Always with you - Riley und Tess
 - Amy Baxter - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be
Liebesromane
395 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6664-8
Ersterscheinung: 11.10.2018

Always with you - Riley und Tess

(19)

Du kannst alles haben: Ruhm, Geld und jedes Mädchen auf der Welt. Nur die Eine nicht. Aber sie ist die Einzige, die du wirklich willst.
Riley hat alles, was er sich jemals erträumt hat. Mit seiner Band Obsidian feiert er Welterfolge, die Mädchen liegen ihm zu Füßen. Nur die Eine nicht. Und das ist Tess. Die schüchterne Stylistin der Band kommt Riley vor jedem Auftritt beruflich sehr nahe – doch niemals lässt sie die Mauer bröckeln, die sie zwischen sich und Riley aufgebaut hat. Riley weiß, dass er mit seinem Rockstar-Charme nicht bei ihr punkten kann. Er muss sich etwas anderes überlegen, um Tess zu zeigen, dass mehr in ihm steckt als der Groupie verschlingende Rockstar. Denn das, wonach er sich am meisten sehnt, sind weder Geld noch Ruhm – sondern eine Zukunft mit Tess.
Die Liebesgeschichte von Riley und Tess ist der letzte Teil der San-Francisco-Ink-Reihe, deren Romane jeweils unabhängig voneinander gelesen werden können. Weitere Romane der Reihe sind:

Never before you – Jake & Carrie
Forever next to you – Eric & Joyce
Hold on to you – Kyle & Peg
Someone like you – Scott & Olivia
Simply with you - Eine Nacht mit Eric (Kurzgeschichte)

eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.


Rezensionen aus der Lesejury (19)

Rebecca1493 Rebecca1493

Veröffentlicht am 16.11.2018

Eine grandiose Buchreihe findet ihren Abschluss

Ein Farbklecks und ein Pärchen, das komplett in Schwarz-Weiß dargestellt wird – wie immer eher einfach gehalten, aber gleichzeitig ein wirkungsvoller Eyecatcher. Ich hätte nie gedacht, dass mir ein so ... …mehr

Ein Farbklecks und ein Pärchen, das komplett in Schwarz-Weiß dargestellt wird – wie immer eher einfach gehalten, aber gleichzeitig ein wirkungsvoller Eyecatcher. Ich hätte nie gedacht, dass mir ein so grelles Grün als Farbe auf einem Cover gefallen könnte. Allerdings gefällt mir nicht nur die Farbe, sondern auch die abgebildeten Personen passen wie die Faust aufs Auge zur Beschreibung von Tess und Riley.

Ich fasse es gerade nicht, dass ich das letzte Mal eine Rezension zu einem Buch der Skinneedles-Reihe schreiben werde. Als ich kurz nach meinem Beitritt zur Lesejury zum ersten Mal die Inhaltsangabe zu Jake und Carries Geschichte überflogen habe, war ich eher unsicher, ob mir das Buch gefallen würde. Die Inhaltsangabe ließ eher auf eine 0815 Geschichte schließen. Umso mehr freue ich mich, dass ich der Reihe eine Chance gegeben habe, sonst hätte ich eine ganze Menge Menschen, allen voran die Autorin Amy Baxter, nie kennengelernt!

Amy hatte uns schon einige Monate lang mit kleinen Schnipseln aus der Geschichte angefüttert, die mich mal wieder sehnsüchtig auf einen weiteren, aber dieses Mal leider letzten Teil der Skinneedles-Reihe haben warten lassen. Zumindest grob hatte man sich dadurch einen Eindruck von Tess verschaffen können, Riley kannte man ja bereits durch Teil 3 und 4 der Reihe als bester Freund von Peg und Bekanntschaft von Joyce. Dass sich der Leadsänger und kleine Draufgänger allerdings als ein solcher Traummann herausstellen würde, hätte ich nicht unbedingt vermutet, aber Amy hat es bereits so oft geschafft mich zu verblüffen, also warum sollte es bei diesem letzten Band anders sein.

Natürlich waren auch alle anderen Crew-Mitglieder, die uns einige Nerven und Tränen gekostet haben, auch wieder mit von der Partie. Aber selbst, wenn jemand noch keine einzige Silbe der bisherigen Bücher gelesen hat, ist ein Einstieg in die Geschichte rund um Tess und Riley möglich. Allerdings bleibt der ein oder andere Spoiler zum Ende der vorherigen Teile der Reihe dabei nicht aus. Wer also gerne noch ohne Vorkenntnisse über Jake und Co. lesen möchte, würde ich empfehlen mit „Never before you“ zu beginnen! Immerhin kann man die einzelnen Bücher jetzt in einem Rutsch lesen.

Es ist wieder faszinierend, wie Tess und Riley genauso wie die Charaktere vor ihnen, ihrer Geschichte ihren Stempel aufgedrückt und sie zu etwas einzigartigem gemacht haben. Amy erfindet mit ihren Liebesromanen dieses Genre nicht neu, aber jede Erzählung hat ihren eigenen Charme. Oftmals hat man bei Reihen dieser Sparte das Gefühl, dass sich lediglich die Namen, der handelnden Personen ändern, der Inhalt aber derselbe bleibt. Tess und Riley gehen ihre Probleme aber ganz anders an als beispielsweise Jake und Carie oder Scott und Olivia und dafür liebe ich diese Reihe!

Und noch schöner war es, dass jedes Buch in den abschließenden Epilogen nochmals aufgegriffen und alle bisher offenen Fragen beantwortet werden. Ich habe versucht die Tränen zurückzuhalten, aber ich habe am Ende den Kampf verloren.

Vielen Dank Amy, dass du uns diese wundervollen und auf ihre Art liebenswerten Romanfiguren geschenkt hast! Ich freue mich auf die Projekte, die schon jetzt in deinem Kopf herumspuken und nur noch darauf warten zu Papier gebracht zu werden.

Fazit: Eine grandiose Buchreihe findet ihren Abschluss. Ich werde das Skinneedles vermissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pfannix Pfannix

Veröffentlicht am 15.11.2018

Sehr dramatisch und fesselnd!

Tess will sich von Riley fernhalten. Kann aber seiner Ausstrahlung nicht entkommen.

Meine Meinung:
Die Geschichte handelt diesmal von Tess, der Makeup-Artistin der Band. Sie widersteht Riley sehr lange, ... …mehr

Tess will sich von Riley fernhalten. Kann aber seiner Ausstrahlung nicht entkommen.

Meine Meinung:
Die Geschichte handelt diesmal von Tess, der Makeup-Artistin der Band. Sie widersteht Riley sehr lange, aber der weiß was er will: nämlich Tess! Und er lässt sich von einem Nein nicht beeinflussen. Er geht in die Vollen.
Aber Tess hatte es nicht leicht und wenn man ihre Vorgeschichte kennt, ist klar warum sie schwer vertrauen und sich öffnen kann. Aber man merkt auch wie sie gerade ihre jüngere Schwester Yuna liebt! Das sie schwanger ist, hilft in dem Moment nicht wirklich. Aber da sie alles für sie tun würde, unterstützt sie sie in allen Entscheidungen.
Riley kämpft um Tess und gewinnt er auch? Fakt ist er trifft falsche Entscheidungen und treibt Tess von sich fort!

Mein Fazit:
Tess war ein interessanter Charakter: zerrissen, liebevoll, etwas zerbrochen, aber stark. Ich habe sie aber auch als warmherzige Frau empfunden. Sie war in der Vergangenheit auf sich allein gestellt und hat um ihr Überleben gekämpft. Es war herzzerreißend! Riley ist ein überwiegend starker, einfühlsamer Charakter. Jedoch unter Druck fällt er nicht wirklich gute Entscheidungen! Aber im Grunde ist er ein sehr guter Freund und hilft wo er kann!
Die Geschichte wurde von Beiden abwechselnd erzählt und die verschiedenen Sichtweisen machte es interessant, denn so konnte man bei Beiden die Emotionen, die inneren Kämpfe und das Drumherum besser vorstellen und zusammenfügen.
Das Cover fand ich sehr stimmig und passte auch zum Buch! Es sagt viel über die Grundstimmung aus, denn die habe ich immer als dunkel und geheimnisvoll empfunden.
Die Reihe hat einen würdigen „runden“ Abschluss erhalten und ich empfand den Schreibstil als locker, leicht und verständlich zu lesen! Von der Autorin werde ich mit Sicherheit wieder was lesen! Vielen Dank für die schönen Lesestunden!

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nalik Nalik

Veröffentlicht am 15.11.2018

Krönender Abschluss

Der Band um Riley und Tess ist der letzte Band der Reihe, er hat mir sehr gut gefallen.

Zum Inhalt:
Riley lebt seinen Traum. Er feiert mit seiner Band einen Erfolg nach dem anderen, die Tour ist der ... …mehr

Der Band um Riley und Tess ist der letzte Band der Reihe, er hat mir sehr gut gefallen.

Zum Inhalt:
Riley lebt seinen Traum. Er feiert mit seiner Band einen Erfolg nach dem anderen, die Tour ist der absolute Höhepunkt seiner Karriere. Die Mädchen lieben ihn und vergöttern ihn. Doch diejenige, die er will hat eine Mauer um sich aufgebaut. Tess arbeitet als Stylistin der Band und vom ersten Moment an ist Riley fasziniert von ihr. Doch Tess will von einem Rockstar nichts wissen und Riley ahnt, dass es jede Menge Überzeugung benötigt um sie von seinen wahren Gefühlen zu überzeugen.

Obwohl ich die vorherigen Bände der Reihe nicht kenne konnte ich diese Geschichte sehr gut lesen, denn die Bände sind in sich abgeschlossen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, Riley und Tess kommen sehr sympathisch rüber. Die Geschichte wird abwechselnd aus der beiden Sicht erzählt, so bekommen wir in beider Gefühlswelt Einblicke, was die Story durchaus noch spannender macht.

Baxter hat einen sehr flüssigen und klaren Schreibstil, der es einfach macht der Geschichte zu folgen. Das Buch lässt sich sehr schnell lesen, es ist klar strukturiert und die Spannung wird bis zur letzten Seite aufrecht erhalten.

Da mir der letzte Band so gut gefallen hat muss ich mir unbedingt noch die vorherigen Bände zulegen, darauf freue ich mich jetzt schon.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pinky13 pinky13

Veröffentlicht am 12.11.2018

Bitte liebe Amy Baxter beschere uns noch einen 7. Teil

Titel: Always with you - Riley und Tess
Serie: San Francisco Ink 6. Teil
Autorin: Amy Baxter
Verlag: Bastei Lübbe
Format: TB + kindle Edition ... …mehr

Titel: Always with you - Riley und Tess
Serie: San Francisco Ink 6. Teil
Autorin: Amy Baxter
Verlag: Bastei Lübbe
Format: TB + kindle Edition
Seitenanzahl: 302
Erschienen: 11.10.2018

Zum Buch – Klappentext

Du kannst alles haben: Ruhm, Geld und jedes Mädchen auf der Welt. Nur die Eine nicht. Aber sie ist die Einzige, die du wirklich willst.

Riley hat alles, was er sich jemals erträumt hat. Mit seiner Band Obsidian feiert er Welterfolge, die Mädchen liegen ihm zu Füßen. Nur die Eine nicht. Und das ist Tess. Die schüchterne Stylistin der Band kommt Riley vor jedem Auftritt beruflich sehr nahe - doch niemals lässt sie die Mauer bröckeln, die sie zwischen sich und Riley aufgebaut hat. Riley weiß, dass er mit seinem Rockstar-Charme nicht bei ihr punkten kann. Er muss sich etwas anderes überlegen, um Tess zu zeigen, dass mehr in ihm steckt als der Groupie verschlingende Rockstar. Denn das, wonach er sich am meisten sehnt, sind weder Geld noch Ruhm - sondern eine Zukunft mit Tess.

Cover

Das Titelbild ist ähnlich gestaltet wie die Vorbände und zeigt ein Liebespärchen in sinnlich zärtlicher Pose. Auch die Farbgebung ist sehr geschmackvoll in dunklen und grünen Tönen gehalten. Gefällt mir sehr gut!

Meine Meinung

Es ist nunmehr der 6. Teil der faszinierenden San-Francisco-Ink-Reihe, und wieder tauchen wir ab in die wunderbare Welt rund ums Skinneedles. Was sind mir die Mädels und Jungs ans Herz gewachsen, und jetzt soll Schluss sein?
Bitte liebe Amy Baxter überlegen Sie sich das doch bitte, es muss nicht immer aufhören, wenn es gerade am Schönsten ist!!

Diesmal handelt es sich nicht um einen Tätowierer, sondern um Riley, den Frontmann der Rockgruppe Obsidian, der auch zum Freundeskreis gehört, und der bereits in den vorherigen Bände kleine Auftritte als Nebencharakter hatte. Ich freue mich daher sehr, dass er jetzt seine eigene Liebesgeschichte erhält.

Die Autorin hat einen sehr ausdrucksstarken Schreibstil. Sie schreibt flüssig, leicht und humorvoll. Dazu benutzt sie eine sehr bildhafte Sprache, und legt so eine Dynamik in ihr Schreiben, das man sofort in die Geschichte gezogen wird, und gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Perspektive von Riley und Tess und zwar in der Ich-Form. Dieser Erzählstil ist mir der liebste. Da kann man direkt in die Geschichte eintauchen und mitfiebern und erfährt quasi aus erster Hand die Gefühle und Emotionen der jeweiligen Charaktere.

Eine schöne Idee sind auch die verschiedentlich eingefügten Songtexte, die immer Bezug zum jeweiligen Kapitel haben. Das lockert die Geschichte zusätzlich auf.

Charaktere

Riley, der sexy und unwiderstehliche Frauenliebling, führt ein Leben nach außen als mega Rockstar und hat einen regen Verschleiß an Groupies. Tief im Innern sehnt er sich aber nach der großen und einzigen Liebe. Er hat die Nase voll, immer nur den Erwartungen seiner Fans und der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Trotz allem ist er bodenständig geblieben und kümmert sich um seine Freunde und Familie. Während seiner Tournee verliebt er sich Hals über Kopf in Tess, die seine Stylistin ist.
Ab da nimmt die Handlung ziemlich Fahrt auf. Er versucht ihr klar zu machen, dass sie nicht nur eine Affäre für ihn sein soll. Er umwirbt sie so zuckersüß, dass man echt mitfiebert.
Man merkt förmlich das Knistern zwischen den Beiden.

Zitat: „Ich dachte nicht nach, griff in die Saiten und stimmte Use Somebody von Kings of Leon an. Unsere Blicke verhakten sich ineinander, während ich sang....
You know that I could use somebody. You know that I could use somebody. Someone like you...
Während des ganzen Songs sahen wir uns an, die Welt um mich herum blendete sich aus, versank in einem undurchdringbaren Nebel und verschluckte alles um uns herum.“

Riley ist ein Mann mit vielen Facetten – das macht die Figur so authentisch.

Tess ist eine sympathische und liebenswerte junge Frau, die bisher kein leichtes Leben hatte. Sie muss für sich selber sorgen und erfährt keine Unterstützung durch ihre Familie, im Gegenteil, sie kümmert sich liebevoll um ihre Schwester. Sie muss das Geld verdienen und sehen, dass sie zurecht kommt. Aus diesem Grunde möchte sie sich auch nicht auf eine neue Liebe einlassen, dazu hat sie viel zu viel Angst enttäuscht zu werden.
Tess gegenüber hege ich zwiespältige Gefühle. Vor allem nach den spektakulären Ereignissen in Las Vegas. Das passt gar nicht zu ihr. Sie trifft manche Entscheidung, wo ich nur den Kopf geschüttelt habe. Aber zum Glück hat sie sich zum Positiven hin entwickelt.

Es ist schön zu lesen, wie die beiden sich so nach und nach näher kommen. Das ist wundervoll und detailliert geschrieben. Dieses Prickeln zwischen ihnen, und auch die tatsächlichen erotischen Szenen wurden ansprechend beschrieben, man spürt die Funken fliegen.

Aber was wäre eine Liebesgeschichte ohne Drama?? Eben – und darum gibt es viele Irrungen und Wirrungen, und Paparazzis, und Videos und fiese Exlover, und angebliche Ex-Freundinnen und …. und … und lest einfach selber, es lohnt sich.

Die Nebencharaktere sind fast durchweg sympathisch, ehrlich und glaubwürdig ausgearbeitet und haben mich das eine oder andere Mal zum schmunzeln gebracht. Besonders erwähnenswert sind hier Peg und Rileys Opa.

Ein weiterer Höhepunkt in der Story ist das Erscheinen verschiedener Akteure aus den vorherigen Bänden. Ich habe alle Teile gelesen und mir sind viele der Freunde mittlerweile vertraut und ich freue mich dann immer, neues von ihnen zu lesen.

Das eigentliche Highlight für mich ist jedoch die Geschichte nach der Geschichte. Jedes der Pärchen hat noch ein extra kleines Finale für sich bekommen, wo man dann erfährt, wie es mit ihnen weitergeht. Sehr gelungen, und das habe ich so auch noch nirgendwo gelesen.

Fazit
Der Autorin ist hier wiedermal eine wunderbare Liebesgeschichte gelungen, die mich sehr unterhalten hat. Sie ist spannend, einfühlsam und romantisch und ich kann diesen Roman wirklich sehr empfehlen.

Daher vergebe ich mit Freude 5 funkelnde Sterne und sage Amy Baxter herzlichen Dank für ganz viele schöne Lesemomente.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim Bastei Lübbe Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 09.11.2018

Schwächer als die Vorgänger, aber trotzdem schön

Der Sänger und Gitarrist der Band Obsidian Riley bekommt jede Frau, die er will. Nur eine lässt sich von seinem Ruhm nicht einwickeln – Tess, die Visagistin der Band. Tess wird von seiner Berühmtheit verschreckt, ... …mehr

Der Sänger und Gitarrist der Band Obsidian Riley bekommt jede Frau, die er will. Nur eine lässt sich von seinem Ruhm nicht einwickeln – Tess, die Visagistin der Band. Tess wird von seiner Berühmtheit verschreckt, da Personen aus ihrer Vergangenheit nicht wissen sollen wo sie steckt. Mit Riley jedoch wäre sie der Öffentlichkeit ausgeliefert. Dennoch kann sie nicht von ihm lassen, da er ihr sein wahres Gesicht zeigt und das hat so gar nichts mit seinem Rockstarimage gemein. Wenn sie sich nur nicht die Finger an ihm verbrennt…
Die Liebesgeschichte von Riley und Tess ist der letzte Teil der San-Francisco-Ink-Reihe, deren Romane jeweils unabhängig voneinander gelesen werden können. Ich habe alle Teile gelesen und fand diese Geschichte ein wenig schwächer als die Vorgänger.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, da sie die Emotionen sehr gut vermittelt. Man leidet und lacht mit den Charakteren mit und kann ohne Probleme das ganze Buch am Stück lesen. Einziger Kritikpunkt ist wie auch bei den Vorgängern das Ende. Mir persönlich ist es immer etwas zu hektisch vom großen Krach bis zur Versöhnung und dem Happy End. Bei diesem Teil habe ich mich zum Beispiel gefragt, was denn nun mit dem Flugticket ist…
Ansonsten waren mir Riley und Tess eigentlich sehr sympathisch. Durch seine vielen süßen Aktionen hat sich Riley in mein Herz geschlichen. Er hatte in vielen Situationen einfach nur viel Pech und hat nicht schnell genug etwas dagegen getan, weshalb es zu mehreren Streits mit Tess kam. Sie mochte ich auch. Ihre Geschichte hat mich überzeugt, auch wenn sie an manchen Stellen doch etwas überspitzt war.
Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass alle vorherigen Paare in einem Abschlusskapitel quasi nochmal verabschiedet wurden. Das verdeutlicht den Abschluss der Reihe nochmal und hat mich glücklich an die anderen Teile denken lassen.
Insgesamt ein gutes Buch und ein schöner Abschluss von San-Francisco-Ink, auch wenn es nicht der beste Teil der Reihe gewesen ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Baxter

Amy Baxter - Autor
© Chiara Goldmann

Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Weitere Informationen unter: www.amybaxter.de und www.andrea-bielfeldt.de  

Mehr erfahren
Alle Verlage