Legal Love – Nie wieder ohne dich
 - J.T. Sheridan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9548-8
Ersterscheinung: 30.09.2020

Legal Love – Nie wieder ohne dich

Band 3 der Reihe "Lawyers of London – Office Romance"

(13)

Shannon Cramer lebt für ihren Job. Den Männern hat die junge Anwältin abgeschworen, nachdem sie einige äußerst schlechte Erfahrungen mit ihrem Exmann gemacht hat. Doch ausgerechnet er ist der Grund, warum sie einen neuen Job bei der jungen Kanzlei „Padget, Knight, Woods & Collins“ anfängt. Dort erwartet sie mit ihrem ersten Mandat eine große Herausforderung: Shannon soll Seite an Seite mit dem australischen Partner Steven Knight zusammenarbeiten. So weit so gut – wäre er nicht der Prince Charming der Kanzlei, dessen Annäherungsversuchen sie kaum widerstehen kann ...
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (13)

aly53 aly53

Veröffentlicht am 01.01.2021

eine sehr liebenswerte Story

In der Reihe rund um die Lawyers of London geht es nun in die dritte Runde.
Jedes Mal bin ich unglaublich aufgeregt, was sich J.T. Sheridan diesmal ausgedacht hat.
Denn ich liebe diese smarte Anwaltserie, ... …mehr

In der Reihe rund um die Lawyers of London geht es nun in die dritte Runde.
Jedes Mal bin ich unglaublich aufgeregt, was sich J.T. Sheridan diesmal ausgedacht hat.
Denn ich liebe diese smarte Anwaltserie, die einfach Wohlfühlatmosphäre pur ist.

Diesmal geht es um Steve und Shannon. Und natürlich erfährt man hierbei auch von beiden die Perspektiven, was quasi ihr Innerstes nach außen kehrt und sie einfach wahnsinnig nahe bringt.
Als ich in diese Story eingetaucht bin, hatte ich das Gefühl ein Déjà-vu zu erleben. Was vor allem an Cap lag, den kleinen Kerl muss man einfach lieben.
Ganz besonders auf Steven hab ich mich enorm gefreut. Weil er doch eher ein Womanizer ist, der das Leben nicht allzu ernst nimmt. Aber hier zeigt er sich von einer sehr sanften und verständnisvollen Seite, dass er mein Herz im Sturm erobert hat.
Ich liebe seinen Humor, seine ganze Natur und wie er einfach ist.
Und daneben Shannon, die in der Vergangenheit viel einstecken musste. Was sie geprägt und geformt hat. Die Vergangenheit hält nicht still und streckt ihre Tentakel erneut nach ihr aus und droht alles erneut zum Einsturz zu bringen.
Wird es für Shannon je eine glückliche Zukunft geben, wenn die Vergangenheit wie ein Damoklesschwert über ihr schwebt?
Ich liebe diese beiden Menschen, die mehr gemeinsam haben, als sie ahnen.
Das sie Trauer und Verzweiflung durchgemacht haben. Das sie endlich ankommen müssen, um sich richtig entfalten zu können.
Aber ich liebe auch die Nebencharaktere, die mit ihrer Präsenz das Geschehen ungemein aufgelockert haben.
Sie sind voller Ausdruck, Fülle, Authentizität und einer Intensität, dass es dich immer wieder zu Boden ringt.

Durch den enorm fesselnden und einfach stark einnehmenden Schreibstil, war ich wieder absolut im Bann und viel zu schnell am Ende angelangt.
Ich liebe vor allem die malerischen Beschreibungen der Umgebung, was dem Ganzen einen unheimlichen Zauber verleiht und so viel mehr fühlen lässt.
Der Einstieg fiel mir unglaublich leicht. Es fühlte sich an, wie Nachhause kommen.
Einfach unbeschreiblich.
Neben der wirklich wunderschönen Liebesgeschichte, wartet die Autorin mit einem sehr interessanten Fall auf, der mich extrem gefesselt hat und einen bittersüßen Beigeschmack hinterlassen hat.
Und natürlich ist die Annäherung und Entwicklung rund um Shannon und Steven ein absolutes Chaos, aber besonders dadurch umso liebenswerter. Es passt einfach perfekt zu ihrem Naturell und hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht.

Sie zeigt uns die ernsten Hintergründe bei beiden auf. Wie tief der Schmerz greift und das längst nichts verwunden wurde. Umso wichtiger, dass ihre Seele Balsam erfahren und sie endlich wieder atmen können.
Diesmal sind die Details der Hintergründe nicht ganz so detailliert ausgearbeitet, wie erhofft. Dennoch schmälern sie nicht das brennende Gefühl im Herzen und das Gesamtpaket und so hat mich auch diese Story absolut ergriffen, wenn auch nicht sonderlich überrascht.
Dafür stand einfach der Fall, den beide bearbeiten zu stark im Fokus. Was aber wiederum aufzeigt, was für ein perfektes Team sie abgeben.
Aber viel wichtiger: es geht nicht nur um Liebe und Loyalität. Es geht vor allem um Vertrauen, den Mut zu haben, sich weiterzuentwickeln und zu erkennen, dass es immer Hoffnung gibt. Auch wenn der Verstand eine andere Sprache spricht.
Denn nicht der Kopf fühlt, sondern das Herz.
Insgesamt eine sehr liebenswerte Story, auch wenn mir ein Punkt, etwas zu gewollt rübergebracht wurde, um das Ganze noch runder zu machen.
Ich bin schon extrem gespannt auf den vierten Band und freue mich wahnsinnig darüber, das es mit dieser smarten Serie weitergeht, die so voller Leidenschaft und Charisma lebt, das es einfach unglaublich begeistert

Fazit:
Mit Shannon und Steven geht es in die dritte Runde für die Lawyers of London.
Auch wenn dieser Band nicht ganz so intensiv ist, wie die Vorgänger, so hat mich auch dieser Band absolut umgehauen.
Denn es geht nicht nur um eine wunderschöne und herzzerreißende Liebesgeschichte, die unglaublich mitreißt.
Der Fall, der stark im Fokus liegt, ist extrem interessant und fesselnd.
Dadurch ergibt sich eine abwechslungsreiche Handlung, die trotz Vorhersehbarkeit, unglaublich begeistert.
Ich bin schon immens gespannt auf Band 4 und freu mich unsagbar darüber, dass es mit dieser smarten Anwaltserie weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readbooksandbefree readbooksandbefree

Veröffentlicht am 26.12.2020

Ein sehr schönes Buch für zwischendurch!

Das Cover ist schön, nichts besonderes, aber doch sehr schön und passend zum Buch! Ich mag es generell weniger wenn Gesichter drauf sind, da kann man seiner Fantasie einfach mehr Raum lasen. Den Hintergrund ... …mehr

Das Cover ist schön, nichts besonderes, aber doch sehr schön und passend zum Buch! Ich mag es generell weniger wenn Gesichter drauf sind, da kann man seiner Fantasie einfach mehr Raum lasen. Den Hintergrund allerdings finde ich toll, gefällt mir wirklich gut.

Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, damit kam ich wirklich gut klar und es zu lesen hat mir wirklich gefallen. Es ist ein locker Schreibstil der schön zu lesen ist.



Die Protagonisten fand ich sehr gut, Shannon hat mir von Anfang an gefallen, ich finde sie ist eine sehr starke Persönlichkeit und das mag ich bei weiblichen Protagonisten sehr gerne.

Steven fand ich auch großartig, ich mochte seine Art sehr, auch wie er sich in Shannons Nähe verhalten hat und er hat eine sehr weiche Seite was ich echt toll fand.

Auch die ganzen Nebencharaktere fand ich großartig, sie haben alle tolle Charaktere und passen wirklich gut in die Geschichte rein!



Die Story fand ich sehr spannend, es war interessant zu lesen wie Shannon mit den ganzen Problemen ,die ihr Ex-Mann hinterlassen hat, umgeht und wie stark sie auch dadurch einfach ist.

Das Aufeinandertreffen mit Steve fand ich auch sehr interessant und auch wie es zwischen den beiden knistert, die Autorin bringt das alles wunderbar auf den Leser über und man kann sich richtig fallen lassen beim Lesen.

Es ist aber doch auch eine bisschen klischeehafte Boss-Story, es ist ein schönes Buch für zwischendurch, das Ende hat mir gut gefallen!

Vergebe 4/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ramona_liest Ramona_liest

Veröffentlicht am 19.12.2020

Legal Love - Nie wieder ohne dich

In Mittelpunkt steht diesmal Shannon, die die Kanzlei wechselt und so bei "Padget, Knight, Woods & Collins" landet. Obwohl sie sich nur auf den Job konzentriert und Männern nichts mehr abgewinnen kann, ... …mehr

In Mittelpunkt steht diesmal Shannon, die die Kanzlei wechselt und so bei "Padget, Knight, Woods & Collins" landet. Obwohl sie sich nur auf den Job konzentriert und Männern nichts mehr abgewinnen kann, kommt sie doch nicht an Steve Knight vorbei, einem der Partner der Kanzlei. Doch kann sie sich nach den Schrecken der Vergangenheit wieder auf einen Mann einlassen? Und kann Steve der richtige sein, ohne die Erfahrung mit ernsthaften Beziehungen?
Endlich ist Steve an der Reihe! Ich habe dem schon entgegengefiebert, da er in dem Vorgänger-Band schon zu meinen Favoriten gezählt hat und ich wurde nicht enttäuscht! Toll finde ich vor allem, dass man neben seiner Prince Charming Rolle dieses Mal auch hinter seine Kulisse blicken konnte und ihn richtig kennengelernt hat!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

just1jasmin just1jasmin

Veröffentlicht am 08.12.2020

Hat mich leider nicht zu 100 % überzeugt

*"Du hast nicht nur die Mauern um mich herum zum einstürzen gebracht, du hast es geschafft, dass ich endlich wieder einem Mensch vertraue." (J.T. Sheridan)*

Shannon und Steve arbeiten als Anwälte für ... …mehr

*"Du hast nicht nur die Mauern um mich herum zum einstürzen gebracht, du hast es geschafft, dass ich endlich wieder einem Mensch vertraue." (J.T. Sheridan)*

Shannon und Steve arbeiten als Anwälte für eine Kanzlei an einem gemeinsamen Fall. Und während sie sich in die Arbeit stürzen wird beiden ganz schnell klar, dass sie nicht nur Kollegen füreinander sein wollen.
Dieser Roman ist der dritte Teil einer Trilogie, die aber auch getrennt voneinander gelesen werden kann. Alle drei handeln von jeweils einem Anwalt der Kanzlei.
Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und angenehm zu lesen. Insgesamt lässt sich der Verlauf der Geschichte sehr gut verfolgen.

Zu Beginn sind die Unterhaltungen, wie ich finde, noch eher belanglos. Ich hatte den Eindruck, dass der Anfang etwas vor sich hinplätschert. Als die Beiden dann aber durch einige Vorfälle anfangen, über ihre Ängste zu reden und von ihren Schicksalsschlägen zu erzählen, wurde es um einiges interessanter. Beide schleppen ihr Päckchen mit sich herum, und ich habe den Eindruck, dass sie genau das näherbringt.

Durch Shannons früherer Beziehung wird das Thema "Häusliche Gewalt" aufgegriffen. Es fällt ihr schwer, sich auf einen anderen Mann einzulassen und wird immer wieder mit den Erlebnissen ihrer Vergangenheit konfrontiert. Es war interessant zu lesen, wie sie letztendlich damit umging und abschließen wollte, weil ich mir die Situation komplett anders vorgestellt hatte bzw. an ihrer Stelle wahrscheinlich anders gehandelt hätte. Das ist aber meine persönliche Einschätzung und bin mir sicher, dass in so einer Situation jeder anders handeln würde.

Steve ist der "Prince Charming" der Kanzlei. Er flirtet gerne mit Frauen, hat aber bisher nie wirkliches Interesse an einer von ihnen gezeigt. Das macht ihn von Anfang an interessant und durch seine lockere und humorvolle Art wurde er mir ziemlich schnell sympathisch.

Was kann ich aus diesem Roman für mich herausziehen?

Es ist keine Schwäche, Ängste zuzugeben und darüber zu red
en. Im Gegenteil. Lernen damit umzugehen und sich helfen zu lassen, macht einen nur noch stärker.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BooksHeaven BooksHeaven

Veröffentlicht am 24.11.2020

Guter dritter Band

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Shannon Cramer lebt für ihren Job. Den Männern hat die junge Anwältin abgeschworen, nachdem sie einige äußerst schlechte Erfahrungen mit ... …mehr

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

<b>Inhalt:</b>

Shannon Cramer lebt für ihren Job. Den Männern hat die junge Anwältin abgeschworen, nachdem sie einige äußerst schlechte Erfahrungen mit ihrem Exmann gemacht hat. Doch ausgerechnet er ist der Grund, warum sie einen neuen Job bei der jungen Kanzlei „Padget, Knight, Woods & Collins“ anfängt. Dort erwartet sie mit ihrem ersten Mandat eine große Herausforderung: Shannon soll Seite an Seite mit dem australischen Partner Steven Knight zusammenarbeiten. So weit so gut – wäre er nicht der Prince Charming der Kanzlei, dessen Annäherungsversuchen sie kaum widerstehen kann …
Quelle: luebbe.de

<b>Meinung:</b>

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

<i>Die Zahlen ergaben nun endlich Sinn, und ich lehnte mich in meinem Bürostuhl zurück, die Beine weit ausgestreckt, die Hände hinter dem Kopf verschränkt.</i>

Das Cover ähnelt sehr den anderen der Reihe, aber ich mag es trotzdem. Ich liebe London und mit dem Hintergrund bekommt man sofort so ein Fernweh-Gefühl. Der Typ sieht mir für Steve ein bisschen zu grimmig aus, aber ansonsten mag ich das Cover.

Der Schreibstil hat sich seit Band zwei wirklich verbessert. Ich hatte einen besseren Lesfluss und stolperte nicht über komische Sätze. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von Steve und Shannon, wodurch man beide Charaktere besser kennen lernt.

Zu Beginn lernt man Steve kennen, der in der Kanzlei arbeitet. Als Shannon als neue Mitarbeiterin hinzustößt, ist er sofort von ihr angetan.

Ich mochte Steve bereits im zweiten Teil sehr gerne und habe mich daher auf seine Geschichte gefreut. Der Einstieg ist mir auch leicht gefallen, da es gleich losgeht. Man hat eine Ahnung, wieso Shannon weg will von ihrem Ex und dafür sogar ihre Arbeitsstelle wechselt und es gibt in diesem Sinne keine großen Geheimnisse. Ihre Aufnahme in der neuen Kanzlei war recht kurz, da sie alle Mitarbeiter schon, zumindest flüchtig, kannte.

Wie auch schon beim zweiten Band muss ich hier bemängeln, dass die Charaktere keine wirkliche Tiefe für mich hatten. Ich könnte Steve und Shannon als nett beschreiben, aber was sie im Inneren bewegt, das könnte ich nicht sagen. Ansonsten fand ich die Charaktere ganz gut, es gab keine Streitigkeiten und die Freundschaften merkte man auch allen an.

Ich wusste schon vom zweiten Band her, was mich ungefähr erwarten würde. Es ist eine typische Liebesgeschichte ohne allzu viel Drama. Es passiert aber recht wenig und so blieb die Geschichte für mich recht seicht. Einzig der Stalker und der Ex von Shannon haben da ein bisschen Schwung reingebracht, sonst ist es eine Liebe, die sich langsam entwickelt. Was nicht unbedingt schlecht ist, aber hin und wieder habe ich mir einfach ein bisschen mehr gewunschen.

ALs Leser erfährt man recht bald, was damals mit dem Ex von Shannon vorgefallen ist, somit ist es kein Geheimnis und man kann sich auf den Kerl einstellen. Immer wieder hat er seine Finger im Spiel und zerstört das schöne Leben von Shannon. Sie tat mir da schon leid, aber ich bewundere, dass sie sich von ihm nicht unterkriegen lässt. Was der Kerl da abzieht ist unterste Schublade und ich hätte verstanden, wenn Shannon daran zerbrochen wäre. Ich hätte vor lauter Angst das Haus nicht mehr verlassen. Dafür fand ich es dann klasse, wie Shannon die ganze Sache beendet hat.

Die Liebe zwischen Shannon und Steve entwickelt sich, wie schon gesagt, langsam. Die Anziehung ist von Anfang an da, aber mehr auch nicht. Ich fand die Szenen mit den beiden alle schön, sie haben nichts überstürzt und Steve hat Shannon Zeit gelassen um alles in ihrem Tempo zu machen. Besonders der Ausflug in das kleine Dorf hat mir gefallen. Was mich verwundert hat war, dass es nur eien Sexszene gegeben hat. Die hat sich aber perfekt in die Geschichte eingefügt und passte einfach. Sie war nicht übertieben, nicht zu ausführlich und ich mochte das. Wie sie sich langsam näher kommen fand ich einfach toll und man merkt richtig, wie die Gefühle auf beiden Seiten anfangen zu wachsen.

Den Antwaltsaspekt fand ich bei dem Band gut und spannend. Gerne hätte ich gewusst, was nun aus dem Fall mit dem Buch geworden ist, das ging dann leider unter, aber vorher hat es mir gut gefallen. Man bekam eine wenig Einblick in den Arbeitsalltag von Steve und Shannon und ihrer Zusammenarbeit.

<b>Fazit:</b>

Dieser Band hat mir besser gefallen als der zweite, ich fand die Beziehung zwischen Shannon und Steve echt schön und obwohl ich ein bisschen was an Drama vermisst habe, war das Buch doch unterhaltsam. Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

J.T. Sheridan

J.T. Sheridan - Autor
© J. Bernett

J. T. Sheridan ist das Pseudonym der Autorin Jessica Bernett. Sie wurde 1978 als Enkelin eines Buchdruckers in Wiesbaden geboren. Umgeben von Büchern und Geschichten entdeckte sie schon früh ihre Begeisterung für das Schreiben. Der Liebe wegen wechselte sie die Rheinseite und lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Mainz. Sheridan hat eine Schwäche für Schokolade, Whisky und die britischen Inseln, die sie besonders in ihren Büchern auslebt.

Mehr erfahren
Alle Verlage