Amber Eyes - Mit dir für immer
 - Sina Müller - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9807-6
Ersterscheinung: 30.09.2020

Amber Eyes - Mit dir für immer

(32)

Was passiert mit dir, wenn der Mensch, der dich vollkommen gemacht hat, nicht mehr da ist? Und dann jemand auftaucht, der dir Hoffnung gibt? Hast du den Mut, es noch einmal zu versuchen?
Alice versucht nach dem Tod ihres Zwillingsbruders Paul verzweifelt, wieder zurück ins Leben zu finden. Gerade, als sie anfängt, kleine Dinge wieder genießen zu können, bekommt sie eine Nachricht von Sam. Sam - ihre erste Liebe, Pauls bester Freund und … weltberühmter Popstar.
Sam hat die Oberflächlichkeit der Musikindustrie satt. Seine Zeit als Boygroup-Star hätte ihn fast ruiniert. Er möchte ehrliche Songs machen, von seinem eigenen Leben erzählen. Aber hat er das überhaupt noch? Ein eigenes Leben?
Er macht sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Und trifft auf Alice.
Als die beiden sich begegnen, merken sie, wie sehr sie einander brauchen. Doch Alice kann nicht vergessen, dass Sam ihr das Herz gebrochen und ihren Bruder im Stich gelassen hat. Einen erneuten Verlust würde sie nicht verkraften. Ist Alice bereit, Sam eine zweite Chance zu geben? Und damit zu riskieren, dass ihr Herz erneut zerbricht?
Eine ergreifende Geschichte über Verlust, Verzeihen und eine große, unbesiegbare Liebe.
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.


Rezensionen aus der Lesejury (32)

xlisax1409 xlisax1409

Veröffentlicht am 05.11.2020

Eine mitreißende Geschichte mit einer tollen Protagonistin

„Amber Eyes; Mit dir für immer“ von Sina Müller, 308 Seiten, erschienen am 28. September 2020, im Bastei Lübbe Verlag.

Um was es geht:

Sam war Mitglied in einer sehr berühmten Boygroup und versucht nun, ... …mehr

„Amber Eyes; Mit dir für immer“ von Sina Müller, 308 Seiten, erschienen am 28. September 2020, im Bastei Lübbe Verlag.

Um was es geht:

Sam war Mitglied in einer sehr berühmten Boygroup und versucht nun, Solo durchzustarten. Bevor er allerdings mit seinem neuen Album auf Tour geht, rät ihm sein Manager, sich mal wieder mit alten Freunden zu treffen. Das möchte Sam dann auch machen und meldet sich bei seinem ehemals besten Freund Paul, nur ist Paul leider schon vor einem Jahr gestorben, was Sam aber nicht weiß, und so nimmt er Kontakt mit Pauls Schwester Alice auf. Sie ist gar nicht begeistert davon und würde am liebsten nichts mit ihm zu tun haben wollen, allerdings treffen sich die beiden dann und Alice schafft es nicht mehr, weiterhin sauer auf Sam zu sein...

Die Protagonisten:

Sam ist Musiker und ehemaliges Boygroup Mitglied. Dementsprechend ist er sehr beschäftigt, hat wenig Freizeit und hat generell auch so gut wie keine Freunde. Am Anfang war mit Sam leider ziemlich unsympathisch. Seine Handlungen und Emotionen waren viel zu übertrieben und er wirkte generell auch ziemlich eingebildet. Alleindings wandelte sich das mit der Zeit und nach dem ersten Drittel des Buches mochte ich ihn sogar sehr.
Alice hatte erst vor einem Jahr ihren Zwillingsbruder Paul verloren, was sie unheimlich stark mitgenommen hat, da die beiden auch mit 27 Jahren noch unzertrennlich waren. Alice trauert immer noch um ihn, was sie mir sehr sympathisch gemacht hat, war vor allem, wie sie damit umgegangen ist. Sie ist sehr nett und auch etwas zurückhaltender und liebt ihre Arbeit als Erzieherin, was echt süß ist.

Die Umsetzung:

Zur Gestaltung der Buches muss ich sagen, das die mir jetzt nicht so gut gefällt, da mir die beiden Personen auf dem Cover nicht gefallen und da alles bis auf das Cover des Buches grün-bläulich ist, was gestaltungstechnisch dann doch eher etwas nicht so schön ist, da man einfach so viel mehr rausholen hätte können.
Der Schreibstil von Sina Müller gefiel mir eigentlich sehr gut, er war locker und sehr flüssig, so das ich das Buch an einem Tag durchlesen konnte.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Sam und Alice geschrieben, was ich sehr mochte, da ich so die Beweggründe von beiden Protagonisten ziemlich gut nachvollziehen konnte.
Wie schon erwähnt mochte ich den Anfang dank Sams Charakter nicht unbedingt und sein Verhalten hat sich auch auf die ganzen ersten Seiten, die aus seiner Sicht waren, gezogen. Allerdings gefielen mir dafür anfangs die Sichtweisen von Alice dafür umso mehr. Ab dem zweiten Drittel mochte ich Sam dann auch, da sein verhalten für mich um einiges besser wurde.
Am Schluss ging dann leider alles ein bisschen schnell, was ich ein bisschen schade war, da man daraus bestimmt noch etwas mehr hätte machen können, aber übermäßig schlimm war das jetzt auch nicht.
Zu der groben Handlung kann ich sagen, dass sie mir sehr gut gefallen hat, und ich es sehr genossen habe Sam und Alice auf ihrer Reise zu begleiten.

Mein Fazit:

Bis auf Sams verhalten am Anfang habe ich es sehr genossen, das Buch zu lesen, da es sehr unterhaltsam war und ein schönes Deutsches Großstadt Gefühl vermittelt hat. Falls ihr mal eine nette Liebesgeschichte sucht, die etwas mit Musik zu tun haben soll, kann ich euch das Buch sehr empfehlen. Deshalb bekommt das Buch von mir auch 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nisowa Nisowa

Veröffentlicht am 25.10.2020

Amber Eyes - Mit dir für immer / emotionsreiche Lovestory

In " Amber Eyes - Mit dir für immer " ist Alice Leben auch ein Jahr nach dem Tod ihres Zwillingsbruder Paul nur eine Andereinanderreihung von Sekunden, Minuten, Stunden und Tage.
Nur langsam kommt sie ... …mehr

In " Amber Eyes - Mit dir für immer " ist Alice Leben auch ein Jahr nach dem Tod ihres Zwillingsbruder Paul nur eine Andereinanderreihung von Sekunden, Minuten, Stunden und Tage.
Nur langsam kommt sie wieder im Leben an und fängt an, sich an kleinen Dingen zu erfreuen.
Superstar Sam ist auf dem Weg seine Solokarriere zu starten und seine ehemalige Boygroupzeit endgültig hinter sich zu lassen. Doch dazwischen soll er auf Anraten seines Managers alte Freundschaften neu beleben, um einen Rückhalt zu haben und denkt dabei an seinen besten Freund aus Schulzeiten.
Jedoch ist Paul in der Zwischenzeit verstorben und so trifft Sam auf dessen Zwillingsschwester und seine erste Liebe Allie. Aber Alice ist nicht über seine damalige Zurechtweisung hinweg und dazu kommt, dass Sam nicht für Paul da war, als er ihn brauchte.
Dennoch schafft es der Hochsensibele Sam Allie wieder für sich zu gewinnen und vielleicht ist ja jetzt ihre gemeinsame Zeit gekommen. Oder wird Allie wieder einen geliebten Menschen Stück für Stück verlieren?
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Allie und Sam mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob Allie und Sam ihren Weg in eine gemeinsame Zukunft gefunden hatten.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jamielee Jamielee

Veröffentlicht am 25.10.2020

Diese Geschichte hat jede Faser meines Herzens berührt und darin einen ganz besonderen Platz bekommen, denn sie auf Ewig haben werden.

“Was passiert mit dir, wenn du alles verloren hast… und dann jemand auftaucht, der dir Hoffnung gibt?”

Amber Eyes ist die wunderschöne, sehr bewegende und tiefgründige Liebesgeschichte von Allie und Sam.
Allie, ... …mehr

“Was passiert mit dir, wenn du alles verloren hast… und dann jemand auftaucht, der dir Hoffnung gibt?”

Amber Eyes ist die wunderschöne, sehr bewegende und tiefgründige Liebesgeschichte von Allie und Sam.
Allie, ihr Zwillingsbruder Paul und Sam sind seit Kindheitstagen die besten Freunde. Als der 17-jährige Sam plötzlich den Durchbruch schafft, bleibt keine Zeit mehr für die Twins und der Kontakt bricht ab. Zehn Jahre später versucht Sam, Paul über Instagram zu kontaktieren und erfährt von Allie, dass sein bester Freund vor einem Jahr gestorben ist.
Auf dem Friedhof treffen Allie und Sam das erste Mal wieder aufeinander und merken, wie sehr sie einander brauchen.

Als ich bei der Bloggerjury dieses Buch sah, war ich direkt hin und weg von diesem schönen Cover!! Das Bild der Beiden und die schön geschwungene Schrift on Amber Eyes… es ist perfekt! (Bis auf auf den Typ der nicht wirklich aussieht wie Sam mit dem Bart und ohne die Tattoos - Mir als Tattoo Lover fällt das natürlich auf ^^).
Auch der Klappentext hat mich direkt angesprochen. Vielen Herzlichen Dank für das Rezi Exemplar!

Ein riesiges Lob an die liebe Sina - Dein Schreibstil ist einmalig.
Bereits nach den ersten paar Kapitel kullerten mir die Tränen aus den Augen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und fühlte jede Emotion von Sam und Allie. Die Lebensfreude, das Glück, die tiefe Trauer, die Schmerzen, Ängste und Sorgen.

Diese Geschichte hat jede Faser meines Herzens berührt und darin einen ganz besonderen Platz bekommen, denn sie auf Ewig haben werden.

D A N K E Sina für diese Geschichte, die mir persönlich so viel bedeutet!

Hello Jahreshighlight!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dorothea84 Dorothea84

Veröffentlicht am 24.10.2020

berührt das Herz

Alice versucht verzweifelt wieder zurück ins Leben zu finden, nach dem Tod ihres Zwillingsbruders Paul. Genau zu diesem Zeitpunkt meldet sich ihre erste große Liebe und der beste Freund ihres Bruders bei ... …mehr

Alice versucht verzweifelt wieder zurück ins Leben zu finden, nach dem Tod ihres Zwillingsbruders Paul. Genau zu diesem Zeitpunkt meldet sich ihre erste große Liebe und der beste Freund ihres Bruders bei ihr. Sam ist jetzt ein weltberühmter Popstar und hat sich seit Jahre nicht gemeldet.
Eine Geschichte die mit viel Herzschmerz beginnt und viele Fragen tauchen auf und deren Antworten will ich wissen. Das Ganze hat immer eine leicht melancholische Stimmung. Passt aber perfekt, denn das Leben ist nicht immer voller Sonnenschein und in dieser Geschichte geht es darum. Aber auch viel Humor, das es immer wieder auflockert. Liebe und das Vertrauen nicht so einfach ist. Die Geschichte über die beiden liebe ich. Alice versucht wieder ins Leben zurück zu finden und bekommt es super in den Griff. Sam hat so seine eigenen Probleme und doch finde ich das zusammen spiel der beiden faszinierend. Beide gehen mit dem Verlust auf ihrer Weise um und gleichzeitig müssen sie sich ihren Gefühlen stellen. Das ist nicht einfach und deshalb kann man das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Wordworld_Sophia Wordworld_Sophia

Veröffentlicht am 21.10.2020

"Es ist seine Welt - aber gibt es darin auch einen Platz für mich?"

Habt ihr buchige Guilty Pleasures? Meine geheime Obsession gilt seit Jahren Rockstar Romances. Auch wenn ich mittlerweile schon fast alles gelesen habe, was der Markt hergibt, erliege ich immer wieder ... …mehr

Habt ihr buchige Guilty Pleasures? Meine geheime Obsession gilt seit Jahren Rockstar Romances. Auch wenn ich mittlerweile schon fast alles gelesen habe, was der Markt hergibt, erliege ich immer wieder dem Suchtpotenzial einer neuen Geschichte und denke bei jeder Neuerscheinung sofort: das muss ich lesen. So auch bei meinem letzten CR "Amber Eyes" von Sina Müller. Und nicht nur dass mich die Geschichte gut unterhalten hat, ich war auch total positiv überrascht von der Emotionalität und Hintergründigkeit der Geschichte.
_

"Wir haben nur dieses eine Leben, und ich denke, wir sollten es in vollen Zügen genießen und nicht aus Angst vor dem, was möglicherweise eintreffen könnte, verkriechen."_

Das Cover zeigt zwar zwei Models, was ich grundsätzlich eher ablehne, gefällt mir insgesamt aber trotzdem ganz gut. In erster Linie mag ich diese Gemütlichkeit, die durch die Backsteinwände, das weiße Bett und die beiden innig ineinander und der Musik versunkenen Personen ausgestrahlt wird. Auch der große, geschwungene Titel passt inhaltlich sehr gut und verbreitet durch das warme Orange ein Herbstfeeling. Das 300seitige Innenleben des Taschenbuchs ist relativ schlicht gestaltet und fällt vor allem durch die kleine Schrift auf. Sehr gut gefallen haben mir aber die eingebundenen Instagram-Beiträge von Alices neuem Kanal, den sie gründet, um den Beginn ihres neuen Lebens einzuläuten. Mit kurzen Texten, Gedichten und ganz vielen Hashtags wird so ihre Geschichte modern und spritzig begleitet.

_
Erster Satz: "Stop!", schallt Brians Stimme durch die Halle, die uns seit Tagen als Proberaum dient."
_

Dass es in dieser Geschichte gleichermaßen um Alice wie um Sam geht wird deutlich, als wir aus seiner Perspektive in die Geschichte einsteigen. Seine Liebe zur Musik, die Aufregung aufgrund des bevorstehenden Releases seines ersten Soloalbums und die Gefühlsintensität, mit der er seine Umgebung aufgrund seiner Hypersensibilität wahrnimmt haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Vom Rockstar-Leben geht es dann direkt weiter zur Erzieherin Alice, die auch nach einem Jahr den Tod ihres Zwillingsbruders Paul noch nicht verarbeitet hat. Als sich dann auch noch ihre Jugendliebe und der ehemals beste Freund ihres Bruders bei ihr meldet, weil er gerade in Berlin ist und alte Kontakte wieder aufleben lassen soll, kochen sofort alte Gefühle hoch - nicht nur die Wut darüber, vor Jahren einfach so von Sam im Stich gelassen worden zu sein, ist wieder da, sondern auch die Nähe und Anziehungskraft. Denn aus dem schlaksigen Jungen mit Zahnspange, den Alice gekannt hat, ist in Zwischenzeit ein gutaussehender und weltberühmter Rockstar geworden...
_

"Er grinst breit. Sein Blick streift mich, und ich fühle mich plötzlich ganz klein. Diese Sache mit der Solo-Karriere ist einfach ein verdammt großes Ding. Es ist genau das, was Sam will. Was Sam glücklich macht. Es ist seine Welt - aber gibt es darin auch einen Platz für mich?"
_

Sina Müller lässt sich relativ viel Zeit damit, ihre Protagonisten einzuführen und die beiden danach mit all den Emotionen zu konfrontieren, die der jeweils andere in ihnen auch nach all den Jahren noch auslöst. Statt einfach vor den Schwierigkeiten und Gefühlen wegzulaufen, zieht Sam kurzerhand bei Alice ein, um sie finanziell zu unterstützen und bei ihr zu sein. So gesellt sich zu dem Rockstar-/Boygroup-Thema und dem Friends-to-Lovers-Motiv auch noch das spannende Mitbewohner-Plus und die Geschichte hat offiziell alles, was man sich von New Adult wünschen kann. Doch "Amber Eyes" ist keineswegs eine 08/15-Rockstar-Romance, die nur aus den bekannten Zutaten zusammengemischt wurde. Mich haben die Tiefe und die Emotionalität der Geschichte total positiv überrascht. Hier geht es um Trauer, Selbstverwirklichung, Verlust, Träume, Grenzen und gemeinsame Wege, was die Autorin feinfühlig und gefühlsintensiv umgesetzt hat. Auch dass die Geschichte endlich mal wieder einen deutschen Schauplatz wählt, steht ihr gut zu Gesicht. Sams und Alices Leben und Wirken in Berlin mit kurzen Ausflügen in andere europäische Städte zeigt mal wieder, dass das deutsche Setting dem Amerikanischen in nichts nachsteht und es nicht nötig ist, dass beinahe alle Autoren mit ihren Geschichten in die USA oder Großbritannien flüchten.
_

"Mir war zum Weinen zumute, als ich sie das erste mal gelesen habe, und doch habe ich gelächelt. Weil ich weiß, dass es stimmt. Weil genau das meine Schwäche ist und ich täglich daran erinnert werden muss, die Sonne zu sehen und nicht den Schatten. Das Lachen zu hören und nicht die Stille. Die Süße des Lebens zu schmecken und nicht die Bitterkeit des Todes."
_

Sehr schön ist auch der Schreibstil der Autorin, der es immer wieder schaffte, weise klingende Wahrheiten einzubauen, ohne diese Phrasenhaft wie ein Kalenderspruch klingen zu lassen. Manche Szenen waren einfach so süß, dass ich still und leise in meinem Zimmer aufseufzen musste. Durch die Ich-Perspektiven auf beiden Seiten bekommen wir alle Gefühle und Gedanken der Figuren hautnah mit, die Möglichkeit, Gefühle einer der beiden Protagonisten vor dem Leser zu verstecken, um irgendwelche Wendungen hervorrufen zu können, ist damit jedoch nicht gegeben. Dadurch ist schon von Anfang an klar, in welche Richtung sich die Story entwickeln wird und auch die Rock-Star-Fassade Sams lässt sich vor den Lesern nicht lange halten. Das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht spannend gewesen wäre. Im Gegenteil. Die hohe Anziehungskraft der Geschichte resultiert aber weniger aus handlungsbezogenen Spannungsbögen sondern eher aus der prickelnden Mischung von Glamour, Musik, den Schattenseiten des Ruhms, unmöglicher Leidenschaft, Sentimentalität und ungeahnter Verletzlichkeit.
_

"Ich will Sam. Mit allen Wenns und Abers. Mit Haut und Haaren. Mit seinen lauten und leisen Tönen. Und einem Paukenschlag, der mein Herz zum Vibrieren bringt."
_

Bei all der positiven Überraschung ob der süßen und emotionalen Geschichte, darf ich jedoch nicht vergessen, einige Kritikpunkte anzubringen. Denn auch wenn ich die Geschichte an einem einzigen Mittag weggelesen habe und sie als mitreißend und authentisch empfand, ist sie mir definitiv zu kurz geraten. Gerade ab der Hälfte drückt Sina Müller ganz schön aufs Gas und überspringt viele interessante Szenen einfach, um sie in wenigen Sätzen nachzuerzählen. Gerade Szenen wie zum Beispiel die Party mit der Band oder ihre erste Annäherung werden einfach übergangen, wodurch ich Sam und Alice als Paar nicht ganz so fühlen konnte, wie das vielleicht möglich gewesen wäre. Was die Autorin in ihrer Einleitung so wunderbar hinbekommen hatte, nämlich die Gefühle ihrer Figuren lebensecht und überwältigend darzustellen, wird im Mittelteil immer weniger gewaltig und während die beiden von einer Seite auf die andere nur noch wild knutschen und sooo verliebt sind, geraten viele Konflikte stark in den Hintergrund. Zwar gibt es auch im späteren Verlauf immer wieder sehr anrührende Szenen und das ein oder andere Problem taucht am Horizont auf, die Geschichte steuert nun jedoch sehr geradlinig und zielsicher auf ein schnelles Happy End zu, woran auch der kaum einfallsreiche und unnötige Prä-Happy-End-Breakdown kurz vor Schluss nichts ändern kann. Im Gegenteil: die fragwürdige Entwicklung, die den Protagonisten in typischer New Adult Manier scheinbar noch mal einen Stein in den Weg legt, wird dann viel zu schnell aufgelöst und hierlässt am Ende eine gerunzelte Stirn.
_

"Zufrieden schließe ich die Augen. Konzentriere mich auf seinen Herzschlag. Er erzählt vom Leben. Von Freundschaft und Abenteuer. Von Tagen und Nächten. Und vor allem erzählt er von Sam."_



*
Fazit:*

"Amber Eyes" ist keineswegs eine 08/15-Rockstar-Romance, die nur aus den bekannten Zutaten zusammengemischt wurde, sondern überrascht mit Tiefe und Emotionalität. Die prickelnde Mischung von Glamour, Musik, den Schattenseiten des Ruhms, Trauer, Sentimentalität und ungeahnter Verletzlichkeit wird jedoch durch ein etwas zu überhastetes Ende und verschenktem Potential im Mittelteil eingetrübt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sina Müller

Sina Müller - Autor
© Designstudio Ihmsen

Sina Müller lebt mit ihrem Sohn, ihrem Freund und ihren beiden Katzen im Süden Deutschlands. Hoffnungsvoll romantisch – das trifft nicht nur auf die Autorin selbst zu, sondern auch auf die Protagonistinnen ihrer gefühlvollen Romane, die sie neben ihrem Beruf als Marketingspezialistin in jeder freien Minute schreibt. Findet sich dann doch noch etwas Zeit, tanzt die Freiburgerin gerne auf Konzerten oder widmet sich allerlei kreativen Näh- und Bastelprojekten.

Mehr erfahren
Alle Verlage