zu machen, ist ein bekannter Regisseur verpflichtet worden. Dieser kommt ... …mehr

Die örtliche Laienspielschar von Cherringham probt für ihr neues Stück in dem renovierten Theater. Um die Aufführung zu einem Erfolg zu machen, ist ein bekannter Regisseur verpflichtet worden. Dieser kommt aber nicht bei allen Mitspielern gut an. Bei der Probe stürzt einer der Scheinwerfer auf die Bühne und verletzt einen der Darsteller schwer. Nun erscheinen auch andere, kleine Vorkommnisse in einem ganz anderen Licht. Sarahs Mutter, die auch in dem Theaterstück mitspielt, bittet Sarah und Jack um Hilfe. Sarah übernimmt eine kleine Rolle in dem Schauspiel und Jack hilft bei der Technik. Dadurch haben sie die Möglichkeit, nahe am Geschehen zu sein und finden wieder seltsame Dinge heraus.

Gelesen wird diese Hörbuch von Sabine Godec, die ihre Sache wieder sehr gut macht. Auch die Zusammenarbeit von Sarah und Jack war erfreulich, es ist schön, wie sie immer wieder durch ihre Recherchearbeit Dinge herausfinden und dadurch den Fall lösen können. Manche Bewohner des Ortes sieht man auf einmal völlig anders.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Matthew Costello

Matthew Costello - Autor
© Matt Costello

Matthew Costello ist Autor erfolgreicher Romane wie "Vacation" (2011), "Home" (2014) und "Beneath Still Waters" (1989), der sogar verfilmt wurde. Er schrieb für verschiedene Fernsehsender wie die BBC und hat Dutzende Computer- und Videospiele gestaltet, von denen "The 7th Guest", "Doom 3", "Rage" und "Pirates of the Caribbean" besonders erfolgreich waren. Er lebt in den USA.Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Neil Richards Texte, bislang allerdings nur fürs Fernsehen. …

Mehr erfahren

Autor

Neil Richards

Neil Richards - Autor
© Wayne Matthews-Stroud

Neil Richards hat als Produzent und Autor für Film und Fernsehen gearbeitet sowie Drehbücher für die BBC, Disney und andere Sender verfasst, für die er bereits mehrfach für den BAFTA nominiert wurde. Für mehr als zwanzig Videospiele hat der Brite Drehbuch und Erzählung geschrieben, u.a. "The Da Vinci Code" und, gemeinsam mit Douglas Adams, "Starship Titanic". Darüber hinaus berät er weltweit zum Thema Storytelling. Bereits seit den späten 90er-Jahren schreibt er zusammen mit Matt …

Mehr erfahren
Alle Verlage