Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
 - Sara Hill - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Romantische Fantasy
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7517-0005-4
Ersterscheinung: 01.11.2020

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin

Shapeshifters of New York
Band 1 der Reihe "Shapeshifters of New York"

(23)

Er ist ihr Feind – doch auch der Einzige, der sie beschützen kann …
Beim Anblick von rohem Fleisch läuft ihr das Wasser im Mund zusammen – obwohl sie Vegetarierin ist. Sie kann Menschen und Dinge mit ihrem Geruchssinn wahrnehmen – obwohl sie meilenweit entfernt sind.
Olivia weiß nicht, was plötzlich mit ihr los ist. Ihr Körper scheint sich zu verändern, und das macht ihr Angst. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist ihr Vater. Aber der hat Olivia und ihre Mutter noch vor ihrer Geburt verlassen. Also macht sie sich auf den Weg nach New York – der letzte bekannte Aufenthaltsort ihres Vaters. Dort trifft sie auf den geheimnisvollen Aaron, der sie sofort in seinen Bann zieht. Auch er ist fasziniert von Olivia und kann ihr nicht widerstehen. Doch damit setzt er ihrer beider Leben aufs Spiel. Denn Aaron hat all die Antworten auf Olivias Fragen. Und dieses Wissen kann tödlich sein ...  
Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York.
E-Books von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.


  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (23)

LadyZ LadyZ

Veröffentlicht am 22.11.2020

Romantasy mit unerwarteten Elementen

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York von Sara Hill.

Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich Olivia auf der Suche nach ihren leiblichen ... …mehr

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin ist der Auftakt der neuen Paranormal-Romance-Reihe Shapeshifters of New York von Sara Hill.

Nach dem Tod ihrer Mutter macht sich Olivia auf der Suche nach ihren leiblichen Vater von Deutschland aus auf den Weg nach New York. Kaum angekommen, wird sie von einer dunklen Gestalt überfallen und vom geheimnisvollen Aaron gerettet. Dieser lädt sie auch ein, in seiner Wohnung unterkommen und unterstützt Olivia bei ihren Nachforschungen.
Dabei kommen sich die beiden näher und entwickeln tiefe Gefühle füreinander. Diese werden aufgrund von Aarons Gestaltwandlerclan und Olivias Erbe auf die Probe gestellt.

Sara Hills Schreibstil macht es leicht, in die von ihr geschaffene Welt einzutauchen. Die Story entwickelt sich recht zügig und bietet ein paar unerwartete Wendungen. Der Showdown kommt dann etwas sehr plötzlich für meinen Geschmack, auch wenn noch genügend Material für die Nachfolgebände bleibt.

Hin und wieder hat mich Liv mit ihrer ständigen Unsicherheit und auch der Betonung ihres fleischfreien Lebensstils genervt. Da ist Aaron ein anderes Kaliber, er hat das Potential zum Traummann und schafft es auch, seinen Gefühlen für Liv, aber auch seiner Verantwortung gegenüberseinem Clan gerecht zu werden. Auch seine Zwillingsschwester ist eine tolle Persönlichkeit.

Diese Reihe ist sehr realitätsnah mit nur einigen fantastischen Elementen. Daher passt für mich der Titel auch nicht hundertprozentig. Im Großen und Ganzen bietet das Buch aber solide Unterhaltung für kurzweilige Fantasy Stunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Regenamsel Regenamsel

Veröffentlicht am 22.11.2020

Schöne Liebesgeschichte mit phantastischen Wandlungen

„Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin“ von Sara Hill handelt von Gestaltwandlern im modernen New York.
Liv, die Protagonistin, aus deren Sicht man die Geschichte erlebt, kommt nach dem Tod ihrer Mutter ... …mehr

„Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin“ von Sara Hill handelt von Gestaltwandlern im modernen New York.
Liv, die Protagonistin, aus deren Sicht man die Geschichte erlebt, kommt nach dem Tod ihrer Mutter recht spontan aus Deutschland nach New York gereist, um ihren Vater zu suchen, der sie vor ihrer Geburt verlassen hat. Das Einzige, was sie noch von ihm besitzt, ist ein Brief an sie, von dem unglücklicherweise die Hälfte fehlt. Dabei würde diese sicher einige der offenen Fragen klären, die sich Liv stellen. Denn in letzter Zeit verändert sich ihre Wahrnehmung: sie kann besser hören, riechen, und, obwohl sie sich sogar eigentlich vegetarisch ernährt, hat sie zunehmend Appetit auf Fleisch. Doch in New York angekommen, wird Liv angegriffen, kommt aber dank dem charmanten Aaron mit heiler Haut davon. Mangels eines Hotelzimmers lässt sie sich auf sein Angebot eines Zimmers zum Übernachten ein. Zwischen den beiden kribbelt es sofort, doch so unglaublich perfekt Aaron zu sein scheint, verbirgt er doch etwas.
Liv ist sehr authentisch. Sie hat einen Sinn für's Praktische und einen etwas ironisch behafteten Humor. Manchmal fehlt ihr aber noch ein wenig Selbstbewusstsein. Ich finde sie sympathisch.
Aaron „Mister Perfect“ zu nennen, wie Liv es einmal anfangs tut, ist keine Übertreibung, und dafür liebe ich ihn. Sein Umgang mit Liv ist so süß, man würde ihn am liebsten immer lächeln sehen.
Es passiert ziemlich viel in kurzer Zeit. Man taucht als Leser wie Liv in eine neue Facette der Welt ein und muss viele neue Informationen und Verhältnisse verarbeiten. Die Fädelung von Intrigen und unguten Machenschaften ist bis zum Ende spannend, während sich die herzergreifende Liebesgeschichte aufbaut.
Ich habe das Buch schnell durchgelesen, es ist sehr schön, angenehm flüssig und szenisch ausmalend geschrieben. Unbedingt empfehlenswert! Nur der Titel ist etwas verwirrend, hat nämlich nicht wirklich mit der Handlung zu tun.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SinaLe SinaLe

Veröffentlicht am 20.11.2020

Ganz guter Auftakt zur Fantasy-Reihe

*Cover und Schreibstil:*

Das Cover von _„Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“_ hat mich direkt an meine Lieblings-Romantasy-Reihe von Nalini Singh erinnert, deswegen war ich super gespannt, auf das Buch ... …mehr

*Cover und Schreibstil:*

Das Cover von _„Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin“_ hat mich direkt an meine Lieblings-Romantasy-Reihe von Nalini Singh erinnert, deswegen war ich super gespannt, auf das Buch der deutschen Autorin Sara Hill. Die New Yorker Skyline ist so schön, wie sie auch in echt ist und nicht nur das „Shapeshifters of New York“ sondern auch der Mond weisen auf eine Gestaltwandlergeschichte hin.
An und für sich war der Schreibstil ganz gut, ziemlich flüssig und bildlich – man hatte New York während des Lesens immer vor Augen: Die schönen und die weniger schönen Seiten. Was mich aber ein bisschen gestört hat, war die Wortwahl der Protagonisten. Olivia nennt Aaron beispielsweise unfassbar oft _„Mein Herr“_ oder _„Mister“_… irgendwas hat mich daran gestört, genauso wie andere wörtliche Reden – es klang einfach etwas gestelzt (das kann aber auch einfach an meinen Präferenzen liegen).


*Handlung und meine Meinung:*

Die komplette Geschichte wurde aus Olivia’s Sicht erzählt – was auch gut so war, denn es gab einige Überraschungen, was Olivia’s Familie, Herkunft und Absichten der anderen betrifft.
Olivia ist eine starke, junge Frau, die unter dem Verlust ihrer Mutter leidet und herausfinden möchte, wer ihr Vater ist – denn sie findet einen Brief von ihm…von dem frustrierenderweise die Hälfte fehlt. Alles, was sie weiß, ist, dass ihr Körper sich verändert, sie sich deshalb - auf Rat ihres Vaters hin - keinem anvertrauen darf und prinzipiell mit ihren Problemen alleine ist. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach ihrem Vater und fliegt von Deutschland nach New York – und dort direkt angegriffen zu werden. Gott sei Dank wird sie von dem überaus hilfsbereiten Aaron gerettet – auch deswegen ist er einem direkt sympathisch, gleichzeitig merkt man aber, dass auch er Geheimnisse hat.
Auch Olivia sieht das so und ist zunächst skeptisch, trotz, dass zwischen den beiden eine enorme Anziehungskraft zu sein scheint. Sie wirft sich nicht direkt in ein Abenteuer mit Aaron, sondern verfolgt weiterhin ihr Ziel, ihren Vater zu finden – mit Aaron als Fremdenführer. Aaron verhält sich Olivia gegenüber von Anfang an sehr beschützend und wird außerhalb der sicheren Wohnung ziemlich paranoid, was alle anderen Menschen betrifft. Mit Olivia jedoch geht er sehr liebevoll um, was mich häufig zum Lächeln gebracht hat.

Ungefähr ab der Mitte des Buches, gibt es sehr viele Wendungen, Intrigen, Lügen, Machtkämpfe, Verwirrung und einige Tote - und man kommt als Leser teilweise einfach nicht mehr mit. Alles passiert Schlag auf Schlag und Olivia hat keine Zeit mehr zum Durchatmen. Ehrlich gesagt, finde ich es schon fast zu viel. Außerdem hat mir die Loyalität der Clans und das Ehrgefühl der Gestaltwandler, das ich gewohnt bin, bei dieser Geschichte irgendwie gefehlt.


*Fazit:*

Auch wenn ich einige Kritikpunkte habe, würde ich das Buch an Fantasy-/Romanatsy-Liebhaber weiterempfehlen, denn einige Charaktere konnte ich sehr schnell in mein Herz schließen. Durch das offene Ende des Buches von Olivia und Aaron, und natürlich, weil ich wissen will, wie es weitergeht, werde ich mir auch auf jeden Fall den nächsten Teil der Reihe „Midnight Shadows – Gefährliches Verlangen“ vorbestellen – der kommt nämlich am 01.03.2021.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Em_bookly Em_bookly

Veröffentlicht am 18.11.2020

Herzensempfehlung aber der Titel??

Ich war sehr gespannt auf das Buch. Der Klappentext und das Cover sind einfach unglaublich viel versprechend und machen wirklich Lust, das Buch zu lesen. Nicht einmal der Klappentext will einem so richtig ... …mehr

Ich war sehr gespannt auf das Buch. Der Klappentext und das Cover sind einfach unglaublich viel versprechend und machen wirklich Lust, das Buch zu lesen. Nicht einmal der Klappentext will einem so richtig verraten, worum es eigentlich geht. Ich konnte die Handlung an keinem Punkt vorhersagen und war bis zum Schluss gebannt von Aaron und Olivia. Jedoch konnte ich mit den Titel selbst nach dem Lesen nicht erklären.
Eine Herzensempfehlung, vor allem wenn dir der Klappentext und allgemein Fantasy zu sagt. Lass dich jedoch nicht vom Titel verwirren, der verglichen wenig mit der Story zu tun hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jadomat jadomat

Veröffentlicht am 16.11.2020

Toller Start einer neuen Reihe

Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin: Shapeshifters of New York

von Sara Hill


Mir hat der Roman von der ersten Seite an gefallen und ich konnte mich richtig tief in die Geschichte hinein sinken lassen. ... …mehr

Midnight Shadows – Dunkle Gefährtin: Shapeshifters of New York

von Sara Hill


Mir hat der Roman von der ersten Seite an gefallen und ich konnte mich richtig tief in die Geschichte hinein sinken lassen.
Der Schreibstil ist flüssig und klar, man kann ihn in einem durch lesen ohne zu Haken und es hat sehr viel Lesevergnügen bereitet.
Für Leser des Genres ein Muss. Liebe, Fantasy, Action, Spannung und Erotik alles dabei.
Die Umsetzung dieser Geschichte hat mir gut gefallen, roter Faden und Spannungsbogen waren vorhanden und die Charaktere sympathisch.
Man ist durch die Schreibweise sehr schnell vorangekommen, hat sich fallen lassen können und ist den Charakteren näher gekommen.
Insgesamt ist sie auch logisch aufgebaut, sodass man als Leser einen guten Überblick hat.
Nicht nur die zwei Hauptfiguren wurden gut beschrieben, sondern auch die anderen, das macht Lust auf Fortsetzungen.
Die Autorin hier ein echt schönes Cover gewählt, passend zum Romaninhalt.


Fazit:
Ich kann das Buch nur empfehlen.
Er ist auf jeden Fall alles andere als langweilig.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen und sage Danke.
Danke für ein tolles Buch, das leider viel zu schnell ausgelesen war.



Vielen Dank an den beHEARTBEAT by Bastei Entertainment Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sara Hill

Sara Hill wurde an einem Wintertag im Februar 1971 geboren. Sie hat zwei große Schwächen: Schokolade und die großartige Stadt New York. Es gibt nichts Schöneres für sie, als an einem sonnigen Wintertag durch den Central Park zu spazieren oder im viktorianischen Gewächshaus des botanischen Gartens zu lustwandeln. Da ist es auch kein Wunder, dass diese pulsierende Metropole Handlungsort ihrer fantastischen Geschichten ist.

Mehr erfahren
Alle Verlage