Winterküsse in Schweden
 - Lina Hansson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
290 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0211-9
Ersterscheinung: 01.12.2020

Winterküsse in Schweden

Band 1 der Reihe "Schwedenliebesroman"

(15)

Ein Elch macht noch lange keinen Winter
Malin braucht dringend einen Neustart. Das letzte Jahr möchte sie einfach nur hinter sich lassen und zieht kurzerhand in ein kleines Apartment in Stockholm. Doch der Neuanfang verläuft holpriger als gedacht: Die Wohnung entpuppt sich als totale Bruchbude, Malin wird beinahe von einem herabfallenden Weihnachtsbaum erschlagen, und finanziell sieht es alles andere als rosig für sie aus. Aber dann tritt Sven in Malins Leben, und auf einmal wird alles besser. Die beiden kommen sich immer näher, allerdings wissen sie nicht die ganze Wahrheit voneinander ... 
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (15)

eineweltvollerGeschichten eineweltvollerGeschichten

Veröffentlicht am 11.02.2021

An sich war es eine schöne, angenehme Geschichte..

Die Protagonistin Malin ist mir von Anfang an sympathisch. Sie hat viel durchgemacht und zudem eine Mutter, welche ihr einen Lebensweg aufzwingen möchte, den Malin allerdings nicht gehen will, sie hat ... …mehr

Die Protagonistin Malin ist mir von Anfang an sympathisch. Sie hat viel durchgemacht und zudem eine Mutter, welche ihr einen Lebensweg aufzwingen möchte, den Malin allerdings nicht gehen will, sie hat andere Pläne. Die Erwartungen von der Mutter spielen eine zentrale Rolle in dem Buch. Das Thema und wie es behandelt wird, hat mir sehr gut gefallen. Malins anfangs ruppige und/oder dramatische Art, wenn sie mit diesen familiären Problemen konfrontiert wird, kann ich gut nachvollziehen. Nach und nach erfuhr man mehr über die Protagonistin und konnte zusehen, wie sie sich öffnete und über sich hinauswuchs. Sie entwickelte sich sehr glaubhaft, was mir Spaß beim Lesen bereitet hat.

Sven, der männliche Protagonist blieb für mich hingegen ein verschlossenes Buch. Ich konnte ihn von Anfang an gut leiden und war froh, dass es keine klischeehafte Badboy-Geschichte ist. Im Gegenteil. Sven ist schüchtern, höflich und hilfsbereit. Ihn kann man einfach nur gernhaben.

Im späteren Verlauf der Geschichte tauchte eine unvorhersehbare Wendung auf durch die mir erst bewusst wurde, wie wenig ich über Sven weiß. Nicht nur ich, sondern auch die Protagonistin Malin, war überrascht. Die Geschichte ist aus Malins Perspektive erzählt, als Leser erfährt man also nur mit der Protagonistin, was gerade passiert. Dies hauchte der Geschichte kurzfristig noch etwas Spannung ein, war für mich allerdings nicht passend. Die Auflösung hat mir nicht so gut gefallen und hat das Buch leider in die Länge gezogen. Ein kurzes Happy End ohne diesen zusätzlichen Spannungsbogen hätte mir persönlich besser gefallen.

Die Nebencharaktere haben sich als sehr interessant erwiesen, gerade über Malins Familie hat man noch einiges erfahren, was das Buch für mich abgerundet hat.

Der Schreibstil war angenehm, allerdings konnte ich keine richtige Bindung, trotz der authentischen Charaktere, zu der Geschichte und den Personen aufbauen. Das fand ich sehr schade. Ich kam auch im weiteren Verlauf nicht wirklich rein und fühlte mich eher wie ein weit wegstehender Beobachter anstatt ‚dabei zu sein‘. An manchen Stellen konnte sich dieses Gefühl von ‚aktiv im Geschehen sein‘ einstellen und lieferte mir eine tollen Ausblick auf das, was hätte sein können, wenn diese Nähe konstant wäre. Leider konnte ich auch das eigentlich schöne winterliche Setting in Schweden nicht genießen. Der Anfang war traumhaft, Malin und ihre beste Freudin Jule im Schnee um ein schönes Feuer herum… Solche Szenen hätte ich mehr erwartet! Da das Thema ‚Bruchbude‘ (Malis neues Zuhause) eine sehr große Rolle in diesem Buch eingenommen hat, haben viele Handlungen drinnen gespielt, wobei ich leider nichts von Schweden selbst mitbekommen habe.

An sich war es eine schöne, angenehme Geschichte, die Wendung am Ende war leider nicht so meins….

3/5 Herzen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChrissidieLeseeule ChrissidieLeseeule

Veröffentlicht am 09.02.2021

Ein Buch für zwischdurch

Malin braucht eine Auszeit und sie nimmt sie sich in Schweden, ich freute mich auf ein besondere Herzliche einfühlsame Geschichte, in toller Umgebung und Urlaubsfeeling.

Malin war sehr anstrengend, sie ... …mehr

Malin braucht eine Auszeit und sie nimmt sie sich in Schweden, ich freute mich auf ein besondere Herzliche einfühlsame Geschichte, in toller Umgebung und Urlaubsfeeling.

Malin war sehr anstrengend, sie hat viel erlebt, aber was wurde einem erst am Schluss klar, aber sie ist ein richtige Dramaqueen und hat mich manchmal erst genervt, ihre Art kam an mich nicht ran und so konnte ich keinen Bezug zu ihr aufbauen. Über ihre Vergangenheit hätte ich mir mehr Information zu erfahren, auch wie ihr es ging, einen Einblick in ihrer Seele, wie sie sich gefühlt hat, das fehlte mir etwas.

Sven ist ein toller Mann , er ist immer für Malin da und hilft ihr ohne Wenn und Aber, und kein Wunder das die beiden zueinander finden. Ich mochte ihn sehr gerne aber auch an ihm fehlte mir irgendwas, er war mir zu perfekt irgendwie, so eine Art Traumtyp ohne ecken und kanten, da fehlte mir etwas das reale.

Der Schreib still war in Ordnung aber ich hatte echt Probleme das Buch in einem Rutsch zu lesen, es war eine nette Geschichte, mit Charakteren die noch etwas ausgebaut werden können. Eine Geschichte für zwischendurch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookscoffeeandmore Bookscoffeeandmore

Veröffentlicht am 16.01.2021

Schönes Buch!

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Klappentext verspricht eine romantische Geschichte in Schweden und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin lädt einen zum Träumen ein und ... …mehr

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Klappentext verspricht eine romantische Geschichte in Schweden und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin lädt einen zum Träumen ein und ist sehr flüssig zu lesen.

Die Protagonisten haben mir wirklich sehr gut gefallen und Malin ist eine starke Frau. Sven war mir ebenfalls sehr sympathisch und mehr als einmal musste ich über ihn schmunzeln. Auch Malins beste Freundin Jule fand ich einfach klasse und die Unterhaltungen die die beiden teilweise hatten haben mich lachen lassen.

Die Geschichte an sich ist jetzt nicht unbedingt was neues, aber sie war spannend zu lesen und war für mich perfekt um der Welt ein paar Stunden entfliehen zu können.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aly53 aly53

Veröffentlicht am 16.01.2021

Ein wunderschöner Wohlfühlroman, der mit absoluter Leichtigkeit hervorsticht

Schon als ich diesen winterlichen Roman im Social Media gesehen habe, wanderte er auf meiner Mustread Liste ganz weit nach oben.
Denn wenn dieser Roman eins versprüht, ist es absolute Leichtigkeit und ... …mehr

Schon als ich diesen winterlichen Roman im Social Media gesehen habe, wanderte er auf meiner Mustread Liste ganz weit nach oben.
Denn wenn dieser Roman eins versprüht, ist es absolute Leichtigkeit und eineheimelige Wohlfühlatmosphäre.
Und genau das, bekommt man hier auch.

Mir gefällt der Schreibstil von Lina Hansson unsagbar gut.
Leicht, einnehmend und gleichzeitig auch sehr fordernd und feinfühlig.
Im absoluten Fokus steht Malin, deren Perspektive wir auch erfahren. Was ihr einfach unsagbar viel Tiefe und Raum verschafft.
Ich mag Malin unsagbar gern. Denn nie ist mir ein Mensch begegnet, der mehr Ballast mit sich herumträgt, als sie es tut.
Zu schwer für ihren zarten Körper, der darunter einzuknicken droht. Zu viel für ihre geschundene Seele, die einfach nur zur Ruhe kommen möchte.
Doch hilft da ein Neuanfang?
Oder verdrängt sie es dadurch nur noch mehr?
Ein weiterer wichtiger Teil dieses Romans ist Sven, der mich sofort spielend leicht um den Finger gewickelt hat und der eine Leichtigkeit und Lebensfreude versprüht, dass es dich absolut mitreißt.
Ich mochte seine Energie und seinen Tatendrang unglaublich gern und doch hat er so viele Geheimnisse, dass ich immer neugieriger auf ihn wurde.
Auch die Nebencharaktere, wie Jule und Malins Umfeld wurden wahnsinnig toll gezeichnet, das man sich sofort wohl bei Ihnen fühlt und einfach ankommt.
Sie sind authentisch und greifbar, verströmen eine Lebendigkeit, dass sie einfach nicht mehr wegzudenken sind.

In das Geschehen kam ich sofort sehr gut hinein. Es liest sich sehr weich, als hätte man eine Melodie im Ohr, die man nicht mehr los wird.
Die Story selbst, ist einfach unglaublich schön. Wobei hier tatsächlich Malin im absoluten Fokus steht. Es geht um sie, ihr Umfeld und wie sie sich daraus lösen und zu einem eigenständigen Mensch werden kann.
Denn besonders ihr familiäres Umfeld fühlte sich so falsch, so ungesund an.
Doch es ist klar, dass dort mehr verschüttet ist, als zunächst ersichtlich.
Man hat das Gefühl, Malin wacht nach Jahren aus einem Schlaf auf und übernimmt endlich das Zepter für ihr Leben.
In gewisser Weise tut sie das auch.
Denn ein schwerwiegendes Ereignis hat dazu geführt,dass es so nicht weitergehen kann und sie endlich etwas tun muss, um sich nicht völlig zu verlieren.

Mir hat besonders gut gefallen, dass es in erster Linie wirklich nur um Malin und ihre Belange geht. Denn bei dieser Baustelle hat man schon genug zutun.
Erst danach kommt eine zarte, sehr feinfühlige Liebesgeschichte, die sich richtig und einfach schön anfühlt.
Mal abgesehen von Malins Hintergrund, gibt es nicht allzu viele Überraschungen, aber das muss es auch nicht.
Denn dadurch, dass immer mehr ans Licht kommt, wird es niemals langweilig.
Man ist gefangen zwischen Unglauben und Wut.
Denn manche Dinge machen einfach so wütend und lösen eine riesige Beklemmung aus, die man nicht so einfach los wird.
Erst auf den zweiten Blick wird ersichtlich, dass nichts so einfach ist, wie es scheint.
Das eine Menge Traurigkeit darin liegt und einiges einfach verarbeitet werden muss, damit die einzelnen Parteien heilen und ankommen können.

Obwohl ich Malin doch hin und wieder als etwas anstrengend empfand, mochte ich sie unsagbar gern. Ja, sie ist manchmal schon etwas naiv und blauäugig.
Aber sie entwickelt sich weiter und das spürt man einfach auch.
Insgesamt eine wahnsinnig schöner Roman, den ich einfach als wunderschön, melancholisch und sehr sanft empfand.
Perfekt für zwischendurch.

Fazit:
“Winterküsse in Schweden ” ist ein sehr feinfühliger, sanfter und einfach schöner Roman, der vor allem mit einer absoluten Wohlfühlatmosphäre punktet.
Ein Roman ,in dem es darum geht, loszulassen, sich selbst zu finden, um auch die Liebe finden zu können.
In erster Linie geht es um Malin, die ordentlich mit sich herumschleppt.
Zu schwer für ihre zarten Schultern.
Perfekt wird eine zarte und einfach feinfühlige Liebesgeschichte eingewoben, die sich einfach so richtig, so intensiv anfühlt.
Perfekt für zwischendurch.
Einfach etwas fürs Herz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathilist Kathilist

Veröffentlicht am 16.01.2021

Eine wirklich tolle Geschichte


Ich bin ein totaler Schweden Fan und war gleich Feuer und Flamme für dieses Buch. Anfangs waren die schwedischen Namen etwas schwer zum Merken. Das hat allerdings nicht mal ein Kapitel angehalten.







Ich ... …mehr


Ich bin ein totaler Schweden Fan und war gleich Feuer und Flamme für dieses Buch. Anfangs waren die schwedischen Namen etwas schwer zum Merken. Das hat allerdings nicht mal ein Kapitel angehalten.







Ich fand die Entwicklung der Handlung wirklich toll. Die Hauptproagonistin Malin war mir sofort sympathisch und sie hat mir teilweise auch sehr leid getan da ihr Neustart alles andere als Glatt läuft.







Ich fand das Malin trotz ihrer Vergangenheit sehr positiv und glück gewirkt hat. Man hat gemerkt wie sehr es ihr, bei manchen Geschehnissen im Buch, Überwindung gekostet hat etwas zu ändern bzw ihre Meinung durchzusetzen. Ihre Entwicklung war wirklich toll 🥰







Die anderen Charakter fand ich auch toll. Bis auf Malin Mutter und Malins Exfreund fand ich alle sehr sympathisch und auch generell super! Durch ihre Hilfsbereitschaft und Motivierende Art, waren sie die perfekten Freunde ☺️







Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, gegen Ende des Buches war er sehr spannend und auch interessant. Habe mit einigen Entwicklungen nicht gerechnet und war dementsprechend positiv überrascht. Bei einer Szene habe ich auch eine Träne vergossen. 😢







Kann das Buch für die kalten Monate zur Empfehlen. War flüssig zu lesen und es hat wirklich Spaß gemacht mehr von Malin zu erfahren.







5/5 Sterne ⭐️



————————————————————

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor:in

Lina Hansson

Lina Hansson - Autor
© Ulrike Korntheuer

In Schweden hat Lina Hansson ihre zweite Heimat gefunden. Sie liebt das Land, die Lebensweise und sogar die Temperaturen. Zusammen mit ihrem Mann und den drei Kindern genießt sie insbesondere die endlos langen Sommertage auf dem Land. Sie verbringt gerne Zeit in der Natur und schreibt am liebsten in vollkommener Stille mit Blick auf eine Blumenwiese oder einen See. Lina Hanssons Romane handeln von der Liebe und machen Lust darauf, den nächsten Urlaub in Stockholm oder einem roten Schwedenhaus …

Mehr erfahren
Alle Verlage