Als dein Blick mich traf
 - Nicole Jacquelyn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be
Liebesromane
360 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7417-9
Ersterscheinung: 13.11.2018

Als dein Blick mich traf

Übersetzt von André Taggeselle

(39)

Mitreißend. Schicksalhaft. Temperamentvoll.

Wenn Träume unmöglich werden - Anita wollte immer eine Familie haben. Doch mit dreißig Jahren ist ihr noch nicht der richtige Mann über den Weg gelaufen. Und nun zwingt sie eine Krankheit, sich einer Operation zu unterziehen. Eine Operation, die eigene Kinder unmöglich macht. Der Termin steht bereits fest. Bis es so weit ist, will sie einfach nur vergessen. Und so landet sie eines Abends in einer Bar. Und küsst einen Mann, den sie nicht küssen dürfte. Doch wenn er sie berührt, denkt sie nur noch eins: Mehr!

So bewegend wie Jojo Moyes, so erotisch wie Geneva Lee. Band 2 der "Unbreak my Heart"-Reihe. eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

"Dieses Buch behält man lange im Gedächtnis, allein schon, weil seine Protagonisten so einzigartig sind." RT BOOK REVIEWS

Rezensionen aus der Lesejury (39)

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 26.07.2018

Sehr bewegend

Anita Martin erwartet nicht viel vom Leben. Sie wuchs teilweise auf der Straße und teilweise in wechselnden Pflegefamilien auf. Sie weiß, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann, auch nachdem ... …mehr

Anita Martin erwartet nicht viel vom Leben. Sie wuchs teilweise auf der Straße und teilweise in wechselnden Pflegefamilien auf. Sie weiß, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann, auch nachdem sie einen Platz in einer herzlichen, füsorglichen Pflegefamilie bekommen hat. Trotzdem fühlte Anita sich auch in der neuen Pflegefamilie immer etwas fremd! Auch ihr älterer Pflegebruder Abraham behandelte sie oft wie eine Fremde! Abraham weiß nicht, weshalb ihm seine jüngere Pflegeschwester Anita seit Jahren immer so richtig unter die Haut geht. Er weiß nur, sie ist unfassbar hübsch und er darf bloß nichts mir ihr anfangen. Doch dann, eines Tages, geschieht zwischen Anita und Abraham genau das, was eigentlich nie hätte passieren dürfen, sie verbringen eine gemeinsame Nacht miteinander und am nächsten Tag ist nichts mehr so, wie es einmal war....


Dieser Roman ist der zweite Band einer Trilogie, wobei die einzelnen Teile immer in sich selbst abgeschlossen sind. Ich habe zwar den ersten Band nicht gelesen, hatte hier beim lesen trotzdem keinerlei Probleme der Geschichte zu folgen!
Die Geschichte von Anita und Abraham ist wirklich interessant, da sie doch mal etwas anderes ist. Zwar sind die zwei Pflegegeschwister, doch so richtig verstanden haben sich die beiden früher nie. Nun, sind viele Jahre ins Land gezogen, Anita und Abraham sind schon längst erwachsen (Ende 20 bzw. Anfang 30) und beide kommen nun besser miteinander klar. Ich mochte beide Protagonisten wirklich gerne, auch wenn man sie hier, in der Geschichte, nicht immer gut leiden kann, da beide manchmal Dinge machen, die nicht jeder unbedingt nachvollziehen kann.
Die Geschichte ist zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem gab es immer wieder kleinere Höhepunkte, die mir gut gefallen haben.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und ich hatte das Buch relativ schnell durchgelesen!


Dieses Buch steckt voller Emotionen und tiefer Gefühle! Ich werde die zukünftigen Bücher dieser Autorin definitiv im Auge behalten und vergebe diesem Roman derweil gute 4 von 5 Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

karin1966 karin1966

Veröffentlicht am 18.07.2018

Als dein Blick mich traf

Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen.
Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gehört. Ich habe auch direkt mit dem zweiten Buch angefangen und hatte aber beim Verständnis ... …mehr

Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen.
Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gehört. Ich habe auch direkt mit dem zweiten Buch angefangen und hatte aber beim Verständnis keine Probleme.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind sehr charakteristisch und einzigartig.
Zur Geschichte Anita ist krank und muss sich einer Operation unterziehen, so dass sie danach keine Kinder mehr bekommen kann. Doch es ergeben sich für sie neue Möglichkeiten, die einige Komplikationen auf sich haben. Mehr möchte ich von der Geschichte hier nicht verraten.
Nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich zweigeteilter Meinung, zum einen gefällt mir diese familiäre Verbundenheit, die hauptsächlich in dem Buch herrscht. Zum anderen finde ich alles etwas zu sehr beschönigt, die Probleme, die entstehen oder vorhanden sind, werden nur kurz erwähnt und gleich ist wieder alles gut.
Aber trotzdem hat mich das Buch gefangen genommen, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 10.06.2018

Ich liebe die Reihe

Rezension zu Als dien Blick mich traf

Inhalt .
Die Liebe wartet immer dort, wo man sie am wenigsten erwartet

Wenn Träume unmöglich werden - Anita wollte immer eine Familie haben. Doch mit dreißig Jahren ... …mehr

Rezension zu Als dien Blick mich traf

Inhalt .
Die Liebe wartet immer dort, wo man sie am wenigsten erwartet

Wenn Träume unmöglich werden - Anita wollte immer eine Familie haben. Doch mit dreißig Jahren ist ihr noch nicht der richtige Mann über den Weg gelaufen. Und nun zwingt sie eine Krankheit, sich einer Operation zu unterziehen. Eine Operation, die eigene Kinder unmöglich macht. Der Termin steht bereits fest. Bis es so weit ist, will sie einfach nur vergessen. Und so landet sie eines Abends in einer Bar. Und küsst einen Mann, den sie nicht küssen dürfte. Doch wenn er sie berührt, denkt sie nur noch eins: Mehr !


Meine Meinung :

Cover : Dieses Cover ist ähnlich aufgebaut wie bei dem Vorgänger der Reihe. Es wird in schwarz ein Paar dargestellt, welches sich verliebt in die Augen schaut und sich in den Armen hält. Der Titel steht groß in Pink auf dem Cover und wird von einem verschnörkelten Muster umrahmt. Ich liebe diese Cover einfach. Sie sind wunderschön und fallen auf gleichzeitig ist es aber auch zurückhaltend. Einer meiner liebsten Cover.

Schreibstil :

Der Schreibstil von Nicole Jacquelyn ist gleich geblieben, da ich ja schon den ersten Teil der UNBREAK MY HEART - Reihe kenne. Ich liebe den Schreibstil. Er ist erfrischend und leicht. Die Charaktere haben immer einen lockeren Spruch auf der Zunge und so lässt es die Geschichte schon witzig rüberkommen.
Man hat kein Problem in die Geschichte reinzukommen. Ich fand es auch wirklich gut, dass die Geschichte in beiden Perspektiven geschrieben wurde. So kamen die Gefühle und die Gedanken viel besser rüber.

Handlung :

Es geht um Anita und Abraham. Beide sind Pflegegeschwister, sind aber nicht miteinander aufgewachsen, da Anita sehr spät in die Familie kam und nicht wie die anderen Kinder der Familie als Kleinkind.

Anita hat mit ihren Pflegecousins und ihren Pflegegeschwistern ein wirklich gutes Verhältnis, außer zu Bram. Die beiden müssen sich immer ärgern und sticheln auch noch im Alter von 30.

Ani hat sich schon immer Kinder und allgemein eine Familie gewünscht. Endlich etwas, was standhaft ist, da sie als Kind oft die Familien wechseln musste und nicht wirklich was persönliches Besaß.
Sie bekam eines Tages eine sehr schlimme
Nachricht, weshalb sie einen kleinen Fehler beging. Sie küsste einen Mann, den sie nicht hätte Küssen sollen.

Durch eine Krankheit wird ihr der Kinderwunsch verweigert. Sie hat mich fürchterlichen Schmerzen zu kämpfen und unterzieht sich schweren Herzens dieser Operation, auch wenn sie es eigentlich gar nicht wollte.
In dieser Zeit stand natürlich die Familie hinter Ani, selbst Bram unterstützte sie und half ihr damit klarzukommen.

Beide kamen sich näher, als wie sie wollten und sollten. Für beide war es nichts ernstes, doch so mehr Zeit verging wurde es ernster. Sie empfanden etwas füreinander. Auch ihre Familie stand hinter ihnen, doch ein kleiner Mensch stellt alles wieder auf den Kopf.

Ani bekommt mal wieder eine überraschende Nachricht. Sie wird Mutter, zwar nicht leibliche, aber trotzdem Mutter. Doch Bram wolle nie Kinder, wegen Vorgeschehnisse aus seiner Kindheit. Trotzdem zog Ani ihr Ding durch und wurde Mutter eines süßen Kindes. Auch Bram verliebte sich in dieses kleine Geschöpf ohne es zugeben zu wollen.

Beide machten sich das Leben schwer und auch noch andere Vorfälle machten es ihnen nicht leicht.

Charaktere :

Anita ist ein lustiger und sarkastischer Mensch. Sie macht bekloppte und manchmal unangebrachte Witze, doch so war sie nun mal. Innerlich ist sie ein sehr sensibler und verletzlicher Mensch. Doch ihr kleines Kind macht dies besser und auch Bram hilft ihr. Ich mochte Ani wirklich sehr und ich habe so mit gefühlt, als sie die Nachricht bekommen hat, keine leiblichen Kinder bekommen zu können.

Bram ist eher zurückhaltend, ruhig und man könnte meinen ein kleiner Miesepeter. Er liebt es Ani zur Weißglut zu treiben und ärgert sie gerne. Er unterstützt Ani, als er erfahren hat, was passiert ist.
Ich konnte nur nicht seine Haltung zu Kinder verstehen, wenn er doch sich schon in Anis Kind verliebt hat und sich selbst als Dad bezeichnet. Doch als man erfuhr warum er so handelte konnte man es nachvollziehen.

Alex ist der Zwillingsbruder von Bram. Die Zwillinge sind sich vom Charakter nicht wirklich gleich. Alex ist viel offener und fröhlicher und immer für einen schlechten Scherz zu haben. Er ist Anis bester Freund und steht hinter seiner Familie.

Kate ist die Schwester von Ani, Bram und Alex. Man kennt sie schon aus dem ersten Teil. Kate ist ein wirklich loyaler Mensch. Sie würde alles für ihre liebenden tun. Besonders für ihre eigenen Kinder. Sie ist aber auch sehr witzig und die beste Freundin von ihrer Schwester Ani.

Arielle ist das kleine Mädchen von Ani und Bram. Sie scheint ein wirklich liebes Kind zu sein. Sie erobert auch das Herz von jedem einzelnen aus ihrer Familie.

Liz ist die Pflegemutter von Ani, Bram und Alex und die leibliche Mutter von Kate. Sie ist so unglaublich nett und kümmert sich liebevoll um ihre Familie. Sie unterstützt jeden und hilft beim Babysitten ihrer Enkel. Auch Ani bekommt ihre Unterstützung, als es um die OP ging.

Dan ist Liz Ehemann und der Vater der vier. Er ist eher der ruhige Pol der Familie und arbeitet zusammen mit Trevor, Bram und Mike in ihrer Firma, wo auch Ani als Büroassistentin arbeitet. Trotzdem weiß er sich durchzusetzten.

Shane ist der Pflegecousin von Ani, Bram, Alex und Kat und auch Kates Ehemann. Er hat vier Kinder von seiner ersten Frau, welche ihn zum Wittwer gemacht hat und eine kleine Tochter mit Kate. Er ist Soldat und muss immer wieder in den Krieg ziehen, was natürlich für die Familie schwer ist. Shane ist eher ruhiger, was Kate aber wieder rausholt.

Henry ist Shane und Trevors Pflegebruder und arbeitet auch beim Militär. Er ist verdammt witzig und hat sich früher immer versucht an Ani ranzumachen. Er war wirklich sympathisch. Doch am Ende kam was hinaus, was ich nicht toll fand.

Trevor der dritte Bruder, ist auch wirklich sympathisch und für seine Familie immer da. Er arbeitet in de Familienfirma und hilft wo er kann.

Ellie ist die Pflegemutter von Trevor, Henry und Shane. Sie ist die Schwester von Liz und die Ehefrau von Mike. Ellie ist eine wirklich nette und liebe Frau, wie ihre Schwester.

Mike ist der Vater von den drei Jungs und Ellies Ehemann. er arbeitet mit den anderen Männern der Familie in der Holzfällerfirma der Familie. Auch er ist eher ruhiger, aber trotzdem sehr nett.

Sage, Keller, Gavin, Gunner und Iris sind Shane und Kates Kinder. Iris ist von beiden, die anderen vier sind von Shane, doch für Kate sind es ihre Kinder.
Es sind sehr aufgeweckte und liebevolle Kinder, auch wenn sie manchmal anstrengend sind.
Doch das haben Kinder ja so an sich, besonders bei fünf.

Fazit :

Ich liebe diese Reihe einfach. Sie ist herzzerreißend und berührt einen einfach. Ich freue mich schon total auf Teil 3 der Bald im Englischen rauskommt.
Die Geschichten der Charaktere sind nicht 0815, sondern wirklich gut ausgedacht und aufs Papier geschrieben. Eine totale Empfehlung.

5 Sterne !



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nadys-Buecherwelt Nadys-Buecherwelt

Veröffentlicht am 25.01.2018

Nur ein Wort: Wunderbar

https://youtu.be/iLdlN8ckAXg

Da ich meine Rezensionen immer am liebsten per Video veröffentliche, möchte ich Dich bitten, einfach auf den Link zu gehen.

Mein Fazit:
Eine wirkliche Leseempfehlung von ... …mehr

https://youtu.be/iLdlN8ckAXg

Da ich meine Rezensionen immer am liebsten per Video veröffentliche, möchte ich Dich bitten, einfach auf den Link zu gehen.

Mein Fazit:
Eine wirkliche Leseempfehlung von mir :-) . Ein traumhafter Schreibstil der Autorin Nicole Jacqueline, die es schaffte Gefühle in mir zu wecken und ihre Protagonisten so lebendig und echt wirken zu lassen.
Obwohl ich bisher den 1. Band dieser Reihe noch nicht gelesen habe, kam ich sofort in die Geschichte einer wundervollen Familie hinein O-).

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SLovesBooks SLovesBooks

Veröffentlicht am 10.12.2017

Überzeugend und glaubhaft

Es handelt sich bei diesem Buch zwar um den zweiten Teil, jedoch war das eigentlich kein Problem. Ich kenne Band eins nicht, bin aber gut in die Geschichte gekommen. Generell lassen sie sich isoliert lesen.

Ich ... …mehr

Es handelt sich bei diesem Buch zwar um den zweiten Teil, jedoch war das eigentlich kein Problem. Ich kenne Band eins nicht, bin aber gut in die Geschichte gekommen. Generell lassen sie sich isoliert lesen.

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil es ein sehr wichtiges Thema aufgreift, das in der allgemeinen gesellschaftlichen Diskussion vielleicht viel zu kurz kommt. Es geht darum, wie man als junge Frau damit umgeht sich einer Operation unterziehen zu müssen, die eigene Kinder zu bekommen unmöglich machen wird. Hinzu kommt, dass die Protagonistin in dieser schweren Zeit selbstverständlich auch noch den richtigen Mann kennenlernt, mit dem sie sich eine Zukunft vorstellen kann, was ihren inneren Konflikt nur noch verstärkt.

Dieser Konflikt wirft noch mehr Themen wie Adoption, Kinderlosigkeit, Selbstwertgefühl und auch Verständnis in einer Partnerschaft in den Raum. Ich hätte mir ein wenig mehr erwartet was das Thema Adoption und Kinderlosigkeit betrifft. Der innere Konflikt der Protagonistin fiel hier etwas sparsam aus, angesichts dessen, dass sie selbst adoptiert ist. Vielleicht habe ich hier aber auch zu viel erwartet, denn das Buch sollte ja kein Sachbuch oder zu deprimierend werden.

So baute die Autorin eine wirklich schöne Geschichte um diese Thematiken, mit der sie mich wirklich treffen konnte. Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein, aber vielleicht ist es auch genau das, was sie zu so einem überzeugenden Paar werden lässt. Bram mochte ich zu Beginn nicht so sehr. Auch während der Geschichte offenbart er nicht immer seine Schokoladenseite, aber irgendwie konnte er mich dann doch kriegen. Ani mochte ich von Anfang an.

Mir gefallen die wechselnden Sichtweisen. So wird die Geschichte viel lebendiger.

Der Schreibstil ist locker und leicht, obgleich der schicksalhaften Stellen und der auch mal gedrückten Stimmung. Mir hat die Liebesgeschichte gefallen. Sie wirkte überzeugend.

Insgesamt ist es ein wirklich schönes Buch. Mir hat es gut gefallen und jetzt kann ich mir auch sehr gut vorstellen auch den zweiten Teil zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Nicole Jacquelyn

Als Nicole Jacquelyn mit acht Jahren gefragt wurde, was sie mal werden wolle, antwortete sie mit: Mutter. Mit zwölf änderte sich ihre Antwort zu: Autorin. Diese Ziele hat sie konstant verfolgt. Zuerst wurde sie Mutter, und während ihres Abschlussjahrs am College – mit einem Kind in der ersten Klasse, und dem zweiten in der Vorschule – schrieb sie ihren ersten Roman. Es sollten noch weitere Bücher folgen.

Mehr erfahren
Alle Verlage