Crystal Lake – Notfall Liebeskummer
 - Annabell Nolan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

1,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
121 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7269-4
Ersterscheinung: 31.07.2019

Crystal Lake – Notfall Liebeskummer

(7)

ÜBER FOLGE 3:
Allana und James sind endlich ein Paar. Als Kollegen versuchen sie, ihre Beziehung im Krankenhaus jedoch geheim zu halten. In der Zwischenzeit hat Ryan den Sportler Randall Murray letztendlich doch von einer Klage überzeugen können. Und Allana erfährt, dass James ihr etwas verheimlicht, was das Krankenhaus ruinieren könnte. Hat die junge Liebe trotz aller Widrigkeiten eine Chance?
Auf der chirurgischen Station muss sich Clare Hamilton mit dem arroganten Finnley Cooper herumschlagen. Der gutaussehende CEO macht allen Mitarbeitern des Crystal Lake das Leben schwer. Niemand außer Clare soll sich um ihn kümmern – deshalb stellt er sie kurzerhand als seine Privatschwester ein. Während der gemeinsamen Zeit erkennt Clare, dass  hinter Finnleys harter Fassade ein liebevoller Mensch steckt. Die beiden kommen sich schnell näher. Doch Oberschwester Denise Keller hat ebenfalls ein Auge auf den CEO geworfen – und sie kämpft nicht immer mit fairen Mitteln ...
DIE SERIE:
Das Crystal Lake Medical Center in Aspen ist eine der renommiertesten Sport-Kliniken der Welt. Umgeben von verschneiten Berghängen, Skipisten und luxuriösen Villen rettet das beste Krankenhaus-Team der USA Tag für Tag Menschenleben. Vor allem Sportler, die auf dem Weg zur Spitze einen tiefen Fall hinnehmen mussten, gehören zu den Patienten im Crystal Lake – wo nicht nur Knochenbrüche, sondern auch Herzen geheilt werden. Denn hinter der nächsten Tür wartet oft schon die ganz große Liebe ...

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 10.09.2019

Diese romantische Krankenhaus-Serie sorgt für Herzklopfen

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Allana und James sind endlich ein Paar. Als Kollegen versuchen sie, ihre Beziehung im Krankenhaus jedoch geheim zu halten. In der Zwischenzeit hat Ryan den Sportler ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Allana und James sind endlich ein Paar. Als Kollegen versuchen sie, ihre Beziehung im Krankenhaus jedoch geheim zu halten. In der Zwischenzeit hat Ryan den Sportler Randall Murray letztendlich doch von einer Klage überzeugen können. Und Allana erfährt, dass James ihr etwas verheimlicht, was das Krankenhaus ruinieren könnte. Hat die junge Liebe trotz aller Widrigkeiten eine Chance?
Auf der chirurgischen Station muss sich Clare Hamilton mit dem arroganten Finnley Cooper herumschlagen. Der gutaussehende CEO macht allen Mitarbeitern des Crystal Lake das Leben schwer. Niemand außer Clare soll sich um ihn kümmern - deshalb stellt er sie kurzerhand als seine Privatschwester ein. Während der gemeinsamen Zeit erkennt Clare, dass hinter Finnleys harter Fassade ein liebevoller Mensch steckt. Die beiden kommen sich schnell näher. Doch Oberschwester Denise Keller hat ebenfalls ein Auge auf den CEO geworfen - und sie kämpft nicht immer mit fairen Mitteln...

Meinung:
Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Vor allem die herrliche Umgebung hatte ich sehr schön vor Augen. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Allana, Clare und Finnley geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Allanas Ex-Mann Ryan und Leena (aus Band 1) kommen zu Wort.
Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen.

Der große Handlungsbogen mit der drohenden Klage gegen das Crystal Lake, der bereits in Band 1 begonnen wurde, wird hier weitergespannt. Als „Hauptstrang“ der Folge geht es um die Geschichte von Clare und Finnley. Clare hat man in der zweiten Folge kennengelernt und umso schöner ist es zu beobachten, wie sie nun ihr Liebesglück findet. Toll fand ich auch das Wiedersehen mit Leena und wie sie für ihre Freundin Clare da ist.

Da die Folgen jeweils ca. 100 Seiten haben, geht es teilweise wirklich sehr schnell voran und man kann bei dem Tempo (und der Seitenzahl) auch keine Tiefe erwarten, doch trotzdem gibt es genug Infos zu den Charakteren, so dass man sie ganz gut einschätzen kann. Für eine entspannte Lesezeit zwischendurch sind die Novellen perfekt geeignet. Vor allem Fans von Serien wie Grey’s Anatomy werden sich über diese Bücher-Serie freuen.

Das Tempo der Novelle ist sehr schnell, aber trotzdem gibt es genug Infos zu den Charakteren, so dass man sie gut einschätzen und mit ihnen mitfühlen kann. Ich habe eine locker-leichte Kurzgeschichte für zwischendurch erwartet und bin bestens unterhalten worden, so dass es 5 von 5 Sternen gibt und ich bin gespannt, wie es im Crystal Lake Medical Center weitergeht.

Fazit:
Kurzweilige Arzt-Serie für zwischendurch, die trotz der geringen Seitenzahl gut unterhält, aber Tiefe kann man nicht erwarten. Wer was locker-leichtes zur Entspannung sucht, ist hier genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

schafswolke schafswolke

Veröffentlicht am 02.09.2019

Kurzweilige Geschichten aus dem Krankenhaus - Folge 3

Die Hauptgeschichte dreht sich um Allana McGinty, denn sie ihre Geschichte ist der Rahmen, dazu gibt es in jeder Folge noch eine kurze Liebesgeschichte. In Foige 3 stehen Schwester Clare Hamiltoun und ... …mehr

Die Hauptgeschichte dreht sich um Allana McGinty, denn sie ihre Geschichte ist der Rahmen, dazu gibt es in jeder Folge noch eine kurze Liebesgeschichte. In Foige 3 stehen Schwester Clare Hamiltoun und der Geschäftsmann Finnley Cooper im Mittelpunkt.
Clare hatte auch schon einige Auftritte in den Vorgängerbänden, da wusste ich nie so recht, was ich von ihr halten soll, aber hier wurde sie mir richtig sympathisch.
Allana ist mittlerweile mit James zusammen, allerdings taucht ihr Ex-Mann Ryan immer wieder auf, denn er arbeitet an einer Klage gegen das Crystal Lake Medical Center. Allana ist innerlich zerrissen, denn sie liebt ihren Beruf, allerdings spielen ihre Gefühle leicht verrückt.

Ich habe schon die ersten beiden Teile gelesen und so weiß ich auch, was mich in etwa erwartet. Die Geschichten sind eher locker und kurzweilig erzählt. Das Buch hat man auch schnell durchgelesen, denn die Teile bewegen sich so um die 100 Seiten. Ein wenig erinnert mich die Reihe an klassische Soap-Operas, die Liebesgeschichten sind doch eher kurz erzählt, aber es gibt auch jede Menge Intrigen, Neid und Geld. Ach, was solls, für zwischendurch ist es eine angenehme Unterhaltung und ich mag die Figuren.

Ich bin gespannt auf die nächsten Teile und vergebe 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

micjule micjule

Veröffentlicht am 01.09.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Im Crystal Lake Hospital ist einiges geschehen. Randall Murray hat tatsächlich eine Klage gegen das Krankenhaus eingereicht und eine neue Oberschwester wurde eingestellt. Auch ein neuer Patient hält diesmal ... …mehr

Im Crystal Lake Hospital ist einiges geschehen. Randall Murray hat tatsächlich eine Klage gegen das Krankenhaus eingereicht und eine neue Oberschwester wurde eingestellt. Auch ein neuer Patient hält diesmal Schwester Clare auf Trab.

Da ich den zweiten Teil der Crystal Lake Reihe nicht gelesen habe, dachte ich, dass ich einiges nicht verstehen werde und das ich dadurch bestimmt einen Nachteil beim Lesen haben werde, doch zum Glück sind die Befürchtungen nicht wahr geworden. Der dritte Teil lässt sich ganz wunderbar auch einzeln lesen und hat mir wie schon das erste Buch der Serie sehr gut gefallen.

Das Buch ist in einem sehr einfachen und flüssigen Schreibstil geschrieben und man kann es schnell "weglesen". Die Handlung ist ähnlich dem ersten Teil, aber das war auch zu erwarten.

Es ist eine schöne Geschichte für zwischendurch und eine gute Buchreihe, die ich sicherlich weiterlesen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hexe2408 hexe2408

Veröffentlicht am 13.08.2019

aufgewühlte Gefühle, drohende Probleme, insgesamt trotzdem schleppend

Achtung Folge 3: Rezension kann kleine Spoiler enthalten.

Nicht nur angesehene Sportler landen im Crystal Lake Medical Center, auch ganz normale Bürger, Hobbysportler oder Geschäftsleute, die für einen ... …mehr

Achtung Folge 3: Rezension kann kleine Spoiler enthalten.

Nicht nur angesehene Sportler landen im Crystal Lake Medical Center, auch ganz normale Bürger, Hobbysportler oder Geschäftsleute, die für einen Vertragsabschluss mal ihre Skifähigkeiten testen wollen. Finnley Cooper ist ein ziemlich arroganter Zeitgenosse, der seine Angestellten herumkommandiert und unzufrieden wird, wenn man ihm widerspricht. Als Patient macht ihn das natürlich nicht besonders angenehm und man muss schon wissen, wie man ihn zu nehmen hat, damit es eine Chance auf Fortschritte gibt.
Darüber hinaus wird die Lage für das Krankenhaus langsam ernst. Nachdem es einige Zeit ruhig war, droht nun doch die Klage in einem Behandlungsfall, in dem es ein paar Ungereimtheiten geben könnte.

Den Schreibstil finde ich nach wie vor angenehm und von einigen Figuren erfährt man nun auch etwas mehr, da sie wieder mit im Mittelpunkt der Handlung stehen. Insgesamt kratzt die Handlung was die Figuren selbst angeht, für mein Empfinden, aber weiterhin eher an der Oberfläche. Nur die wenigsten kann man inzwischen ein wenig einschätzen und lernt sie besser kennen. Der ständige Wechsel der Protagonisten in jeder Folge erleichtert es nicht unbedingt, sich in die Charaktere einfinden und mit ihnen die Geschichte erleben zu können.
Neben Klinikleitung Allana, ihrem Exmann Ryan und dem Arzt James, sind auch Ärztin Leena und Krankenschwester Clare in diesem Buch wieder mehr im Fokus. Die ersten drei sind bisher kontinuierlich in der Handlung aufgetaucht, da sie an dem „Problem“ beteiligt sind, das die Klinik bedroht. Hier geht es jedoch auch eher langsam voran. Nachdem man nun ein paar neue Informationen bekommen hat und sich die Lage etwas weiter zuspitzt, könnte ich mir nun aber vorstellen, dass es in der nächsten Folge vielleicht doch etwas ernster wird. Allerdings habe ich das bisher auch am Ende von Folge eins und zwei gedacht….

Clares Geschichte in der letzten Folge war nicht wirklich von Glück geprägt. Für sie freu ich mich, dass es nun ein wenig anders aussieht, auch wenn der Weg dahin alles andere als leicht ist.
Andere Charaktere aus den vorherigen Bänden spielen hingegen schon wieder gar keine Rolle mehr. Daher kann ich nur zu den wenigsten einen etwas besseren Bezug aufbauen. Deswegen fand ich es so schön, dass man zumindest Leena und Clare hier wieder trifft und ein bisschen mehr Zeit mit ihnen verbringen kann. So sind die ersten Figuren nicht mehr ganz so blass.

In dieser Folge gibt es auch wieder mehr Einblicke in den Klinikalltag und die Abläufe auf Station. Kleine Intrigen und ein sehr fordernder, eingebildeter Patient sorgen für Unruhe und ungewöhnliche Herangehensweisen, was die Pflege betrifft.
Auch die Emotionen spielen wieder eine große Rolle und wie bisher in jeder Folge läuft hier längst nicht alles glatt. Geheimnisse, Zweifel, Ängste und selbsterrichtete Mauern machen es den Figuren teilweise schwer, sich ihre Gefühle einzugestehen bzw. sich darauf einzulassen oder an dem zarten Band festzuhalten, das sich gebildet hatte.
Nach wie vor beeindruckend finde ich die tollen Landschaftsbeschreibungen die der gesamten Klinik ein tolles Setting verleihen. Auch wenn ich nicht so lange Schnee bräuchte, wie er dort liegt, muss es einfach toll aussehen und eine idyllische Umgebung sein, um wieder auf die Beine zu kommen.

Fazit
Ganz langsam werden einem die ersten Figuren vertrauter. Insgesamt finde ich es nach wie vor zu oberflächlich, da die Protagonisten in jedem Band andere sind und der Rest eher am Rande mitläuft. Nur die Ereignisse rund um die Klinikleitung haben ein wenig Kontinuität, doch auch dort entsteht nicht so viel Handlung, wie man am Ende jeder Folge erwartet. Ich hoffe also nun auf Band vier, um auch in diesem Punkt ein wenig mehr voran zu kommen.
Der Schreibstil ist angenehm, das Setting richtig toll und jedes Mal gibt es zahlreiche aufgewühlte Herzen, die beruhigt werden wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aloegirl Aloegirl

Veröffentlicht am 11.08.2019

tolles Buch

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Das Crystal Lake liegt in Aspen in den USA. ... …mehr

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Das Crystal Lake liegt in Aspen in den USA. Es hat das Beste Team der Welt. Finley Cooper wurde mit einem gebrochenen Arm eingeliefert und er musste operiert werden. Alana und James waren jetzt ein Paar, wollten es aber noch geheim halten. Leena holte Claire vom Flughafen ab. Claire erzählte Leena, dass ihre Schwester das 4 Baby bekommt. Leena erzählte ihr, dass die Chirurgie eine neue Oberschwester hat nämlich Denise Keller. Denise wollte gern die Privatschwester von Herrn Cooper werden, doch er wollte Schwester Clare. Die Oberschwester versuchte Claire runter zu machen wo sie konnte, denn sie wollte Cooper sich angeln, denn er war sehr reich. Ryn versuchte Stan die Story Skandal am Crystal Lake zu verkaufen.
Wie geht es weiter? Hat Claire eine Chance bei Cooper? Will Stan die Story über das Spital? Treibt Denise es vielleicht zu weit?
Ich liebe diese Reihe. Sie ist menschlich und könnte überall sein. Die Charaktere sind echt toll. Manche mag man sehr und andere möchte man am liebsten killen wie Denise oder Ryn.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Annabell Nolan

Annabell Nolan - Autor
© Andreas Eckhardt

Nach etlichen ausgedehnten USA-Aufenthalten lebt und schreibt Annabell Nolan in Berlin, ihrer Stadt der Liebe. Die schönste Jahreszeit für sie ist der Frühsommer, wenn der Flieder betörend duftet und die Bienen durch ihren Garten summen. Dann schreibt sie im Schatten ihres knorrigen Apfelbaums, bis es Zeit wird, den Grill anzuzünden und mit ihrem Liebsten und guten Freunden bis spät in die Nacht zu plaudern. Wenn Anna nicht gerade neue Geschichten für Verlage, Funk und Fernsehen …

Mehr erfahren
Alle Verlage