Blinde Rache
 - Leo Born - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4288-8
Ersterscheinung: 01.10.2017

Blinde Rache

Ein Mara Billinsky Thriller
Band 1 der Reihe "Ein Fall für Mara Billinsky"

(80)

Auf der Jagd nach einem Racheengel
Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an. Auch bei ihren neuen Kollegen in der Frankfurter Mordkommission, von denen sie nur „die Krähe“ genannt wird. Niemand traut Mara den Job wirklich zu, schon gar nicht ihr Chef, der sie lieber auf Wohnungseinbrüche ansetzt. Aber dann erschüttert eine brutale Mordserie die Mainmetropole. Mara sieht ihre Chance gekommen. Sie will beweisen, was in ihr steckt. Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln – und kommt dem Täter dabei tödlich nah …
Abgründig, vielschichtig und unglaublich spannend. Die „Krähe“ Mara Billinsky in ihrem ersten Fall!
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

LESERSTIMMEN

"Der Beginn einer neuen Serie mit der eigenwilligen Ermittlerin Mara Billinsky. Ein sehr spannender, realistischer Thriller zu aktuellen Themen, den man nicht aus der Hand legen kann, bis die letzte Zeile gelesen ist." (MAGICSUNSET, LESEJURY)

"Leo Born hat mit seinem Thriller „Blinde Rache – Die Ermittlerin“ einen super spannendes Buch mit außergewöhnlichen Darstellern geschrieben. Ein Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite." (LESERATTE77, LESEJURY)

"Bereits im ersten Drittel des Buches wird man von dem flüssigen sowie fesselnden Schreibstil und den authentisch wirkenden Dialogen mitgenommen." (WUSCHEL, LESEJURY)

"Blinde Rache ist ein hervorragender Thriller mit einer tollen Ermittlerin: Kommissarin Mara Billinsky, genannt die Krähe. Sie ist schlagfertig, unkonventionell, einfach sehr besonders." (Lilia, LovelyBooks)


 
 

Rezensionen aus der Lesejury (80)

Jacqueline_Szymanski84 Jacqueline_Szymanski84

Veröffentlicht am 17.02.2021

Spannender Thriller der einige Überraschungen bereit hält!

Ich hatte schon einiges über Leo Born gehört, aber bisher hatte ich noch keines seiner Bücher gelesen. Das musste ich einfach ändern. Das Cover von "Blinde Rache" gefiel mir auf Anhieb, auch der Klappentext ... …mehr

Ich hatte schon einiges über Leo Born gehört, aber bisher hatte ich noch keines seiner Bücher gelesen. Das musste ich einfach ändern. Das Cover von "Blinde Rache" gefiel mir auf Anhieb, auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugten. Ich hoffte auf einen spannenden Thriller mitsamt einer außergewöhnlichen Ermittlerin.

Der Einstieg ins Buch fiel mir wirklich sehr leicht. Der Schreibstil des Autoren liest sich sehr locker und flüssig. Außerdem schreibt er bildhaft, einnehmend und fesselnd. Er schaffte es mühelos mich in den Bann des Buches zu ziehen, bereits wenige Seiten später war ich völlig im Buch versunken. Es war wie eine Sucht denn ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen!

Alle Charaktere wurden authentisch und greifbar gestaltet. Mara Billinsky ist eine wirklich außergewöhnliche Protagonistin die ich quasi sofort in mein Herz geschlossen habe. Ihre ganz eigene Art gefiel mir auf Anhieb, Mara ist wie sie ist und sie lässt sich nichts vorschreiben.

Die Spannung war fast greifbar, sie zog sich wie ein roter Faden durchs Buch. Durch unerwartete Wendungen gelang es dem Autoren immer wieder diese Spannung noch zu steigern. Hut ab, das war einfach grandios. Zudem hatte ich absolut keine Ahnung wie das ganze enden würde. Sicherlich hatte ich so einige Vermutungen doch diese erwiesen sich immer als falsch. Wer ist der Racheengel? Ich war völlig ahnungslos. Langsam und Stück für Stück setzte sich das ganze Puzzle zusammen. Tja und diese Auflösung war absolut genial!!!!

Ich fieberte dem Ende entgegen, es war unsagbar spannend und nervenaufreibend. Es war ein absoluter genialer Showdown der mich völlig begeistert hat. Das war verdammt großes Kino! Bitte mehr davon!
Ich denke ihr merkt selbst wie gut mir dieses Buch gefallen hat, ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Bücher der Reihe. Klare Lese und Kaufempfehlung. Ein Must Read für jeden Thrillerfan.

➡ Fazit:

Mit "Blinde Rache" gelingt Leo Born ein packender, nervenaufreibender und unglaublich spannender Thriller der mich auf ganzer Linie begeistert hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kat_Kunterbunt Kat_Kunterbunt

Veröffentlicht am 13.02.2021

Grandioser Reihenauftakt

Mara Billinsky ist back in town! Sie arbeitet wieder für die Frankfurter Mordkommission, wo sie nur "Die Krähe" genannt wird. Muss wohl an ihrem Aufzug, schwarzer Kleidung, Tattoos, Piercings und ihrer ... …mehr

Mara Billinsky ist back in town! Sie arbeitet wieder für die Frankfurter Mordkommission, wo sie nur "Die Krähe" genannt wird. Muss wohl an ihrem Aufzug, schwarzer Kleidung, Tattoos, Piercings und ihrer rauen Schale liegen. Eine Mordserie erschüttert Frankfurt und Mara will damit allen beweisen, dass sie nicht unterschätzt werden sollte. Ganz besonders ihrem Chef!

Sie fängt an auf eigene Faust zu ermitteln und begibt sich damit in große Gefahr.....



Mein Fazit:

Ein super Buch! Spannend bis zur letzten Seite 🤩

Toller Schreibstil und greifbare Charaktere!

Mir hat es super gut gefallen und ich spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus!

Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen 🤩

Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht Mara auf ihrem Weg zu begleiten. Sie ist ein wahnsinnig interessanter & herausstechender Charakter. Ich mag ihre Art sehr 😊

Aber auch alle anderen handelnden Personen wurden sehr gut dargestellt und bleiben im Gedächtnis.

Die einzelnen Mordfälle und wie das ganze am Ende zusammenhängt war echt gut durchdacht und ausgearbeitet. Man tappt lange im Dunkeln und einiges ist so gar nicht vorhersehbar.

Durch die wechselnden Perspektiven erhält man immer andere Einblicke und ab und an endet ein Kapitel Mal mit einem kleinen Cliffhanger 😊 Das hat die Spannung konstant aufrecht gehalten.

Trotzdem war mir schon vor dem Ende klar war wer der Täter ist 😉

Aber das tut dem Buch keinen Abbruch!

Ich fand es grandios und freue mich auf viele weitere Fälle mit der Krähe 🤩

Somit bekommt das Buch von mir die vollen

🌕🌕🌕🌕🌕

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bisco Bisco

Veröffentlicht am 23.01.2021

Hier wird man zum Krähenfan

Es gibt tolle Autoren mit ihren sehr guten Büchern, denen ich viel zu lange keine Aufmerksamkeit gegeben habe, so wie auch hier mit „Blinde Rache“ von Leo Born.

Ich bin schon ein Fan von Thrillern, aber ... …mehr

Es gibt tolle Autoren mit ihren sehr guten Büchern, denen ich viel zu lange keine Aufmerksamkeit gegeben habe, so wie auch hier mit „Blinde Rache“ von Leo Born.

Ich bin schon ein Fan von Thrillern, aber bei der Masse den Durchblick zu behalten und hinterherzukommen ist nicht einfach, so habe ich mich gefreut in meinem Hörbuchabo die Bücher dieser Reihe zu finden und nahm mir vor endlich mal das erste Buch anzuhören und ich habe es bei weitem nicht bereuen sollen.

Unsere Hauptperson, aus ihrer Sicht sind auch die meisten Kapitel, ist die absolute Anti-Barbie wie sie mir während der Geschichte vor Augen hielt. Mara Billinsky mit ihren schwarzen Haaren, schweren Doc Martins so wie einem Körper gefüllt mit Tattoos und Piercings entspricht nicht der klassischen Schönheit welche wir überall aufgedrängt bekommen. So war mir ihr Charakter einfach schon durch dieses Erscheinungsbild sofort sympathisch. Mara braucht keine Bestätigung für ihr Aussehen, sondern für ihre Leistungen.

Und diese erbringt sie auch. Ihr Start in Frankfurt ist schwer. Ihr Vater als bekannter Rechtsanwalt interessiert sich nicht für sie, ihre Kollegen distanzieren sich und nennen sie nur Krähe und ihr Chef legt ihr Steine in den Weg. Aus einer anfänglichen Raubserie in Häusern und Wohnungen werden Morde. Viele Morde und sehr brutale Morde, für welche es sich keine offensichtlichen Zusammenhänge finden lassen. Aber die Krähe hat ein Gebiss wie eine Wildkatze und beißt sich mit diesen in ihren Fällen fest und wird nach und nach fündig.

In einer Mischung aus harter Schale, weicher Kern, einer Vergangenheit die sie nicht loslässt und einer Zukunft welche ungewiss ist, ist Mara im täglichen Kampf von sich zu überzeugen und Hürden auszuweichen.

Eine Geschichte mit Wendungen und Tücken, welche viele Täter bereit hält so wie auch Opfer. Mara welche von in sehr verschiedenen Situationen und Stimmungen erlebt.

Sehr gut hat mir gefallen, dass man trotz der Vielzahl der Charaktere immer verstand um wem es ging. Die Auflösung war ab einem Punkt zu erahnen, aber trotzdem war es so gut verpackt das es überrascht wie doch alles zusammenhing oder auch nicht.

Für mich ein toller Start und ich werde mit Sicherheit noch dieses Jahr den zweiten Teil hören.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lilli33 Lilli33

Veröffentlicht am 29.12.2020

Etwas überdreht, aber spannend

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Lübbe (21. Dezember 2018)
ISBN-13: 978-3404178711
Preis: 11,00 €
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

Etwas überdreht, aber spannend

Inhalt:
Die junge Kriminalkommissarin ... …mehr

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Lübbe (21. Dezember 2018)
ISBN-13: 978-3404178711
Preis: 11,00 €
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

Etwas überdreht, aber spannend

Inhalt:
Die junge Kriminalkommissarin Mara Billinsky kehrt in ihre Heimatstadt Frankfurt zurück. Ihr neuer Chef ist davon gar nicht begeistert, ist Mara doch für ihre nicht gerade einfache Art bekannt. Doch als ein brutaler Mord nach dem anderen geschieht, scheint Mara die einzige zu sein, die wirklich etwas herausfindet.

Meine Meinung:
Keine Frage, die Story ist ohne Zweifel sehr spannend. Zwar war mir nach etwa zwei Dritteln des Buches schon der Täter klar, was so wohl nicht beabsichtigt war, denn es werden immer noch weiter falsche Spuren gelegt, aber der Spannung tut dies keinen Abbruch.

Für zart besaitete Leser ist dies Buch eher nichts. Es werden grausame Folter und Morde mit viel Blut beschrieben.

Der Fall ist ziemlich komplex, denn es haben verschiedene Banden ihre Finger im Spiel, es gibt etliche Nebenschauplätze.

Die Figuren kamen mir allerdings ziemlich unrealistisch vor, ein Chef, der so offen gegen seine Mitarbeiterin agiert, ein Mitarbeiter, der eigentlich den ganzen Tag überhaupt nichts tut. Und dann eben noch Mara Billinsky, die sich allen Anordnungen widersetzt und mit Freuden überall aneckt.

Am Ende dieses 1. Bandes der Reihe könnte man behaupten, alle drei haben sich weiterentwickelt, was Hoffnung für die nächsten Bände gibt.

Die Reihe:
1. Blinde Rache
2. Lautlose Schreie
3. Brennende Narben
4. Blutige Gnade
5. Vergessene Gräber

Kurzgeschichten zur Reihe:
Kalte Schuld

★★★★☆

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tini087 Tini087

Veröffentlicht am 26.12.2020

Eine Krähe im Anflug

In meinem Kopf rattert es immer noch .. gerade eben war ich mitten im Frankfurter Kriminalgeschehen, jetzt wieder in der Wirklichkeit. Die Krähe hat mich auf eine Reise in die Ermittlungen in einer Frankfurter ... …mehr

In meinem Kopf rattert es immer noch .. gerade eben war ich mitten im Frankfurter Kriminalgeschehen, jetzt wieder in der Wirklichkeit. Die Krähe hat mich auf eine Reise in die Ermittlungen in einer Frankfurter Mordserie mitgenommen und mir gezeigt, wie ein guter Thriller sein muss.

Inhalt:

Mara Bilinsky, die neue Kommissarin der Frankfurter Mordkomission, hat gleich zu Beginn einen holprigen Start zu absolvieren. Aufgrund ihres Aussehens und ihrer Eigenart, wird sie von ihren Kollegen „die Krähe“ genannt. Ihr Chef schiebt ihr als ersten Fall eine Frankfurter Wohnungseinbruchsserie zu, sehr zum Missfallen von Mara, die sich unterfordert damit fühlt. Als eine Serie von Morden die Mainmetropole erschüttert, sieht sie ihre Chance gekommen und beginnt zu ermitteln. Dabei stehen ihr mehrere Hürden im Weg, die es gilt zu überwinden. Nun gilt es zu zeigen, wer Mara wirklich ist. Dabei weiß sie noch nicht in welch tödliche Gefahr sie sich begibt..

Ich bin von diesem Buch mehr als begeistert. Da gibt es diesen einzigartigen Charakter der Mara Bilinsky. Angstfrei, mutig, stur und unbeeindruckt von den Gedanken ihrer Mitmenschen, ermittelt sie auf eigene Faust. Wohlwissend, dass es nötig ist, um bei ihren Kollegen die geforderte Anerkennung zu bekommen. Mehrere Male dachte ich mir innerlich, ob Mara sich nicht verzettelt und zuviel wagt.😅 Sie bleibt sich treu und nimmt das Risiko in Kauf. Das hat dazu geführt, dass „die Krähe“ mich bei ihren Ermittlungen so in den Bann gezogen hat, dass ich kaum aufhören konnte, diese Geschichte weiter zu verfolgen. Sehr starker Plot, sehr gute inhaltliche Spannung und Charaktere mit Ecken und Kanten. Ich bin im „Krähenfieber“.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Leo Born

Leo Born - Autor
© Olivier Favre

Leo Born ist das Pseudonym eines deutschen Krimi- und Thriller-Autors, der bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht hat. Der Autor lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main. Dort ermittelt auch – auf recht unkonventionelle Weise - seine Kommissarin Mara Billinsky.   

Mehr erfahren
Alle Verlage