Winterküsse in Schweden
 - Lina Hansson - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
290 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0211-9
Ersterscheinung: 01.12.2020

Winterküsse in Schweden

Band 1 der Reihe "Schwedenliebesroman"

(15)

Ein Elch macht noch lange keinen Winter
Malin braucht dringend einen Neustart. Das letzte Jahr möchte sie einfach nur hinter sich lassen und zieht kurzerhand in ein kleines Apartment in Stockholm. Doch der Neuanfang verläuft holpriger als gedacht: Die Wohnung entpuppt sich als totale Bruchbude, Malin wird beinahe von einem herabfallenden Weihnachtsbaum erschlagen, und finanziell sieht es alles andere als rosig für sie aus. Aber dann tritt Sven in Malins Leben, und auf einmal wird alles besser. Die beiden kommen sich immer näher, allerdings wissen sie nicht die ganze Wahrheit voneinander ... 
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (15)

KN-Quietscheentchen KN-Quietscheentchen

Veröffentlicht am 07.01.2021

Man muss mit der Vergangenheit abschließen können!

Die junge Malin braucht dringend einen Neuanfang in ihrem Leben. Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Adrian ist sie wieder bei ihrer Mama eingezogen. Diese will nur das Beste für ihre Tochter - am liebsten ... …mehr

Die junge Malin braucht dringend einen Neuanfang in ihrem Leben. Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Adrian ist sie wieder bei ihrer Mama eingezogen. Diese will nur das Beste für ihre Tochter - am liebsten einen bodenständigen Job und liebevollen Partner. Nur Malin ist weder nach dem einen noch nach dem anderen. Ihr Traum ist es, Radiomoderatorin zu werden. Da winkt ein Praktikumsplatz bei einem regionalen Radiosender - und auch bei der Wohnungssuche in Stockholm hat sie Glück. Nur leider entpuppt sich die neue Bude als runtergekommenes Loch. Und wer fabriziert kurz vor ihrer Wohnungstür "Knut" und schmeißt einfach so einen Weihnachtsbaum aus dem Fenster? Es ist Sven, der "heiße Typ von nebenan", also sprich Malins neuer Nachbar, den sie glücklicherweise von ihrem Küchenfenster aus beobachten kann. Nur dabei bleibt es nicht, denn Sven ist Innenarchitekt und bietet Malin seine Hilfe an, die Wohnung zu renovieren und einigermaßen wohnlich zu machen. Nur wird es bei diesem einmaligen Freundschaftsdienst bleiben? Malin entwickelt schnell Gefühle für ihren Nachbarn, aber da ist auch noch die Vergangenheit, mit der sie nicht so einfach abschließen kann und die wie eine Mauer vor der "Beziehung" mit Sven steht. Kann sie diese hinter sich lassen und einen Neuanfang in Sachen Liebe wagen?

Ich habe diese Geschichte geliebt zu lesen. Das Kennenlernen bzw. Annähren der beiden Hauptprotagonisten wurde so liebevoll geschildert - mit allen Höhen und Tiefen, die die beiden durchmachen müssen. Viel Witz und Ironie, aber auch Streitigkeiten und Missverständnisse formen die Beziehung. Aber auch Jule, die beste Freundin von Malin, hat mich mit ihrer Art verzaubert - so eine Freundin wünscht man sich. Alles in allem eine schöne Geschichte zum Träumen und Glauben an die Liebe. Leider kam für mich "Schweden" etwas zu kurz - klar wurden typische skandinavische Straßennamen erwähnt - aber das war es auch schon mit der Beschreibung der wundervollen Natur und Umgebung. Trotzdem empfehle ich dieses Buch jedem, der in der kalten Jahreszeit etwas Wärme für das Herz braucht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 26.12.2020

schöne winterliche Atmosphäre

Das Cover finde ich wunderschön, die Schriftart und der Schnee machen Lust auf ein gutes Winterbuch. Von Personen am Cover bin ich nicht unbedingt ein Fan, da lasse ich meiner Fantasie beim Lesen lieber ... …mehr

Das Cover finde ich wunderschön, die Schriftart und der Schnee machen Lust auf ein gutes Winterbuch. Von Personen am Cover bin ich nicht unbedingt ein Fan, da lasse ich meiner Fantasie beim Lesen lieber freien Lauf.
Der Schreibstil der Autorin lässt sich angenehm und flüssig lesen. Die kurzen Kapitel steigern mein Lesetempo zusätzlich. Ich konnte der Geschichte, samt der Gedanken und Gefühle der Protagonisten gut folgen.
Zu Beginn waren mir Malin etwas distanziert, dass änderte sich aber bald und ich konnte gut mit ihr mitfühlen. Sven mochte ich auch relativ schnell und auch Jule und ihre Geschwister waren mir sehr sympathisch. Die Fensterbank von Malin und die Fensterbotschaften fand ich großartig. Die winterliche Atmosphäre im Buch hat mir sehr gut gefallen.
Das Buch hatte ein paar überraschende Wendungen parat und vor allem der Schluss war flott gelesen. Es war locker leicht zu lesen und eine schöne Geschichte, aber so ganz konnte mich das Buch aber irgendwie nicht fesseln. Die verwirrte Sache mit den Handys zum Ende hin war nicht unbedingt meins.
Ich vergebe für das winterliche Buch 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Punktpunktpunkt_ooo Punktpunktpunkt_ooo

Veröffentlicht am 08.12.2020

Ein Buch das mich in eine kuschelige Decke gepackt und fest umarmt hat

Lina entführt uns in ihrem Buch in ein zauberhaft tolles Schweden. Erzählt in ihrer Geschichte von Neuanfängen und davon wie eine schreckliche Situation mit helfenden Händen doch zu einer ganz wundervollen ... …mehr

Lina entführt uns in ihrem Buch in ein zauberhaft tolles Schweden. Erzählt in ihrer Geschichte von Neuanfängen und davon wie eine schreckliche Situation mit helfenden Händen doch zu einer ganz wundervollen Erfahrung werden kann. Freundschaft, Liebe und die Nähe zu sich selbst sowie der Zauber eines Neuanfangs.

„Als Sie am nächsten Morgen einen vorsichtigen Blick in Richtung Svens Küche war, stand dort im Fenster eine weiße Tafel oder ein Brett, so genau konnte Malin das nicht erkennen. Es trug die Aufschrift: Guten Morgen!“

Das war eindeutig eine meiner liebsten Stellen im Buch, wobei man sich da nur schwer festlegen kann, denn es gibt unglaublich viele solcher Stellen. Die Charaktere sind so toll beschrieben, dass ich wirklich mit jedem einzelnen mitfühlen konnte und letzten Endes dann einfach nicht festlegen konnte welcher mir am besten gefallen hat.
Es ist für mich nicht schwer zu beschreiben, wie sich das lesen für mich angefühlt hat, weil es sich damit vergleichen lässt, dass einen jemand mit einer weihnachtlich duftenden Tasse Tee in eine Flauschedecke einpackt und fest einkuschelt. Ein wirklich ganz wundervolles Buch für die vor uns stehende Weihnachtszeit.
Wer von euch also auf der Suche nach einer tollen winterlichen Lektüre mit einem zusätzlichen Spannungsfaktor ist, findet in diesem Buch wirklich alles was man sich nur wünschen kann. Ich fand es ganz toll! Danke liebe Lina

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookscoffeeandmore Bookscoffeeandmore

Veröffentlicht am 16.01.2021

Schönes Buch!

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Klappentext verspricht eine romantische Geschichte in Schweden und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin lädt einen zum Träumen ein und ... …mehr

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Klappentext verspricht eine romantische Geschichte in Schweden und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin lädt einen zum Träumen ein und ist sehr flüssig zu lesen.

Die Protagonisten haben mir wirklich sehr gut gefallen und Malin ist eine starke Frau. Sven war mir ebenfalls sehr sympathisch und mehr als einmal musste ich über ihn schmunzeln. Auch Malins beste Freundin Jule fand ich einfach klasse und die Unterhaltungen die die beiden teilweise hatten haben mich lachen lassen.

Die Geschichte an sich ist jetzt nicht unbedingt was neues, aber sie war spannend zu lesen und war für mich perfekt um der Welt ein paar Stunden entfliehen zu können.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 04.12.2020

Wunsch ans Universum

„Winterküsse in Schweden“ von Lina Hansson erzählt vom Neustart der Protagonistin Malin, die einige Wünsche beim Universum gut hat.
Die vierundzwanzigjährige Malin hat ein sehr schweres Jahr hinter sich. ... …mehr

„Winterküsse in Schweden“ von Lina Hansson erzählt vom Neustart der Protagonistin Malin, die einige Wünsche beim Universum gut hat.
Die vierundzwanzigjährige Malin hat ein sehr schweres Jahr hinter sich. Sie braucht dringend einen Neustart, der mit dem Umzug in eine eigene kleine Wohnung und einem neuen Job beginnt. Doch ganz so rosig läuft der Neubeginn nicht. Ihr neues Zuhause entpuppt sich auf den zweiten Blick als sanierungsbedürftige Bruchbude und dann wird sie auf dem Heimweg auch noch fast von einem Weihnachtsbaum erschlagen. Zum Glück wird sie dabei von Sven, ihrem gutaussehenden Nachbarn, in letzter Sekunde gerettet. Und mit ihm sieht die Zukunft nicht mehr ganz so düster aus.

Das winterliche Stockholm bietet ein perfektes Setting, auch wenn die Protagonistin überall nur negative Seiten zu sehen scheint. Im Laufe der Handlung erfährt man nach und nach, welche heftigen Tiefschläge sie im letzten Jahr einstecken musste und das lässt einen teilweise schwer schlucken. Gleichzeitig ist das Verhältnis zu ihrer Familie auch als eher schwierig zu bezeichnen und einzig ihre beste Freundin Jule ist in Malins Leben ein Lichtblick, zumindest solange bis Sven auf der Bildfläche erscheint. Malins Verhalten ist für mich nicht immer nachvollziehbar, aber man wünscht ihr nach ihren Schicksalsschlägen auf jeden Fall Glück.
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig und man merkt, dass sich die Autorin mit der schwedischen Mentalität und Lebenseinstellung auskennt. Im Buch wird ziemlich oft thematisiert, wie Malin mit diesen Erwartungen hadert. Die Charaktere sind allesamt sympathisch, wobei mir besonders Jule und ihre Brüder sehr gefallen haben. Ob Sven wirklich der Traummann ist, den sich Jule für Malin beim Universum gewünscht hat, muss jeder selbst im Buch lesen.

Mein Fazit:
Die Wohlfühlgeschichte sorgt für nette Lesestunden zwischendurch und bekommt von mir gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lina Hansson

Lina Hansson - Autor
© Ulrike Korntheuer

In Schweden hat Lina Hansson ihre zweite Heimat gefunden. Sie liebt das Land, die Lebensweise und sogar die Temperaturen. Zusammen mit ihrem Mann und den drei Kindern genießt sie insbesondere die endlos langen Sommertage auf dem Land. Sie verbringt gerne Zeit in der Natur und schreibt am liebsten in vollkommener Stille mit Blick auf eine Blumenwiese oder einen See. Lina Hanssons Romane handeln von der Liebe und machen Lust darauf, den nächsten Urlaub in Stockholm oder einem roten Schwedenhaus …

Mehr erfahren
Alle Verlage