King's Legacy - Alles für dich
 - Amy Baxter - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
300 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7642-5
Ersterscheinung: 30.09.2019

King's Legacy - Alles für dich

Roman

(66)

Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King’s Legacy – der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden ...

Rezensionen aus der Lesejury (66)

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 16.11.2019

ein guter, unterhaltsamer Auftakt

Kurzbeschreibung
Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King’s Legacy – der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun ... …mehr

Kurzbeschreibung
Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King’s Legacy – der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden …
(Quelle: beHEARTBEAT)

Meine Meinung
Von Amy Baxter hatte ich bereits Geschichten gelesen und diese auch für gut befunden. Daher war ich nun neugierig auf „King’s Legacy – Alles für dich“ aus ihrer Feder. Es ist der Auftakt der „Bartender of New York“ – Reihe und ich wurde hier sowohl vom Cover als auch vom Klappentext sehr angesprochen. Daher habe ich das eBook geladen und dann ging es direkt mit Lesen los.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Mir gefielen sie alle sehr gut, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und die Handlungen auch verstehen.
Sowohl Hope als auch Jaxon mochte ich sehr gerne. Allerdings dieses Mögen war nicht von Anfang an da, es hat ein wenig gedauert bis ich wirklich warm mit ihnen war. Beide Protagonisten entwickeln sich im Verlauf der Handlung merklich weiter, diese Entwicklung ist auch gut nachzuvollziehen.

Auch die Nebenfiguren sind gut gelungen und fügen sich sehr gut ins Geschehen ein. In meinen Augen hat die Autorin hier eine richtig gelungene Mischung geschaffen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön flüssig und ich bin sehr gut durch die Geschichte hindurch gekommen und konnte problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Hope und Jaxon. Für beide hat sie die Ich-Perspektive verwendet, die in meinen Augen absolut passend ist.
Die Handlung selbst konnte ich auch richtig gut für sich einnehmen. Die Autorin schafft es wirklich sehr gut das Setting von New York zu erfassen. Ich kam mir wirklich so vor das ich selbst vor Ort sein würde. Es kommt auch gut Spannung auf, hinzu kommen verschiedene Emotionen und Gefühle. Weiterhin sie auch erotische Szenen ins Geschehen eingearbeitet, die sehr gut und passend eingearbeitet sind.
Mir gefiel das die Autorin durch ernstere Szene auch zum Nachdenken anregen kann. Die Mischung ist ihr hier in meinen Augen sehr gut gelungen.

Das Ende ist dann passend gehalten. Ich fand es ist sehr gut zur Gesamtgeschichte gehalten, es macht alles gut rund und schließt das Geschehen passend ab.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „King’s Legacy – Alles für dich“ von Amy Baxter ein guter Auftakt der neuen Reihe, der mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend empfunden habe, die mich aber auch durch ernstere Szenen zum Nachdenken anregen konnte, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NadineMaria NadineMaria

Veröffentlicht am 10.11.2019

Tolle Liebesgeschichte mit Überraschungsmomenten

Hope fährt mit dem Fahrrad in Jaxons Schwester rein. Deshalb ist Jaxon furchtbar wütend, aber auch gleichzeitig fasziniert von Hope's zweifarbigen Augen. Da Cloe, die Schwester von Jaxon nicht arbeiten ... …mehr

Hope fährt mit dem Fahrrad in Jaxons Schwester rein. Deshalb ist Jaxon furchtbar wütend, aber auch gleichzeitig fasziniert von Hope's zweifarbigen Augen. Da Cloe, die Schwester von Jaxon nicht arbeiten kann, übernimmt Hope den Job. Bei der Arbeit in Jaxons Bar kommen die beiden sich näher und es wäre alles gut, wenn Hopes Vergangenheit nicht wäre....

Der Roman hat mir super gefallen, da er gut geschrieben ist und die Handlung abwechslungsreich und überraschend ist. Alles in allem ein gelungenes Buch, dass mir ein tolles Lesevergnügen beschert hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 08.11.2019

Richtig tolle Story aus einer meiner Lieblingsstädte

Dieses Buch habe ich mir einen Tag vor meinem Urlaub gekauft und eigentlich waren alle meiner Urlaubslektüren bereits verstaut. Es sollten eigentlich auch keine weiteren Bücher mit in den Urlaub....

.... ... …mehr

Dieses Buch habe ich mir einen Tag vor meinem Urlaub gekauft und eigentlich waren alle meiner Urlaubslektüren bereits verstaut. Es sollten eigentlich auch keine weiteren Bücher mit in den Urlaub....

.... aber wie man so schön sagt.... wenn das Wort eigentlich nicht wäre ^^

Also kam das Buch nicht nur mit in den Urlaub, sondern ich habe es sogar direkt als erstes angefangen zu lesen.

Im Laden bin ich direkt auf das Cover aufmerksam geworden. Die Schlichtheit und das zarte rosa haben mich direkt angesprochen. Ich habe gehofft, dass mich der Klappentext auch direkt überzeugen wird.

Das hat er und deshalb habe ich das gemacht, was ich immer vor einem Kauf mache um mich für ein Buch zu entscheiden. (Das bleibt aber weiterhin mein Geheimnis).

Das war dann die endgültige Entscheidung für das Buch.

Ich war von der ersten Seite des Buches begeistert. Da ich selbst in meinem Urlaub nach New York gefahren bin, war der Drehort des Buches perfekt. Ich habe mich hinterher echt gefragt, ob es das Legacy wirklich gibt. ^^ Die Charaktere sind sehr gut getroffen und man findet sie direkt sympathisch. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Es ergaben sich für mich keine offenen Fragen.

Was ich etwas schade fande, dass es doch zwischen Jaxon und Hope erst Spannungen gab und sich dann doch so schnell alles gedreht hat. Das war nicht ganz so glaubwürdig. Allerdings hatte es keinen großen Einfluss auf die Sicht, wie ich das Buch finde.

Bei dem zweiten Mann in Hope's Leben habe ich mir schon so etwas gedacht. Mir war bewusst, dass Sean und Hope eine Vergangenheit haben, aber dass es so eine Vergangenheit war, damit habe ich nicht ganz so gerechnet.

Was Hope später zustößt ist grausam und zum Glück ist sie eine Kämpferin und hat sehr viel Glück. Jax ist ein toller Mann und ich war dankbar dafür, dass er zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.
Mein Fazit:

Ein ganz ganz tolles Buch. Ich habe es geliebt. <3 <3 <3 Das Ende war für mich sehr schön und ich war froh, wie sich alles entwickelt hat. Für mich war es einfach ein Genuss das Buch zu lesen und in genau der selben Stadt zu sein in der die Story spielt. So hatte ich irgendwie eine schöne Verbindung. Das Buch ist toll gelungen und ich freue mich auf die weiteren Teile der Legacy-Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buchgestapel buchgestapel

Veröffentlicht am 03.11.2019

Eine nette Mischung aus Lovestory und Spannung

*Worum geht’s?*
Jaxon King ist Besitzer einer erfolgreichen Bar in New York, das _King's_ _Legacy_, und könnte jede Frau haben – Dachte er zumindest. Doch als seine Schwester angefahren wird und als Kellnerin ... …mehr

*Worum geht’s?*
Jaxon King ist Besitzer einer erfolgreichen Bar in New York, das _King's_ _Legacy_, und könnte jede Frau haben – Dachte er zumindest. Doch als seine Schwester angefahren wird und als Kellnerin im _King's_ ausfällt, stellt er mit der Unfallfahrerin Hope eine Ersatzbedienung ein, die ihm nicht sofort zu Füßen liegt. Jaxon ist irritiert und hält Hope zunächst auf Abstand, kann dann aber der Herausforderung nicht widerstehen und versucht, hinter Hopes geheimnisvolle Fassade zu blicken.


*Meine Meinung*
Das Cover ist an sich ganz nett gestaltet, sticht meiner Meinung nach aber nicht besonders hervor.

Der Schreibstil ist locker und angenehm zu lesen, was den Lesefluss über das ganze Buch hinweg stabil aufrecht erhalten hat.

Jaxon und Hope sind von Anfang an eine tolle Kombination, auch wenn sie sich da noch so ganz und überhaupt nicht leiden können. Was mich bei den beiden dann jedoch ein wenig irritiert hat, war die Tatsache, dass sie dann doch relativ schnell zueinander gefunden haben, obwohl der Klappentext ein rasantes Hin und Her versprochen hat. Gerade bei Hopes Vorgeschichte mit ihrem gewalttätigen Exmann hätte ich irgendwie damit gerechnet, dass sie noch ein wenig Zeit braucht, um zumindest eine Vertrauensbasis aufbauen zu können.

Auch wenn es da eine kleine Unstimmigkeit in Hopes Charakterisierung gibt, haben mir die restlichen Szenen mit ihr und Jaxon überwiegend gut gefallen. Die beiden sind echt süß zusammen und helfen sich dabei, mit traumatischen Erlebnissen in ihrer Vergangenheit besser klar zu kommen und damit abschließen zu können. Leicht irritiert hat mich da jedoch auch, dass die beiden nach der Offenbarung des jeweiligen Traumas praktisch „zur Verarbeitung“ im Bett landen. Besonders bei Hopes Geschichte kam mir das irgendwie ein bisschen zu heftig vor und hätte es besser gefunden, wenn Jaxon vielleicht ein bisschen einfühlsamer gewesen wäre.

An Hope hat mich besonders begeistert, dass sie so wenig Wert auf Materialismus legt und zugunsten ihres eigenen Glücks auf das Geld ihrer Familie verzichtet hat. Dass ihr Exmann am Ende noch mal auftaucht und für Ärger sorgt, war eine interessante Wendung, die der Geschichte noch einmal ordentlich Schwung gegeben hat.

Auch die Freunde von Jaxon fand ich sehr sympathisch, und ich freue mich auf jeden Fall darauf, ihre eigenen Geschichten in den zwei Folgebänden von _King's_ _Legacy_ zu lesen. Jeder von ihnen hat so seine eigenen Probleme und ist trotzdem bereit, für Jaxon und Hope einzustehen, wenn diese ihre Hilfe brauchen.


*Fazit*
Insgesamt war _King's_ _Legacy_ ein humorvolles Buch mit spannenden Aspekten und sympathischen Charakteren, mit dem man einen netten Nachmittag auf der Couch verbringen kann. Auch wenn es teilweise einige Unstimmigkeiten im Verhalten der Charaktere gab, hatte ich Spaß beim Lesen und freue mich schon darauf, die weiteren Bände der Reihe zu lesen.

Wer die Mischung aus Liebesgeschichte und Teilaspekten eines Krimis mag, der sollte an _King's_ _Legacy_ definitiv nicht vorbei gehen.

Insgesamt gibt es von mir dafür vier Bücherstapel
(//) (//) (//) (//)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sasa03 Sasa03

Veröffentlicht am 03.11.2019

Auftakt der King`s Legacy Reihe

Bei diesem Buch handelt es sich um die erste Geschichte (Alles für dich) der King`s Legacy Reihe von Amy Baxter. Es ist das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.

*Klappentext*
Jaxon ... …mehr

Bei diesem Buch handelt es sich um die erste Geschichte (Alles für dich) der King`s Legacy Reihe von Amy Baxter. Es ist das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.

*Klappentext*
Jaxon King ist jung, gutaussehend und noch dazu Besitzer des King's Legacy - der angesagtesten New Yorker Bar. Er könnte jede Frau haben. Doch dass Hope, die hübsche neue Kellnerin, immun gegen seinen rauen Charme zu sein scheint, ist neu für ihn. Sie hält ihn auf Abstand, egal wie sehr er sich ins Zeug legt. Denn sie hat ein Geheimnis. Eines, das ihre Liebe unmöglich macht. Aber Jaxon ist nicht bereit, sich damit abzufinden…

*Eigene Meinung*
Der Schreibstil ist locker und flüssig. Ich konnte der Handlung gut folgen. Besonders hat mir gefallen, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven beschrieben wird (Hope und Jaxon). Die Charaktere sind interessant und vielseitig gestaltet worden. Je weiter die Handlung voranschreitet, desto mehr erfährt man über sie und ihre jeweiligen Geheimnisse. Hope und Jaxon scheinen sich gegenseitig gut zu tun und einander zu ergänzen.

An sich hat mir die Handlung gut gefallen. Teilweise war ich jedoch etwas vom Tempo der Beziehungsentwicklung überrumpelt. Davon, dass sich Hope nicht auf Jaxon einlassen möchte und es ihm schwer macht, wie im Klappentext beschrieben wurde, habe ich nicht wirklich mitbekommen. Irgendwie hatte ich da etwas mehr erwartet.

*Fazit*
Abschließend kann ich jedoch sagen, dass mir das mir die Geschichte im Großen und Ganzen gut gefallen hat und ich schon gespannt bin, wie es im Januar mit Logan weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Baxter

Amy Baxter - Autor
© Chiara Goldmann

Amy Baxter ist das Pseudonym der Autorin Andrea Bielfeldt. Amy begann ihre Karriere als Selfpublisherin und eroberte dann mit der erfolgreichen Romance-Reihe San Francisco Ink, erschienen bei be-ebooks, dem digitalen Label des Bastei Lübbe Verlags, eine große Fangemeinde. Dank ihres Erfolgs kann sie sich heute ganz dem Schreiben widmen. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein.

Mehr erfahren
Alle Verlage