Lady Arrington und die rätselhafte Statue
 - Charlotte Gardener - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
393 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8907-4
Ersterscheinung: 28.08.2020

Lady Arrington und die rätselhafte Statue

Band 3 der Reihe "Ein Fall für Mary Arrington"

(5)

Die charmanteste Ermittlerin seit Miss Marple sticht wieder in See
Lady Mary Arrington hat endlich ihren Roman fertiggestellt. Und natürlich feiert sie das mit einer weiteren Kreuzfahrt! Doch wie üblich zieht die Hobbyermittlerin das Unheil förmlich an. Mary bekommt es nämlich mit einem Monster aus der chinesischen Mythologie zu tun, das auf der Queen Anne sein Unwesen treibt. Zunächst erschrickt es nur eine alte Dame. Dann aber geschieht ein Mord – und eine mysteriöse Drachenstatue wird gestohlen. Und schon steckt Mary mitten in einem weiteren Fall. Wird sie erneut mithilfe des Zimmermädchens Sandra, ihres Lektors Mr Bayle und des charmanten Kapitäns das Rätsel lösen können?
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Shanna1512 Shanna1512

Veröffentlicht am 27.10.2020

Eine Kreuzfahrt die ist tödlich

Aus dem Klappentext





Lady Mary Arrington hat endlich ihren Roman fertiggestellt. Und natürlich feiert sie das mit einer weiteren Kreuzfahrt! Doch wie üblich zieht die Hobbyermittlerin das Unheil förmlich ... …mehr

Aus dem Klappentext





Lady Mary Arrington hat endlich ihren Roman fertiggestellt. Und natürlich feiert sie das mit einer weiteren Kreuzfahrt! Doch wie üblich zieht die Hobbyermittlerin das Unheil förmlich an. Mary bekommt es nämlich mit einem Monster aus der chinesischen Mythologie zu tun, das auf der Queen Anne sein Unwesen treibt.



Ich war bereits zum 3.Mal mit Mary auf Kreuzfahrt.

Wie auch im ersten Buch wurde ich wieder mit einem unterhaltsamen kurzweiligem Krimi belohnt.

Diese Mal führt uns die Reise von Hongkong über das südchinesische Meer und vorbei am Golf von Thailand.

Der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere mit viel Liebe ausgearbeitet.



Man traf aber wieder alte Bekannte.

Schön, dass wieder Sandra, der Mechaniker Antonio, der smarten Kapitän und natürlich auch der unsympathische Doktor Germer mit von der Partie sind.

Der britische, schwarze Humor kam auch nicht zu kurz.



Wer sich allerdings einen blutrünstigen Krimi erhofft, wird enttäuscht sein.

Dieses Buch lebt durch lose Fäden, falsche und auch echte Spuren und einem Schluss,

der überraschend, aber auch schlüssig ist.

Einziger Kritikpunkt, am Schluss wurde es ein wenig zäh und ein paar Seiten weniger, hätten dem Buch gut getan.



Ich habe mich aber gut unterhalten gefühlt und würde mich auf eine neue Kreuzfahrt freuen.



4 Sterne für diesen Cosy Krimi.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kindergartensylvi kindergartensylvi

Veröffentlicht am 23.10.2020

Monsterjagd an Bord...

Lady Arrington und die rätselhafte Statue von Charlotte Gardener
zur Geschichte:
Lady Mary Arrington hat endlich ihren Roman fertiggestellt. Und natürlich feiert sie das mit einer weiteren Kreuzfahrt! ... …mehr

Lady Arrington und die rätselhafte Statue von Charlotte Gardener
zur Geschichte:
Lady Mary Arrington hat endlich ihren Roman fertiggestellt. Und natürlich feiert sie das mit einer weiteren Kreuzfahrt! Doch wie üblich zieht die Hobbyermittlerin das Unheil förmlich an. Mary bekommt es nämlich mit einem Monster aus der chinesischen Mythologie zu tun, das auf der Queen Anne sein Unwesen treibt. Zunächst erschrickt es nur eine alte Dame. Dann aber geschieht ein Mord - und eine mysteriöse Drachenstatue wird gestohlen. Und schon steckt Mary mitten in einem weiteren Fall. Wird sie erneut mithilfe des Zimmermädchens Sandra, ihres Lektors Mr Bayle und des charmanten Kapitäns das Rätsel lösen können?
Mein Fazit:
Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller, turbulenter Kriminalroman. Geschickt, durch viele detaillierte Beschreibungen der Autorin, taucht der Leser in die Welt des Kreuzfahrtschiffes ein. Für mich ist es die zweite Begegnung mit Lady Arrington. Diese Reise führt Lady Mary Arrington von Hongkong über das südchinesische Meer und vorbei am Golf von Thailand. Als sie das Schiff betritt, merkt sie sofort: etwas hat sich an Bord geändert... Der Empfang ist nicht wie erwartet herzlich und zuvorkommend. Eine polternde Schar Söldner befinden sich auf dem Schiff, zur Sicherheit der zahlenden Gäste. Dies ist eine Anordnung des Arztes Dr. Germer.
Kaum auf dem Schiff wird Mary von der alten Dame Dorothy aufgehalten. Sie schaut sich verwirrt um und findet anscheinend ihre Kabine nicht mehr. Mary kümmert sich bis zum Auftauchen ihres Sohnes rührend um sie. Als Mary erschöpft in ihrer Kabine ankommt, erwartet sie die nächste Enttäuschung: Sandra ist nicht ihr Zimmermädchen...und in der Kabine nebenan ist Mrs. Gao. Mit dieser hatte Mary eine unfreundliche Begegnung in der Stadt. Was ist auf dem Schiff los?
Die Protagonistin Mary ist eine humorvolle Britin, sie ist direkt, neugierig und weiß was sie will. Sie kommt sympathisch und selbstsicher rüber. Am nächsten Morgen der Schock: Mrs. Gao wurde getötet und der Jadedrachen ist verschwunden. Als dann noch alle Passagiere auf die Suche nach dem grünen Monster gehen, nimmt die Geschichte turbulente Wendungen. Wer trachtete Mrs. Gao nach dem Leben? Wohin ist der grüne Jadedrachen verschwunden? Gibt es eine Verbindung zwischen Jadedrachen und dem grünen Monster? Kommt mit und helft Lady Mary Arrington das Rätsel vor den Söldnern zu lösen...
Meister Wang mit seinen Anhängern stiften Verwirrung und der Reiseleiter Jasper Willems weiß alles über das Schiff. Selbst Dorothy hat eine Begegnung mit dem Monster.
Der Schluss war für mich etwas überraschend, aber letztendlich nachvollziehbar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 14.10.2020

Sympathische Lady, spannende Ermittlung

Es war mein erster Cosy-Krimi rund um Lady Arrington, aber sicher nicht mein letzter!
Der Leser begibt sich mit der Protagonistin auf eine Kreuzfahrt - nicht ihre erste. Ich hatte keine Vorkenntnisse, ... …mehr

Es war mein erster Cosy-Krimi rund um Lady Arrington, aber sicher nicht mein letzter!
Der Leser begibt sich mit der Protagonistin auf eine Kreuzfahrt - nicht ihre erste. Ich hatte keine Vorkenntnisse, aber das war überhaupt kein Problem. Man kommt auch so schnell in die Geschichte hinein und alles wichtige wird wiederholt, sodass es keine Verständnisprobleme gibt.
Sehr interessant und spannend fand ich die Örtlichkeiten, denn das Kreuzfahrtschiff schippert durch Asien. Man lernt in Ansätzen eine ganz andere Kultur kennen, was einfach super war. Hiervon hätte ich mir noch mehr gewünscht, denn die Eindrücke von den Landausflügen waren gut, aber gingen ein bisschen unter.
Im Mittelpunkt steht aber, dass Lady Arrington ein Verbrechen aufklären muss. Dabei werden ihr viele Steine in den Weg gelegt, die sie mit Witz, Verstand und Unterstützung ihrer Freunde aus dem Weg räumt.
Die Figuren sind wirklich super. Nicht nur die Protagonistin, auch die Nebenrollen haben mich begeistert. Irgendwie hat jeder einen Spleen, der ihn liebenswert macht und für Unterhaltung sorgt. Ich habe mich beim Lesen richtig wohlgefühlt.
Die Ermittlungen kommen aber auch nicht zu kurz. Natürlich ist es ein gemütlicher Krimi, die Spannung ist jetzt nicht soooo hoch, muss es aber für meinen Geschmack auch gar nicht sein. Man kann viel miträtseln und am Ende werden alle losen Fäden gut miteinander verbunden.
Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 05.10.2020

Lady Arrington

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Dies ist der dritte Band der Kreuzfahrtserie um Lady Arrington. Ich habe bereits den zweiten Band mit Begeisterung gelesen. Alle ... …mehr

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Dies ist der dritte Band der Kreuzfahrtserie um Lady Arrington. Ich habe bereits den zweiten Band mit Begeisterung gelesen. Alle Bände sind jedoch eigenständig und abgeschlossen, es ist zum Verständnis nicht nötig, die Vorgängerbände gelesen zu haben.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und teilweise schon von dem zweiten Band her bekannt.
Zur Geschichte, Lady Arrington hat ihr Buch fertig geschrieben und belohnt sich mit einer Reise auf dem Kreuzfahrtschiff. Doch wie immer kann sie sich nicht auf die faule Haut legen und nur die Kreuzfahrt genießen. Es geschehen sehr schnell merkwürdig Dinge. Alles dreht sich um eine seltsame Statue. Auf dem Schiff wird ein Monster gesichtet und es dauert nicht lange, bis der erste Mord geschehen ist.
Lady Arrington, beherzt wie immer, beginnt sofort mit Nachforschungen und Ermittlungen. Ob es ihr gelingt, den Mörder aufzufinden und dingfest zu machen, wird an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Insgesamt ein sehr kurzweiliger Krimi, der mir eine tolle Lesezeit beschert hat. Ich empfehle ihn gerne weiter, wobei ich jedoch den Vorgängerband für etwas besser empfunden habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JeanetteBuechereule JeanetteBuechereule

Veröffentlicht am 02.10.2020

Humorvoller Kreuzfahrtkrimi

Krimischriftstellerin Lady Mary Elizabeth Arrington geht wieder auf ihrem Lieblingsschiff Queen Anne auf Kreuzfahrt. Diesmal führt ihre Reise sie von Hongkong über Ho-Chi-Minh-Stadt nach Singapur. Doch ... …mehr

Krimischriftstellerin Lady Mary Elizabeth Arrington geht wieder auf ihrem Lieblingsschiff Queen Anne auf Kreuzfahrt. Diesmal führt ihre Reise sie von Hongkong über Ho-Chi-Minh-Stadt nach Singapur. Doch schnell wird Mary aus ihren Urlaubsfreuden gerissen und in einen Kriminalfall verwickelt, denn an Bord geschieht ein Mord und eine chinesische Drachenstatue verschwindet ...

"Lady Arrington und die rätselhafte Statue" ist der dritte Kreuzfahrtkrimi aus der Reihe. Man muss die Vorgänger nicht zwingend kennen, denn die Fälle sind in sich abgeschlossen. Mary trifft aber an Bord alte Bekannte wieder, die sich von Buch zu Buch weiterentwickeln.

Das Highlight an diesem Buch waren für mich die humorvollen Dialoge, die die schlagfertige Mary mit allen führt, die sich ihr bei ihren Ermittlungen in den Weg stellen wollen. Außerdem hat es mir wie in den Vorgängerbänden gut gefallen, dass die Geschichte an Bord eines Kreuzfahrtschiffes spielt und man in jedem Buch etwas über die Destinationen erfährt, die man gemeinsam mit Mary bereist. Das dürfte gerne noch etwas mehr in den Vordergrund gerückt werden.

Das Buch war größtenteils kurzweilig, wenn es auch an einigen wenigen Stellen Längen hatte. Der Kriminalfall war etwas dick aufgetragen mit einem fragwürdigen Motiv, aber das hat mich bei diesem humorvollen Krimi nicht so sehr gestört.

Fazit: Ein humorvoller Kreuzfahrtkrimi mit der schlagfertigen Lady Arrington, der für Urlaubsfeeling sorgt, vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Charlotte Gardener

Charlotte Gardener ist eine englische Autorin. Nachdem sie mehr als dreißig Jahre in London am Theater gearbeitet hat, ist sie nun ins wunderschöne Brighton zurückgekehrt, den Ort ihrer Kindheit. Hier hat sie auch endlich die Ruhe gefunden, um ihr Hobby zum Beruf zu machen: Das Schreiben von Kriminalromanen. Und wenn sie nicht gerade in einem kleinen Café an einem ihrer Romane tüftelt, liebt sie es, mit ihrem Hund Scofield lange Spaziergänge am Strand zu unternehmen.

Mehr erfahren
Alle Verlage