Lynnwood Falls – Sommer der Liebe
 - Helen Paris - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Zeitgenössischer Liebesroman
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9415-3
Ersterscheinung: 29.06.2020

Lynnwood Falls – Sommer der Liebe

(24)

Wo die Liebe auf dich wartet ...
Hope ist erfolgreiche Tierärztin in New York und führt ein schönes Leben mit ihrem Freund Colin. Bis ein familiärer Notfall sie dazu zwingt, in ihre Heimatstadt zurückzukehren: Lynnwood Falls. Hope will vorübergehend in der Tierarztpraxis ihrer Eltern aushelfen, in der auch Ryan arbeitet – ihre erste große Liebe. Doch die Beziehung ist vor Jahren im Streit auseinandergebrochen. Viele Dinge stehen zwischen ihnen, weshalb sie immer wieder aneinandergeraten. Hope will so schnell wie möglich wieder zurück nach New York. Gleichzeitig fühlt sie sich in der beschaulichen Kleinstadt seit langem erstmals wieder geborgen. Und dann bringt ausgerechnet Ryan ihre Vorsätze zum Schmelzen ...
Der erste Band der romantischen Reihe rund um die kleine Stadt Lynnwood Falls in Maine, in der verlorene Herzen ein Zuhause finden.
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (24)

swiaty_library swiaty_library

Veröffentlicht am 13.08.2020

Lynnwood Falls - Sommer der Liebe

Es beginnt damit, dass Hope aufgrund ihres Vaters, der für eine Weile aufgrund von Krankheit ausfällt, als Tierärztin in der elterlichen Praxis einspringen muss. Das heißt: Alle sieben Sachen in New York ... …mehr

Es beginnt damit, dass Hope aufgrund ihres Vaters, der für eine Weile aufgrund von Krankheit ausfällt, als Tierärztin in der elterlichen Praxis einspringen muss. Das heißt: Alle sieben Sachen in New York packen und den eigenen Freund Colin zurücklassen. Zurück in Lynnwood Falls trifft Hope auf all ihre Freunde und bekannte Gesichter, und auch ihre Mutter freut sich sehr, sie wiederzusehen, und würde sie am liebsten nicht mehr gehen lassen. Sie ist dankbar dafür, dass Hope sie unterstützt. Aber nicht nur diese Menschen sieht sie wieder, auch ihrem Ex-Freund Ryan begegnet sie und es folgt zwischen den beiden ein stetiges Auf und Ab. Und das, obwohl sie zusammen arbeiten und funktionieren zu müssen. Es prallen Welten aufeinander, die damals zueinander gepasst hatten. Zwischen „Eigentlich-mögen-wir-uns-ja-immer-noch“, bis hin zu „Lass-mich-bloß-in-Ruhe“-Momenten. In den Momenten, die immer wieder Streit hervorriefen und das von Hopes Seite aus, weil sie eine unterschwellige Wut in sich spürte, die ich annähernd nachvollziehen konnte, machte es mir anfangs schwer, das Buch zu genießen. Die Beschreibungen der Landschaft, die Abende mit ihren Freunden im Pub oder am Lagerfeuer, waren so wunderbar beschrieben und brachten eine Leichtigkeit rüber, dass ich am liebsten dabei gewesen wäre. Es war einfach nur wundervoll! Doch kaum betrat Ryan die Szene, ging nicht nur Hopes Laune den Bach ab, sondern auch die meine. Ich fragte mich wirklich, wann sie mal gut sein lassen konnte, aber sie konnte nicht gut sein lassen. Gefangen im Hamsterrad könnte man sagen. Ryan konnte seine Bemerkungen und Launen aber auch nicht zurückfahren. Es war nicht ganz Kindergarten-Like, aber manchmal habe ich mir echt gedacht: Redet doch miteinander! Das machte die Geschichte vom Anfang bis zur Mitte wirklich schwierig, und teilweise auch nervig für mich. Die Momente in denen Hope voller Leichtigkeit war, verflogen abrupt. Ich hatte wirklich gedacht, es geht immer so weiter …

Doch dann kam der Wendepunkt und es geschah etwas, was ich nicht vorausgesehen hatte. Eine Situation, die mir den Atem geraubt hat und in der ich mitgefiebert habe. Bei mir wären sogar fast die Tränen geflossen. Ich habe gehofft. Gebangt. Es hat mir fast mein Herz zerrissen. Von diesem Zeitpunkt an, folgte eine Veränderung zwischen Hope und Ryan, die einfach nur wunderschön war und von da an, habe ich jede Zeile noch mehr genossen. Es wurde aber auch wirklich Zeit. Es war plötzlich authentisch, lebendig und einfach nur schön. Was auch dem Schreibstil der Autorin geschuldet ist. Vorher war es einfach schön, aber diese Streitereien zwischen Hope und Ryan anfangs, haben diese Szenen im nächsten Moment wieder zur Nichte gemacht. Alleine Hope hat mir anfangs als Protagonistin überhaupt nicht gefallen, zudem fand ich keinen Draht zu ihr. Nach und nach gab sich das aber und die letzten 100 Seiten flogen dann einfach nur so dahin.

Ein sommerlicher Roman in Lynnwood Falls, mit dem Herzen für Tiere und anfänglichen Up and Downs. Trotzdem hat mich der Wendepunkt so mitgenommen, dass ich diese Geschichte einfach lieben muss. Zwischen Freundschaft, vergangener Liebe, der Flamme im Herzen, Tierliebe und einer atemberaubenden Landschaft, bleibt Platz für fünf von fünf Sternen und die Kategorie „Weltengold“.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 12.08.2020

eine beschauliche Geschichte in idyllischer Atmosphäre - zum Entspannen und Wohlfühlen

„Lynnwood Falls – Sommer der Liebe“ ist eine harmonische Geschichte mit Kleinstadtflair und der Aussicht auf eine 2. Chance für die Liebe.
Sie entstammt der Feder von Helen Paris.

Mit der Kombination ... …mehr

„Lynnwood Falls – Sommer der Liebe“ ist eine harmonische Geschichte mit Kleinstadtflair und der Aussicht auf eine 2. Chance für die Liebe.
Sie entstammt der Feder von Helen Paris.

Mit der Kombination von Second-Chance und ländlichem Flair
hat mich die Geschichte, um die Tierärztin Hope, von Beginn an in ihren Bann gezogen.
Der Schreibstil ist angenehm und leicht.
Die Story wird in der dritten Person erzählt,
und nimmt Bezug auf die Erlebnisse und Entwicklungen rund um Hope und Ryan.

Als Hope's Vater, der gemeinsam mit Ryan eine Tierarztpraxis in Lynnwood Falls führt, krankheitsbedingt ausfällt, kehrt Hope heim, um seinen Platz vorübergehend einzunehmen.
Doch die Arbeit in der Praxis stellt sie vor große Herausforderungen.
Das Verhältnis zwischen ihr und Ryan ist angespannt, wodurch es auch im Praxisablauf immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten kommt.
Zunächst will Hope die Zeit hier nur schnellstmöglich überstehen.
Dann allerdings wird sie wieder daran erinnert, was sie einst an Lynnwood Falls liebte,
und dass auch Ryan einen großen Anteil daran hatte …

Ich träume noch immer vor mich hin.
Die Geschichte von Hope und Ryan hatte mit der Tierarztpraxis und der ländlichen Nähe einfach eine wahnsinnig schöne Kulisse.
Das ist man sofort hin und weg.

Doch auch die Hope und Ryan machten es einem einfach, sie zu mögen.
Hope ist sehr liebevoll und gutmütig.
Ihre Arbeit erledigt sie mit Leib und Seele.
Da sie jedoch inzwischen einen ganz anderen Standard als Ryan gewöhnt ist,
kommt es jedoch immer wieder zu Differenzen zwischen ihnen,
wo auch Hope zeigt, dass sie die Krallen ausfahren kann.

In diesen Momenten zeigt auch Ryan, dass er hartnäckig und stur sein kann.
Dabei ist er sonst sehr entgegenkommend und hilfsbereit, und der Praxis und seiner Arbeit gegenüber loyal und mit dem Herzen verbunden.

Neben Ryan und Hope, lernt man zudem ihre Freunde und Hopes Familie kennen.
Hier werden Zusammenhalt und Kameradschaft ganz groß geschrieben.
Da fühlt man sich selbst beim Lesen dazugehörig.

Für mich war es Liebe ab der ersten Seite!
Eine zauberhafte Kulisse, liebenswürdige Charaktere,
tierische Überraschungen und eine hoffnungsvolle Liebesgeschichte.
Damit bietet Helen Paris ihren Lesern eine wirklich lauschige Geschichte mit ausgeprägtem Wohlfühlcharakter!

Ich hoffe, dass dies jetzt der Auftakt einer neuen Reihe war. ;)
Nach Lynnwood Falls, wo jeder jeden kennt, möchte ich unbedingt noch einmal zurückkehren!

Das Buch müsst ihr lesen!

5 von 5 Sterne.

Mein Dank gilt be-eBooks für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 12.08.2020

Etwas enttäuschend

Auf "Lynnwood Falls" war ich unglaublich gespannt, weil mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat und ich diese Art von Geschichten sehr gerne lesen.

Zu Beginn konnte mich das Buch noch ganz gut ... …mehr

Auf "Lynnwood Falls" war ich unglaublich gespannt, weil mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat und ich diese Art von Geschichten sehr gerne lesen.

Zu Beginn konnte mich das Buch noch ganz gut unterhalten. Wir lernen Hope bei ihrem Job als Tierärztin in New york kennen, ebenso ihren Freund Cole, der mir von Beginn an suspekt war, bis zurück in ihre Heimat Lynnwood Falls zurückreisen muss. Ihr Vater kommt ins Krankenhaus und sie muss in der familiären Tierarztpraxis aushelfen. Dort trifft sie auch auf ihre Jugendliebe Ryan.

Ich hatte mich sehr auf das Setting von Lynnwood Falls gefreut und ein gemütliches Kleinstadtflair erwartet, aber leider kam dies nicht so richtig rüber und mir hat von der Atmosphäre einfach was gefehlt.

Auch die Geschichte selbst konnte mich immer weniger mitreißen und es haben sich für mich immer mehr Längen in die Geschichte eingeschlichen. Es wurde seitenweise Tierbehandlungen beschrieben, die mich überhaupt nicht interessiert haben. Für mich hat sich die Geschichte total gezogen.

Mit den Charakteren bin ich ebenfalls nicht so richtig warm geworden, Hope und Ryan waren zwar nicht unsympathisch, aber sie sind mir insgesamt zu blass und zu wenig zum mitfühlen geblieben. Außerdem dauert es ewig bis mal etwas zwischen den beiden passiert und dieser Kuss kam für mich völlig aus dem Nichts. Funken waren davor nicht spürbar. Auch viele Entscheidungen von Hope waren mir oftmals zu plötzlich.

Der Schreibstil war prinzipiell in Ordnung, allerdings sind mir ein paar Formulierungen negativ aufgefallen, die in ihrer Ausdrucksweise einfach nicht passend waren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annis_Buecherwelt Annis_Buecherwelt

Veröffentlicht am 11.08.2020

Eine tolle Geschichte mit viel Tierliebe!

In "Lynnwood Falls - Sommer der Liebe" muss Hope kurzfristig aus New York zurück aufs Land nach Lynnwood Falls ziehen, um dort in der Tierarztpraxis der Familie auszuhelfen, nachdem ihr Vater einen Unfall ... …mehr

In "Lynnwood Falls - Sommer der Liebe" muss Hope kurzfristig aus New York zurück aufs Land nach Lynnwood Falls ziehen, um dort in der Tierarztpraxis der Familie auszuhelfen, nachdem ihr Vater einen Unfall hatte. Hals über Kopf verlässt sie New York, ihren Freund und ihren Job, um den Sommer in ihrer Heimat zu verbringen. Dort trifft sie nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder auf ihre Jugendliebe Ryan, und obwohl sie es vermeiden will, knistert es noch immer gewaltig zwischen den beiden. Doch mittlerweile stehen so viele Vorurteile und Missverständnisse zwischen ihnen, die fast unmöglich zu überwinden sind und außerdem ist da ja auch noch Colin, ihr Freund aus New York. Blöd nur, dass Ryan ihr neuer Arbeitskollege wird und sie ihm unmöglich aus dem Weg gehen kann...

Das Setting ist einfach wunderschön, Lynnwood Falls ist ein traumhafter Ort mit Einwohnern, die man in sein Herz schließen muss! Ryan und Hope, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd erzählt wird, sind zwei sehr sympathische Protagonisten, auch wenn beide ziemlich kompliziert sind und sich oftmals selbst im Weg stehen. Vor allem dadurch, dass die beiden nicht offen miteinander reden, entstehen sehr viele Missverständnisse, die einen als Leser ganz schön aufregen! Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Was mir am besten gefallen hat, sind die detaillierten Einblicke in den Beruf der Tierärztin/ des Tierarztes. Dadurch, dass sowohl Hope, als auch Ryan Tiermedizin studiert haben und zusammen in der Praxis arbeiten, bekommt man sehr viele Einblicke in ihren Alltag und hat das Gefühl, einem Tierarzt über die Schulter schauen zu können durch die vielen Beschreibungen. Für andere mag dies vielleicht etwas zu viel gewesen sein, da weder mit Fachbegriffen, noch mit detailgenauen Beschreibungen gespart wird, aber ich habe die Szenen als unglaublich spannend empfunden! Außerdem spielt das Buch ja nicht nur in der Tierarztpraxis sondern zeigt auch das Leben der beiden Protagonisten außerhalb ihres Berufslebens, in welchem sie Zeit mit ihren Freunden verbringen, welche unglaublich sympathisch gewirkt haben!
Die wieder entstehende Liebesgeschichte zwischen Ryan und Hope hat auf mich unglaublich realistisch gewirkt, weil sie sich sehr langsam aufgebaut hat, ohne jedoch dabei zäh oder langweilig zu wirken. Hopes Freund Colin, der (zum Glück) nur eine Nebenrolle in der Geschichte spielt, ist ein richtiges Ekel, während Ryan einfach toll ist! Nur in den letzten paar Seiten ist mir die Geschichte, die sonst ein sehr angenehmes Tempo hatte, doch etwas zu schnell geworden, wodurch das Ende mir etwas zu schnell und gezwungen vor kam, insbesondere im Vergleich zur restlichen Geschichte.

Insgesamt konnte mich das Buch jedoch sehr überzeugen und es hat mir viel Spaß gemacht, Hope und Ryan näher kennenzulernen und in ihr Leben eintauchen zu dürfen. Ihre Liebe zu Tieren ist einfach wundervoll, und insbesondere Chief, Ryans Hund, habe ich sehr lieb gewonnen!

"Sommer der Liebe" ist übrigens der Auftakt einer ganzen Reihe, die in Lynnwood Falls spielen wird, sodass wir auch die anderen Charaktere des Buches in den nächsten Bänden nochmal wiedersehen werden und mehr von den wunderbar sympathischen Bewohnern Lynnwood Falls erfahren werden! Ich freue mich schon sehr auf Teil zwei!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

be_madame_pince be_madame_pince

Veröffentlicht am 11.08.2020

Schöne Geschichte für zwischendurch!

Hope ist eine erfolgreiche Tierärztin in einer schicken und modernen Klinik in New York. Dort arbeitet sie Seite an Seite mit ihrem erfolgreichen und ehrgeizigen Freund Colin. Alles scheint für sie perfekt. ... …mehr

Hope ist eine erfolgreiche Tierärztin in einer schicken und modernen Klinik in New York. Dort arbeitet sie Seite an Seite mit ihrem erfolgreichen und ehrgeizigen Freund Colin. Alles scheint für sie perfekt. Als sie jedoch aufgrund eines familiären Ereignisses in ihre Heimatstadt Lynnwood Falls zurückkehrt, um in der Tierarztpraxis ihrer Eltern auszuhelfen merkt sie, wie sehr ihr das Dorfleben mit samt ihren alten Freunden und ihren Eltern gefehlt hat. In der Praxis trifft sie auch Ryan wieder, ihre erste große Liebe. Vor acht Jahren hatte die Beziehung im Streit ihr Ende genommen und die beiden merken schnell, dass längst nicht alles geklärt ist zwischen ihnen. Anfangs will Hope schnellstmöglich wieder zurück nach New York, doch immer mehr wandeln sich ihre Prioritäten und Gefühle …

Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich direkt angesprochen. Auch die Geschichte insgesamt hat mir sehr gut gefallen, vor allem der Erzählstil und die Beschreibung der Personen. Man konnte sich jederzeit alles sehr gut vorstellen und hatte das Gefühl, Teil des wunderbar vertraut wirkenden Städtchens zu sein. Mir gefiel es besonders gut, dass die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Hope und Ryan erzählt wurde. Anfangs war mir vor allem Hope nicht so sympathisch, aber sie hat sich meiner Meinung nach toll entwickelt. Ryan mochte ich von Beginn an. Gestört hat mich stellenweise, dass die beiden sich erst immer nur pampig gegenüber verhalten haben und nicht richtig miteinander redeten. Alle anderen wichtigen Personen konnten mich charakterlich überzeugen und es war angenehm von dieser Clique aus Kindheitstagen zu lesen. Insgesamt hätte meiner Meinung nach am Ende noch etwas mehr Romantik und Gefühl zum Tragen kommen können, die Geschichte war aber auch so schön.

Alles in Allem kann ich diesen leichten Roman für zwischendurch sehr empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Helen Paris

Helen Paris - Autor
© Helen Paris

Helen Paris liebt das Abtauchen in fremde Welten, ob virtuell in Geschichten oder auf ihren Reisen rund um den Globus. Seit knapp zwanzig Jahren lebt sie mit ihrem Mann zeitweise auf ihrem Segelkatamaran und ist auf allen Weltmeeren unterwegs. Eine halbjährige Reise quer durch Nordamerika mit Schiff und Wohnmobil hat ihre Liebe zu diesem vielseitigen Kontinent geweckt.

Mehr erfahren
Alle Verlage