Hard Rules - Dein Verlangen
 - Lisa Renee Jones - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

be
Liebesromane
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4228-4
Ersterscheinung: 01.05.2017

Hard Rules - Dein Verlangen

Übersetzt von Sonja Fehling

(17)

Die Menschen, die dir am nächsten sind, können dich am meisten verletzen.

Shane Brandon ist der Einzige in seiner Familie mit einem moralischen Gewissen. Seit Jahren versinkt das Familienimperium in einem Sumpf aus Korruption, und Shane ist wild entschlossen, das zu ändern. Doch je härter er dafür kämpft, desto skrupelloser muss er selbst werden. Dann trifft er Emily – schlagfertig, scharfsinnig und unwiderstehlich sexy. Mehr und mehr geben die beiden sich ihrer Leidenschaft hin, brauchen einander, vertrauen einander. Doch darin liegt das Problem. Denn Emily hat ein Geheimnis – das, was sie überhaupt zu Brandon Enterprises führte. Und die Wahrheit wird sie beide zerstören...

WARNUNG: Dieses Buch enthält einen schroffen, schmutzig redenden Alpha-Mann im maßgeschneiderten Anzug und eine willensstarke Frau, die ihn in die Knie zu zwingen droht. 
 
»Hard Rules – Dein Verlangen« ist der erste Band der mitreißenden, verführerischen und spannenden »Dirty Money«-Serie der New-York-Times-Bestsellerautorin Lisa Renee Jones. Der zweite Teil »Dein Begehren« folgt in Kürze!

Rezensionen aus der Lesejury (17)

Vanessasbuecherecke Vanessasbuecherecke

Veröffentlicht am 16.06.2017

Interessanter Plot mit Schwächen bei der Umsetzung

Rezension Lisa Renee Jones - Hard Rules: Dein Verlangen

Klappentext:
Shane Brandon ist der Einzige in seiner Familie mit einem moralischen Gewissen. Seit Jahren versinkt das Familienimperium in einem ... …mehr

Rezension Lisa Renee Jones - Hard Rules: Dein Verlangen

Klappentext:
Shane Brandon ist der Einzige in seiner Familie mit einem moralischen Gewissen. Seit Jahren versinkt das Familienimperium in einem Sumpf aus Korruption, und Shane ist wild entschlossen, das zu ändern. Doch je härter er dafür kämpft, desto skrupelloser muss er selbst werden. Dann trifft er Emily – schlagfertig, scharfsinnig und unwiderstehlich sexy. Mehr und mehr geben die beiden sich ihrer Leidenschaft hin, brauchen einander, vertrauen einander. Doch darin liegt das Problem. Denn Emily hat ein Geheimnis – das, was sie überhaupt zu Brandon Enterprises führte. Und die Wahrheit wird sie beide zerstören ...

Meinung:
Shane Brandon hatte eigentlich nie vorgehabt, die Familiengeschäfte zu übernehmen. Doch da sein Vater schwer krank ist und sein Bruder die Firma in immer dunklere Machenschaften verstrickt, bleibt dem Anwalt keine Wahl, als sich selber einzubringen. Für eine Frau an seiner Seite hat er daher eigentlich keine Zeit. Doch als ihm die attraktive Emily über den Weg läuft, kann er sie nicht einfach ziehen lassen. Schnell merkt er, dass auch Emily etwas verbirgt, doch beide einigen sich, dass es nur bei einer Affäre bleibt. Aber wie es nun einmal so ist, kann man seine Gefühle nicht einfach so abschalten und schnell merken beide, wie wichtig sie einander sind. Doch kann da mehr daraus werden, wenn ihrer beider Vergangenheit ihnen im Nacken sitzt?
Bei Lisa Renee Jones bin ich es gewohnt, dass ihre Charaktere den Klischees in solchen Geschichten entsprechen. Dementsprechend hat es mich also nicht überrascht, wie die Figuren hier dargestellt werden und wie sie sich entwickeln. Ganz unsympathisch waren mir Emily und Shane nicht, leider fehlt es ihnen noch ein wenig an Tiefe. Die Nebencharaktere sind oft zwielichtig und man weiß nicht so genau, woran man bei ihnen ist. Das macht die Sache also wieder etwas spannender und bringt ein wenig Abwechslung in den Roman.
Denn wieder einmal war ich sehr enttäuscht über die Zeitlinie, die die Autorin hier gewählt hat. So handelt sie die Beziehungsentwicklung wieder einmal innerhalb weniger Tage ab, lässt den Charakteren so wenig Raum, um sich glaubhaft zu entwickeln und man fühlt sich als Leser schon regelrecht durch die Handlung durchgehetzt. Schade, denn meiner Meinung nach funktioniert das Schema mit den erotischen Szenen und der Anziehungskraft genauso gut, wenn nicht immer alles Knall auf Fall übers Knie gebrochen wird. Shane und Emily erzählen ihre Geschichte jeweils in der Ich-Perspektive und wechseln sich dabei immer wieder ab. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die erotischen Szenen sind detailliert, aber nicht zu derb umrissen.

Fazit:
Hard Rules zeigt interessante Ansätze, ist aber zeitlich viel zu eng gesetzt um etwas realistischer zu wirken. Das hat auch Auswirkungen auf die Figurenentwicklung, die mich so nicht wirklich überzeugen konnte. Sprachlich unterhält der Roman zwar ganz gut, ganz rumreißen kann er es damit aber nicht.
Von mir gibt es knappe 3 von 5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrinchenchen Sabrinchenchen

Veröffentlicht am 01.06.2017

ein heißer Auftakt zu einer Trilogie mit abrupten Ende

Hard Rules - Dein Verlangen von Lisa Renee Jones ist ein heißer Auftakt zu einer Trilogie.
Guter Schreibstil und aufregende Erzählweise um einen von Anfang an faszinierenden Handlungsstrang.
Natürlich ... …mehr

Hard Rules - Dein Verlangen von Lisa Renee Jones ist ein heißer Auftakt zu einer Trilogie.
Guter Schreibstil und aufregende Erzählweise um einen von Anfang an faszinierenden Handlungsstrang.
Natürlich gibt es schon viele solche Geschichten und das Rad wird damit nicht neu erfunden.
Trotzdem ist man von Anfang an in der Geschichte drin, Shane und Emily sind heiße Protagonisten und es gibt sympathische Nebencharaktere denen man ihre Vorgehensweise abkauft.
Prickelnde Erotik wird mit viel Gefühl beschrieben und auch die Geheimnisse werden vage angerissen.
Es ist eine tolle Geschichte mit einem guten Spannungsbogen der leider ein abruptes Ende findet.
Das hat mir schon die Stimmung verhagelt.
3,7 Sterne auf 4 Sterne aufgerundet von mir und eine lange Wartezeit auf Teil 2.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hauptstadtliebe Hauptstadtliebe

Veröffentlicht am 26.05.2017

Toller Auftakt

Shane ist erfolgreicher Anwalt und gerade von New York nach Denver gezogen, um in das Familienbusiness einzusteigen. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Emily, die selbst auch vor jemandem oder etwas ... …mehr

Shane ist erfolgreicher Anwalt und gerade von New York nach Denver gezogen, um in das Familienbusiness einzusteigen. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Emily, die selbst auch vor jemandem oder etwas auf der Fluch zu sein scheint. Ihre verkorksten Familien und ihre schwere Vergangenheit verbinden die beiden miteinander und dennoch werden sie auf eine harte Probe gestellt.

Da das Cover relativ schlicht gehalten ist, gibt es dazu auch nicht allzu viel zu sagen; es passt aber ganz gut in die geheimnisvolle Atmosphäre des Buches.

Zugegebenermaßen war ich anfangs noch ein wenig skeptisch was dieses Buch angeht, nicht zuletzt, da dieses Genre ja gerade den Markt flutet.
Und natürlich hat es auch viele Elemente des großen Vorreiters, aber kleine Details machen dieses Buch so besonders.
Shane, die männliche Hauptfigur erinnert dabei tatsächlich ein wenig an Christian Grey mit seinem vielen Geld und der Macht, die aus jeder seiner Poren zu dringen scheint. Dennoch finde ich ihn viel interessanter, da er nicht so durchschaubar ist und auch die Machenschaften in die er verwickelt ist regen die Neugier des Lesers an.
Emily dagegen ist ein einziges großes Mysterium. Bis zum Schluss habe ich gehofft, dass sich das große Geheimnis um ihre Person lüftet, aber dafür muss ich wohl oder übel auf den zweiten Teil warten.
Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, denn er hat mich wirklich von Anfang an mitgerissen und auch bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Auch die Handlung hat mich sehr gut unterhalten.
Ich fand es auch gut, dass es von allem etwas gab: Drama, Intrigen, Geheimnisse, Sex und Gefühle. Und obwohl hier so viele Komponenten mit reinspielen ist doch von keiner zu viel vorhanden, sodass es übertrieben wirkt.
Gerade Sexszenen sind ja häufig heikel, da sie schnell billig wirken und den Leser mehr abschrecken, als unterhalten. Ich habe das hier nicht so empfunden.
Ich fand die Menge an Sexszenen und auch die Wortwahl gerade richtig und hatte einfach das ganze Buch durch Freude beim Lesen.
Ganz toll haben mir die Zitate der größten Mafiosi zwischen den Kapiteln gefallen...das gibt dem ganzen die nötige Prise Pfeffer.
Ich bin allerdings schon sehr gespannt, was es mit Emily nun wirklich auf sich hat und ob Shane und sie ihre Vegangenheiten hinter sich lassen können, um gemeinsam in eine bessere Zukunft zu starten.

Fazit:
Ein toller Auftakt einer neuen Reihe, den es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

swerner4 swerner4

Veröffentlicht am 23.05.2017

Plump und ohne Ende

Klappentext:
Shane Brandon ist der Einzige in seiner Familie mit einem moralischen Gewissen. Seit Jahren versinkt das Familienimperium in einem Sumpf aus Korruption, und Shane ist wild entschlossen, das ... …mehr

Klappentext:
Shane Brandon ist der Einzige in seiner Familie mit einem moralischen Gewissen. Seit Jahren versinkt das Familienimperium in einem Sumpf aus Korruption, und Shane ist wild entschlossen, das zu ändern. Doch je härter er dafür kämpft, desto skrupelloser muss er selbst werden. Dann trifft er Emily – schlagfertig, scharfsinnig und unwiderstehlich sexy. Mehr und mehr geben die beiden sich ihrer Leidenschaft hin, brauchen einander, vertrauen einander. Doch darin liegt das Problem. Denn Emily hat ein Geheimnis – das, was sie überhaupt zu Brandon Enterprises führte. Und die Wahrheit wird sie beide zerstören…
Zudem ist eine Warnung enthalten:
„WARNUNG: Dieses Buch enthält einen schroffen, schmutzig redenden Alpha-Mann im maßgeschneiderten Anzug und eine willensstarke Frau, die ihn in die Knie zu zwingen droht.“
Diesen Hinweis kann man wörtlich nehmen, zumindest was Inhalt und Sprache des Buches betrifft.
Im Buch wird abwechselnd aus Shanes und Emilys Perspektive erzählt. Der Wechsel ist klar gekennzeichnet, so dass keine Missverständnisse auftreten.
Leider hat mich die Sprache des Buches keineswegs überzeugt. Am Anfang hatte ich große Probleme mit der derben und anzüglichen Sprache, obwohl ich diese Art von Literatur eigentlich mag. Aber hier ist alles zu plump. Im Laufes des Buches habe ich mich daran gewöhnt, aber schön ist anders.
Der zweite große Kritikpunkt betrifft das Ende des Buches. Ich lese gern Serien und Fortsetzungsromane, aber gefühlt mitten in der Handlung aufzuhören geht überhaupt nicht. Eine gewisse abgeschlossene Handlung gehört zum Ende eines Buches dazu.
Deshalb nur 1 Punkt und keine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

maeddsche maeddsche

Veröffentlicht am 19.05.2017

Spektakulärer Auftakt - Miserables Ende

Das Buch:

Hard-Rules ist der erste Band der Dirty-Money-Reihe und handelt von der Beziehung zwischen Shane und Emily. Sie gibt vor jemand zu sein, wer sie nicht ist und er versucht mit aller Macht, das ... …mehr

Das Buch:

Hard-Rules ist der erste Band der Dirty-Money-Reihe und handelt von der Beziehung zwischen Shane und Emily. Sie gibt vor jemand zu sein, wer sie nicht ist und er versucht mit aller Macht, das Familienimperium vor den kriminellen Machenschaften seiner Familie zu retten. Intrigen, knisternde Begegnungen und viele offene Fragen stehen an der Tagesordnung.

Mein Eindruck:

Ich war von Anfang an von dem Buch gefesselt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich es auch fast komplett an einem Tag gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig, dass man geradezu über die Zeilen fliegt und kaum hat man einen Höhepunkt hinter sich gelassen, geht man auch schon auf den nächsten zu.
Ich finde toll, dass neben der im Fokus stehenden Beziehung zwischen Emily und Shane die übrige Handlung nicht vernachlässigt wird. Viele Bücher dieser Art zielen nur darauf ab, so viele erotische Szenen wie möglich einzubauen und diese so ausführlich wie möglich zu schreiben. Hier ist dies ganz anders. Im Gegenteil, dadurch, dass die Erzählperspektive immer wieder zwischen Emily und Shane wechselt, kann man sich in beide sehr gut hineinversetzen, ihre Gefühle nachvollziehen und ein Bild von Ihrem Charakter bekommen.

Was mich allerdings wirklich enttäuscht hat, ist das furchtbare Ende. Denn genau genommen gibt es kein Ende. Die Autorin lässt den Leser komplett im Dunkeln. Absolut keine der Fragen, die sie im Buch beim Leser hervorruft, wird beantwortet. Als ich das Buch zuende gelesen hatte, hatte ich das Gefühl ich hätte es kurz vor der Auflösung weggelegt und gar nicht wirklich zuende gelesen. Für mich ist das eine reine Marketingstrategie der Autorin, da man nun gezwungen ist, den kommenden Band zu kaufen, wenn man erfahren will wie es weiter geht. Und jeder, der dieses Buch liest, wird wissen wollen wie es weiter geht. Für mich ist ein Buch ohne Ende kein Buch und ich hätte mir den kommenden Band auch ohne diesen Cliffhanger geholt. Dass man nicht alles verraten kann, ist natürlich auch logisch, aber ein Teilende mit ein paar Antworten sollte jeder Band einer Buchreihe meiner Meinung nach dennoch haben.

Fazit:

An sich ein super Buch, was die volle Bewertung verdient hätte. Da aber das Ende nun einmal das ausmacht, was vom Buch in Erinnerung bleibt, hat sich die Autorin selbst ein Bein gestellt. Nichts desto trotz werde ich mir wohl auch den kommenden Band holen, da die Geschichte einfach zu gut ist, um sie nicht weiterzulesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lisa Renee Jones

Lisa Renee Jones - Autor
© Teresa Lee Photography

Mit ihren erotischen Liebesromanen hat Lisa Renee Jones eine große Leserschaft gewonnen und wurde mehrfach mit Genrepreisen ausgezeichnet. Die New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin hat bereits diverse Serien veröffentlicht, die ebenfalls bei beHEARTBEAT erschienen sind, darunter »Tall, Dark and Deadly« sowie »Amy's Secret« und »Dirty Money«. Jones lebt mit ihrer Familie in Colorado Springs, USA.

Mehr erfahren
Alle Verlage