Tief unter die Haut
 - Sharon Sala - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Romantische Spannung
361 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4226-0
Ersterscheinung: 01.08.2018

Tief unter die Haut

Übersetzt von Emma Luxx

(25)

Clay und Francesca sind glücklich verheiratet. Doch als Clay eines Abends nach Hause kommt, findet er das Haus verlassen vor – von Francesca fehlt jede Spur. Zwei Jahre vergehen, in denen Clay sogar verdächtigt wird, seine eigene Frau ermordet zu haben.
Bis Francesca eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht, in ihrem gemeinsamen Haus. Clay, der fest davon überzeugt war, dass sie ihn verlassen hatte, ist hin und her gerissen zwischen Wut und Wiedersehensfreude. Er will Antworten. Das Problem: Francesca kann sich nicht erinnern ...
Dieser Roman ist in einer früheren Ausgabe unter dem Titel „Das Tattoo“ erschienen.
Weitere Romantic-Suspense-Romane von Sharon Sala bei beTHRILLED u.a.: „Wie ein stummer Schrei“, „Im Zeichen der roten Rose“ und „Wie ein stummer Schrei“.
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (25)

Janesway Janesway

Veröffentlicht am 11.01.2020

Zum "Erschaudern"

Eben noch war die Ehe von Clay und Frankie geradezu perfekt, doch dann verschwindet Frankie ohne jede Spur, nur um zwei Jahre später plötzlich wieder aufzutauchen.

Für Clay bedeuteten die zwei Jahre einen ... …mehr

Eben noch war die Ehe von Clay und Frankie geradezu perfekt, doch dann verschwindet Frankie ohne jede Spur, nur um zwei Jahre später plötzlich wieder aufzutauchen.

Für Clay bedeuteten die zwei Jahre einen Gang durch die Hölle. Verdächtigungen wurden gegen ihn erhoben und die Ahnungslosigkeit, was mit Frankie passiert ist, zehrte an ihm. Außerdem stand er vor der Herausforderung, sein Leben nun wieder alleine bestreiten zu müssen, in einem Haus, in dem ihn alles an seine verschwundene Frau erinnerte.

Als sie dann plötzlich wieder auftaucht, weiß er nicht mehr, was er fühlen soll, zumal sich seine Frau nicht erinnern kann, was in der Zeit, in der sie weg war, vorgefallen ist. Sie versucht an das, was sie kennt, nahtlos wieder anzuknüpfen, als ob nichts gewesen wäre.

Langsam nähern sich die beiden einander an. Leider etwas zu unspektakulär und reibungslos. Es sind meist nur ihre eigenen Ängste, die sie zu bewältigen haben. Das hätte man etwas spannender gestalten können. Es fehlte beiden Figuren an Ecken und Kanten. Stattdessen entschied sich die Autorin, dass in ihrer Liebe offenbar kein Zacken herausgebrochen sein dürfe. Schließlich fällt der Roman in die Kategorie Romantic Suspense, da musste genug Raum für Romantik bleiben. Schade aber, wenn diese zu aufgesetzt rüberkommt.

Die ganze Storyline funktioniert nur, solange sich Frankie noch nicht genug erinnern kann, was in den zwei Jahren passiert ist und wer sie überhaupt entführt hat. Es ist schon in vielen Geschichten vorgekommen, dass mit Amnesie nötige Informationen zurückgehalten wurden. Ist es deswegen zu abgedroschen? Auch an anderer Stelle kann die Geschichte nur ihren Verlauf nehmen aufgrund der Unfähigkeit der gegnerischen Partei. Man muss sich schlicht mit beidem abfinden, wenn man das Buch lesen möchte.

Alles wird in sehr einfache Wörter gekleidet, was zu einem extrem raschen Lesefluss führt. Sollte man ein Trinkspiel daraus machen und jedes Mal einen Becher heben wollen, wenn das Verb „erschaudern“ fällt, läge man schnell unterm Tisch. Das ist nicht der „New York Times“-Bestsellerautorin Sharon Sala zu Lasten zu legen, sondern der Übersetzerin Emma Luxx. Es ist unbegreiflich, wie beim Übersetzen so häufig ein und dasselbe Wort gebraucht werden kann, ohne dass es auffällt.
Perspektivwechsel werden nicht kenntlich gemacht, aber klären sich schnell.

Die Spannungskurve erhält durch den Wissensvorsprung des Lesers, wer und was hinter der ganzen Sache steckt, einen herben Einbruch. Die Bedrohung, die von den Charakteren empfunden wird, stellt sich beim Lesen nicht ein, da die Schritte des Gegenspielers bekannt sind.

Das Ende ist übertrieben perfekt. Passt aber wiederum zur ganzen Machart des Romans.

Das Cover ist sehr gelungen und lud mich (ebenso wie der Titel) zum Kauf ein. Es passt auch zur Geschichte, wenn man davon absieht, dass Haut- und Haarfarbe nicht den Beschreibungen des Buches entsprechen.

Fazit: Wer eine leichte, schnelle Lektüre sucht, die wenig Spannung, dafür aber viele Bekundungen eines Liebespaars beinhaltet, der wird hier fündig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 05.02.2019

Tiefsinnig sehr gut


In diesem angenehmen ebook geht es um das Ehepaar Clay und ? Francesca. Beide sind dabei seit Jahren glücklich ? verheiratet - alles läuft gut - bis Clay eines Tages nach Hause kommt, und ? Francesca ... …mehr


In diesem angenehmen ebook geht es um das Ehepaar Clay und ? Francesca. Beide sind dabei seit Jahren glücklich ? verheiratet - alles läuft gut - bis Clay eines Tages nach Hause kommt, und ? Francesca nicht vorfindet - nur eine kaputte Kaffeetasse liegt auf dem Boden - Er ist wirklich sehr verzweifelt -.die Suche nach ihr verläuft dabei zunächst auch ergebnislos......bis Francesca überraschenderweise nach zwei Jahren wieder auftaucht.............Was ist während dieser zwei Jahre passiert??? Wo ist sie während dieser zwei Jahre gewesen??? ----------------Ich habe mir dieses sehr angenehme ebook in aller Ruhe durchgelesen und ? es ging mir dabei auch unter die Haut. Es lässt sich dabei auch sehr leicht und ? angenehm lesen. Wirkt daher auch überwiegend freundlich. Sehr darin gefallen hat mir dabei auch die angenehme Tiefenwirkung. Mein Gesamteindruck von diesem netten netten ebook ist daher wirklich sehr gut. ---------Mein Fazit: Nach einer kurzen Überlegungszeit bekommt es von mir die vollen 5 Sterne ✨ plus ein grosses Lob dazu an die nette Autorin und ? alle daran Beteiligten. -----------Sehr empfehlen kann ich es daher von ganzem ? Herzem--------

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jonny123 Jonny123

Veröffentlicht am 12.01.2019

Sehr berührend

Ich habe mir dieses ebook in den letzten Tagen durchgelesen und mir und Angelika hat es dabei sehr gefallen. Wir können es daher jedem weiterempfehlen. …mehr

Ich habe mir dieses ebook in den letzten Tagen durchgelesen und mir und Angelika hat es dabei sehr gefallen. Wir können es daher jedem weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schleiereule Schleiereule

Veröffentlicht am 27.09.2018

Ein netter Roma für Zwischendurch

Clay und Francesca sind glücklich verheiratet. Doch als Clay eines Abends nach Hause kommt, findet er das Haus verlassen vor - von Francesca fehlt jede Spur. Zwei Jahre vergehen, in denen Clay sogar verdächtigt ... …mehr

Clay und Francesca sind glücklich verheiratet. Doch als Clay eines Abends nach Hause kommt, findet er das Haus verlassen vor - von Francesca fehlt jede Spur. Zwei Jahre vergehen, in denen Clay sogar verdächtigt wird, seine eigene Frau ermordet zu haben. Bis Francesca eines Tages plötzlich wieder vor ihm steht, in ihrem gemeinsamen Haus.
Hier wird das Rad nicht neu erfunden, aber es ist eine gut lesbare Geschichte für Zwischendurch, bei der man gut den Kopf abschalten kann. Wäre das ganze ein Film, wäre es für mich "Popcorn-Kino" und das braucht man auch mal ;)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sutchy Sutchy

Veröffentlicht am 12.09.2018

Eine Liebesgeschichte, die „tief unter die Haut" geht

Im eBook-Verlag „beTHRILLED" des Bastei Lübbe Verlages erschien am 01. August 2018 mit „Tief unter die Haut" die Neuauflage des Buches „Das Tattoo" von Sharon Sala.

Worum geht's:
Nach dem mysteriösen ... …mehr

Im eBook-Verlag „beTHRILLED" des Bastei Lübbe Verlages erschien am 01. August 2018 mit „Tief unter die Haut" die Neuauflage des Buches „Das Tattoo" von Sharon Sala.

Worum geht's:
Nach dem mysteriösen Verschwinden vor zwei Jahren taucht Clays Ehefrau Francesca plötzlich wieder auf. Was ist mit ihr in der Zwischenzeit passiert?

Meine Meinung:
Die "New York Times"-Bestsellerautorin Sharon Sala, die auch unter dem Pseudonym Dinah McCall veröffentlicht, verbindet in ihren Büchern sinnliche Romantik und fesselnde Spannung. „Tief unter die Haut" ist ein solches Buch und deshalb dem Genre Romantic Suspense zuzuordnen.
Für mich ist es das erste Buch der Autorin.
Bereits mit der Leseprobe hat mich der Schreibstil der Autorin überzeugt. Er ist angenehm, leicht zu lesen und sehr einfühlsam.
Die Handlung wird neutral erzählt, abwechselnd aus der Sicht drei verschiedener Charaktere. Allerdings werden die Perspektivwechsel nicht immer durch Absätze getrennt, was den Lesefluss verbessert hätte.
Im Vordergrund der Geschichte steht die Aufarbeitung von Francescas (kurz: Frankie) Entführung.
Die Polizei verdächtigte Clay LeGrand anfangs, seine Frau ermordet zu haben. Nun ist seine Unschuld bewiesen.
Wie stark Clay unter der falschen Anklage gelitten hat, wird sehr anschaulich dargestellt. Die Welt, wie er sie kannte, wird auf dem Kopf gestellt und der Leser regelrecht in seine Gefühlswelt hineingezogen. Seine Liebe zu Frankie ist regelrecht greifbar, fast zu perfekt, und wird in den weiteren Verlauf der Geschichte mehrfach auf die Probe gestellt.
Frankie versucht nach ihrer Entführung, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie wird wunderbar durch Clay und seine Eltern unterstützt. Dennoch ist sie auf eine gewisse Art allein, da keiner sie richtig verstehen kann.
Nach und nach kommen verschwommene Erinnerungsfetzen ans Licht und sie hat große Angst, noch immer in Gefahr zu sein. Dadurch wird eine konstante unterschwellige Bedrohung erzeugt, die sie lange begleitet und zittern lässt.
Das Zusammenspiel der Hauptcharaktere hat mir wirklich gefallen. Die innere Zerrissenheit von Clay am Anfang der Geschichte ist hier hervorragend gelungen. Die vorsichtige Annäherung der Liebenden wird ausführlich geschildert, da kamen mir die Liebesszenen vielleicht ein wenig zu schnell. Aber wie würde man selbst mit solch einer Situation umgehen?
Mich haben die beiden jedenfalls überzeugt. Dabei waren besonders Clays Eltern einfach herrlich sympathisch und sorgten für manchen Lacher.
Bei dem Nebencharakter Detective Dawson gibt es allerdings Schwächen. Obwohl man wenigstens bei ihm von einer Charakterentwicklung sprechen kann, sind manche seiner Sichtweisen einfach unverständlich.
Der Bösewicht macht seine Sache hervorragend: Der Hintergrund ist gut ausgearbeitet und die religiöse Besessenheit bietet einen zusätzlichen Ansatz für seine eventuellen Motive. Leider wird seine Identität zu früh aufgedeckt. So ahnt der Leser bereits im ersten Drittel des Buches, was Sache ist.
Die Handlung der weiteren Geschichte ist daher sehr vorhersehbar. Durch die Enthüllung des Bösewichtes wird dem Leser die Spannung am Rätseln genommen. Auch aus den religiösen Ansichten des Gegenspielers hätte die Autorin mehr herausholen können.
Dem flüssigen Schreibstil und der Chemie zwischen den beiden Hauptcharakteren ist es zu verdanken, dass der Leser wissen möchte, wie das Buch endet. Ständig hofft er dabei, dass doch noch eine überraschende Wendung kommt, wird aber letztendlich enttäuscht.
Fragen, die anfangs Frankies Geschichte für mich interessant gemacht haben, werden leider nicht geklärt. Ein Potenzial, welches das Buch bedauerlicherweise verschenkt.

Fazit:
Da der böse Gegenspieler zu früh auf der Spielfläche erscheint, ist das Buch vorhersehbar. Es lässt sich flüssig lesen und konzentriert sich auf die Liebebeziehung von Clay und Frankie. Doch für den Leser gibt es einfach noch zu viele unbeantworteten Fragen.
Das Buch eignet sich am besten als leichte Sommerlektüre für Fans von Ladythrillern. Liebhaber von reinen Thrillern würde ich von dem Buch abraten.


[An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei BeTHRILLED und Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar bedanken.]

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sharon Sala

Sharon Sala veröffentlichte ihr erstes Buch 1991. Die New-York-Times-Bestsellerautorin schreibt sehr erfolgreich in fünf unterschiedlichen Genres und ist besonders bekannt dafür, dass sie in ihren Romanen gekonnt sinnliche Romantik und fesselnde Spannung miteinander verknüpft. Sie wurde unter anderem mit dem Career Achievement Award des Romantic Times Magazine ausgezeichnet. Ihre Fans kennen sie auch unter dem Namen Dinah McCall.

Mehr erfahren
Alle Verlage