Death Bastards – Finsteres Herz
 - Elena MacKenzie - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
300 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7910-5
Ersterscheinung: 01.01.2021

Death Bastards – Finsteres Herz

Band 3 der Reihe "Dark MC Romance"

(13)

Er muss sie besitzen, aber seine dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein …
Seit dem brutalen Kampf zwischen den Rebels und den Death Bastards ist einige Zeit vergangen. Der Rebels MC erholt sich langsam von den Verlusten und baut sich neu auf. Deshalb schickt der Präsident der Bastards Rev nach Charlottesville, um den Club im Auge zu behalten. Doch Rev verfolgt dort noch ein ganz anderes Ziel: Er will den Mörder seiner Schwester finden. Rev ist fest entschlossen, den Angel Ripper aufzuspüren und zu töten. Nichts kann ihn von seinem Plan abbringen – bis er River kennenlernt. Ihr gehört die Bar in der Stadt, und sie ist heiß, schlagfertig und noch dazu die Tochter des neuen Anführers der Rebels. Sie zieht Rev unwiderstehlich an. Doch er weiß: Wenn er sie zu nah an sich ranlässt, gefährdet er seinen Auftrag und verliert das einzige Ziel aus den Augen, das er je hatte: Rache.
Der düstere dritte Band der dramatischen Dark-Romance-Reihe um zwei rivalisierende Biker-Clubs von Elena MacKenzie.
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (13)

buch_geblaetter buch_geblaetter

Veröffentlicht am 25.03.2021

Rev & River

Rev wird nach Charlotteville geschickt um den gegnerischen MC zu infiltrieren. Er möchte aber den Mörder seiner Schwester finden, der zufällig in der Nähe einen Mord begangen hat. Bei seiner Mission trifft ... …mehr

Rev wird nach Charlotteville geschickt um den gegnerischen MC zu infiltrieren. Er möchte aber den Mörder seiner Schwester finden, der zufällig in der Nähe einen Mord begangen hat. Bei seiner Mission trifft er auf River...

Dies ist der dritte Band der Reihe Death Bastards von Elena MacKenzie, indem es um das Pärchen Rev und River geht. Man kann die Geschichten unabhängig voneinander lesen, da sie in sich abgeschlossen sind. Es wird aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. Der Schreibstil ist etwas derb, aber sehr angenehm zu lesen.

Durch die Vergangenheit von Rev, ist sein Charakter und seine Geschichte sehr spannend. Ein sehr starker und gut ausgearbeiteter Hauptprotagonist, daneben wirkt River etwas blass und langweilig.
Die Spannung wird in dem ganzen Buch auf einem sehr guten Level gehalten, auch wenn manche Szenen und Entwicklung sehr vorhersehbar waren.
Die emotionale Beziehung der beiden hat etwas gefehlt, da die körperliche Anziehungskraft sehr im Vordergrund steht. Die paar Sexszenen sind sehr ansprechend geschrieben und nehmen kein überhand.

4 von 5 Sternen Auch wieder ein schöne Geschichte, die mir sehr zusagt. Ich liebe diese Reihe auch wenn es nicht der stärkste Band ist und ich freue mich auf die Fortsetzung.

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar, dieses nimmt keinen Einfluss auf meine Meinung. Danke an Netgally und den Verlag, dass sie es mir kostenlos als Leseexemplar zur verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 21.03.2021

Tolle Reihe, wenn auch nicht der beste Band

Der dritte Band der Death-Bastards-Reihe handelt von Caiden aka Reverend und River.
Die Hauptcharaktere des Buchs sind mir beide sympathisch. Sie haben Tiefe und eine spannende Komplexität. Revs Vergangenheit ... …mehr

Der dritte Band der Death-Bastards-Reihe handelt von Caiden aka Reverend und River.
Die Hauptcharaktere des Buchs sind mir beide sympathisch. Sie haben Tiefe und eine spannende Komplexität. Revs Vergangenheit bringt auch noch viel Spannung für den Leser mit und man will ihn immer nur noch besser kennenlernen. Von River hätte ich mir gewünscht, dass sie noch über sich selbst herausgewachsen wäre. Das hätte sie in meinen Augen nicht nur interessanter, sondern auch stärker gemacht.
Der Schreibstil ist wie in den Vorgängerbänden fesselnd, leicht verständlich und flüssig zu lesen. Ich fand es etwas schade, dass der Schauplatz nicht der Bastards-MC war, da man durch die anderen Teile viele Charaktere lieb gewonnen hat und ihren Werdegang mit verfolgen wollte. Aber das ist auch nicht so schlimm. Die Geschichte selbst ist abwechslungsreich und spannend und lässt einen gar nicht aus ihrem Bann. Insgesamt war das Setting aber etwas schwächer als in den Vorgängern – da war in meinen Augen alles etwas mehr durchdacht.
Insgesamt eine gute Fortsetzung, die minimal geschwächelt hat, aber keineswegs schlecht ist. Ich freue mich auf den nächsten Teil der Reihe!
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an be-HEARTBEAT, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JennyHCA JennyHCA

Veröffentlicht am 18.03.2021

Bisher schwächster Teil der Reihe

Mit Reverend's Geschichte gehen die Death Bastards in die dritte Runde. Für mich war es bisher der schwächste Band. Einerseits ist Reverend aufgrund seiner Vergangenheit und seinem Ziel vor Augen ein interessanter ... …mehr

Mit Reverend's Geschichte gehen die Death Bastards in die dritte Runde. Für mich war es bisher der schwächste Band. Einerseits ist Reverend aufgrund seiner Vergangenheit und seinem Ziel vor Augen ein interessanter Charakter, genauso wie River, die und deren Leben uns eindeutig überraschen. Und auch die Geschehnisse sind prinzipiell spannend und überraschend gehalten. Für mich ging es jedoch teilweise zu schnell, sodass es zu oberflächlich wirkte. Die Emotionen zwischen Rev und River kamen leider nur sehr schwach bei mir an und auch wie die Handlung gespielt hat, hat mir leider irgendwas gefehlt. Auch das Ende war ein wenig gewöhnungsbedürftig, zumindest für mich. Aber wer weiß, vielleicht kann es sich ja mit dem nächsten Band wieder steigern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 10.03.2021

Eine gelungene Fortsetzung mit Spannung und heißen Szenen

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Er muss sie besitzen, aber seine dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein...
Seit dem brutalen Kampf zwischen den Rebels und den Death Bastards ist einige Zeit ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Er muss sie besitzen, aber seine dunkle Vergangenheit holt ihn immer wieder ein...
Seit dem brutalen Kampf zwischen den Rebels und den Death Bastards ist einige Zeit vergangen. Der Rebels MC erholt sich langsam von den Verlusten und baut sich neu auf. Deshalb schickt der Präsident der Bastards Rev nach Charlottesville, um den Club im Auge zu behalten. Doch Rev verfolgt dort noch ein ganz anderes Ziel: Er will den Mörder seiner Schwester finden. Rev ist fest entschlossen, den Angel Ripper aufzuspüren und zu töten. Nichts kann ihn von seinem Plan abbringen - bis er River kennenlernt. Ihr gehört die Bar in der Stadt, und sie ist heiß, schlagfertig und noch dazu die Tochter des neuen Anführers der Rebels. Sie zieht Rev unwiderstehlich an. Doch er weiß: Wenn er sie zu nah an sich ranlässt, gefährdet er seinen Auftrag und verliert das einzige Ziel aus den Augen, das er je hatte: Rache.


Meinung:
Das ist der 3. Teil der Reihe, aber da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Infos genannt werden, kann man das Buch auch unabhängig von den Vorgängerbänden lesen, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern schöner.
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von River und Rev geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem über das Wiedersehen mit der kleinen Rose habe ich mich sehr gefreut.

Man spürt die Anziehung zwischen River und Rev, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Jedoch haben mir die tieferen Gefühle zwischen den beiden stellenweise gefehlt, da vor allem die körperliche Anziehung im Vordergrund stand. Neben der Spannung kommt auch der Humor nicht zu kurz, vor allem auch dank der Kabbeleien unter Rev und seinen Brüdern sowie den Sprüchen von Billie und Tinker. Teilweise ging es mir jedoch zu schnell voran, vor allem am Ende haben sich die Ereignisse förmlich überschlagen und ich fand es schade, dass es kein (kurzes) Wiedersehen mit Revs Schwager gegeben hat.

Eine gelungene Fortsetzung, die mit Spannung, Humor und heißen Szenen für eine Achterbahnfahrt beim Lesen sorgt, so dass es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sterne gibt und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen und das Wiedersehen mit den Charakteren.

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung, die mit Spannung, Humor und heißen Szenen für eine Achterbahnfahrt beim Lesen sorgt. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen und das Wiedersehen mit den Charakteren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lesefreak5375 lesefreak5375

Veröffentlicht am 03.03.2021

Old Lady Alarm

"Finsteres Herz" ist nun schon der dritte Band der Death Bastards Reihe, um den gleichnamigen Motorrad Club, aber dadurch, dass der Protagonist Reverend einen anderen Club ausspioniert, verlassen wir die ... …mehr

"Finsteres Herz" ist nun schon der dritte Band der Death Bastards Reihe, um den gleichnamigen Motorrad Club, aber dadurch, dass der Protagonist Reverend einen anderen Club ausspioniert, verlassen wir die getrauten Gefilde. Diese Tatsache hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen, da ich an mehr Details zu den Bastards interessiert gewesen wäre und liebgewonnene Charaktere gerne öfter aus neuer Perspektive erlebt hätte.

Aber man muss auch mal aus seiner Komfortzone heraustreten und River und Caiden machen es einem sehr einfach. Beide sind ziemlich tiefgründige Charaktere und besonders Caiden aka Reverend hat eine bewegende Vergangenheit, die auch in die Story dieses Buches einfließt. Er jagt nämlich den Mörder seiner Schwester, ein Mann, der die Frauen von Pfarrern tötet und sich als Serienmörder einen Ruf erarbeitet hat. Diese Suche spielt einen Teil des Buches eher eine Nebenrolle bleibt dem Leser durch neue Opfer aber immer im Hinterkopf. Die Handlung hat mir insgesamt eine Spur weniger gut gefallen, als die der beiden Vorgängerbände, sie kam mir einfach nicht so hundert Prozent rund vor.

Zu River als weiblicher Hauptfigur habe ich ein eher gespaltenes Verhältnis. Ich bin nie wirklich mit ihr warm geworden, da sie mir zu unselbstständig und unterwürfig ihrem Vater gegenüber war. Dies hat natürlich die Story als großes Ganzes unterstütz und war an sich auch logisch im Zusammenhang mit ihrer Rolle, aber dadurch war sie mir wenig sympathisch. Irgendeine Art der Rebellion wäre schön gewesen und hätte sie stärker erscheinen lassen, so war sie mir etwas zu schwach und auch leichtgläubig,

Wieder komplett überzeugen, konnte mich der Schreibstil, der sich einfach sehr flüssig liest und die Story gut unterstützt hat. Man bekommt einem Motorrad Club entsprechendes Vokabular und sollte sich daran besser nicht stören, ansonsten gibt es wenig Auffälligkeiten.

Zum Ende hin gab es ähnlich wie in den anderen Teilen eine überraschende Wendung, die ich diesmal sogar im Ansatz erahnt habe. Die Details waren aber sehr viel spektakulärer als ich gedacht hätte, sodass mich der Schluss trotzdem sehr gut unterhalten hat.

Wieder mal eine tolle MC-Geschichte voller Spannung, Action und der ein oder anderen prickelnden Szene.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Elena MacKenzie

Elena MacKenzie - Autor
© Elena MacKenzie

Elena MacKenzie hat als erfolgreiche Selfpublisherin bereits einige Bücher veröffentlicht. Ihr Debütroman Highland Secrets eroberte auf Anhieb die Top 10 der Amazon-Charts. Als Kulissen für ihre Geschichten sucht sich die Autorin spannende Orte aus, die zum Eintauchen in fremde Welten verführen. Denn Elena MacKenzies Motto lautet: Sich in Büchern zu verlieren, heißt grenzenlos zu träumen.

Mehr erfahren
Alle Verlage