Tee? Kaffee? Mord! - Der Besuch des lächelnden Belgiers
 - Ellen Barksdale - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
200 Seiten
ISBN: 978-3-7325-5934-3
Ersterscheinung: 12.06.2018

Tee? Kaffee? Mord! - Der Besuch des lächelnden Belgiers

Band 4 der Reihe "Nathalie Ames ermittelt"

(5)

Folge 4: Wer hat Stuart Burlington umgebracht? Der weit über die Grenzen Earlsravens bekannte Antiquitätenhändler wurde ermordet – mit einem Samuraischwert aus seinem eigenen Laden! Nathalie und Louise suchen nach Spuren des Täters. Und diesmal haben sie prominente Hilfe: Hector Peroux, seines Zeichens erfolgreicher Privatdetektiv aus Belgien. Gemeinsam können sie schon bald einen Verdächtigen ausfindig machen … Aber ist die Lösung des Falls wirklich so einfach? Und wie passt die alte Lady ins Bild, die sich so verdächtig benimmt?
Über die Serie: Davon stand nichts im Testament ...
Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel -  das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie ...
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Tinchen13 Tinchen13

Veröffentlicht am 25.03.2021

Die nächste Folge der Cozy-Crime-Reihe

Das ist die vierte Folge der Reihe um Nathalie Ames. Bei diesem Fall geht es rasant zu in dem kleinen, beschaulichen Städtchen Earlsraven. Der ansässige Antiquitätenhändler wird ermordet – mit einem Samurai-Schwert ... …mehr

Das ist die vierte Folge der Reihe um Nathalie Ames. Bei diesem Fall geht es rasant zu in dem kleinen, beschaulichen Städtchen Earlsraven. Der ansässige Antiquitätenhändler wird ermordet – mit einem Samurai-Schwert aus seinem Fundus. Bei der Aufklärung dieses Mordfalls unterstützen nicht nur Nathalie und Louise den Constable, sondern auch ein zufällig anwesender Privatdetektiv aus Belgien. Gemeinsam kommen sie dem Täter schnell auf die Spur … doch war es der Verdächtige wirklich?

Diese Folge war im Vergleich zu den bisherigen rasanter und amüsanter. Durch das „Mitermitteln“ des Belgiers, treten Nathalie und Louise ein klein wenig in den Hintergrund.
Aber auch für Nathalie geht die Planung weiter. Sie kümmert sich um die Buchhaltung des „Black Feather“ und bekommt die Möglichkeit, die Möbel ihrer Tante zu verkaufen. Es wird also immer wahrscheinlicher, dass sie dort bleibt und das Pub im Sinne ihrer Tante weiterführt.

Ich mag die Stimme von Vera Teltz sehr gerne, vor allem war es in diesem Fall amüsant, da der Belgier natürlich einen französischklingenden Akzent hatte. Nach und nach lernt man die Bewohner des Ortes, die Stammkunden und die Mitarbeiter kennen. Ich bin gespannt, wer wohl in den nächsten Fall verwickelt ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eburiden Eburiden

Veröffentlicht am 14.11.2019

Klassischer Krimi lässt grüßen

Von den ersten fünf Folgen hat mir diese mit Abstand am besten gefallen!

Diese Folge ist ziemlich sparsam mit Beziehungsquatsch, Liebesdrama, Gedanken über attraktive Herren ... Zudem erinnert sie mich ... …mehr

Von den ersten fünf Folgen hat mir diese mit Abstand am besten gefallen!

Diese Folge ist ziemlich sparsam mit Beziehungsquatsch, Liebesdrama, Gedanken über attraktive Herren ... Zudem erinnert sie mich stark an klassische Krimis. Das hat mir sehr gut gefallen!

Vera Teltz imitiert (mit Leichtigkeit, wie es klingt) den im Titel genannten Belgier und wechselt mühelos zu ihren anderen Sprechstimmen. Großartig! Es macht richtig Spaß, ihr zuzuhören.

Ein bisschen Konstruiertheit und seichte Ironie gehört in dieser Serie ja dazu, hat mich in dieser Folge allerdings weniger gestört.

Schade, dass diese Folge (zumindest unter den ersten fünf) eine Ausnahme darstellt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bembelchen Bembelchen

Veröffentlicht am 13.07.2019

Mord im Antiquitätengeschäft und ein mysteriöser neuer Ermittler

Ein mysteriöser Mann taucht in Earls Raven auf, er scheint aus einer anderen Zeit entflohen zu sein und bietet sich an, Nathalie Ames, Louise und Ronnals bei den Ermittlungen in ihrem neuen Fall um einen ... …mehr

Ein mysteriöser Mann taucht in Earls Raven auf, er scheint aus einer anderen Zeit entflohen zu sein und bietet sich an, Nathalie Ames, Louise und Ronnals bei den Ermittlungen in ihrem neuen Fall um einen ermordeten Antiquitäten Hädler zu helfen. Was steckt dahinter? Will er wirklich nur helfen, oder hat seine Bereitschaft andere Gründe und warum musste der Mann sterben?

Nach wie vor bin ich sehr begeistert von dieser Hörbuch Reihe, jede Fortsetzung hat mich bisher überzeugt, so auch diese! Vera Teltz liest einfach super, für mich ideal für eintönige Autofahrten, da ihre Stimme auch nicht zu ermüdent ist o. Ä. Auch diese Produktion ist sehr hochwertig, obwohl der Preis etwas anderes vermuten lassen könnte, aber Preis/Leistung sind in dieser Reihe nach wie vor absolut top!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thommy28 Thommy28

Veröffentlicht am 09.07.2021

Netter Cosy-Crime mit einem kleinen Schuss Britischen Humors - unterhaltsam

Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das Buch ist der vierte Band der Reihe um die Hobby-Ermittlern Nathalie Ames und setzt die ... …mehr

Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Das Buch ist der vierte Band der Reihe um die Hobby-Ermittlern Nathalie Ames und setzt die Reihe erfolgreich fort. Die Protagonisten sind dem Reihenleser/Höhrer ja bereits hinlänglich bekannt und bereits an´s Herz gewachsen. Dazu kommen auch in diesem Band ein paar neue Figuren, die den schrulligen Einschlag der Personalauswahl verstärken.

Die Spannung ist und bleibt mässig, was in diesem Genre allerdings die Regel ist. Trotzdem kann dieses Buch ein ein wenig mehr davon aufwarten.

Insgesamt ein schöner, netter Zeitvertreib für zwischendurch, den ich mir bald wieder mit dem nächsten Band gönnen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wedma Wedma

Veröffentlicht am 19.10.2018

Ein nettes Wiedersehen mit Nathalie& Co. Etwas konstruiert zum Schluss.

Diese Folge ist recht nett, ein gelungener cosy Krimi, prima zum Nebenbei beim Heimischen-Werkeln-hören.
Klappentext beschreibt die Serie und die Folge 4 recht gut: „Davon stand nichts im Testament... ... …mehr

Diese Folge ist recht nett, ein gelungener cosy Krimi, prima zum Nebenbei beim Heimischen-Werkeln-hören.
Klappentext beschreibt die Serie und die Folge 4 recht gut: „Davon stand nichts im Testament... Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.
Folge 4: Der Besuch des lächelnden Belgiers
Wer hat Stuart Burlington umgebracht? Der weit über die Grenzen Earlsravens bekannte Antiquitätenhändler wurde ermordet - mit einem Samuraischwert aus seinem eigenen Laden! Nathalie und Louise suchen nach Spuren des Täters. Und diesmal haben sie prominente Hilfe: Hector Peroux, seines Zeichens erfolgreicher Privatdetektiv aus Belgien. Gemeinsam können Sie schon bald einen Verdächtigen ausfindig machen. Aber ist die Lösung des Falls wirklich so einfach? Und wie passt die alte Lady ins Bild, die sich so verdächtig benimmt?“
Das mit dem Hector Peroux war recht amüsant, hat das Einerlei der dörflichen Idylle etwas aufgefrischt und aufgelockert. Wie er dargestellt wurde, recht bunt und mit Augenzwinkern, konnte mich größtenteils überzeugen.
Die Lösung des Falls scheint erst so einfach, aber ob die Person, die als Täter verhaftet wird, ist tatsächlich die, die den Mord begangen hat?
Bis zum Schluss kann man rätselt, erst in der letzten Szene fällt der Groschen, kurz bevor der Mord aufgeklärt und die Motive wie die Vorgehensweise erklärt werden.

Zugegeben, etwas konstruiert. Aber gut. Ein nettes Wiedersehen mit Nathalie &Co. war es allemal.

Sprecherin Vera Teltz hat wie gewohnt sehr gut gelesen. Alle Figuren und ihre Emotionen konnte ich gleich heraushören. Den Akzent des Belgiers hat sie prima gemeistert. Die 4 Stunden 22 Minuten der ungekürzten Ausgabe konnte ich ihr prima zuhören.
Ich bleibe auf weitere Folgen gespannt und vergebe gern vier Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Ellen Barksdale

Geboren wurde Ellen Barksdale im englischen Seebad Brighton, wo ihre Eltern eine kleine Pension betrieben. Von Kindheit an war sie eine Leseratte und begann auch schon früh, sich für Krimis zu interessieren. Ihre ersten Krimierfahrungen sammelte sie mit den Maigret-Romanen von Georges Simenon (ihre Mutter ist gebürtige Belgierin). Nach dem jahrelangen Lesen von Krimis beschloss sie vor Kurzem, selbst unter die Autorinnen zu gehen. "Tee? Kaffee? Mord!" ist ihre erste Krimireihe. Ellen …

Mehr erfahren
Alle Verlage