Wild Games - In einer heißen Nacht
 - Jessica Clare - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Liebesromane
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8943-2
Ersterscheinung: 26.11.2019

Wild Games - In einer heißen Nacht

Roman
Übersetzt von Angela Koonen

(49)

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren – Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter hemmungslos ehrgeizigen und rücksichtslosen Kandidaten. Der Schlimmste von ihnen ist Dean Woodall. Er ist arroganter, aggressiver und stärker als alle anderen. Aber leider auch richtig heiß. Er treibt Abby in den Wahnsinn – spätestens, als er sie vor laufender Kamera küsst ...
Romance, die Spaß macht. beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.

Rezensionen aus der Lesejury (49)

Sera2007 Sera2007

Veröffentlicht am 08.12.2019

Eine Mischung aus Dschungelcamp und Fort Boyard

*Die Geschichte:*

Abby arbeit als Journalistin und bekommt ein verlockendes Jobangebot. Sie soll Undercover bei einer Reality-Show teilnehmen und einen Exklusivbericht über die Sendung schreiben. Zusätzlich ... …mehr

*Die Geschichte:*

Abby arbeit als Journalistin und bekommt ein verlockendes Jobangebot. Sie soll Undercover bei einer Reality-Show teilnehmen und einen Exklusivbericht über die Sendung schreiben. Zusätzlich erhält sie einen Buchvertrag. Das ist Abbys Chance. Sie hat nicht geahnt auf was sie sich da ein lässt... knappe Kleidung, wenig Essen und nervige Mitstreiter. Vor allem der gut aussehende und arrogante Dean geht ihr tierisch auf die Nerven. Wird sie dieses Abenteuer unbeschadet überstehen?

*Meine Meinung:*

Der Klappentext hat mich direkt gereizt und vor allem die Länge des Buches. Ich habe gern immer für Zwischendurch ein paar Bücher, die nicht ganz so lange sind. Dieses Buch hatte einfach die perfekte Länge.

Es ist für mich eine recht originelle Geschichte gewesen, weil ich sowas noch in keinen der Bücher gelesen habe, die ich bisher gelesen habe.

Ich hatte bereits ein Buch von Jessica Clare angefangen und war damit total reingefallen. Bei dem Buch kann ich bis heute nicht wirklich sagen, was mich so gestört hat. Das Buch konnte ich nicht weiterlesen und habe es direkt wieder aufgehört. Deshalb war ich etwas skeptisch, aber ich habe mich auf "Wild Games" von Jessica Clare eingelassen.
Im Vergleich zu dem anderen Buch kann ich definitiv sagen, dass "Wild Games" richtig gut war.
Der Schreibstil war toll. Es war in der "Ich"-Perspektive aus der Sicht von Abby geschrieben. Ich liebe die "Ich"-Perspektive.

Das Cover fand ich zwar ganz nett, aber hat mich nicht vom Hocker gerissen. Wegen dem Cover hätte ich mich wohl nicht für dieses Buch entschieden.

Die Geschichte hat mich etwas erinnert an eine Mischung aus "Das Dschungelcamp" und einer Gameshow aus dem Jahre 1990 namens "Fort Boyard". Ich fand es irgendwie lustig, dass mich die Geschichte bzw. die Reality-Show aus dem Buch, so an die beiden Shows erinnert hat.

Die Charaktere finde ich sehr interessant. Sowohl Abby als auch Dean waren mir direkt sympatisch. Dean sogar noch ein bisschen mehr als Abby.

Eine Stelle hat mir ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Ich zitiere (Seite 128):

<Ich machte die Augen auf und sah Dean neben mir, der mir eine Scheibe Brot und ein Glas Wasser hinhielt. Ich starre ihn verständnislos an. "Du musst das essen und trinken." Ich stöhnte beim Anblick des Brotes, aber er bestand darauf. "Das beugt dem Kater vor, glaub mir.">

Ich musste bei diesem Absatz direkt an meine Uroma denken. Das mit dem Brot ist auch immer ihre Ansage. Ich höre sie immer wieder sagen: "Steckt euch ein Stück Brot ein, wenn ihr etwas mehr trinken wollt." *grins*

*Mein Fazit:*

Ich hab das Buch sehr gerne gelesen. Es hat Spaß gemacht es zu lesen. Ich kann euch das Buch nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emysworldof-Books Emysworldof-Books

Veröffentlicht am 02.11.2019

Nett für Zwischendurch

Klappentext:

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu ... …mehr

Klappentext:

Undercover bei einer Reality-Show mitmachen oder den Job verlieren - Journalistin Abby hat die Qual der Wahl. Zähneknirschend erklärt sie sich bereit, beim Fernsehen hinter den Kulissen zu recherchieren. Kurz darauf findet sie sich in einem knappen Bikini auf einer einsamen Insel wieder, umgeben von lauter durchgeknallten Kandidaten. Einer davon ist besonders nervig: Der arrogante Dean droht Abby in den Wahnsinn zu treiben - spätestens, als er sie vor laufender Kamera heiß küsst ...

Meinung:

Abby muss Undercover auf eine Insel, um bei einer Fernsehshow mitzumachen. Schon von Anfang an ein Graus und dann kommt der unausstehliche (aber doch auch unwiderstehliche) Dean dazu, mit dem sie ein Team bilden muss. Schon bald zehrt der Wettkampf an ihr und auch ihr männlciher Teamkollege bringt sie das ein oder andere Mal auf die Palme. Aber irgendwann merkt sie, dass Dean doch nicht so schlimm zu ist wie es scheinen mag. Und auch die Insel kommt ihr mit dieser neues Einstellung nicht mehr so schlimm vor.

Jessica Clares Schreibstil ist angenehm zu lesen. Man kommt sehr gut in die Story und kann dadurch, dass es einfach geschrieben ist und es auch nicht soviele Seiten (239) hat, an einem Tag durchlesen. Allgemein ist die Story sher gut für zwischendurch da man nicht nachdenken muss und es auch nicht viel tiefgang besitzt. Solche Bücher sind manchmal auch ganz schön. Man merkt an einigen Stellen, dass es ein Erotikroman ist. Aber das ist ja schon in der Genrebeschreibung. Wer keine Szenen mit nackter Haut oder Details zu ihren Bettszenen lesen will, für den ist das Buch das falsche.
Das Cover ist schön gestaltet und macht sich super im regal. Schlicht und einfach mit ein paar roten-Blumen Akzenten.
Abby war ganz okay.Manchmal hat sie mich ein bisschen aufgeregt, vor allem als es auf das Ende zuging. Dean war da schon eher mein Fall. Anfangs scheint er super unsympathisch zu sein,aber Leser wissen es einfach besser.
Zur Handlung kann ich nur sagen, dass es mal was anderes war. Eine Realityshow auf einer Insel kenne ich zwar aus dem Fernsehen, aber hab ich noch nie in einem Buch gelesen. Das fand ich erfrischend. Ansonsten war der Werdegang vielleicht ein bisschen zu klischeehaft, aber nichts womit man nicht leben konnte. Allgemein gesagt ist das Buch dann super, wenn man mal ein Buch für Zwischdrin barucht über das man nicht nachdenken muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ivonnes-Buecherregal Ivonnes-Buecherregal

Veröffentlicht am 23.09.2019

Lockere Unterhaltung für zwischendurch

Dieses Buch versprach durch den Klappentext eine lockere Unterhalten. Genau das Richtige für den Urlaub dachte ich mir.
Und ich wurde da auch nicht enttäuscht. Das kann ich schon einmal verraten.

Abby ... …mehr

Dieses Buch versprach durch den Klappentext eine lockere Unterhalten. Genau das Richtige für den Urlaub dachte ich mir.
Und ich wurde da auch nicht enttäuscht. Das kann ich schon einmal verraten.

Abby ist absolut nicht auf den Mund gefallen. Sie ist sehr klug und sarkastisch, was für so manche unterhaltsamen Szenen sorgt. Außerdem ist sie alles andere als die typischen Püppchen die vermehrt an der Reality Show teilnehmen.

Dean wirkt auf den ersten Blick sehr überheblich und von sich eingenommen. Er sieht gut aus und das weiß er auch. Außerdem ist er sportlich sehr begabt. Ihn kann man anfangs weniger durchschauen. Man ahnt zwar das seine Gefühle ganz anders sind aber man vermutet auch immer ein geschicktes Spiel um zu gewinnen.

Die Schlagabtäusche, die sich Dean und Abby immer wieder geleistet haben waren wirklich extrem unterhaltsam. Ich musste oft lachen und hatte viel Freude beim Lesen. Abby ist wirklich eine tolle Protagonistin. Von ihr sollte es definitiv mehr geben.
Die Handlung ist nicht extrem spektakulär aber trotzdem ist es nicht langweilig. Man rätselt mit und überlegt wer eventuell ein falsches Spiel treibt und gleichzeitig spürt man die Anziehung die Abby immer mehr zu Dean entwickelt.

An manchen Stellen hätte man sicherlich noch etwas mehr herausholen können. Die Charaktere noch ein wenig mehr leiden lassen können oder ihnen noch ein paar Charaktermerkmale mehr geben können. Aber ich war trotzdem sehr gut unterhalten.
Der Schreibstil ist super locker und mit einer guten Portion Humor und Sarkasmus.
Mir hat es gut gefallen. Deshalb bekommt „Wild Games – In einer heißen Nacht“ von mir 4 von 5 Lesekatzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lilie88 Lilie88

Veröffentlicht am 15.07.2019

Abby, Dean 2 Millionen und eine einsame Insel. Buch ist für die Sommerferien am Strand sicher gut geeignet.

Das Buch ist sicherlich für die Sommerferien eine schöne Lektüre.

Ich bin aber auch der Meinung wie schon andere Leser vor mir, dass das Geschichte durch die kürze an Seiten recht kurz und knapp gehalten ... …mehr

Das Buch ist sicherlich für die Sommerferien eine schöne Lektüre.

Ich bin aber auch der Meinung wie schon andere Leser vor mir, dass das Geschichte durch die kürze an Seiten recht kurz und knapp gehalten wird. Gerade gegen Schluss des Buches ist mir dies extrem aufgefallen, das möglichst rasch ein Ende her muss. Das habe ich persönlich schade gefunden, da man hier vielleicht besser ein paar Kapitel mehr dran gesetzt hätte um eine richtig schöne Liebesgeschichte zu beenden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bee20 Bee20

Veröffentlicht am 25.06.2019

Wirklich tolles Buch

Ich bin komplett sprachlos. Nachdem mir der eine Teil der Reihe nicht so gefallen hat, bin ich mit wenig Erwartungen ins dieses Buch gestartet. Ehrlich gesagt, musste ich mit mir kämpfen, überhaupt noch ... …mehr

Ich bin komplett sprachlos. Nachdem mir der eine Teil der Reihe nicht so gefallen hat, bin ich mit wenig Erwartungen ins dieses Buch gestartet. Ehrlich gesagt, musste ich mit mir kämpfen, überhaupt noch ein Buch dieser Reihe zu lesen.
Jetzt bin ich wirklich sprachlos, denn dieses Buch hat mich wortwörtlich umgehauen. Es ist um Welten besser als der dritte Teil, den ich vor dem 1 gelesen habe ? zum Glück hängen die Bücher nicht zusammen.
Anders als im anderen Teil kamen hier wirklich Gefühle rüber und der Fesselfaktor, der mit letzten gefehlt hat, war hier mehr als nur vorhanden. Ich konnte das Buch nicht weglegen, bis ich es fertig gelesen habe.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und in diesem Buch sehr gut gewesen. Es liest sich verdammt schnell und diesmal hätte ich mir gewünscht, mehr Seiten zu haben.
Abby und Dean passen verdammt gut zusammen. Sie sorgen für die nötige Spannung, da sie sich am Anfang nur zanken und genau das macht diesen Roman aus.
Die Spannung bleibt bis zum Schluss vorhanden. Der Einstieg ist echt witzig, der Schluss ist vielleicht ein bisschen zu kurz gehalten, aber damit kann man leben.
Ich finde es schön, auch wenn die Personen in der Reihe nicht zusammen hängen, man trotzdem merkt, dass die Bücher zusammengehören. Es dreht sich um Fernsehsendungen.
Und ich finde es schön, dass bei jedem neuen Kapitel ein Zitat von Deans Sicht steht. Das hat mir schon im letzten Buch gut gefallen.



Fazit
Nach dem schlechten Start in die Reihe hätte ich nie gedacht, dass mich dieses Buch so fesseln würde. Klar, es fehlt ein bisschen die Tiefgründigkeit, aber das Buch war trotzdem toll, witzig und unterhaltsam. Und mir hat die Handlung so gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Jessica Clare

Jessica Clare - Autor
© © Jessica Clare

Jessica Clare lebt mit ihrem Mann in Texas. Ihre freie Zeit verbringt sie mit Schreiben, Lesen, Schreiben, Videospielen und noch mehr Schreiben. Sie veröffentlicht Bücher in den unterschiedlichsten Genres unter drei verschiedenen Namen. Als Jessica Clare schreibt sie erotische Liebesgeschichten. Ihre Serie Perfect Passion erschien auf den Bestseller-Listen der New York Times und der USA Today.Mehr Information unter: www.jillmyles.com

Mehr erfahren
Alle Verlage