Crystal Lake – Nebenwirkung Herzklopfen
 - Annabell Nolan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
63 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7268-7
Ersterscheinung: 28.06.2019

Crystal Lake – Nebenwirkung Herzklopfen

(6)

ÜBER FOLGE 2:
Dunkle Wolken brauen sich über dem Crystal Lake Medical Center zusammen: Allanas Ex-Mann Ryan, ein erfolgreicher Anwalt, versucht alles, um der Klinik zu schaden. James und Allana kommen sich derweil immer näher. Können sie das Krankenhaus gemeinsam vor der drohenden Klage schützen?
Zur selben Zeit wird Daniel Porter im Rehazentrum des Crystal Lake behandelt. Der gutaussehende und ehrgeizige Eishockeyspieler muss rechtzeitig zum entscheidenden Meisterschaftsspiel wieder fit sein und mutet sich zu viel zu. Seine Physiotherapeutin Jane kennt sich mit schwierigen Patienten aus – aber Daniel stellt sie vor eine besondere Herausforderung. Sie fühlt sich auf Anhieb zu ihm hingezogen, und auch Daniel scheint Gefallen an der jungen Frau zu finden. Wäre da nur nicht Daniels intriganter Manager, der alles dafür tut, diese Beziehung zu verhindern ...
DIE SERIE:
Das Crystal Lake Medical Center in Aspen ist eine der renommiertesten Sport-Kliniken der Welt. Umgeben von verschneiten Berghängen, Skipisten und luxuriösen Villen rettet das beste Krankenhaus-Team der USA Tag für Tag Menschenleben. Vor allem Sportler, die auf dem Weg zur Spitze einen tiefen Fall hinnehmen mussten, gehören zu den Patienten im Crystal Lake – wo nicht nur Knochenbrüche, sondern auch Herzen geheilt werden. Denn hinter der nächsten Tür wartet oft schon die ganz große Liebe ...

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Freakinminds Freakinminds

Veröffentlicht am 04.12.2019

Kann es noch was werden?

Die erste Folge des Romans hatte mich ja noch nicht richtig überzeugen können. Mittlerweile habe ich verstanden, dass die Geschichte ein wenig weltfremd sein muss. Der Leser wird mitgenommen in einen Mikrokosmos, ... …mehr

Die erste Folge des Romans hatte mich ja noch nicht richtig überzeugen können. Mittlerweile habe ich verstanden, dass die Geschichte ein wenig weltfremd sein muss. Der Leser wird mitgenommen in einen Mikrokosmos, der durch sein Setting in Aspen wiederum ein wenig Realität erfährt. Folge zwei hat dafür gesorgt, dass ich mich gefühlt habe, wie in einer Arztserie ähnlich wie Greys Anatomy und genau das ist wohl auch so gewollt. Langsam fühlen sich die Binnenerzählungen auch etwas realistischer an und die Charaktere nicht mehr fern von gut und böse. Da die Story sehr kurzweilig ist, denkt der Leser auch, dass er gerade die Folge einer Serie gesehen hat. Dieses Konzept hat mich jetzt auch gepackt und ich will mehr davon.

*WIEDERHOLUNGEN SIND NICHT IMMER TRADITION*
Inhaltlich hat sich eigentlich nicht viel geändert. Die Rahmenhandlung ist eigentlich noch die gleiche: Allana muss für das Crystal Lake kämpfen. Ihr idiotischer Ex-Gatte versucht, nicht nur sie an die Grenzen des Wahnsinns zu bringen, sondern auch gleichzeitig noch Crystal Lake zu ruinieren, in dem er ständig gegen das Krankenhaus klagt. Dazu kommen Binnenerzählungen, die mit dem Rahmen einhergehen. Leider finde ich es schade, dass sich eine Binnenerzählung mit einer aus der ersten Folge doppelt. Sie ist schön erzählt. Das steht außer Frage, aber sie wirkt dennoch etwas unkreativ, wenn man das Gefühl hat, dass etwas wiedergekäut wird. Daher hoffe ich natürlich, dass Folge drei etwas neues zu bieten hat.

Fazit
Ich war sehr überrascht, dass die zweite Folge mich mehr abgeholt hat als die erste!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 10.09.2019

Gelungene Fortsetzung der romantischen Krankenhaus-Serie

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Dunkle Wolken brauen sich über dem Crystal Lake Medical Center zusammen: Allanas Ex-Mann Ryan, ein erfolgreicher Anwalt, versucht alles, um der Klinik zu schaden. James ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Dunkle Wolken brauen sich über dem Crystal Lake Medical Center zusammen: Allanas Ex-Mann Ryan, ein erfolgreicher Anwalt, versucht alles, um der Klinik zu schaden. James und Allana kommen sich derweil immer näher. Können sie das Krankenhaus gemeinsam vor der drohenden Klage schützen? Zur selben Zeit wird Daniel Porter im Rehazentrum des Crystal Lake behandelt. Der gutaussehende und ehrgeizige Eishockeyspieler muss rechtzeitig zum entscheidenden Meisterschaftsspiel wieder fit sein und mutet sich zu viel zu. Seine Physiotherapeutin Jane kennt sich mit schwierigen Patienten aus - aber Daniel stellt sie vor eine besondere Herausforderung. Sie fühlt sich auf Anhieb zu ihm hingezogen, und auch Daniel scheint Gefallen an der jungen Frau zu finden. Wäre da nur nicht Daniels intriganter Manager, der alles dafür tut, diese Beziehung zu verhindern...

Meinung:
Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Vor allem die herrliche Umgebung hatte ich sehr schön vor Augen. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Allana, Jane, Daniel und Ryan geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Am Ende kommt noch ein Nebencharakter zu Wort.
Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen.

Der große Handlungsbogen mit der drohenden Klage gegen das Crystal Lake, der bereits in Band 1 begonnen wurde, wird hier weitergespannt. Als „Hauptstrang“ der Folge geht es um die Geschichte von Jane und Daniel, aber auch Allana und James kommen sich näher.
Da die Folgen jeweils ca. 100 Seiten haben, geht es teilweise wirklich sehr schnell voran und man kann bei dem Tempo (und der Seitenzahl) auch keine Tiefe erwarten, doch trotzdem gibt es genug Infos zu den Charakteren, so dass man sie ganz gut einschätzen kann. Für eine entspannte Lesezeit zwischendurch sind die Novellen perfekt geeignet. Vor allem Fans von Serien wie Grey’s Anatomy werden sich über diese Bücher-Serie freuen.

Das Tempo der Novelle ist sehr schnell, aber trotzdem gibt es genug Infos zu den Charakteren, so dass man sie gut einschätzen und mit ihnen mitfühlen kann. Ich habe eine locker-leichte Kurzgeschichte für zwischendurch erwartet und bin bestens unterhalten worden, so dass es 5 von 5 Sternen gibt und ich bin gespannt, wie es im Crystal Lake Medical Center weitergeht.

Fazit:
Kurzweilige Arzt-Serie für zwischendurch, die trotz der geringen Seitenzahl gut unterhält, aber Tiefe kann man nicht erwarten. Wer was locker-leichtes zur Entspannung sucht, ist hier genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

schafswolke schafswolke

Veröffentlicht am 05.09.2019

Kurzweilige Geschichten aus dem Krankenhaus - Folge 2

Die Hauptgeschichte dreht sich um Allana McGinty, denn ihre bildet den Rahmen zu der Serie, dazu gibt es in jeder Folge noch eine kurze Liebesgeschichte.
In Foige 2 dreht sich die Geschichte um den Eishockeyspieler ... …mehr

Die Hauptgeschichte dreht sich um Allana McGinty, denn ihre bildet den Rahmen zu der Serie, dazu gibt es in jeder Folge noch eine kurze Liebesgeschichte.
In Foige 2 dreht sich die Geschichte um den Eishockeyspieler Daniel Porter. Nach einer Verletzung setzt er alles daran rechtzeitig zum entscheidenden Meisterschaftsspiel wieder fit sein. Die Physiotherapeutin Jane hat es nicht leicht mit ihm, dazu übt der Manager Druck aus und ist für die Regeneration wenig hilfreich.

Allana versucht derweil das Krankenhaus zu retten, aber finanziell sieht es nicht gut aus, da macht es die drohende Klage nicht einfacher. Aber dafür wird es zwischen ihr und James immer ernster.

Nach dem ersten Teil, wollte ich natürlich wissen, wie es mit dem Medical Center weitergeht und so wusste ich auch, was mich in etwa erwartet. Die Geschichten sind eher locker und kurzweilig erzählt. Das Buch hat man auch schnell durchgelesen, denn die Teile bewegen sich so um die 100 Seiten. Ein wenig erinnert mich die Reihe an klassische Soap-Operas, die Liebesgeschichten sind doch eher kurz erzählt, aber es gibt auch jede Menge Intrigen, Neid und Geld. Ach, was solls, für zwischendurch ist es eine angenehme Unterhaltung und ich mag die Figuren.

Für die kurzweilige Unterhaltung vergebe ich 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hexe2408 hexe2408

Veröffentlicht am 13.08.2019

nette Fortsetzung, mir fehlt es an Tiefe

Im Crystal Lake Medical Center ist es nie wirklich ruhig. Irgendwer ist immer verletzt und muss behandelt werden. Viele Spitzensportler gehören zu den Patienten und die wollen natürlich so schnell wie ... …mehr

Im Crystal Lake Medical Center ist es nie wirklich ruhig. Irgendwer ist immer verletzt und muss behandelt werden. Viele Spitzensportler gehören zu den Patienten und die wollen natürlich so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommen, damit ihre Karriere nicht darunter leidet. Doch auch wenn es gerade nicht um die Behandlung, Reha-Maßnahmen oder anstehende Operationen geht, wird es nie langweilig, denn es gibt so einige Herzen die aus dem Takt geraten sind. Und als wäre das noch nicht genug Stoff, steht auch noch ein ziemlich schwerwiegendes Problem ins Haus.

Da es sich um die zweite Folge der Serie handelt, schadet es natürlich nicht, wenn man den Auftakt kennt. Einige Handlungsstränge gehen weiter, andere werden jedoch nur noch am Rande erwähnt und neue kommen hinzu. So dass man nicht in jeder Passage grübeln wird, was vorher war. Und auch die Bereiche, die weitergehen, kann man zum jetzigen Zeitpunkt ggf. noch aufholen. Für das Gesamtverständnis macht es aber vermutlich Sinn, von vorn zu beginnen.

Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte liest sich flüssig. Die Schneebedeckte Landschaft rund um die Klinik muss traumhaft schön aussehen, wenn man den Beschreibungen Glauben schenken darf. Leider fehlt es mir nach wie vor an Tiefe bei den Figuren. Die einzelnen Bände sind alle nicht besonders lang, dennoch würde ich mir ein wenig mehr wünschen, um einen Bezug zu den Charakteren aufbauen zu können.
Leena Summers und Mark Turner spielen zunächst nur ganz am Rande eine Rolle und man erfährt zu ihnen kaum noch etwas. Nur gegen Ende kommt der Snowboarder Mark noch mal etwas mehr ins Spiel, aber auch ohne längere Auftritte in der Handlung zu haben. Die Geschichte von Klinikleitung Allana hingegen geht weiter und bei ihr bekommt man auch ein paar mehr Einblicke in das Privatleben. Trotzdem wirkt alles, als kratzt es nur ganz zart an der Oberfläche. Hinzu kommen dann noch neue Personen, die im Mittelpunkt der zweiten Folge stehen.
Auch wenn ich die Figurenkonstellation insgesamt interessant finde und die Mischung aus Ärzten, Pflegekräften Physiotherapeuten, Klinikleitung und Sportlern mag, kommt jeder insgesamt dann eben doch etwas kurz.
Physiotherapeutin Jane und Eishockeystar Daniel Porter stehen in der zweiten Folge im Fokus des Geschehens. Obwohl Jane sich alle Mühe gibt, dem Profi wieder aufs Eis zu verhelfen, ist dieser zu ungeduldig und möchte unbedingt am Meisterschaftsspiel teilnehmen. Doch wenn man zu viel in zu kurzer Zeit will, bekommt man manchmal eben auch die Quittung dafür. Die Entwicklungen zwischen den beiden waren schnell abzusehen, aber trotzdem interessant zu verfolgen, da es nicht ganz so reibungslos verläuft, wie es zunächst aussieht.

Der Alltag in der Klinik rückt hier insgesamt ein wenig in den Hintergrund. Es gibt zwar am Rande Informationen dazu, aber die Entwicklungen der Gefühle, Machtkämpfe und Rachefeldzüge nehmen deutlich mehr Platz ein.

Fazit
Es ist zwar eine schöne zweite Folge, mit einer netten Liebesgeschichte und einem kleinen Fortgang in Bezug auf die Entwicklungen rund um die Klinikleitung Allana, insgesamt passiert mir aber doch fast ein bisschen zu wenig. Obwohl in der Geschichte einiges an Zeit vergeht bzw. zwischendurch vergangen ist, scheint nicht viel geschehen zu sein. Mit ein wenig mehr Tiefe bei den Figuren könnte ich mich selbst vermutlich besser in sie hineinversetzen. Dennoch bin ich gespannt, wie es weiter gehen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

littlecalimero littlecalimero

Veröffentlicht am 05.08.2019

Intrigen rund um eine berühmte Sportklinik in Aspen-nette Kurzgeschichten-Reihe

Es empfiehlt sich, die Reihe von Anfang zu verfolgen, damit man mit den fortlaufenden Handlungen besser vertraut ist und weiß, was genau bisher passiert ist. Leider ist es aufgrund er Kurzgeschichte nicht ... …mehr

Es empfiehlt sich, die Reihe von Anfang zu verfolgen, damit man mit den fortlaufenden Handlungen besser vertraut ist und weiß, was genau bisher passiert ist. Leider ist es aufgrund er Kurzgeschichte nicht auch noch möglich, immer wieder eine Rückschau zu halten.


Ich habe mich auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt, auch im zweiten Teil erlebt man die Geschichte der Krankenschwester Jane, die sich um den verletzten Eishockeyspieler David kümmern soll, allerdings nicht mit seinem Manager und Trainer gerechnet hat, die ihr das Leben schwer machen.
Auch die gestartete Klage des Anwalts Ryan und gleichzeitig Exmannes der Leiterin der Klinik Allana nimmt immer mehr Fahrt auf und er ist wirklich mit allen Wassern gewaschen und scheut auch nicht vor Intrigen zurück. Gleichzeitig erlebt die süsse Krankenschwester Clare eine üblen Zusammenstoß mit dem Anwalt und wird in ein mieses Spiel gezogen.

Für zwischendurch sind die Geschichten wirklich gelungen, wenn man etwas kurzweiliges, romantisches, leicht kitschiges lesen mag, dann ist man hier genau richtig. Ich find die Reihe wirklich nett, werde auch die nächsten Teile lesen, denn irgendwie zieht sich der Erhalt der Klinik durch die jeweiligen Folgen, es wird immer spannender und schwieriger und auch wenn die Happy Ends absehbar sind, der Weg dahin ist halt doch etwas holprig und irgendwie schließt man die jeweiligen Krankenschwestern mit jedem Teil mehr ins Herz, verfolgt gespannt ihren Werdegang und ihre Freundschaften. Und natürlich klappen nicht alle Beziehungen so locker flockig, was das Ganze dann noch wieder interessanter macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Annabell Nolan

Annabell Nolan - Autor
© Andreas Eckhardt

Nach etlichen ausgedehnten USA-Aufenthalten lebt und schreibt Annabell Nolan in Berlin, ihrer Stadt der Liebe. Die schönste Jahreszeit für sie ist der Frühsommer, wenn der Flieder betörend duftet und die Bienen durch ihren Garten summen. Dann schreibt sie im Schatten ihres knorrigen Apfelbaums, bis es Zeit wird, den Grill anzuzünden und mit ihrem Liebsten und guten Freunden bis spät in die Nacht zu plaudern. Wenn Anna nicht gerade neue Geschichten für Verlage, Funk und Fernsehen …

Mehr erfahren
Alle Verlage