Tödlicher Schnitt
 - Oliver Schütte - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Krimis
283 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6968-7
Ersterscheinung: 01.09.2019

Tödlicher Schnitt

Kriminalroman

(21)

Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!
Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Williams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt – doch die Einzelgängerin muss mit einem amerikanischen Kollegen zusammenarbeiten: Detective Nic Cassidy wird ihr aufgrund der Prominenz des Opfers zur Seite gestellt. 
Die beiden Ermittler haben kaum losgelegt, da kommt auch schon der Schock: Ein Videoclip der Tat erscheint im Netz! Offenbar wurde die Mordszene eines berühmten Films nachgestellt. Lenz und Cassidy ermitteln unter Druck – denn der filmbegeisterte Mörder droht in Serie zu gehen ...
Der erste Fall für Lenz & Cassidy: Ein Killer, der die Hauptstadt in Atem hält. Und zwei Fahnder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. 
LESER-STIMMEN
"Ein absolut genialer Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Er hat mir eine tolle Lesezeit beschert, ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen." (Karin1966, Lesejury)
"Man rätselt bis zum Schluss. Ich habe das eBook in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte." (Rebell, Lesejury)
"Der Stil hat mich angesprochen und die Idee mit den Filmvorlagen fand ich spannend, ich habe immer mitgeraten und war gespannt auf die nächste Szene." (Bembelchen, Lesejury)
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

NikasLesewahnsinn NikasLesewahnsinn

Veröffentlicht am 27.10.2019

Tödlicher schnitt

Oliver Schütte - tödlicher Schnitt

Klappentext

Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!

Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Williams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin ... …mehr

Oliver Schütte - tödlicher Schnitt

Klappentext

Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!

Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Williams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt – doch die Einzelgängerin muss mit einem amerikanischen Kollegen zusammenarbeiten: Detective Nic Cassidy wird ihr aufgrund der Prominenz des Opfers zur Seite gestellt.

Die beiden Ermittler haben kaum losgelegt, da kommt auch schon der Schock: Ein Videoclip der Tat erscheint im Netz! Offenbar wurde die Mordszene eines berühmten Films nachgestellt. Lenz und Cassidy ermitteln unter Druck – denn der filmbegeisterte Mörder droht in Serie zu gehen ...

Der erste Fall für Lenz & Cassidy: Ein Killer, der die Hauptstadt in Atem hält. Und zwei Fahnder, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
_
Mein Fazit

Es handelt sich hier um den Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe. Die Ermittlerin Eva Lenz und ihr Kollege Nic Cassidy müssen einen verzwickten Fall lösen. Ein Schauspieler aus Amerika wird tot im Hotel aufgefunden. Eva ist eigentlich eine Frau, die lieber allein arbeitet, kommt hier aber um eine helfende Hand nicht drumherum. Ihr Kollege ist ein Amerikaner und eine wahrliche Unterstützung. Der Fall ist sehr außergewöhnlich, denn es erscheint ein Video in dem ein Mord inszeniert wurde. Bleibt es bei einem Mord oder werden die beiden auf eine harte Probe gestellt?

Die Personen und Orte werden sehr detailliert und gut beschrieben. Ich war von der Handlung und dem Aufbau absolut gefesselt. Ein Krimi der viel Potential mitbringt und neugierig macht auf weitere Teile.
Der Schreibstil des Autors liest sich flüssig und ich hab mich nie gelangweilt gefühlt.
Die Protagonisten haben unterschiedliche Charaktere, die der Autor aber so gut ausgearbeitet hat, das sie im Team richtig gut funktionieren.

Ich würde mich freuen mehr mit den beiden Ermittlern zu erleben.
Ein Krimi, der mir tolle Lesestunden beschert hat.

5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

yellowdog yellowdog

Veröffentlicht am 19.09.2019

Morde in der Filmbranche

Tödlicher Schnitt von Oliver Schütte ist ein Krimi, der teilweise im positiven Sinne fast altmodisch anmutet. Interessant ist der Ansatz, den Fall in Filmmilieu spielen zu lassen.
Ein erfolgreicher amerikanischer ... …mehr

Tödlicher Schnitt von Oliver Schütte ist ein Krimi, der teilweise im positiven Sinne fast altmodisch anmutet. Interessant ist der Ansatz, den Fall in Filmmilieu spielen zu lassen.
Ein erfolgreicher amerikanischer Schauspieler wurde in Deutschland ermordet. Also ermitteln die deutsche Kommissarin Eva Lenz und der amerikanische Polizist Nic Cassidy gemeinsam. Die beiden werden ein gutes Team. Privat haben sie gemeinsam, dass sie beide in der nahen Vergangenheit eine n Verlust hinnehmen mussten und darüber noch nicht wirklich hinweg sind.
Die Ermittlung konzentriert sich auf die Leute aus dem Filmgeschäft, von Filmemacher, Schauspieler, Drehbuchautor bis Fahrer. Es wird eigentlich ein relativ negatives Bild über die Branche gespiegelt. Filminhalte treiben anscheinend auch den Mörder an, denn manche Motive seiner Taten erinnern an Szenen bekannter Filme. Einige Filme werden genannt oder zitiert: Basic Instinct, Sieben, Sunset Boulevard, Arsen und Spitzenhäubchen, Vertigo.
Diese Filme kennt fast jeder und das Stilmittel setzt natürlich auch Bilder im Kopf des Lesers in Bewegung. das war gut gemacht, während mich Auflösung des Falls und Finale nicht sehr bewegten. Ich gebe daher 3,5 von 5 Sternen!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alex1309 Alex1309

Veröffentlicht am 15.09.2019

Lenz und Cassidy – Band 1

Das Cover passt zum Ort der Handlung und zusammen mit dem Klappentext hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Oliver Schütte und den Auftakt um Eva Lenz und Nic Cassidy.

_Klappentext:
Unsterblicher ... …mehr

Das Cover passt zum Ort der Handlung und zusammen mit dem Klappentext hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Oliver Schütte und den Auftakt um Eva Lenz und Nic Cassidy.

_Klappentext:
Unsterblicher Ruhm ... und ein mörderischer Plan!

Eine Villa in Berlin: Der US-Schauspieler Brian Williams treibt tot in seinem Swimmingpool. Kommissarin Eva Lenz ermittelt - doch die Einzelgängerin muss mit einem amerikanischen Kollegen zusammenarbeiten: Detective Nic Cassidy wird ihr aufgrund der Prominenz des Opfers zur Seite gestellt.

Die beiden Ermittler haben kaum losgelegt, da kommt auch schon der Schock: Ein Videoclip der Tat erscheint im Netz! Offenbar wurde die Mordszene eines berühmten Films nachgestellt. Lenz und Cassidy ermitteln unter Druck - denn der filmbegeisterte Mörder droht in Serie zu gehen ...

Der erste Fall für Lenz & Cassidy: Ein Killer, der die Hauptstadt in Atem hält. Und zwei Fahnder, die unterschiedlicher nicht sein könnten._

Mich hat dieser Krimi von der ersten Seite an gut unterhalten können und es war durchgehend spannend die Geschichte zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und die handelnden Personen sowie die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen sehr gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Die beiden Ermittler sind sehr unterschiedlich, aber genau das passt hervorragend zusammen und macht das Buch noch interessanter. Ich hoffe sehr, dass wir von den beiden noch mehr zu lesen bekommen, denn ich würde mich über einen neuen Band mit ihnen sehr freuen. Die Spannung hat sich bis zum Schluss gehalten und die Auflösung konnte mich überraschen.

Ich vergebe gerne vier Sterne für „Tödlicher Schnitt“ von Oliver Schütte und hoffe, dass wir bald mehr von Eva Lenz und Nic Cassidy lesen dürfen, denn ich finde die beiden Ermittler sehr interessant und authentisch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jasbr jasbr

Veröffentlicht am 14.09.2019

Guter Plot, solider Thriller, sympathische Ermittler

Das Setting des Thrillers ist in Berlin angelegt, allerdings spielt es meines Erachtens gar keine so große Rolle, denn die Stadt steht nur an einigen Schauplätzen im Mittelpunkt. Super fand ich, dass der ... …mehr

Das Setting des Thrillers ist in Berlin angelegt, allerdings spielt es meines Erachtens gar keine so große Rolle, denn die Stadt steht nur an einigen Schauplätzen im Mittelpunkt. Super fand ich, dass der Autor auch einen Hauch Hollywood in die Hauptstadt geholt hat. Bereits das erste Opfer ist ein berühmter, amerikanischer Schauspieler, weswegen auch ein amerikanischer Ermittler nach Deutschland reist, um die Aufklärung des Falls zu unterstützen.

So kommt es, dass man als Leser eine Mischung aus einem deutschen und amerikanischen Thriller vorfindet, was ich so bisher nicht gekannt habe. Das Ermittler-Duo war mir von Anfang an sympathisch. Beide haben ihre Eigenheiten, die sich aber sehr gut ergänzen. Zum Glück gab es auch nicht ein Gerangel um die Zuständigkeiten. Die Zusammenarbeit lief harmonisch ab, sowohl Lenz als auch Cassidy haben ihre Stärken eingebracht. An erster Stelle stand, den Fall aufzuklären, keine persönliche Profilierung. Ob es in der Realität auch so einfach wäre, ist fraglich, allerdings hat mich das nicht gestört.

Gut gefallen hat mir auch, dass man hinter die Kulissen der Filmbranche schauen konnte. Denn hinter einem Film steckt mehr als eine Kamera und ein paar Schauspieler. Das hat den Thriller kurzweilig und interessant gemacht.

Die Spannung kommt auch nicht zu kurz, denn es werde einige falsche Spuren gelegt und man bekommt Raum, mitzufiebern und mitzurätseln. Positiv ist auch, dass es nicht zu viele beteiligte Personen gibt, man behält leicht den Überblick.

An sich hat mir dann aber leider doch etwas der Gänsehaut-Faktor gefehlt. Es war ein solider Fall mit sympathischen Ermittlern, einem gut durchdachten Plot und einem sehr angenehm zu lesenden Schreibstil. Dafür gibt es von mir 4 Sterne - und ich hoffe auf ein "Wiederlesen" mir Lenz & Cassidy.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sonnenschein69 Sonnenschein69

Veröffentlicht am 13.09.2019

temporeich

Das Buch ist spannend, temporeich erzählt und hat interessante Charactere. Das Ende ist recht unerwartet.
Für Leser die zusätzlich Filme lieben ist es super. Man erhält einen kleinen Einblich in die Filmbranche. …mehr

Das Buch ist spannend, temporeich erzählt und hat interessante Charactere. Das Ende ist recht unerwartet.
Für Leser die zusätzlich Filme lieben ist es super. Man erhält einen kleinen Einblich in die Filmbranche.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Oliver Schütte

Oliver Schütte - Autor
© Oliver Schütte

Oliver Schütte studierte Theater- und Filmwissenschaften in Berlin. Er arbeitet seitdem als Drehbuchautor und wurde u.a. mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Er ist renommierter Autor zahlreicher Fachbücher und lehrt an Filmhochschulen im In- und Ausland. "Die Rote Burg" ist sein Debüt als Romanautor.

Mehr erfahren
Alle Verlage