Mein Herz in tausend Farben
 - Ladina Bordoli - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
317 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-5143-9
Ersterscheinung: 01.06.2019

Mein Herz in tausend Farben

(5)

Nichts ist so bunt wie die Liebe
Viktorias Leben ist ein wahrgewordener Traum: Sie hat einen reichen, gut aussehenden Mann, zwei wundervolle Kinder und wohnt in einer großen Villa. Doch eines Tages wird ihr Ehemann Tobias bewusstlos aufgefunden – in einem Bordell, vollgepumpt mit Drogen. Er fällt ins Koma. Viktoria ist am Boden zerstört und muss sich noch dazu ganz anderen Herausforderungen stellen. Denn das gesamte Vermögen der Familie steckt in Tobias' Juweliergeschäft, und jetzt liegt es in ihren Händen, den tadellosen Ruf der Firma aufrechtzuerhalten und die beschämende Wahrheit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Dann taucht plötzlich Oliver auf, Tobias' Zwillingsbruder. Der hatte den Kontakt zur Familie eigentlich abgebrochen, doch nun braucht er eine vorübergehende Bleibe. Um Viktoria zu helfen und Tobias' Abwesenheit zu vertuschen, schlüpft er öffentlich in die Rolle seines Bruders. Als Tobias dann aber aus dem Koma erwacht, ist sich Viktoria plötzlich nicht mehr sicher, welchen der beiden Männer sie nun liebt …
Eine romantische Liebesgeschichte gespickt mit einer Prise Humor. eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 18.09.2019

Wenn das Leben plötzlich aus den Fugen gerät...Interessante Idee, aber die Umsetzung war nicht mein Fall.

Anfang Mai 2015, Mittwoch
Viktoria

Die Sonne neigte sich dem Horizont entgegen und verschwand im Westen hinter den Bergwipfeln, die das Prättigau vom Rest der Welt abgrenzten. Normalerweise war Viktoria ... …mehr

Anfang Mai 2015, Mittwoch
Viktoria

Die Sonne neigte sich dem Horizont entgegen und verschwand im Westen hinter den Bergwipfeln, die das Prättigau vom Rest der Welt abgrenzten. Normalerweise war Viktoria früher zu Hause. Die außergewöhnliche Situation, die seit einem Tag ihr Leben beherrschte, erforderte jedoch besonderen Einsatz.
„Danke, Sebastian.“ Sie lächelte müde und stieg aus dem delfingrauen Audi Q2. Sebastian Wagner deutete eine Verbeugung an. Auch wenn sie sich im einundzwanzigsten Jahrhundert befand, bestand Viktoria bei den Bediensteten auf formvollendete Höflichkeit.
Sebastian war ein Mann von dreiundsechzig Jahren, mit weißen, sorgfältig gescheitelten Haaren und treuen, wasserblauen Augen. Er stand schon seit über zehn Jahren als Butler und Chauffeur im Dienste der Zellwegers und genoss daher Viktorias vollstes Vertrauen.

Eckdaten
eBook
229 Seiten
beHeartbeat Verlag (Bastei Lübbe Verlag)
2019
ISBN: 978-3-7325-5143-9

Cover
Die erdigen Farben vermitteln einen bodenständigen Eindruck, was mir gefällt.

Inhalt
Viktorias Leben ist ein wahrgewordener Traum: Sie hat einen reichen, gut aussehende Mann, zwei wundervolle Kinder und wohnt in einer großen Villa. Doch eines Tages wird ihr Ehemann Tobias bewusstlos aufgefunden – in einem Bordell, vollgepumpt mit Drogen. Er fällt ins Koma. Viktoria ist am Boden zerstört und muss sich noch dazu ganz andere Herausforderungen stellen. Denn das gesamte Vermögen der Familie steckt in Tobias‘ Juweliergeschäft, und jetzt liegt es in ihren Händen, den tadellosen Ruf der Firma aufrechtzuerhalten und die beschämende Wahrheit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Dann taucht plötzlich Oliver auf, Tobias‘ Zwillingsbruder. Der hatte den Kontakt zur Familie eigentlich abgebrochen, doch nun braucht er eine vorübergehende Bleibe. Um Viktoria zu helfen, schlüpft er öffentlich in die Rolle seines Bruders. Als Tobias dann aber aus dem Koma erwacht, ist sich Viktoria nicht mehr sicher, welchen der beiden Männer sie nun liebt…

Autorin
Ladina Bordoli, Jahrgang 1984, lebt in der Schweiz in einem kleinen Tal inmitten der Alpen. Seit ihrer Kindheit verfasst sie Gedichte und Kurzgeschichten. 2008 veröffentlichte sie ihr Erstlingswerk „Wild Cherry“.
Einen Großteil ihrer Inspiration bezieht sie aus dem täglichen Kontakt mit Menschen verschiedenster Kulturen. Wo gelebt, gearbeitet, geliebt und gestritten wird, entstehen Schicksale – und mit ihnen Geschichten.

Meinung
Viktoria scheint ein Leben in Saus und Braus zu führen, bis ein Ereignis ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt. Ihr Ehemann Tobias scheint etwas vor ihr geheim gehalten zu haben. Denn wie sonst lässt es sich erklären, dass er mit Drogen vollgepumpt in einem Bordell gefunden wird? Als Folge liegt er im Koma und das Geheimnis bleibt vorerst ungelüftet. Nun muss sie sich um das Familiengeschäft, die Presse und die Kinder kümmern. Als ob sie nicht schon alle Hände voll zu tun hätte, taucht plötzlich das schwarze Schaf der Familie Zellweger, Tobias‘ Zwillingsbruder Oliver auf und will vorübergehend bleiben.
Zwischen Oliver und Viktoria fliegen die Fetzen und sie können sich gar nicht leiden. Sie führt sich wie eine Frau der Oberschicht auf und behandelt ihn wie einen Aufsässigen. Das macht sie mir nicht gerade sympathisch, auch wenn ich sie wegen ihrer Probleme bemitleide.
Ihren Mann Tobias finde ich auch nicht gerade sympathisch. Denn dieser hatte eine ganz bestimmte Vorstellung von seiner Frau, die ich gar nicht nachvollziehen kann. Vielleicht verstehe ich das einfach nicht, weil ich keine Ahnung von der Oberschicht habe. Aber ich kann getrost darauf verzichten, wenn ich mich nur an Vorschriften und Regeln halten müsste und nicht ich selbst sein kann.
Oliver und Tobias unterscheiden sich nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich. Aber ich finde Oliver in dem ganzen Haufen hier als der menschlichste. Er hat zwar seine Fehler, aber er ist bodenständig und nicht so hochnäsig wie der Rest der Familie.
Auch wenn der Klappentext meine Neugierde durchaus geweckt hat, muss ich gestehen, dass ich einiges überflogen habe und es dann komplett abgebrochen habe. Mit den Figuren konnte ich mich nicht so wirklich anfreunden und auch die Geschichte reizte mich nicht sonderlich. Es war mir zu seicht.

♥♥ von ♥♥♥♥♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 29.06.2019

Wenn die Seifenblase platzt

Zum Inhalt: Von einem auf dem anderen Moment gleicht das traumhafte Leben Viktorias einem Alptraum. Ihr Ehemann fällt ins Koma, sie steht quasi alleine mit ihren beiden Kindern und dem Geschäft da. Noch ... …mehr

Zum Inhalt: Von einem auf dem anderen Moment gleicht das traumhafte Leben Viktorias einem Alptraum. Ihr Ehemann fällt ins Koma, sie steht quasi alleine mit ihren beiden Kindern und dem Geschäft da. Noch dazu ist Koma nicht auf einen Unfall zurückzuführen, sondern auf eine Überdosis und zwar in einem Bordell – der Ruf der Familie und des Geschäfts muss unbedingt gewahrt bleiben. Da kommt Tobias lang verschollener Zwillingsbruder gerade recht. Er spielt in der Öffentlichkeit Tobias und der Schein kann aufrecht gehalten werden. Alles ist gut – doch dann erwacht Tobias. Wie soll sich Viktoria jetzt entscheiden und kann sie Tobias überhaupt verzeihen?

Zum Stil: Der fließende und flüssige Schreibstil und eine gewisse Neugier, die beim Lesen geweckt wurde, veranlassten mich, das Buch kaum aus der Hand zu legen. Da die Seiten aber nur so dahin fliegen ist es aber auch sehr leicht das Buch in einem Rutsch zu lesen. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Viktoria und Oliver, allerdings nicht in Ich-Form, sondern in der dritten Person. Trotzdem kann man sich beim Lesen gerade in diese beiden wunderbar hineinversetzten und auch die übrigen Charaktere gewinnen schnell an Lebendigkeit. Man stellt sich unweigerlich die Frage, wie man selbst reagieren würde, wenn sich das anscheinend perfekte Leben, wie eine Seifenblase platzt und man aber alles versucht das Gesicht in der Öffentlichkeit zu wahren. Natürlich ist ein plötzlich auftauchender Zwillingsbruder da sehr praktisch, es sorgt aber auch gleich für gewisse Spannungen und amüsante Begebenheiten.

Mein Fazit: Ein unterhaltsamer Roman mit einer temporeichen und gut entwickelten Story.

Ich danke dem beHEARTBEAT/Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, meine freie Meinung wurde davon nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 18.06.2019

Spannend und mitreißend.

LADINA BORDOLI
MEIN HERZ IN TAUSEND FARBEN

Hier haben mich Cover, Klappentext und Titel unglaublich angesprochen und ich habe fesselnde Stunden mit diesem Roman verbracht.
Inhaltlich möchte ich hier ... …mehr

LADINA BORDOLI
MEIN HERZ IN TAUSEND FARBEN

Hier haben mich Cover, Klappentext und Titel unglaublich angesprochen und ich habe fesselnde Stunden mit diesem Roman verbracht.
Inhaltlich möchte ich hier auf den Klappentext hinweisen, dieser ist meiner Meinung nach aussagekräftig genug.
Wundervoll erlebte ich hier die Wandlung der Protagonisten mit, allen voran die von Viktoria. Über die komplette Buchlänge legt sich eine magische Spannung, die mich dazu verleitete diesen Roman in einem Durchlauf zu lesen. Dank des fließend und geschmeidigen Schreibstil war dies auch keine Problem, denn meine Augen huschte förmlich über die Zeilen hinweg.
Zudem ist der Roman temporeich und ohne jegliche langweilige Längen. Einziges Manko war das ich mir am Ende die Frage gestellt habe was aus der ein oder anderen Nebenfigur wohl geworden ist.
Da der Roman mich jedoch super gut unterhalten hat verdient er auch fünf Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 17.06.2019

Nicht alles was glänzt, ist Gold…

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Nichts ist so bunt wie die Liebe

Viktorias Leben ist ein wahrgewordener Traum: Sie hat einen reichen, gut aussehenden Mann, zwei wundervolle Kinder und wohnt in einer ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Nichts ist so bunt wie die Liebe

Viktorias Leben ist ein wahrgewordener Traum: Sie hat einen reichen, gut aussehenden Mann, zwei wundervolle Kinder und wohnt in einer großen Villa. Doch eines Tages wird ihr Ehemann Tobias bewusstlos aufgefunden - in einem Bordell, vollgepumpt mit Drogen. Er fällt ins Koma. Viktoria ist am Boden zerstört und muss sich noch dazu ganz anderen Herausforderungen stellen. Denn das gesamte Vermögen der Familie steckt in Tobias' Juweliergeschäft, und jetzt liegt es in ihren Händen, den tadellosen Ruf der Firma aufrechtzuerhalten und die beschämende Wahrheit vor der Öffentlichkeit zu verbergen. Dann taucht plötzlich Oliver auf, Tobias' Zwillingsbruder. Der hatte den Kontakt zur Familie eigentlich abgebrochen, doch nun braucht er eine vorübergehende Bleibe. Um Viktoria zu helfen und Tobias' Abwesenheit zu vertuschen, schlüpft er öffentlich in die Rolle seines Bruders. Als Tobias dann aber aus dem Koma erwacht, ist sich Viktoria plötzlich nicht mehr sicher, welchen der beiden Männer sie nun liebt...

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Viktoria und Oliver geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Kinder, auch wenn sie mehr Auftritte hätten haben können, und der Butler und Chauffeur Sebastian.

Der Einstieg fiel mir etwas schwer, da Viktoria sich sehr hochnäsig verhalten hat, doch dann erkennt man ihr wahres Gesicht hinter der Maske. Gut fand ich auch, dass sich der Handlungszeitraum über mehrere Monate erstreckt, was die Annäherung zwischen ihr und Oliver authentischer macht. An manchen Stellen hätte ich mir jedoch mehr Seiten und vor allem Tiefe (insbesondere vor dem Hintergrund von Viktoria und ihren Träumen) gewünscht. Sehr gefallen hat mir wie sich Viktoria im Laufe der Geschichte authentisch weiterentwickelt. Am Ende werden alle offenen Fragen beantwortet, bis auf eine Nebenfigur, bei der unklar bleibt, was mit ihr passiert. Das fand ich schade. Auch habe ich mich gefragt, was mit Viktorias Eltern ist, denn diese oder weitere Familie (wie Geschwister, etc.) wurden überhaupt nicht erwähnt.

Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und aufgrund der oben genannten Kritikpunkte gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen für diesen zum Nachdenken anregenden Roman.

Fazit:
Ein gefühlvoller Roman, der zum Nachdenken anregt und zeigt, dass nicht alles was glänzt Gold ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dark_Rose Dark_Rose

Veröffentlicht am 09.06.2019

Leider nicht mein Fall

Viktoria ist reich, gutaussehend, hat einen Ehemann den sie liebt und Kinder. Doch ihre heile Welt zerbricht, als ihr Mann, Tobias, in einem Bordell bewusstlos und vollgepumpt mit Kokain aufgefunden und ... …mehr

Viktoria ist reich, gutaussehend, hat einen Ehemann den sie liebt und Kinder. Doch ihre heile Welt zerbricht, als ihr Mann, Tobias, in einem Bordell bewusstlos und vollgepumpt mit Kokain aufgefunden und ins Krankenhaus eingeliefert wird. Er liegt im Koma und plötzlich muss Viktoria sich um alles kümmern und vor allem verhindern, dass jemand etwas über Tobias Eskapade erfährt. Sein Zwillingsbruder Oliver kommt ihr da sehr gelegen. Er übernimmt Tobias Identität und zusammen tun die beiden nach außen hin so, als sei nichts passiert. Langsam entwickeln die beiden allerdings Gefühle füreinander und das große Chaos bricht aus, als Tobias wieder zu sich kommt. Welchen der beiden Brüder liebt Viktoria wirklich?

Ich muss ehrlich sagen, mir hat das Buch leider nicht gefallen. Ich kam nie wirklich rein in die Geschichte. Ich habe zu keinem Zeitpunkt mitgefiebert oder die Daumen für jemanden gehalten. Viktoria war mir zu steif, vor allem in ihrer Ausdrucksweise. Gut, sie ist eine reiche Frau aus der Oberschicht aber ich fand ihre Art zu sprechen viel zu gestelzt. Oliver war da schon normaler, wobei auch er mich zu keinem Zeitpunkt wirklich mitgerissen hat. Meine Gedanken sind beim lesen immer wieder abgeschweift und ich habe mich, mit Ausnahme einiger weniger Spannungsmomente, die meiste Zeit über gelangweilt, was beides aber vor allem an Viktorias Sprachstil lag.

Fazit: leider war das Buch nicht mein Fall. Ich habe mich mit den Charakteren und der Handlung sehr schwer getan. Zum Ende hin wurde es zwar besser, aber davor habe ich mich die meiste Zeit über gelangweilt. Ich bin mit keinem der Protagonisten wirklich warm geworden und konnte dadurch auch nicht mitfiebern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autorin

Ladina Bordoli

Ladina Bordoli - Autor
© Agentur Ashera

Ladina Bordoli, Jahrgang 1984, lebt in der Schweiz in einem kleinen Tal inmitten der Alpen. Seit ihrer Kindheit verfasst sie Gedichte und Kurzgeschichten. 2008 veröffentlichte sie ihr Erstlingswerk „Wild Cherry“. Einen Großteil ihrer Inspiration bezieht sie aus dem täglichen Kontakt mit Menschen verschiedenster Kulturen. Wo gelebt, gearbeitet, geliebt und gestritten wird, entstehen Schicksale – und mit ihnen Geschichten.

Mehr erfahren
Alle Verlage