Legal Love – An deiner Seite
 - J.T. Sheridan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8007-1
Ersterscheinung: 01.12.2019

Legal Love – An deiner Seite

(79)

Gerade erst hat Nora den Tod ihres Chefs überwunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln. Nora ist davon wenig begeistert. Schließlich hat David sich noch nie besonders für die Kanzlei interessiert – und schon gar nicht für seinen schwerkranken Großvater. Nora gibt sich kämpferisch und stellt sich Davids Plänen entgegen. Doch nach kurzer Zeit muss sie sich eingestehen, dass sie sich mehr zu dem australischen Anwalt hingezogen fühlt, als ihr lieb ist ...
Londoner Anwältin trifft auf attraktiven Australier – es wird heiß!
eBooks bei beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.


Rezensionen aus der Lesejury (79)

ILoveBooks ILoveBooks

Veröffentlicht am 26.01.2020

Interessante Anwaltsgeschichte mit Schwächen

„Legal Love -An deiner Seite“ war eine schöne Geschichte, konnte mich jedoch nicht zu 100 % überzeugen. Der Funke zwischen Nora und David ist bei mir einfach nicht übergesprungen. Genauso hat mir das besondere ... …mehr

„Legal Love -An deiner Seite“ war eine schöne Geschichte, konnte mich jedoch nicht zu 100 % überzeugen. Der Funke zwischen Nora und David ist bei mir einfach nicht übergesprungen. Genauso hat mir das besondere Etwas gefehlt.

„Legal Love -An deiner Seite“ kann mit sympathischen Charakteren und einer Handlung aufwarten, die auch überraschende Wendungen beinhaltet. Ich muss allerdings dazu sagen, dass manche Dinge auch vorherzusehen waren. Es war aber weit nicht so schlimm, wie ich zu Beginn befürchtet hatte.

Schwerpunkt der Geschichte spielt die Kanzlei Padget & Harrington sowie ein dort bearbeitetes Mandat. Die Verwicklungen ziehen sich durch die Geschichte, was durchaus spannend dargestellt wurde. Ich mag Anwaltsgeschichten im Allgemeinen und kam hier auf meine Kosten.

Erzählt wird die Geschichte ausschließlich von Nora. Hin und wieder hätte ich mir aber gewünscht, auch Davids Gedanken zu kennen. Insbesondere bei der Szene mit dem ersten Kuss nach ihrem Wiedersehen, hätte ich gerne in David Kopf gesehen.

Die Geschichte selbst lässt sich flüssig lesen und man findet sich schnell zurecht. Handlungsort ist London sowie auch Cornwall. Insbesondere in Cornwall hat es mir gefallen.

Was David und Nora angeht, so hat die Chemie zwischen ihnen zwar gestimmt, aber wie bereits erwähnt, hat mir der Funke gefehlt. Ich wusste zwar, dass ich einen Liebesroman lese, aber ich habe es nicht gespürt.

Zum Ende ist noch zu sagen, dass es mir zu schnell abgewickelt wurde und ein paar Seiten mehr sicher nicht geschadete hätten.

Von mir gibt es hier 3,5 Sterne, die ich aber aufrunden würde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

summersoul summersoul

Veröffentlicht am 25.01.2020

Nora bietet David die Stirn

*Zum Inhalt:*
Nora Collins ist gerade noch dabei den Tod ihres Chefs und Mentors William Padget zu verarbeiten. Da taucht sein Enkel David Padget plötzlich in der Anwaltskanzlei auf, um sein Erbe anzutreten ... …mehr

*Zum Inhalt:*
Nora Collins ist gerade noch dabei den Tod ihres Chefs und Mentors William Padget zu verarbeiten. Da taucht sein Enkel David Padget plötzlich in der Anwaltskanzlei auf, um sein Erbe anzutreten und neuen Wind in die Kanzlei zu bringen, die gerade die familiäre Atmosphäre zu ihren Klienten auszeichnet. Diese würde aber der von David angestrebte Deal mit einem Parmakonzert aus Australien zerstören. Da William Padget für Nora in all den Jahren fast wie ein Vater war, will sie sein Erbe mit allen Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen, schützen. Nur wird sie es schaffen? Denn so sehr sie David auch hassen will, weil er sich in zwanzig Jahren nicht bei seinem Großvater gemeldet hat, fühlt sie sich gleichzeitig zu ihm hingezogen.

*Meine Meinung:*
Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive von Nora. So lernen wir sie nicht nur gut kennen, sondern sind Teil ihrer Gedanken- und Gefühlswelt. Weswegen wir Leser meiner Meinung nach ihre Handlungen noch besser nachvollziehen können.

Nora ist eine selbstbewusste, toughe Frau, die weiß, was sie kann und bereit ist, für das, was ihr wichtig ist zu kämpfen. Sehr gefallen an ihr hat mir, dass sie den Kopf nicht so schnell in den Sand steckt und nicht darauf wartet, dass die Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, von alleine verschwinden. Nein, Nora strengt ihr Köpfchen an und kämpft für ihr Recht. Dabei ist sie nicht nur der Kanzlei gegenüber loyal, sondern auch ihrer Freundin Melissa, die ebenfalls in der Kanzlei arbeitet. Gerade weil Nora eine selbstbewusste und eigenständige Frau ist, passt es meiner Meinung nach nicht zu ihr, dass sie bei Davids Anblick regelrecht zerfließt. Ihre Kampfeslust ihm gegenüber fand ich da schon passender. Denn sie kämpft wie eine Löwin um das Erbe von William Padget.

Mit David bin ich bis zum Schluss nicht richtig warm geworden. Er mag seine guten und netten Seiten haben, nur hat mich doch arg gestört, dass er anscheinend allen bis auf Nora glaubt. So glaubt er dem Gerede von anderen Personen in der Kanzlei, obwohl er diese gar nicht kennt. Dabei behauptet er aber immer wieder, dass dies nicht der Fall ist. Ebenso setzt er sich im Grunde nicht für Nora ein, als sie ihn braucht. Dann ist er auf der anderen Seite sofort eingeschnappt, wenn Nora ihm in einigen Dingen misstraut oder diese einfach hinterfragt. Dabei finde ich ihr Misstrauen ihm gegenüber schon berechtigt, wenn man bedenkt, von was sie ausgeht.

Die Autorin hat einige Wendungen eingebaut, die für reichlich Spannung sorgen. Und gerade der Kampfgeist von Nora, durch den es nebenbei zu hitzigen Diskussionen mit David kommt, trägt ein stückweit die Geschichte und sorgt zudem für Spannung. Denn dadurch weiß man nie genau, wie die beiden reagieren und wie die Situation ausgehen wird.

*Fazit:*
Eine wunderbare Geschichte für zwischendurch, um eine Anwältin, die genau weiß was sie kann und bereit ist für das, was sie liebt zu kämpfen. Eine Geschichte, in der nicht nur einige Wendungen für Spannung sorgen, sondern auch der Sturkopf von David und der Kampfgeist von Nora. Denn durch diese kommt es meist zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden, bei denen man nie weiß, wie sie letztendlich ausgehen werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

papaschluff papaschluff

Veröffentlicht am 25.01.2020

Unterhaltsame, leichte Lektüre

Die Geschichte der beiden Hauptfiguren beginnt schon im Kindesalter. Von David hat sie ihren ersten Kuss bekommen. Ein Erlebnis, das man wohl nie ganz vergessen kann.

Nora arbeitet für seinen Großvater, ... …mehr

Die Geschichte der beiden Hauptfiguren beginnt schon im Kindesalter. Von David hat sie ihren ersten Kuss bekommen. Ein Erlebnis, das man wohl nie ganz vergessen kann.

Nora arbeitet für seinen Großvater, als dieser verstirbt hinterlässt er Schmerz und grenzenlos Trauer. Nora versucht diese schmerzhafte Erfahrung zu verarbeiten und ist überfordert, als David ganz plötzlich wieder in ihr Leben tritt und die Kanzlei übernehmen will. Sie kennen sich und doch auch gar nicht, denn David hat sich in all den Jahren nie sehen lassen. Der Anziehung die beide spüren, können sie sich aber auch nicht entziehen.

Wie es mit den beiden weitergeht, müsst ihr selbst lesen.

Die Geschichte der beiden hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist fesselnd, leicht lesbar. Insgesamt bietet die Geschichte keine großen Aha-Momente, trotzdem ist sie unterhaltsam erzählt und ich habe das Buch gerne gelesen.

Die Figuren wirken wie Menschen von nebenan, sie sind nicht perfekt, machen Fehler. Sie wirken sympathisch und ich mochte beide ziemlich gern. Insgesamt eine unterhaltsame, leichte Lektüre, die Lesegenuss und Romantik verspricht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ejtnaj ejtnaj

Veröffentlicht am 22.01.2020

Alte Liebe rostet nicht

Gerade erst hat Nora den Tod ihres Mentors verarbeitet als völlig unerwartet sein Enkel David aus Australien in der Kanzlei auftaucht.
Darüber ist Nora nicht sehr begeistert da David viele Jahre keinen ... …mehr

Gerade erst hat Nora den Tod ihres Mentors verarbeitet als völlig unerwartet sein Enkel David aus Australien in der Kanzlei auftaucht.
Darüber ist Nora nicht sehr begeistert da David viele Jahre keinen Kontakt mehr zu seinem Großvater hatte.
Obwohl Nora es nicht möchte fühlt sie sich immer mehr zu David hingezogen und das setzt ihr sehr zu gerade auch weil momentan einiges in der Kanzlei gegen sie zu Laufen scheint.

Ich muss gestehen, dass ich wissentlich noch keinen Roman der Autorin gelesen habe hier hatte mich aber der Klappentext neugierig gemacht und da ich für mein Leben gerne Liebesromane lese habe ich voller Vorfreude mit dem Lesen begonnen.
Wie bei diesem Genre üblich gibt es ein Happy End am Ende des Buch und der Weg dahin ist steinig was eben das spannende hier ist und was noch alles passieren wird.
Mir ist der Einstieg ins Buch wirklich sehr leicht gefallen und da ich sehr gut in die Handlung reinkam hatte ich das Ebook innerhalb eines Tages gelesen gehabt.
Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich als sehr angenehm und mir aht auch gefallen, dass der gesamte Roman aus der Sicht von Nora erzählt war obwohl ich ab und zu auch gerne etwas mehr aus der Gefühlswelt von David erfahren hätte.
Dem Handlungsverlauf konnte ich immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen die im Laufe des Romans getroffen werden mussten waren für mich immer nachvollziehbar.
Gut manchmal ging mir Nora etwas auf die Nerven, aber das heißt ja nicht mir hätte das Buch nicht gefallen.
Man konnte sich die Figuren des Romans wirklich sehr gut anhand der Beschreibungen beim Lesen vorstellen.
Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben und so hatte ich keinerlei Probleme mir diese während der Lektüre vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.
Alles in allem habe ich mit dem Buch unterhaltsame Lesestunden verbracht und deshalb vergebe ich gerne fünf Sterne und hoffe auf einen weiteren Teil der Legal Love Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

juli1997 juli1997

Veröffentlicht am 20.01.2020

Spannende Geschichte für zwischendurch

Die Anwältin Nora ist nach dem Tod ihres Mentors noch immer sehr traurig. Als dessen Neffe David auftaucht und alles in der Kanzlei verändern will, kommt sie sehr schnell wieder auf die Beine und versucht ... …mehr

Die Anwältin Nora ist nach dem Tod ihres Mentors noch immer sehr traurig. Als dessen Neffe David auftaucht und alles in der Kanzlei verändern will, kommt sie sehr schnell wieder auf die Beine und versucht das zu verhindern. David, der in Australien aufgewachsen ist, bringt jedoch nicht nur in der Kanzlei alles durcheinander, sondern auch Nora selbst. Obwohl sie sich bereits als Kinder kannten, kommt es wegen jeder Kleinigkeit zu einer Meinungsverschiedenheit. Das Abneigung jedoch nicht das einzige Gefühl ist, dass die Beiden verbindet macht alles noch komplizierter. Doch dann kommt es zu einem schwerwiegenden Problem, Nora und David müssen zusammenarbeiten, doch können sie das schaffen?

Meine Meinung:
Das Cover des Buchs ist etwas unscheinbar, trotzdem aber sehr schön.
Das trifft auch auf den Schreibstil von J. T. Sheridan zu. Die Autorin schreibt sehr flüssig und detailliert, sodass es mir als Leserin sehr einfach gefallen ist in die Geschichte einzutauchen.
So auch in Noras Leben. Zu Beginn wird die Tristesse und Trauer sehr genau geschrieben, auch das Wiedersehen mit David nimmt großen Raum in Noras Gedanken ein. Sie ist ein sehr nachdenklicher und traditioneller Mensch, der an Gewohnheiten und Personen hängt. Nichts desto trotz handelt sie clever und bedacht, lässt sich aber in vielen Situationen von Gefühlen leiten.
So fällt es ihr über die gesamte Handlung schwer, Vertrauen zu David auf zu bauen. Statt das Gespräch zu suchen und Probleme zu klären zieht sie sich zurück. Das ändert sich leider bis zum Schluss nicht, was die am Anfang aufgebaute Sympathie immer mehr abflauten lässt.
Auch David entwickelt sich im Laufe des Buchs nur wenig weiter. Er ist engagiert und zielstrebig, manchmal zu sehr, sodass seine Mitmenschen auf der Stecke bleiben. Obwohl er Gefühle für Nora hat ist es stehts ein Wechsel aus "Ja ich will sie" und "Nein lieber nicht". Dadurch bleibt die Spannung zwischen Beiden bis zum Ende bestehen.
Auch wenn später aufgedeckt wird, woher die Unsicherheit und das Misstrauen dem jeweils anderen gegenüber kommen, wurde diese Handlung nicht genügend aufgearbeitet und hinterlässt einen negativen Touch.
Ganz im Gegenteil zur Story, welche durchweg interessant und nicht vorhersehbar bleibt.

Fazit:
Ein kurzweiliges Buch für zwischendurch, dass spannend bleibt und sich dadurch von anderen abhebt. Das auf und ab zwischen den Hauptcharakteren Nora und David war mir an einigen Stellen zu viel, machte die Handlung gleichzeitig aber auch sehr interessant.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J.T. Sheridan

J.T. Sheridan - Autor
© J. Bernett

J. T. Sheridan ist das Pseudonym der Autorin Jessica Bernett. Sie wurde 1978 als Enkelin eines Buchdruckers in Wiesbaden geboren. Umgeben von Büchern und Geschichten entdeckte sie schon früh ihre Begeisterung für das Schreiben. Der Liebe wegen wechselte sie die Rheinseite und lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Mainz. Sheridan hat eine Schwäche für Schokolade, Whisky und die britischen Inseln, die sie besonders in ihren Büchern auslebt.

Mehr erfahren
Alle Verlage