Fear No Evil – Furcht soll dich begleiten
 - Allison Brennan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Romantische Spannung
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9034-6
Ersterscheinung: 29.05.2020

Fear No Evil – Furcht soll dich begleiten

Übersetzt von Sabine Schilasky

(9)

Im Netz hört dich niemand schreien
Jahrelang jagte FBI-Agentin Kate Donovan den Serienkiller Trask – bis er ihre Partnerin entführte und eiskalt ermordete. Danach hat sich Kate aus dem Dienst zurückgezogen und ist untergetaucht.
Jahre später entführt Trask erneut eine junge Frau: Lucy, die Schwester des forensischen Psychologen Dillon Kincaid. Dieser versucht fieberhaft, in die Gedankenwelt des kranken Psychopathen einzutauchen, um seine Schwester aus dessen Gewalt zu befreien – denn der Countdown für Lucys Leben läuft bereits. Trask macht nämlich ein Vermögen damit, ein zahlendes Publikum online am qualvollen Tod seiner Opfer teilhaben zu lassen. Helfen könnte Dillon jetzt nur Kate. Doch sie zögert – dabei hat Lucy nur noch zwei Tage zu leben ...
Der fulminante Abschlussband der No-Evil-Trilogie von Allison Brennan erstmals als eBook. Zwei Ermittler, die einander näherkommen und ein atemloser Wettlauf gegen die Zeit.
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (9)

Biancakpl Biancakpl

Veröffentlicht am 09.08.2020

Fesselnd und Angsteinflößend

Hey ihr Lieben, heute kommt meine Rezension zu Fear No Evil - Furcht soll dich begleiten von Allison Brennan. Beginnen wir mit dem Cover. Es ist sehr dunkel gehalten und ist relativ schlicht gehalten. ... …mehr

Hey ihr Lieben, heute kommt meine Rezension zu Fear No Evil - Furcht soll dich begleiten von Allison Brennan. Beginnen wir mit dem Cover. Es ist sehr dunkel gehalten und ist relativ schlicht gehalten. Drei Blumen unten rechts blühen, wobei bei näherem betrachten eine schon am verwelken ist. Der Klappentext klingt unheimlich spannend. Kate Donovan, FBI-Agentin, jagt den Serienkiller Trask, der vor Jahren ihre Partnerin entführte, vergewaltigte und eiskalt ermordet hatte. Kate ist untergetaucht und Jahre später entführt Trask eine junge Frau namens Lucy Kincaid, die Schwester eines forensischen Psychologen, Dillon Kincaid. Dieser versucht seine Schwester zu retten und in die Gedankenwelt des kranken Psychopathen einzutauchen, denn der Countdown für Lucys Leben läuft bereits. Trask lässt nämlich seine Zuschauer an seinen Spielchen, den qualvollen Tod seiner Opfer online mitanzusehen, teilhaben. Nur Kate kann Dillon helfen, doch diese zögert und Lucy bleiben nur noch zwei Tage zu leben.
Zugegeben, es war mein erster Thriller und auch wenn es der dritte Teil einer Reihe war, kam man gut in die Geschichte rein, ohne die anderen zwei Teile vorher gelesen zu haben.
Der Schreibstil ist unheimlich spannend und einnehmend. Man kann kaum aufhören zu lesen, denn die Spannung ist von der ersten Seite bis zur letzten Seite an da und auch die Wendungen, Ereignisse und so manche Charaktere lassen einen nicht so schnell los. Es ist teilweise brutal und abscheulich und definitiv nichts für schwache Nerven. 
Man hasst den Täter Trask, fühlt, leidet und fiebert mit Lucy, dem Opfer mit, Kate und Dillon.
Es ist ein unheimlich gutes Buch gewesen und man selbst versucht so schnell es geht zu lesen, denn der Countdown läuft... nur noch 48 Stunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

some_love_4_you some_love_4_you

Veröffentlicht am 28.07.2020

Zwischendurchlektüre

Rezi FEAR NO EVIL // Reziexemplar

Trask ist zurück. Der Countdown läuft unerbittlich. Lucy kämpft um ihr Leben. Kate versucht, sie zu retten. Doch Trask ist immer einen Schritt voraus...

Vor fünf Jahren ... …mehr

Rezi FEAR NO EVIL // Reziexemplar

Trask ist zurück. Der Countdown läuft unerbittlich. Lucy kämpft um ihr Leben. Kate versucht, sie zu retten. Doch Trask ist immer einen Schritt voraus...

Vor fünf Jahren starb Paige, Freundin und Partnerin von Kate. Seit diesem Tag ist sie flüchtige FBI Agentin und will den Mörder ihrer Freundin endlich in die Finger, beziehungsweise vor die Waffe kriegen. Er mordet im Internet, stellt einen Live Stream online und jeder, der genügend Geld hat, kann zusehen, wie er und seine Komplizien foltern. Kate will Rache und tut alles, um Lucy vor einem grausamen Tod zu bewahren.

Irgendwie war das Buch anstrengend. Die Idee war toll, aber leider gab es so viele zähe Stellen. Es ist ewig nicht passuert, außser das Kate vor ihren Computer saß und der forensische Psychologe und Bruder von Lucy gemeinsam mit einigen anderen versucht hat, Lucy zu finden. Und dann gab es gleich so viele Charaktere und Nebenfiguren, dass ich irgendwann nur noch verwirrt war.
Es hat sich also ziemlich gezogen, aber das letzte Viertel war wirklich gut gemacht. Ich fand es zwar nicht nervenaufreibend spannend, aber von der Struktur war es genau so, wie ein Thriller enden sollte. Das Ende hat sich gezogen, Lucy kam frei. Dann ging es um Trasks Rache an Kate, weil die ihm schon einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Am Ende gab es nicht den einen großen Knall und eine kurze Auflösung danach, sondern mehrere kleine und dann einen großen Knall und die Auflösung lief nebenher und im Gespräch.

Leider trotzdem nur eine Zwischendurchlektüre...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 21.07.2020

spannender Wettlauf gegen die Zeit

Das Cover finde ich sehr gut gewählt. Die Schriftfarbe passend zu den Blüten vor dem schwarzen Hintergrund, ergeben ein tolles Gesamtbild. Ich wollte unbedingt wissen welche Geschichte hinter dem Titel ... …mehr

Das Cover finde ich sehr gut gewählt. Die Schriftfarbe passend zu den Blüten vor dem schwarzen Hintergrund, ergeben ein tolles Gesamtbild. Ich wollte unbedingt wissen welche Geschichte hinter dem Titel und dem Cover steckt.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Die Autorin konnte mich gut an die Seiten fesseln und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Dass man die Geschichte aus der Perspektive verschiedener Protagonisten miterleben kann, finde ich sehr gut. So bekommt man einen besseren Überblick über die ganze Handlung.
Von Beginn an ist die Spannung enorm hoch. Der Countdown läuft und dieses Gefühl spürt man auch richtig beim Lesen. Man will schneller vorankommen und Lucy noch rechtzeitig finden zu können und die Täter auszulöschen.
Am Anfang waren es für mich kurzzeitig zu viele Personen, die ich nicht eindeutig zuordnen konnte. Das hat sich zum Glück schnell geändert. Die Passagen aus der Vergangenheit finde ich ebenfalls sehr interessant und informativ. Das Buch ergibt zum Schluss ein rundes Gesamtbild und es ist alles gut nachvollziehbar. Mit Trask als Täter jagt man ein richtiges Monster und einen Psychopathen! Die Szenen sind wirklich nichts für schwache Nerven. Ich finde, es wird auch gut erklärt warum er so handelt.
Die Liebesgeschichte zwischen Kate und Dillon hat für mich das Buch leider etwas abgewertet. Das war für mich einfach zu unrealistisch. Das Ende war nochmal sehr spannend! Ich vergebe für das durchgehend fesselnde Buch 4,5 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TiiundAna TiiundAna

Veröffentlicht am 19.07.2020

Das große Finale der Kincaid Trilogie

„Fear No Evil“ von Allison Brennan ist der dritte und letzte Teil der Reihe um die Kincaids. Die ersten beiden Teile habe ich vor längerer Zeit im Original gelesen und ich habe mich sehr gefreut auf das ... …mehr

„Fear No Evil“ von Allison Brennan ist der dritte und letzte Teil der Reihe um die Kincaids. Die ersten beiden Teile habe ich vor längerer Zeit im Original gelesen und ich habe mich sehr gefreut auf das große Finale!

Ich war gespannt, was die Autorin für unsere Familie im Ärmel hatte… Der Klappentext war vielversprechend und ich war eingestellt auf einen spannenden und harten Thriller.

Und es ging auch wirklich hart los…

Ich dachte, wenn es so schon losgeht, dann bin ich auf die Entwicklung gespannt…
Aber leider macht die Story dann eine Rolle rückwärts und es wird sehr langatmig und wirr.

Kate Donovan ist ehemalige FBI-Agentin und untergetaucht vor dem FBI. Ihr einziger Lebensinhalt ist die Suche nach dem Serienkiller, Vergewaltiger, Psychopathen „Trask“. Damit kommt es dann zum Auftritt der Kincaids, denn sie stehen im Mittelpunkt. Die kleine Lucy wird von Trask und seiner Mannschaft entführt um online in einem widerlichen Snuffvideo live viel Geld einzubringen…
Weniger als 48 Stunden bleiben als Zeitfenster um Lucy lebend aus den Fängen des Killers zu befreien.

Kate Donovan erfährt davon und beginnt mit den Ermittlungen, dabei trifft sie auf Dillon Kincaid (Bruder des Opfers), dessen eigentlich völlig entfremdeten Bruder Jack und gemeinsam begeben sie sich auf die Rettungsmission.

Langatmige Dialoge, für mein persönliches Empfinden unglaublich langwierige Ermittlungen, gefolgt von einer völlig unglaubwürdigen Liebesgeschichte begleiten wir auf den nachfolgenden Seiten. Damit wir dabei aber nicht vergessen worum es geht, wird uns in kleinen Häppchen immer wieder vor Augen geführt, was für ein sadistischer Dreckskerl Trask ist.

Alles was passiert ist meiner Meinung nach sehr wirr und ich konnte einige Dinge nicht nachvollziehen.

Ich habe die ersten beiden Teile vor einigen Jahren im Original gelesen und eigentlich gute Erinnerungen daran, hier aber werde ich nicht viele Erinnerungen behalten.

Kein Thriller für mich, der mich wirklich abholen konnte und mich gefesselt hat. Weder die Protagonisten waren für mich glaubwürdig, noch war die Story ausgefeilt. Ich kann leider für den finalen Teil “Fear no Evil“ von Allison Brennan keine Leseempfehlung aussprechen. Positiv erwähnen möchte ich den Stil der Autorin, dem auch die Punkte geschuldet sind, die ich hier vergebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ginnykatze ginnykatze

Veröffentlicht am 18.07.2020

„Verlasse dich auf deinen Instinkt.“

Nachdem der Serienmörder „Trask“ ihren Freund und auch ihre Partnerin und Freundin Paige entführte und ermordete ist für FBI-Agentin Kate Donovan nur noch wichtig, den eiskalten Serienkiller zu stellen. ... …mehr

Nachdem der Serienmörder „Trask“ ihren Freund und auch ihre Partnerin und Freundin Paige entführte und ermordete ist für FBI-Agentin Kate Donovan nur noch wichtig, den eiskalten Serienkiller zu stellen. Sie taucht unter und tut das, was sie am besten kann. Sie ist eine versierte Computerspezialistin und kennt Wege, die nicht immer legal sind. Sie verfolgt die Spuren von „Trask“ im World Wide Web, denn der perfide Serienkiller hat eine Marktlücke im Netz aufgemacht, für die die Fans viel Geld an ihn zahlen, um zu sehen, was er in seinen Filmen zeigt.

Hier passt das Zitat von Position 835: „Du willst alles über das Mädchen wissen, das als Nächstes stirbt.“

Kate ist „Trask“ sehr nahegekommen und entdeckt ein Video, in dem er die junge Lucy Kincaid zeigt. Er hat sie entführt und sie ist ihm ahnungslos in die Falle gegangen, ohne zu wissen, mit wem sie da chattet. Nun läuft der Countdown und Kate ist sich sicher, nur sie allein kann ihn besiegen. Wie genau, ist ihr völlig egal, aber der Kerl muss sterben, damit er nicht noch mehr junge Frauen entführt und brutal ermordet. Sie vertraut Niemanden, einzig ein Kollege vom FBI bekommt von ihr Bescheid, dass sie „Trask“ aufgespürt hat.

Nun will sie alleine los, aber sie hat nicht mit der Gegenwehr der Familie Kincaid gerechnet. Ihre Brüder wollen ihre Schwester finden und befreien. Kate kann das nicht verstehen, die letzten 5 Jahre hat sie allein gearbeitet und möchte auch Niemanden in Gefahr bringen.

Zitat: „Lautlos wie ein Jäger, der Beute erspähte, duckte sie sich ins Unterholz.“ (Pos. 88)

Fazit:

Die Autorin Allison Brennan schreibt hier den 3. Teil der „No-Evil-Romantic-Thriller-Reihe). Für mich ist es das erste Buch dieser Serie. Schon im Prolog hat sie mich gepackt. Ich kann den Thriller nicht mehr aus der Hand legen, bevor ich ausgelesen habe.

Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Autorin beherrscht das Spiel mit dem Leser, indem sie aus verschiedenen Perspektiven schreibt und die Gräueltaten anreißt, aber nicht zu detailreich schildert.

Bei den Charakteren ist es Allison Brennan gelungen, sie Alle mit verschiedenen Eigenschaften auszustatten. Ob gute oder schlechte Figuren, sie sind facettenreich gezeichnet und man kann mit ihnen fühlen, lachen und weinen. Mein Liebling ist hier ganz klar Dillon Kincaid, er ist sympathisch und warmherzig.

Die Spannung ist schon am Anfang hoch und greifbar und bleibt es, bis auf ein paar kurze Pausen, auch bis zum Schluss. Ich habe so manches Mal eine Gänsehaut und mein Kopfkino läuft auf Hochtouren. Sicher ist der Thriller nichts für schwache Nerven, das ist bei diesem hochbrisanten Thema aber auch klar. Es tropft aber kein Blut aus den Seiten.

Ich vergebe hier überzeugte 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Lest selbst, denn dies ist ganz allein meine Meinung.

Mit diesem Zitat aus Kapitel 33, beende ich meine Rezension, „Du hast gewonnen und er verloren. Das macht ihn alles andere als froh.“

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Allison Brennan

Allison Brennan ist fest überzeugt, dass das Leben zu kurz ist, um sich zu langweilen. Deshalb bekam sie fünf Kinder und schreibt drei Bücher im Jahr. Nachdem sie dreizehn Jahre lang als Justizberaterin in Kalifornien gearbeitet hat, hat sie nun schon mehr als drei Dutzend Thriller und romantische Thriller veröffentlicht und ist New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin. Heute lebt Allison Brennan mit ihrem Mann und ihren Kindern in Nordkalifornien. 

Mehr erfahren
Alle Verlage