Marked Men: In seinen Augen
 - Jay Crownover - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
430 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8782-7
Ersterscheinung: 28.02.2020

Marked Men: In seinen Augen

Band 1 der Reihe "Tattoo-Bad-Boy-Romance"
Übersetzt von Christiane Meyer

(5)

Manchmal ziehen sich Gegensätze eben nicht nur an. Manchmal prallen sie aufeinander. Und manchmal sprühen zwischen ihnen die Funken.
Medizinstudentin Shaw ist in „Bad Boy“ Rule verliebt, seit sie denken kann. Dabei weiß sie selbst, wie unvernünftig das ist. Es gibt niemanden, der schlechter zu ihr passen würde. Wann immer sie aufeinandertreffen, schweigen sie sich entweder an oder liegen sich in den Haaren. Bis zu dem einen Abend, an dem sich alles ändert.
Die perfekte Mischung aus Drama und prickelnder Erotik – Die New-York-Times-Bestseller-Reihe „Marked Men“. 
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Lisaa Lisaa

Veröffentlicht am 30.12.2020

Wow, einfach nur wow...

Meine Meinung:

Cover:

Heiß und sehr ansehnlich, vor allem passend mit dem tätowierten Oberkörper, man bekommt Lust auf die Story und auch der Kappentext verspricht eine elektrisierende, packende und ... …mehr

Meine Meinung:

Cover:

Heiß und sehr ansehnlich, vor allem passend mit dem tätowierten Oberkörper, man bekommt Lust auf die Story und auch der Kappentext verspricht eine elektrisierende, packende und mitreißende Geschichte, die unter die Haut geht...

Schreibstil:

Ich habe das Buch in der Hörversion gehört und empfand es als sehr angenehm, man konnte den Geschehnissen gut folgen und wollte immer weiter hören. Eine packende, amüsante, heiße und fesselnde Geschichte, die nicht nur oberflächliche Handlung beinhaltet, sondern auch tiefer schauen lässt, in die Herzen der Protas, in Gefühle und Emotionen und heiße Leidenschaft... zwischendurch hat es mir auch das Herz gebrochen, ich habe echt Schlucken müssen, ihr werdet beim Lesen verstehen, was ich meine...




Charaktere/Story:

Zwei Charaktere die absolut gegensätzlich sind, die beide andere Leben leben und deren Leben sich doch immer wieder anziehen, deren Herzen es schneller spüren, als die Köpfe, zumindest was unseren männlichen Protagonist Rule angeht...

Rule, Rome und Remy - drei Brüder, wo nur noch zwei von leben, denn Remy lernen wir nur durch Erzählungen kennen und gerade das bricht einem manchmal das Herz, er war der Zwilling von Rule...

Shaw, auch Casper genannt, ist die Tochter, die sich die Eltern der Jungs immer gewünscht haben. Shaw ist toll, ihr werdet sie direkt lieben, sie ist so ein herzensguter Mensch, liebt Rule schon seit Jahren und versucht immer die Spalten zwischen ihm und seiner Familie zu schließen, egal wie groß sie sind.. so den Rest müsst ihr selbst erlesen...




Fazit:

Ein absolut gelungener Auftakt einer vielversprechenden, heißen Bad Boy Reihe. Wer tätowierte Bad Boys, packende Handlungen, Leidenschaft und heiße Momente liebt, wird hier auf seine Kosten kommen. Rule und Shaw geben eine verdammt explosive Mischung ab, wenn diese Mischung die Chance zur Entladung bekommt, wird es brenzlig... ein wechselndes Auf und Ab, ein ständiges hin und her, eine spürbare sexuelle Anspannung, heiße Szenen und Emotionen pur, machen das Buch zu einem mitreißenden Lesevergnügen, dem man kaum entkommen kann.

Da ich es über Nextory im Auto gehört habe und es da bisher nur Band 1 und 2 gibt, hoffe ich, dass es auch dort schnell Band 3 - 6 geben wird, denn die Reihe hört/ liest sich wirklich super. Von mir ganz klar volle Herzen, ich werde auch die weiteren Teile nach und nach lesen/ hören... ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 29.11.2020

Shaw & Rule

Rezension zu Marked Men - in seinen Augen

Inhalt:

Manchmal ziehen sich Gegensätze eben nicht nur an. Manchmal prallen sie aufeinander. Und manchmal sprühen zwischen ihnen die Funken.

Medizinstudentin ... …mehr

Rezension zu Marked Men - in seinen Augen

Inhalt:

Manchmal ziehen sich Gegensätze eben nicht nur an. Manchmal prallen sie aufeinander. Und manchmal sprühen zwischen ihnen die Funken.

Medizinstudentin Shaw ist in "Bad Boy" Rule verliebt, seit sie denken kann. Dabei weiß sie selbst, wie unvernünftig das ist. Es gibt niemanden, der schlechter zu ihr passen würde. Wann immer sie aufeinandertreffen, schweigen sie sich entweder an oder liegen sich in den Haaren. Bis zu dem einen Abend, an dem sich alles ändert.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover fand ich sehr cool und hat direkt meine Aufmerksamkeit erregt. Es ist in grau Tönen gehalten und man sieht nur den Oberkörper eines muskulösen Mannes, welcher zur Hälfte voll tätowiert ist.
Mittig steht in großen Lettern und in einer knalligen Lila Farbe der Titel und klein in weiß die Autorin.
Es ist sehr schlicht gemacht, aber dennoch mag ich es total.

Schreibstil:

Dies war mein erstes Buch von Jay Crownover. Es hat mir wirklich gut gefallen. Der Schreibstil war locker und leicht, sodass man schnell in die Geschichte kam und sie auch schnell beendete. Trotzdem fehlten die Tiefe und die Gefühle keines Falls. Mir gefiel es total, dass aus beiden Sichten geschrieben worden war, da man so viel besser die Hauptprotagonisten kennenlernen konnte und auch deren Gefühle und Handlungen besser nachvollziehen konnte. Alles in einem war es gut ausgearbeitet und es gefiel mir gut.

Handlung:

Die 19 Jährige Shaw versucht jedem Gerecht zu werden. Und dies betrifft auch ihre zweit Familie. Um Margot Dale, ihre zweit Eltern sozusagen, einen gefallen zu tun, sorgt Shaw jeden Sonntag dafür, dass ihr Sohn Rule bei den Familienessen vorbeischaut. Doch für Shaw ist es nicht gerade leicht, da sie schon immer in den Bruder ihres Besten Freundes verliebt war und Rule ist ein totaler Frauenheld, was bedeutet, dass Shaw immer seine Bettgeschichten mitbekommt. Ein verrückten Ex Freund und eine unausstehliche Familie kommen noch hinzu und machen Shaws Leben nicht gerade leichter, aber wenigstens ist Ayden, Shaws Mitbewohnerin und beste Freundin eine Aufmunterung.
Aber Shaws Geburtstag mischt ihr komplettes Leben auf und aus Rule und ihr wird schnell mehr, als nur Bekannte zu sein.

Charaktere:

Shaw ist für ihr junges Alter wirklich sehr reif und verantwortungsvoll. Leider versucht sie mit hängen und würgen es jedem Recht zu machen, sodass sie ein Paradebeispiel ist und nicht so ist, wie es es gerne sein möchte. Sie war wirklich ein liebevoller und netter Charakter, für den man schon mal Mitleid empfand, besonders, wenn es um ihren Ex Gabe ging.

Rule war ein sehr besonderer Charakter. Anfangs ging er mir schon auf den Keks. Er war unhöflich zu Shaw und ihm ging alles am Arsch vorbei. Hinzukommt seine unfassbare Angst vor Bindung, sodass er sich mit anderen Frauen selbst sabotiert. Aber so mehr man ihn kennenlernte und seine Gefühle verstand, desto mehr verstand man seine komischen Handlungen. Am Ende mochte ich ihn immer mehr.

Remy war Shaws bester Freund und der Bruder von Rule und Rome. Zwar war er tot, aber dennoch sehr präsent und hat die Leben von Shaw und Rule sehr beeinflusst.

Rome fand ich toll. Er war ein sehr charmanter und sympathischer junger Mann, welcher eine reine Selle hatte. Ich mochte ihn total.

Margot und Dale, die Eltern der Archer Brüder waren recht kompliziert, aber dennoch nette Menschen. Dale fand ich eigentlich gut, aber Magot fand ich anfangs richtig schlimm. Nur weil sie mit ihrer eigenen Trauer nicht klar kam, behandelte sie Rule schlecht.

Shaws Eltern waren eine Katastrophe und ich mochte sie gar nicht. Seine eigenen Tochter zu drohen und zu erpressen nur um vor der Öffentlichkeit gut dazustehen ist einfach widerlich.

Gabe, der Ex Freund von Shaw, war ein richtig ekelhafter Charakter. Er ging einem total auf die Nerven und seine Taten waren unfassbar. Er hätte viel schlimmere Strafen bekommen müssen.

Ayden fand ich total cool. Sie hatte eine harte Schale, aber einen weichen Kern. Sie mochte ich wirklich sehr und ich freue mich auf ihre Geschichte.

Auch Rules Freunde waren sehr witzig und sympathisch. Mir hat es echt spaß gemacht die Dialoge zu lesen. Ich hoffe auch sie werden ihre eigenen Geschichten haben.

Fazit:

Die Geschichte war sehr gut und ich würde sie definitiv weiter empfehlen. Mir ging zwar Rule manchmal auf den Keks, aber sonst fand ich es echt gut.

4,5 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naddisblog naddisblog

Veröffentlicht am 22.05.2020

Shaw & Rule

Cover:
Das Cover ist extrem heiß und hat mich magisch angezogen.
Meine Meinung:
Das ist der erste Band der Marked Man Reihe von Jay Crownover und hatte mich schon beim Klappentext.
Sie hat einen wundervollen ... …mehr

Cover:
Das Cover ist extrem heiß und hat mich magisch angezogen.
Meine Meinung:
Das ist der erste Band der Marked Man Reihe von Jay Crownover und hatte mich schon beim Klappentext.
Sie hat einen wundervollen Schreibstil, der mich ab der ersten Sekunde fesseln konnte. Er ist flüssig, leicht und locker zu lesen und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen. Ich konnte gar nicht genug von der Geschichte bekommen. Es wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt, wodurch ich mich in beide gut hineinversetzten konnte. Dadurch war ich ihren Gefühlen und Emotionen sehr nah.
Rule und Shaw waren 2 wundervolle sympathische Charaktere mit Ecken und Kanten. Shaw ist eine starke Frau, die versucht alles und jeden zusammen zuhalten, auch wenn sich das manchmal schwieriger erweist als gedacht, aber sie gibt nicht auf. Rule war für mich nicht der typische Bad Boy, bei ihm war es viel mehr Fassade und dahinter steckte ein sehr verletzlicher Mann der das wichtigste in seinem Leben und von seiner Familie nicht den nötigen Rückhalt bekommen hat.
Mich konnte sie mit „ In seinen Augen“ in ihren Bann ziehen. Ich habe es von Anfang bis Ende geliebt. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit viel Tiefe und Emotionen. Ein wirkliches Highlight. 5 von 5 Feen von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovebooksandpixiedust lovebooksandpixiedust

Veröffentlicht am 11.05.2020

Rule und Shaw

„In seinen Augen“ ist der erste Teil der Marked Man Reihe. Die neuen Cover gefallen mir um einiges besser als die alten. Sie sind jetzt einfach passender. Sowohl das Cover, als sich der Klappentext haben ... …mehr

„In seinen Augen“ ist der erste Teil der Marked Man Reihe. Die neuen Cover gefallen mir um einiges besser als die alten. Sie sind jetzt einfach passender. Sowohl das Cover, als sich der Klappentext haben meine Neugierde geweckt und ich wusste, diese Reihe muss ich lesen. Nachdem ich jetzt Band eins beendet habe, muss ich sagen, dass dieser Teil mir wirklich gut gefallen hat. Da dies auch mein erstes Buch von Jay Crownover ist, war ich sehr gespannt wie diese Autorin schreibt. Den Schreibstil mochte ich wirklich gerne. Er ist leicht zu lesen, sehr emotional und verdammt heiß. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Das Drama war nicht zu übertrieben und auch die Klischees haben sich in Grenzen gehalten. Die erotischen Szenen waren heiß und ansehnlich geschrieben. Sie fügen sich wunderbar in den Plot ein, ohne diesen zu dominieren.

Die Charaktere haben mir super gefallen. Sie waren komplex, facettenreich und sie hatten ihre Ecken und Kanten. Man muss sie einfach ins Herz schließen. In Band eins geht es um Shaw und Rule. Beide kennen sich schon seit Jahren und Shaw ist auch genauso lang in Rule verliebt. Die Anziehung zwischen den beiden war sehr schön und nachvollziehbar beschrieben. Rule ist ein tättowierter Bad Boy, der sich nichts gefallen lässt und auch nicht wirklich viel von Beziehungen hält. Aber nachdem er Shaw endlich als Frau wahrnimmt, fühlt er sich vom ersten Augenblick an zu ihr hingezogen. Rule und Shaw sind zwei absolute Gegensätze. Er ist leicht reizbar, sehr unabhängig und er lebt sein Leben ohne sich zu scheren, was andere von ihm denken. Shaw versucht es immer allen, besonders ihren Eltern, recht zu machen, sie ist fleißig, zurückhaltend und etwas schüchtern. Die beiden sind einfach so toll zusammen.

Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und kamen nicht zu kurz. Ich freue mich schon auf die Geschichte der anderen Jungs.

„In seinen Augen“ war ein wunderschönes und emotionales Buch, was mich von der ersten Seite gefesselt hat. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe dieses an einem Tage verschlungen. Beim lesen habe ich mich direkt wohlgefühlt und jetzt freue ich mich schon auf die weiteren Bände.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherwurm94 buecherwurm94

Veröffentlicht am 24.02.2020

unglaublich schöne Geschichte

Shaw kennt Rule schon fast ihr halbes Leben und genauso lange liebt sie ihn schon. Doch Rule ahnt nichts davon, bis sich an einem Abend plötzlich alles ändert.
Aber Rule macht es Shaw nicht besonders ... …mehr

Shaw kennt Rule schon fast ihr halbes Leben und genauso lange liebt sie ihn schon. Doch Rule ahnt nichts davon, bis sich an einem Abend plötzlich alles ändert.
Aber Rule macht es Shaw nicht besonders leicht, ihn zu lieben...

Die Autorin hat einen sehr schönen, leichten Schreibstil. Man findet leicht in die Geschichte und die Seiten fliegen dahin.

Die Idee der Geschichte ist ein alter Hut: Good Girl verliebt sich in Bad Boy und rettet ihn schließlich, aber was soll ich sagen, ich liebe solche Geschichten.

Shaw ist nicht das typische "Everybodys Darling", sonst hätte sie sich wohl auch nie in Rule verliebt. Sie ist auf ihre Weise ebenso zerbrochen wie Rule. Ich finde es unglaublich mutig und stark, wie sie für ihn und ihre Beziehung kämpft.

Rule sieht das lange nicht, aber später weiß er es zu schätzen. Er beschützt sie, mit allem was er hat, würde alles für Shaw tun. Dabei hat er mit einer ganzen Menge an Problemen zu kämpfen.

Ich konnte sowohl Rule als auch Shaw gut verstehen. Rule hat viel mitgemacht. Er hat gelernt, allein durchs Leben zu gehen, daher fällt es ihm schwer, Shaw an sich heranzulassen und sie nicht auszuschließen.

Shaw hat früh gelernt, dass die Menschen, denen man vertraut, einem am meisten wehtun können. Ihre Eltern enttäuschen und verlassen sie immer wieder, ihr fällt es also schwer, Rule zu vertrauen.

Der Prozess, wie sie sich dem anderen endlich öffnen können, ist unglaublich schön und gefühlvoll geschrieben, ohne kitschig oder übertrieben zu sein.

Etwas prickelnde Erotik gibt es auch, das ist eigentlich gar nicht meins. Aber in diesem Buch nimmt es nicht Überhand, es wird keine zu eindeutige Sprache verwendet, es hat mich also nicht gestört.

Das Buch kann ich unbedingt weiterempfehlen, Rule gehört definitiv auf die Liste meiner Bookboyfriends, er ist wirklich toll.

Die Nebenfiguren haben mir auch sehr gut gefallen, und ich freue mich darauf, in den Folgebänden noch mehr von ihnen zu hören und zu erfahren, wie es ihnen ergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Jay Crownover

Jay Crownover - Autor
© SassyMonkey.net

Jay Crownover lebt in Colorado, wo auch ihre Romane spielen. Sie liebt Tattoos und Körperschmuck, und so ist es kein Wunder, dass ihre Helden allesamt tätowierte und gepiercte Bad Boys sind. Ihre Leidenschaft galt schon immer dem Lesen und Schreiben, und mit dem Erfolg ihrer Serie Marked Men ist ein Traum für sie wahr geworden. Mehr Informationen unter: www.jaycrownover.com

Mehr erfahren
Alle Verlage