Kalle und Kasimir - Der geheimnisvolle Nachbar
 - Mirjam Müntefering - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7325-1694-0
Ersterscheinung: 25.01.2016

Kalle und Kasimir - Der geheimnisvolle Nachbar

Ein tierisches Abenteuer
Band 1 der Reihe "Ein Abenteuer mit Hund und Katze"

(9)

Kater Kasimir führt ein herrliches Leben bei Frauchen Linna. Er streift durch den Garten, oder bereitet sich bei kuscheligen Krimiabenden vor dem Fernseher auf seine eigentliche Berufung vor: Detektiv zu werden. Doch plötzlich wird Kasimirs Alltag auf den Kopf gestellt. Zweibeiner Mads zieht bei Linna ein. Damit könnte Kasimir sich noch abfinden. Aber zusammen mit Mads kommt auch Kalle. Der gutmütige Mops ist nicht gerade der hundifizierte Scharfsinn, sehr schnell zu begeistern und hat permanent eine nervtötende gute Laune - Grund genug für Kasimir, ihn so schnell wie möglich loszuwerden. Doch alle Versuche, den Quälgeist aus dem Haus zu bekommen, scheitern. Und beinahe wäre dem Kater durch das Intrigenspinnen entgangen, wie merkwürdig sich der Nachbar verhält. Aber Kasimir ist wachsam und spürt, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Wird er herausfinden, was der Nachbar im Schilde führt? Und vor allem: Wird er einen Weg finden, Kalle endlich loszuwerden?
Ein heiterer Katzen-Mops-Krimi - ideal für alle Fans von Kater Brown, Andrea Schachts Katzenromanen und Bob, der Streuner.

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 24.01.2021

Sehr süss

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Rezension zu "Kalle und Kasimir"

Sehr süss

Kasimir ist ein süsser Kater, der bei seinem lieben Frauchen Linna lebt. Eines Tages lernt Kater Kasimir den netten Mops Kalle kennen. Beide ... …mehr

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Rezension zu "Kalle und Kasimir"

Sehr süss

Kasimir ist ein süsser Kater, der bei seinem lieben Frauchen Linna lebt. Eines Tages lernt Kater Kasimir den netten Mops Kalle kennen. Beide freunden sich erstmal einander an.

Werden sie sich auch dauerhaft verstehen?🤔

Die beiden süssen Tiere - Mops und Katze haben mich auf dem schönen Cover sehr herrlich angelacht. Ich habe sie dabei auch gleich fest in mein Herz geschlossen.

Das Abenteuer mit den beiden und ihren Frauchen und Herrchen fand ich dabei auch wirklich sehr lustig und auch durchaus klug und geschickt. Ich habe dabei auch durchaus viel gelacht und kann es Euch wirklich sehr mit ans Herz legen, diese Geschichte einmal zu lesen.

Von mir bekommt es heute liebend gerne die wertvollen 5 Sterne.

😼lich empfehlen kann ich es Jedem von Euch🐕

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AngiFr AngiFr

Veröffentlicht am 30.04.2017

Wie alles begann

Kasimir, ein rot getigerter Kater, lebt mit seinem Frauchen Linna ein gemütliches Leben, in dem er maßlos verwöhnt wird. Sein größtes Ziel ist es, ein ausgezeichneter Detektiv zu werden. Die abendlichen ... …mehr

Kasimir, ein rot getigerter Kater, lebt mit seinem Frauchen Linna ein gemütliches Leben, in dem er maßlos verwöhnt wird. Sein größtes Ziel ist es, ein ausgezeichneter Detektiv zu werden. Die abendlichen Krimis, die er zusammen mit Linna schaut, sind dabei sozusagen sein Schulfernsehen. Kasimirs Idylle wird jedoch jäh gestört, als Mads, Linnas neuer Freund, bei ihnen einzieht, samt seines Mopses Kalle. Mads könnte Kasimir ja noch akzeptieren, aber für Kalle kann er sich so gar nicht erwärmen. Dabei liebt der kleine Kerl Kasimir auf Anhieb und vorbehaltlos. Kasimir denkt sich immer wieder kleine Gemeinheiten aus, bei denen Kalle im schlechten Licht dasteht, er hofft damit den unliebsamen Wohnungsgenossen wieder los zu werden. Doch Linna und Mads lieben Kalle nur noch mehr. Als Kasimirs Aufmerksamkeit auf den neuen Nachbarn und dessen Machenschaften gelenkt wird, ändert sich das Blatt. Könnte hier doch eine neue Freundschaft zwischen zwei Vierbeinern entstehen, die die Körpersprache des anderen erst noch erlernen müssen?

Nachdem ich bereits die Bände 2 und 3 der Reihe gelesen habe, ließ ich nun Band 1 folgen. Zugegebenermaßen ist dies die falsche Reihenfolge, doch ich wurde nicht enttäuscht. Denn es ist schön zu erfahren, wie alles begann und wie sich die beiden tierischen Hauptdarsteller kennen lernten und welche Schwierigkeiten sie dabei zu meistern hatten. Die Autorin Mirjam Müntefering hat mit ihrem Kater-Mops-Duo ein Paar erschaffen, das Leserherzen höher schlagen lässt. Die Geschichten strotzen nur so vor Humor, Innigkeit und großen Gefühlen. Die Autorin besitzt einen außergewöhnlichen und erfrischenden Schreibstil und verwendet eine gute und mitreißende Sprache. Die Dialoge, gerade zwischen Kalle & Kasimir, sind einzigartig!

Von Herzen gerne vergebe ich dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter. Gerade Leser, die bereits die anderen beiden Bände in der tierischen Detektiv-Duo-Reihe kennen und lieben, sollten sich den Band, in dem alles begann nicht entgehen lassen. Für alle diejenigen, die das Team Kalle & Kasimir indes noch nicht kennen – die beiden sind ein die Seele streichelndes, liebevolles Gespann, das alle Leser schnell in ihr Herz schließen werden – Vorsicht: Suchtgefahr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese_gerne Lese_gerne

Veröffentlicht am 15.09.2016

Kalle & Kasimir - das Buch wird nicht nur Tierfreunde gefallen

Kater Kasimir führt ein ruhiges und angenehmes Leben bei seiner Besitzerin Linna. Mit ihr zusammen schaut er gerne Krimis im Fernsehen und hat nur einen Traum. Er möchte selbst Detektiv werden. Doch plötzlich ... …mehr

Kater Kasimir führt ein ruhiges und angenehmes Leben bei seiner Besitzerin Linna. Mit ihr zusammen schaut er gerne Krimis im Fernsehen und hat nur einen Traum. Er möchte selbst Detektiv werden. Doch plötzlich ändert sich einiges bei Kasimir. Linnas Freund Mads zieht zusammen mit Mops Kalle ein. Kalle ist immer freundlich und hat immer gut Laune. Kasimir versucht alles mögliche um beide wieder loszuwerden. Doch das klappt überhaupt nicht. Und dann gibt es ja noch den Nachbarn, der sich seltsam verhält. Das wird Kasimir weiter beobachten und vielleicht ist ja Kalle doch noch eine Hilfe.

****************

Mit diesem Buch ist ein toller Auftakt der Reihe entstanden. Wenn man nämlich den Schluss gelesen hat ist gleich klar, dass es eine Fortsetzung geben wird und gestern beim Stöbern bin ich auch schon auf die Fortsetzung "Kalle & Kasimir - Die rätselhafte Wahrsagerin", die im Oktober erscheinen wird gestossen. Natürlich möchte ich gerne wissen wie es mit Linna, Mads, Kasimir und Kalle weitergeht. Aber zurück zum ersten Teil. Ein bißchen hat mich das Buch an die "Holmes und Waterson" Reihe von Martina Richter erinnert. Auch hier wird das Buch aus der Sicht eines Hundes erzählt. Bei "Kalle und Kasimir" eben auch aus der Sicht einer Katze. Die Kapitel wechseln sich immer zwischen Kalle und Kasimir ab. Man merkt, dass der Bastei Entertainment Verlag ein reiner E-Book Verlag ist, da die erste Seite von jedem Kapitel entweder mit Knochen (Kalle) oder Fischgräten (Kasimir) unterlegt sind. Das finde ich sehr schön. Die Charaktere von Hund und Katze sind im Buch sehr realistisch. Kalle, der als Hund immer alles richtig machen möchte und Herrchen und Frauchen auf keinem Fall enttäuschen möchte und Kasimir, der als Katze auch etwas majestätisches ausstrahlt. Kalle wird im Buch naiv und gutmütig dargestellt und Kasimir als der "Boss" der beiden. Die Kommentare der Tiere sind auch humorvoll und amüsant. Bei Linna und Mads merkt man sofort, dass sie ihre Tiere lieben. Ich freue mich schon sehr darauf weiter vom schlauen Mops und der klugen Katze zu hören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissDaisy MissDaisy

Veröffentlicht am 15.09.2016

Tierisch gute Ermittlung in Nachbars Garten

Kasimir lebt mit Linna in einer glücklichen Beziehung. Soweit ist alles völlig normal – aber Kasimir ist ein Kater und findet es nicht witzig, als Kalle und Mads bei Linna einziehen. Kalle ist ein Mops ... …mehr

Kasimir lebt mit Linna in einer glücklichen Beziehung. Soweit ist alles völlig normal – aber Kasimir ist ein Kater und findet es nicht witzig, als Kalle und Mads bei Linna einziehen. Kalle ist ein Mops – und somit nicht Kasimirs Niveau. Er setzt alles daran, Kalle in ein schlechtes Licht zu rücken und das fällt ihm umso leichter, als Kalle ein äußerst gutmütiges Wesen hat und leicht zu beeinflussen ist. Doch Kasimir hat einen Feind und noch dazu ist ihm der neue Nachbar, der sein Gartenhäuschen so penibel abschließt, äußerst suspekt und er möchte herausfinden, was es mit ihm auf sich hat. Allein schafft er das nicht und dann kommt alles ganz anders, als Kasimir sich das vorgestellt hatten …

Mirjam Müntefering verleiht ihren Protagonisten – menschlichen wie tierischen – einzigartige und besondere Charaktereigenschaften und lässt sie so vor dem geistigen Auge des Lesers lebendig werden. Die Beziehung von Linna sowohl zu ihrem Kater als auch zu Mads ist sehr real und nicht kitschig erzählt. Klar, so ganz kann man Linna nicht immer verstehen, aber Liebe ist manchmal eine Krankheit und die verläuft gern mal seltsam.

Die Aktionen der Tiere mögen für manche „zu vermenschlicht“ sein, mir gefallen sie. Wer sein Heim schon einmal mit einem Vierbeiner teilen durfte, wird vieles wiedererkennen und von der ersten bis zur letzten Seite ein Dauergrinsen im Gesicht haben. Ja, genau so müssen sie einfach über uns und unsere Eigenarten denken, die lieben Tiere! Besonders über das Reden – es stimmt tatsächlich, dass wir ständig mit ihnen reden und dabei voraussetzen, dass sie uns verstehen, aber einfach zu unbegabt sind, sie auch zu verstehen. Schon allein deshalb ist es witzig, Kalle und Kasimir bei ihren Bemühungen begleiten zu können.

Für mich ist auch eine passende Prise Spannung vorhanden. Der Fall des suspekten Nachbarn und der Große Weiße machen den beiden arg zu schaffen. Besonders gut finde ich aber das Ende. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es ist ein Ende, das wie aus dem Leben gegriffen ist und nicht „typisch Buch“. Genau das gefällt mir.

Mops Kalle kann sich manche Wörter nicht merken und das finde ich sehr sympathisch. Dass Mirjam Müntefering darauf verzichtet hat, so gut wie alles mit einem tier-eigenen Ausdruck zu belegen, wenn die Vierbeiner kommunizieren, finde ich besonders gut. Da verlieren einige Autoren sonst gern das richtige Maß.

Die einzelnen, relativ kurz gehaltenen Kapitel sind immer abwechselnd von Kasimir und Kalle erzählt. Dazu gibt es kleine Fischgräten für die Kasimir-Kapitel und kleine Knochen für die Kalle-Kapitel. Dieses kleine Detail gefällt mir sehr gut, auch wenn es für die Story nicht wichtig ist. Das Auge freut sich! Die wechselweise Erzählung zeigt sehr deutlich die unterschiedlichen Sichtweisen und Empfindungen von Kasimir und Kalle, Kater und Hund und auch Mann und Frau, da Kasimir komplett auf Linnas Seite steht. Das ist sehr schön gemacht und kein bisschen überzogen.

Das Ende ist nicht wirklich offen, aber es bietet Stoff für den nächsten Band. Ich freu mich schon sehr auf weitere Erlebnisse von Kater und Mops und belohne ihr erstes Abenteuer mit den vollen fünf Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsChili MsChili

Veröffentlicht am 15.09.2016

Zwei wie Hund und Katz'

"Kalle und Kasimir : Der geheimnisvolle Nachbar" ist 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschienen und der erste Teil einer Reihe rund um Katze und Mops.


_Der Kater Kasimir liebt mit seinem Zweibeiner Linna ... …mehr

"Kalle und Kasimir : Der geheimnisvolle Nachbar" ist 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschienen und der erste Teil einer Reihe rund um Katze und Mops.


_Der Kater Kasimir liebt mit seinem Zweibeiner Linna in einem tollen Haus mit großem Garten. Bis irgendwann Mads auftaucht und zwar mit dem Mops Kalle im Schlepptau! Das passt Kasimir gar nicht, dass er sich jetzt alles mit diesem dummen Mops teilen soll! Er versucht alles den Mops wieder los zu werden und zeitgleich bemerkt er noch, dass sich der Nachbar merkwüdig verhält. Eine lustige Geschichte über einen Mops und einen Kater, der Detektiv spielt._


Mich hat ja das Cover schon angesprochen, ich mag Bücher mit Katzen. Und der schwarze Mops (was ja eigentlich untypisch für diese Rasse ist). Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die Autorin macht das ganze interessanter, indem sie stetig zwischen Kalle und Kasimir wechselt und zwar nach jedem Kapitel. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen und ich habe mich gut unterhalten. Kasimir ist ein eleganter, neugieriger Kater, der durch die abendlichen Krimisendungen unbedingt Detektiv werden will. Und der Mops Kalle kommt ihm immer in die Quere mit seiner allzeit guten Laune und seiner ganzen Art. Der Dialekt des Mopses ist aber wirklich lustig. Und es geht nicht nur um Kasimir und Kalle, nein im Hintergrund erfährt man auch mehr über Linna und Mads, das passt auch ganz gut und hat mir gefallen. Alles in allem ein lustiges Buch, gut für zwischendurch.


Für jeden der gerne Katzenkrimis oder ähnliches liest, ist dieses Buch perfekt. Voll mit lustigen Szenen und zwei tollen Tieren!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mirjam Müntefering

Mirjam Müntefering - Autor
© Sabine Müntefering

Mirjam Müntefering, geboren 1969 im Sauerland, studierte Theater- und Filmwissenschaften sowie Germanistik und arbeitete als Fernsehredakteurin. Seit dem Jahr 2000 schreibt sie Jugendbücher und Romane für Erwachsene. Nachdem sie mehrere Jahre lang eine eigene Hundeschule betrieb, konzentriert sie sich inzwischen ganz aufs Schreiben. Sie lebt mit ihrer Partnerin und ihren Hunden im Ruhrgebiet.  

Mehr erfahren
Alle Verlage