Remember Me – Tödliche Vergangenheit
 - Annabell Nolan - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Romantische Spannung
288 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-8512-0
Ersterscheinung: 01.08.2020

Remember Me – Tödliche Vergangenheit

(51)

Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.
Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging – und damit eine ganze Familie in eine Tragödie stürzte. Nachdem dieser Fehler sie selbst fast umgebracht hätte, lebt sie nun zurückgezogen und unter falschem Namen in einem Apartment in New York. Erst als sie ihren neuen Nachbarn kennenlernt, ändert sich ihr Leben. Jubilee lässt ihn in ihr Herz und beginnt langsam wieder, einem anderen Menschen und sich selbst zu vertrauen. Doch plötzlich holt sie ihre Vergangenheit wieder ein – und Jubilee schwebt in großer Gefahr.
Annabell Nolan vereint gekonnt eine packende Liebesgeschichte und spannenden Nervenkitzel. Für Fans von Alexandra Ivy und Linda Howard.
eBooks von beHEARTBEAT – Herzklopfen garantiert.
  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (51)

weil_wir_buecher_lieben weil_wir_buecher_lieben

Veröffentlicht am 16.11.2020

Spannende Mischung aus Thriller und Romance

Jubilee hat eine schwierige, dem Leser zu Beginn nicht bekannte, Vergangenheit hinter sich. Als sie versucht diese los zulassen und zurück ins wahre Leben zu gelangen, gelingt es ihr nicht sich von dieser ... …mehr

Jubilee hat eine schwierige, dem Leser zu Beginn nicht bekannte, Vergangenheit hinter sich. Als sie versucht diese los zulassen und zurück ins wahre Leben zu gelangen, gelingt es ihr nicht sich von dieser unabhängig zu machen. Seltsame Dinge geschehen um Jubilee herum, so dass die junge Erwachsene sich sicher ist, jemand hat es auf sie abgesehen! Als Leser stellt man sich schnell die Frage, was ist Jubille passiert? Stück für Stück erfahren wir was der Grund ist dass Jubilee vermutet einen Feind zu haben, bis wir zum Ende des Buches ihre ganze Vorgeschichte kennen! Dieser Aufbau der Geschichte taugte mir besonders.

Was allerdings schade war, war, dass es mir nicht sehr schwer viel zu verstehen wie diese seltsamen Dinge vor sich gehen, womit natürlich an dieser stelle die Spannung fehlte! Trotzdem faszinierte mich Lees Leben und Geschichte vom Anfang bis zum ende, wie geht sie zum Beispiel mit ihren romantischen Gefühlen gegenüber ihres Nachbarns um? Für mich hat diese spannende mischung aus romance und thriller 4/5 Sternen Verdient!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 21.10.2020

Spannender Romantic-Thriller mit Fokus auf dem Spannungsteil

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.

Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging - und damit eine ganze Familie in eine ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Deiner Vergangenheit entkommst du nicht.

Zwölf Jahre ist es her, dass Jubilee Harper den schlimmsten Fehler ihres Lebens beging - und damit eine ganze Familie in eine Tragödie stürzte. Nachdem dieser Fehler sie selbst fast umgebracht hätte, lebt sie nun zurückgezogen und unter falschem Namen in einem Apartment in New York. Erst als sie ihren neuen Nachbarn kennenlernt, ändert sich ihr Leben. Jubilee lässt ihn in ihr Herz und beginnt langsam wieder, einem anderen Menschen und sich selbst zu vertrauen. Doch plötzlich holt sie ihre Vergangenheit wieder ein - und Jubilee schwebt in großer Gefahr.


Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Lee geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Lees Therapeut und ihr bester Freund Brady.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Spannung gibt es sowohl durch Lees Vergangenheit, aber auch durch die Gegenwart. Stück für Stück erfährt man, was damals geschehen ist und wie die Vergangenheit sie heute einholt. Lee leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung und hat auch mit Panikattacken zu kämpfen, diese werden eindringlich und authentisch dargestellt und beschrieben (deswegen Triggerwarnung). Die Annäherung von Lee und Garland hat mir sehr gefallen, auch wenn es zu schnell voranging, ebenso hätte ich mir an manchen Stellen mehr Details bzw. Informationen gewünscht. Und auch wenn ich bereits sehr früh einen Verdacht gehegt habe, so konnte mich die Autorin mit der Auflösung doch überraschen.

Ein spannender Romantic-Thriller, wobei der Fokus eher auf dem Spannungsteil der Geschichte lag und Lees Aufarbeitung der Vergangenheit, als bei der Liebesgeschichte. Somit gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sterne und ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin.

Fazit:
Spannender Romantic-Thriller mit Fokus auf dem Spannungsteil, Aufarbeitung der Vergangenheit und einem authentischen Einblick in eine posttraumatische Belastungsstörung. Ich freue mich auf die weiteren Bücher der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aly53 aly53

Veröffentlicht am 04.10.2020

“Remember me” ist eine Story, die mich komplett überrascht und mitgerissen hat.

“Remember me” von Annabell Nolan, ist eine Story ,die mich komplett überrascht hat.
Sie war so völlig anders ,als erwartet.
Nicht rasant, nicht voller actionreicher Szenen.
Stattdessen war da so viel Schmerz, ... …mehr

“Remember me” von Annabell Nolan, ist eine Story ,die mich komplett überrascht hat.
Sie war so völlig anders ,als erwartet.
Nicht rasant, nicht voller actionreicher Szenen.
Stattdessen war da so viel Schmerz, Zerrissenheit und die stille Frage, nach dem eigenen Ich.
Wenn ich die Stille greifen könnte, dann wäre ich hier angekommen.
Wenn sich Einsamkeit und Isolation so anfühlt, dann möchte ich niemals allein sein.

Die ersten Töne waren so leise, so qualvoll, jenseits davon, was man mit den Augen greifen oder verstehen mag.
Da ist so viel Chaos im Kopf, im Körper und im ganzen Umfeld.
Ein stiller Schrei, der niemals Erlösung erlangen kann.
So viele Fragen, aber der Nebel lichtet sich einfach nicht.
Wer ist die größere Bedrohung?
Ich oder Er?

Lee ist so ein großartiger Charakter, dass mir schier die Worte fehlen.
So feinfühlig, zerbrechlich und dem Chaos hilflos ausgeliefert.
Ich habe ihr Leben verstanden. Sie hat mich tief drinnen berührt.
Eine Geschichte, die so unfassbar schmerzvoll und schrecklich zugleich ist.
Manchmal ist es keine Frage der Schuld, manchmal ist es eine Frage der Perspektive.
Ich konnte mich so unfassbar gut in sie hineinversetzen und ihre qualvolle Zerrissenheit mit Händen greifen.
So viel passiert, rational nicht erklärbar und trotzdem da.
Die Puzzleteile lösten sich schnell auf, doch sie sah es einfach nicht.
Wollte es nicht sehen.
Es hätte ihr den Boden unter den Füßen weggezogen.

Diese Geschichte überrollt dich nicht mit ihrer Eindringlichkeit und Ausdruckskraft.
Diese Geschichte schleicht sich in dein Herz und irgendwann kannst du nicht mehr aufhören.
Irgendwann hab ich mich in Lee’s Geschichte verliebt und komplett verloren.
Sie ist so erschütternd, so qualvoll und unfassbar traurig. Eine Geschichte, die nur einen Ausgang zulässt.
Es ist nicht nötig, dass sie vor Tiefgründigkeit strotzt. Alles was man wissen muss, offenbart sich nach und nach.
Und damit auch so viel Zweifel, Wut und Hilflosigkeit.
Obwohl man tatsächlich nur Lee’s Perspektive erfährt, konnte ich mich wahnsinnig gut in beide Seiten hineinversetzen.
Denn irgendwann auf dem Weg verliert man den Halt und kann nicht mehr umkehren.
Schmerz macht die unglaublichsten Dinge mit einem. Er verändert uns ,ohne dass wir es merken.
Und das hat mich wohl am meisten erschüttert.
Denn diese Menschen sind authentisch und einfach echt. Nicht frei von Fehlern handeln sie instinktiv und kontinuierlich.
Annabell Nolan verbindet Lee’s Geschichte mit leichten Thriller Elementen und dazwischen bekommt man noch eine sanfte und unglaublich schöne Lovestory geboten.
Das Setting hat etwas traumhaftes und wunderschönes an sich.
Ein Haus am See, in dem man sich verlieren möchte.

Glück kann sich auch schmerzvoll anfühlen und einfach beleben. Sie kann Kraft schenken und dabei helfen , endlich zu leben und zu heilen.
Mich hat diese Story einfach nicht losgelassen, denn alles passiert langsam, eindringlich und voller Details.
Eine Story ,die mit unglaublich viel Emotionen durchtränkt ist, die förmlich einem Hilferuf gleicht.
Sie fühlt sich so intensiv, so tragend an, dass sie unwiderruflich mitreißt und komplett mitfühlen lässt.

Eine außergewöhnliche Story, die mich ganz tief drinnen berührt hat und nicht gehen lassen wollte.
Annabell Nolan hat so eine wunderschöne Art zu erzählen, dass es mich schier umgehauen hat.
Manchmal muss man etwas fühlen, um es wirklich verstehen zu können.

Fazit:
“Remember me” ist eine Story, die mich komplett überrascht und mitgerissen hat.
Sanft, leise und voller dunkler Nuancen.
Ich bin begeistert, ich bin ergriffen.
Charaktere, die ans Herz wachsen und so viel zwischen den Zeilen mitgeben.
Eine Story die von tiefer Traurigkeit, Wut und Zerrissenheit lebt und dennoch so wunderschön, so einzigartig ist.
Eine besondere Geschichte, die meine Gedanken nicht verlassen möchte.
Weil sie bereits so viel davon vereinnahmt.
Unbedingt lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Enny1603 Enny1603

Veröffentlicht am 30.09.2020

Leider konnte mich diese Geschichte nicht fesseln

Diese Geschichte konnte mich leider nicht so sehr überzeugen, da sie nicht meinem Geschmack entsprach. Ich habe mir etwas komplett anderes vorgestellt, als ich den Klappentext gelesen habe. Vielleicht ... …mehr

Diese Geschichte konnte mich leider nicht so sehr überzeugen, da sie nicht meinem Geschmack entsprach. Ich habe mir etwas komplett anderes vorgestellt, als ich den Klappentext gelesen habe. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich in dieser Art von Stories nicht so zu Hause fühle.

Die Geschichte konnte bei mir leider keine Gefühle oder Emotionen auslösen. Ich fand die gesamte Handlung etwas suspekt und irgendwie wirr, da ich nicht ganz verstanden habe, um was es genau geht. Ich fand die Momente zwischen Garland und Lee ziemlich aufregend, aber leider gab es für mich zwischendurch viele Momente, die mich nicht packen konnten.

Ich habe auch bereits sehr früh durchschaut, wer hinter den Machenschaften steckt, die Jubilee in den Wahnsinn bringen. Dennoch war ich am Ende sehr überrascht, was die Beweggründe für eine solche Tat mit sich zogen. Das fand ich sehr gut eingefädelt auch mit den kleinen Bruchstücken, die man durch das Buch hinweg verteilt zu sehen bekommt und der ahaa Effekt war am Ende gross.

Ich glaube, wenn ich ein regelmässiger Romantic Thriller Leser wäre, hätte mich das Buch auch auf einer anderen Ebene gepackt, aber so musste ich feststellen, dass Bücher dieser Art nichts für mich sind, was auch vollkommen okei ist.

Dennoch kann ich mir vorstellen, dass Fans von Romantic Thrillern definitiv auf ihre Kosten kommen werden in dieser Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

neugierig1111 neugierig1111

Veröffentlicht am 30.09.2020

Gruselige Spannung mit Romantik

In dieser Geschichte treffen Liebesgeschichte und gruselige Spannung aufeinander. Schon die Vorgeschichte von Jubilee ist ganz besonders. Ihr falsches Verhalten in der Vergangenheit beschäftigt sie noch ... …mehr

In dieser Geschichte treffen Liebesgeschichte und gruselige Spannung aufeinander. Schon die Vorgeschichte von Jubilee ist ganz besonders. Ihr falsches Verhalten in der Vergangenheit beschäftigt sie noch immer, sowohl durch Selbstvorwürfe als auch durch komische Geschehnisse. Wird sie verrückt oder wird sie verfolgt? Gleichzeitig haben zwei Männer Interesse an ihr. Relativ schnell hatte ich das Gefühl die Lösung zu kennen, aber es war trotzdem spannend. Lees Gefühle sind sehr gut wieder gegeben und auch die weiteren Protagonisten sorgen für interessante Momente.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Annabell Nolan

Annabell Nolan - Autor
© Andreas Eckhardt

Nach etlichen ausgedehnten USA-Aufenthalten lebt und schreibt Annabell Nolan in Berlin, ihrer Stadt der Liebe. Die schönste Jahreszeit für sie ist der Frühsommer, wenn der Flieder betörend duftet und die Bienen durch ihren Garten summen. Dann schreibt sie im Schatten ihres knorrigen Apfelbaums, bis es Zeit wird, den Grill anzuzünden und mit ihrem Liebsten und guten Freunden bis spät in die Nacht zu plaudern. Wenn Anna nicht gerade neue Geschichten für Verlage, Funk und Fernsehen …

Mehr erfahren
Alle Verlage