Never before you - Jake & Carrie
 - Amy Baxter - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be
Liebesromane
392 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-3431-9
Ersterscheinung: 01.04.2017

Never before you - Jake & Carrie

(39)

WENN DU WEIßT, DASS SIE ETWAS VOR DIR VERBIRGT, UND DU SIE TROTZDEM WILLST ...
Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend verschwindet sie still und heimlich. Aber wohin? Und warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht mehr aus dem Kopf – und mächtig unter die Haut ...
"Never before you" ist der erste Band der heißen Romance-Reihe San Francisco Ink von Amy Baxter rund um das Team des Tattoo Studios Skinneedles. Jetzt exklusiv im eBook bei beHEARTBEAT.

Rezensionen aus der Lesejury (39)

tinca0 tinca0

Veröffentlicht am 29.08.2017

Carrie & Jake - eine wunderschöne Geschichte

Um was geht es in diesem Buch:
Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, ... …mehr

Um was geht es in diesem Buch:
Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend verschwindet sie still und heimlich. Aber wohin? Und warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht mehr aus dem Kopf - und mächtig unter die Haut ...

Das Buch ist einfach nur super, man ist mitten drin. Es ist flüssig geschrieben und die Spannung wurde gleichbleibend bis zum Ende aufgebaut.
Carrie und Jake hatten es beide nicht leicht im Leben, aber wie sie sich zusammengerauft haben, mit Höhen und Tiefen und Stolpersteinen die zu umrunden waren, man fieberte, bangte, liebte mit ihnen.
Das Cover sieht sehr gut aus, Tattoos bei Jake hätten noch gut gepasst, aber da ja nur Gesichter zu sehen sind, passt es.

Ich kann es nur empfehlen, mir hat es sehr gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rheinmaingirl Rheinmaingirl

Veröffentlicht am 30.07.2017

fesselnd und spannend

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, denn konnte man schnell und flüssig lesen und auch das Cover ist ansprechend.
Von der Autorin hatte ich bisher noch Bücher gelesen, aber werden sicherlich noch weitere ... …mehr

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, denn konnte man schnell und flüssig lesen und auch das Cover ist ansprechend.
Von der Autorin hatte ich bisher noch Bücher gelesen, aber werden sicherlich noch weitere folgen. Die Musikplaylist auf YouTube ist sehr gut überlegt und macht es noch anschaulicher.
Die Autorin schreibt ansprechend und verständlich, so dass man gerne weiter liest. Gut gefällt mir, dass die beiden Hauptpersonen Carrie und Jake beide separate Kapitel erhalten, so dass man beide Sichtweisen und auch das entsprechende Handeln besser versteht. Aber auch die weiteren Charaktere sind gut ausgearbeitet und deren Handeln verständlich.
Jake ist Tätowierer und möchte den Laden seines verstorbenen Vaters fortführen und Carrie ist Tänzerin. Auf den ersten Blick passen die beiden nicht so wirklich zusammen, aber es entwickelt sich eine nicht immer einfache Liebesgeschichte zwischen den Beiden bei der Carries Freundin eine entscheidende Rolle spielt.
Besonders gut hat mir der Ausflug zu Hot Chocolate von Charlotte Taylor gefallen, denn war passend und in sich stimmig.

Insgesamt ein tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte, wenn man Liebesromane mit Spannung und etwas Erotik gerne liest.




Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

selene9991 selene9991

Veröffentlicht am 29.07.2017

Guter New-Adult-Roman für die kurzweilige Unterhaltung

Klappentext:

WENN DU WEIßT, DASS SIE ETWAS VOR DIR VERBIRGT, UND DU SIE TROTZDEM WILLST ... Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, ... …mehr

Klappentext:

WENN DU WEIßT, DASS SIE ETWAS VOR DIR VERBIRGT, UND DU SIE TROTZDEM WILLST ... Jake muss weg aus Brooklyn. Weg von der Gang, die ihn immer tiefer in die Kriminalität zieht. Weg von der Frau, die er nicht vergessen kann. Auf der anderen Seite des Kontinents, in San Francisco, will er das Tattoo Studio seines verstorbenen Vaters wiederaufbauen und ein neues Kapitel beginnen. Die kesse und gut organisierte Carrie kommt ihm da gerade recht. Sie hilft ihm mit dem Papierkram, doch pünktlich zum Feierabend verschwindet sie still und heimlich. Aber wohin? Und warum erzählt sie nichts von sich? Obwohl ihn Frauen außerhalb des Schlafzimmers nicht interessieren, geht ihm die kleine Tänzerin nicht mehr aus dem Kopf - und mächtig unter die Haut ... "Never before you" ist der erste Band der heißen Romance-Reihe San Francisco Ink von Amy Baxter rund um das Team des Tattoo Studios Skinneedles.

Meine Meinung:

Als Jake und Carrie sich das erste Mal treffen gibt es zwischen ihnen eine magische Anziehungskraft.
Doch beide haben noch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, die immer wieder zwischen ihnen stehen.
Ich muss zugeben, dass ich mich besonders mit Jake anfangs sehr schwer getan habe, da ich ihn überhaupt nicht sympathisch fand. Aber sobald man mehr über ihn erfährt, legte sich diese Antipathie. Alle anderen Charaktere sind nicht nur sehr sympathisch, sondern auch mit viel Liebe dargestellt. Ich hätte mir gewünscht, dass man auch ein wenig mehr über Carries Vergangenheit erfährt. Das kam für meinen Geschmack etwas zu kurz. Auch über Phils plötzliches Verschwinden und deren Umstände hätte ich gern mehr gelesen.
Besonders gut hat mir allerdings der Schreibstil und der Perspektivwechsel gefallen. So kann man sich noch ein wenig besser in die Protagonisten hineinversetzen.
Abschließend kann ich sagen, dass der Roman mich gut unterhalten hat. Ich werde mir auch die anderen Bücher der Reihe einmal näher ansehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kindra Kindra

Veröffentlicht am 28.07.2017

Eine Geschichte, die im wahrsten Sinne unter die Haut geht

Das Buch „Never before you – Jake & Carrie“ von Amy Baxter ist ein NewAdult-Liebesroman. Der erste Teil der neuen San Francisco Ink-Reihe über das Tattoostudio „Skinneedles“ ist am 01.04.2017 erschienen.

Jake ... …mehr

Das Buch „Never before you – Jake & Carrie“ von Amy Baxter ist ein NewAdult-Liebesroman. Der erste Teil der neuen San Francisco Ink-Reihe über das Tattoostudio „Skinneedles“ ist am 01.04.2017 erschienen.

Jake ist aus New York geflohen, vor seiner Vergangenheit, vor seiner Gang und deren kriminellen Machenschaften. Jake wurde als Kind von seinem Vater verlassen und hegt seitdem einen starken Hass bzw. Verachtung ihm gegenüber. Dass der ihm jetzt nach dessen Tod das alte Tattoostudio in San Francisco hinterlassen hat, kommt ihm gerade recht, passt es doch perfekt für einen Neuanfang in einer anderen Stadt. Aber es reißt auch alte Wunden auf.

In San Francisco lernt er die zurückhaltende Carrie kennen, die ihm bei dem Bürokram helfen soll. Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Allerdings macht sie immer früh Feierabend und verschwindet dann geheimnisvoll. Was hat sie zu verbergen und kommt Jake über seine Vergangenheit hinweg?

Jake und Carrie bergen beide eine dunkle Vergangenheit, die sie geprägt und beeinflusst hat. Während Jake anfangs eher mürrisch, düster und abweisend erscheint, ist Carrie hilfsbereit, freundlich und offen. Gleichzeitig kommt bei ihr aber auch immer wieder eine schüchterne, zurückgezogene Seite durch. Sie hilft ihren Freunden und tut alles für sie, hat aber gleichzeitig Schwierigkeiten andere um Hilfe zu bitten, wenn es bei ihr mal brenzlig wird.

Carrie ist so ein typischer Charakter, den man sofort ins Herz schließt, gern hat und mitfiebert, bei allem, was dem passiert. Dagegen kommt Jake anfangs eher als Bad Boy daher, kann diesen Status meiner Meinung nach aber nicht sehr lange aufrecht erhalten, weil er dafür doch viel zu sympathisch und lieb ist. Seine Ausdrucksweise ist erfrischend, und die Begegnungen mit Carrie sorgen immer wieder für Kribbeln im Bauch. Die erotischen Szenen sind heiß, ohne billig rüber zu kommen.

Manche Szenen wirken ein wenig schnell abgehandelt (z.B. die Erklärungen zu Carries Vergangenheit und die Schlussszene), was schade ist, da es sicher Potenzial für mehr gehabt hätte. Aber im Großen und Ganzen ist die Geschichte in sich stimmig.

Der Schreibstil ist sehr ansprechend und bildlich, die Dialoge spritzig und nicht gestellt, das Buch liest sich flüssig und leicht. Der Erzählstrang ist klar, und die Handlung baut sich nachvollziehbar auf. Man wird mitten in die Geschichte hineingeworfen, aber in meinen Augen auf eine gute Art, so dass man gleich völlig abtauchen kann. Durch die zwei unterschiedlichen Erzählperspektiven (aus Carries und aus Jakes Sicht) lernt man die Gefühle und Gedanken von beiden Charakteren sehr gut kennen und kann sich mit beiden identifizieren.

Die anderen Charaktere bleiben zu meist eher dezent im Hintergrund, was bei Buchreihen, die diese Charaktere evtl. für weitere Bände verwenden wollen, aber nichts Neues ist. Bei dem Folgeroman über Joyce und Eric finde ich es okay, da die beiden im ersten Teil nur einen kurzen Gastauftritt haben, aber bei Carries Vergangenheit stört es mich schon, dass die zurückgehalten wird, um daraus evtl. noch eine Geschichte zu machen. In diesem Fall geht es auf Kosten des Lesers und des Lesevergnügens.

Das Setting ist passend gewählt. Und die Wahl von Carries Nebenjob sorgt auch immer wieder für spannende Momente neben der klassischen Liebesgeschichte. Die Beschreibungen der Stadt wirken authentisch und lassen San Francisco vor den Augen erblühen.

Das Cover ist sinnlich und ansprechend. Die Playlist zu Beginn des Buches führt den Leser durch die Geschichte und bietet die Möglichkeit zu einer passenden musikalischen Leseuntermalung, wenn man das denn mag.

Fazit:
Das Rad wird hier sicher nicht neu erfunden - wobei die Berufswahl der beiden Protagonisten doch wirklich mal was anderes ist -, aber die Geschichte ist insgesamt sehr gut gelungen. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und die Nachfolgebände auf meiner Wunschliste gelandet. Trotz der erwähnten Szenen, die für mich nicht 100%ig stimmig waren und die zu einem Sternabzug geführt haben, gibt es von mir eine Leseempfehlung. Schöne, sowie spannende Lesestunden garantiert.

Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar und an Amy Baxter für die liebevolle Begleitung der Leserunde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Joya Joya

Veröffentlicht am 27.07.2017

Wunderschön ;-)

Der Mann auf dem Cover ist mir persönlich zu geleckt.
Ich finde der Mann auf dem Bild hätte mehr dem verruchten Jake entsprechen können, den ich vor Augen habe. Gezeichnetes Gesicht (kein faltenfreies), ... …mehr

Der Mann auf dem Cover ist mir persönlich zu geleckt.
Ich finde der Mann auf dem Bild hätte mehr dem verruchten Jake entsprechen können, den ich vor Augen habe. Gezeichnetes Gesicht (kein faltenfreies), ein richtiger Kerl halt, ein Teil der Tattoos zieren das Bild und dann dagegen die tolle Carrie die einfach schmal und schön ist.

Den Schreibstil finde ich wunderschön. Es reißt einen mit, man will die Geschichte unbedingt kennen. Man lebt mit den Figuren mit und kann sich in alle sehr gut hineinversetzen. Die verschiedenen Perspektiven machten es sehr abwechslungsreich. Insgesamt eine runde Sache. Mir gefällt gerade das Amy Baxter eben nicht diese 0815-Geschichten schreibt, sondern das hier auch Sachen im Verborgenen bleiben und interpretiert werden können. So hat jeder seine eigene kleine Geschichte drumherum im Schrank. Was passierte alles mit Jake und Carrie in der Vergangenheit, was lernen sie daraus, wie genießen sie ihre jetzigen Momente. Alles viel Raum für Kreativität. Ich danke dir dafür Amy.

Carrie, die quirlige Tänzerin, die sich durch alle Jobs mit Leidenschaft schlägt. Sie ist mir symphatisch. Auch das sie so beschrieben wird, dass sie gleich von Anfang an an Jake dachte und er ihr nicht aus dem Kopf ging. Das macht für mich ein Stück weit gut, dass ihre Freundin Liv ja eigentlich viel eher am Drücker war und Carrie sich trotz allem halt einfach verliebt hat, wo die Liebe hinfällt. Da denkt man halt auch gar nicht mehr an die Freundin. Naja da Liv nicht der allerbeste Charakter dieses Buchs ist, kann man das verschmerzen. Auch der väterliche Freund Phil der eigentlich versucht sie aus dem Millieu fern zu halten, sie aber dennoch braucht. Das sind Situationen im Leben wo eben nicht immer alles aalglatt läuft und trotzdem geht es irgendwie weiter. das macht einem doch Hoffnung.

Jake ist einfach genau so wie ich ihn mir vorstelle. Der Kerl der mal schnellen Sex hat, wenn ihm danach ist. Obwohl zu der Zeit bereits ein Mädel durch seinen Kopf geistert. Er hat einen Haufen Vorurteile und die passen einfach richtig gut zu seinem Charakter. Wenn ein Typ wie er ohne jegliches Vorurteil total tolerant ankäme, liefe was schief. Seine Sprüche passen ebenfalls in alle Situationen. Das er auch eine weiche Seite hat, zeigt mir die Charlotte auf seinem Körper. Auch wenn das eher eine traurige Geschichte ist. Der Jake ist eine gute Mischung und mein persönlicher Favorit in dem Buch. Er kombiniert schön die harte und weiche Seite mancher Männer. Schön zu lesen.

Und dann kommen natürlich auch die spannenden emotionalen und erotischen Momente, die natürlich hier nicht fehlen dürfen.

Ich bleibe auf der Lauer. Amy Baxter ist für mich vielversprechend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amy Baxter

Amy Baxter - Autor
© Chiara Goldmann

Amy Baxter ist das Pseudonym der erfolgreichen Liebesroman- und Fantasyautorin Andrea Bielfeldt. Mit einer Fantasy-Saga begann sie 2012 ihre Karriere als Selfpublisherin und hat sich, dank ihres Erfolgs, mittlerweile ganz dem Schreiben gewidmet. Zusammen mit ihrer Familie lebt und arbeitet sie in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein. Weitere Informationen unter: www.amybaxter.de und www.andrea-bielfeldt.de  

Mehr erfahren
Alle Verlage