Blutzeit
 - Doris Litz - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
430 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-9869-4
Ersterscheinung: 01.12.2020

Blutzeit

Das Böse wartet auf dich!

(8)

Die erfolgreiche Staatsanwältin Lina Saint-George fängt von vorne an: Sie trennt sich von ihrem Mann und kehrt zurück in ihre Heimat, den Westerwald. Doch kaum dort angekommen, erschüttert eine Reihe von bestialischen Morden die ländliche Region. Unter den Opfern sind auch alte Bekannte Linas. Eigenmächtig schaltet sie sich in die Ermittlungen des Teams um Kriminalhauptkommissar Manfred Neuer ein. Damit macht sie sich Feinde bei der Polizei – und gerät selbst ins Visier des Killers …
Der erste Fall für Staatsanwältin Lina Saint-George: ein spannender Thriller von Doris Litz!
eBooks von beTHRILLED – mörderisch gute Unterhaltung.

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Piatra Piatra

Veröffentlicht am 16.03.2021

Nichts für schwache Nerven!

Die frisch getrennte Oberstaatsanwältin Lina St, George kehrt aus Köln in ihre Heimat, den Westerwald zurück, nachdem sie eine Stelle in Koblenz angenommen hat. Dort trifft sie auf etwas störrische Kriminalbeamte, ... …mehr

Die frisch getrennte Oberstaatsanwältin Lina St, George kehrt aus Köln in ihre Heimat, den Westerwald zurück, nachdem sie eine Stelle in Koblenz angenommen hat. Dort trifft sie auf etwas störrische Kriminalbeamte, die es nicht mögen, daß sie sich aktiv in die Mordermittlungen einmischt. Doch dann wird ihr erster Fall sehr persönlich, da immer mehr ihrer ehemaligen Bekannten und Freunde sterben müssen.
Dieser Krimi ist nichts für schwache Nerven! Der Spannungsbogen nimmt während der Geschichte immer mehr an Fahrt auf und endet in einem furiosen Finale, das mächtig an den Nerven zerrt. Die Autorin versteht es, mit ihrer detailreichen und bildhaften Sprache, einen von Anfang an tief in das Geschehen hineinzuziehen. Die Story ist schlüssig, aber sehr blutig. Trotzdem ein echter Pageturner, den man nicht aus der Hand legen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lola19 lola19

Veröffentlicht am 12.02.2021

Absoluter Pageturner

Blutzeit
Ich durfte das Buch als Epub in einer leserunde lesen und danke dem beTHRILLED für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED (1. Dezember 2020) und hat 373 Seiten.
Kurzinhalt: Die erfolgreiche ... …mehr

Blutzeit
Ich durfte das Buch als Epub in einer leserunde lesen und danke dem beTHRILLED für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED (1. Dezember 2020) und hat 373 Seiten.
Kurzinhalt: Die erfolgreiche Staatsanwältin Lina Saint-George fängt von vorne an: Sie trennt sich von ihrem Mann und kehrt zurück in ihre Heimat, den Westerwald. Doch kaum dort angekommen, erschüttert eine Reihe von bestialischen Morden die ländliche Region. Unter den Opfern sind auch alte Bekannte Linas. Eigenmächtig schaltet sie sich in die Ermittlungen des Teams um Kriminalhauptkommissar Manfred Neuer ein. Damit macht sie sich Feinde bei der Polizei - und gerät selbst ins Visier des Killers ...
Meine Meinung: Schon von der ersten Seite an war ich gefesselt, das Buch ist der absolute Wahnsinn. Erst war ich so etwas mit der Protagonistin Lina nicht so einverstanden, aber sie hat sich dann irgendwie schon super verhalten und am Ende fand ich sie richtig sympathisch. Aber das Buch ist nix für schwache Nerven, denn manchmal sind die Szenen nicht so toll, aber ich fand sie genau richtig. Auch das Ende konnte mich so richtig überzeugen, denn meist ist es so, dass die Täter dann nur einfach morden am Ende, aber hier ist noch mal ein richtiger Showdown, da wird nochmal von allen alles abverlangt. Auch spannend fand ich die vielen Wendungen und Irrungen, denn als Leser hat man ja doch immer einen Täter vor Augen, aber hier wird man doch nochmal in die Irre geschickt.
Mein Fazit: Das Buch konnte mich komplett überzeugen, mich hat es voll in den Bann gezogen. Ich vergebe 5 top Sterne und hoffe auf ein baldiges Abenteuer mit der Staranwältin Lina.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SmilingKatinka SmilingKatinka

Veröffentlicht am 11.04.2021

Spannender Pageturner

Lina Saint-Georges hat es eigentlich geschafft. Sie ist erfolgreiche Staatsanwältin und in einer guten, festen Beziehung. Leider ist ihr diese Beziehung ein wenig zu fest(gefahren) und ihre Heimat, der ... …mehr

Lina Saint-Georges hat es eigentlich geschafft. Sie ist erfolgreiche Staatsanwältin und in einer guten, festen Beziehung. Leider ist ihr diese Beziehung ein wenig zu fest(gefahren) und ihre Heimat, der Westerwald fehlt ihr, und so zieht sie kurzerhand wieder zurück in die Heimat. Der versierte Thrillerleser weiß natürlich, dass nicht nur in der Großstadt schreckliche Verbrechen geschehen und so ist Linas erster Fall auch direkt ein Fall bestialischer Morde in ihrer Heimat. Lina kennt alle Opfer. Kennt sie auch den Täter? Ist sie selbst in Gefahr?

Dieser Thriller hat es definitiv in sich. Doris Litz geht nicht zimperlich mit „ihren Opfern um und auch Tiere werden gequält. Für mich als Tierfreund ist das immer das Schlimmste, aber ich finde es gut, wichtig und richtig, eben auch Tierquälerei zu thematisieren. Sei es das „loswerden“ von Bauernhofkätzchen oder Jagdpraktiken, die auch von Jägern verurteilt werden, aber bei manchen Jägern noch immer hoch im Kurs stehen. Gewaltverbrecher beginnen oft mit Tieren. Das darf nie in Vergessenheit geraten. Man merkt deutlich, dass die Autorin selbst Tierfreundin ist, denn obwohl Tiere sterben,werden diese Szenen zum Glück nicht detailliert beschrieben.

Die Protagonistin ist eine sehr interessante Figur. Sie hat ihren einen Stil, ihre eigenen Prinzipien, nach denen sie lebt und handelt und lässt sich da auch nicht reinreden. Das mag am Anfang ein wenig arrogant wirken, doch je weiter man ins Buch eintaucht, desto mehr merkt man, dass jedem von uns ein bisschen Lina gut tun würde. Dabei ist sie nicht perfekt, was ihre Figur umso glaubhafter macht.

Der Spannungsbogen ist gleichbleibend hoch und ich bin sehr froh, das Buch an einem Wochenende gelesen zu haben, da ich es ansonsten heimlich auf der Arbeit hätte lesen müssen. Man kann einfach nicht damit aufhören. Nur gegen Ende gibt es eine Stelle, die mir ein wenig too much war. Es wirkte, als hätte Hollywood angerufen, dass doch noch ein wenig Action fehle. Das Buch hätte auch ohne diese Szene perfekt funktioniert. Aber das ist wirklich jammern auf höchstem Niveau, denn der Rest des Buches ist einfach phänomenal. Das Ende ist sehr spannend und wirklich nichts für schwache Nerven.

Mir hat dieses Buch wirklich außerordentlich gut gefallen. Man merkt, dass die Autorin im Setting verwurzelt ist, denn Linas Liebe zu ihrer Heimat und das Auflebenlassen der alten Freundschaften sind mit viel Gefühl beschrieben, was nur jemand kann, der das selbst auch fühlt. Mich hat das Buch wirklich mitgerissen und begeistert und so vergebe ich gerne und von Herzen die volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

labelloprincess labelloprincess

Veröffentlicht am 07.03.2021

nichts für schwache Nerven!

Das Cover finde ich für das Genre sehr passend, es ist auf jeden Fall ein Eyecatcher und ich hätte in einer Buchhandlung sicher danach gegriffen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd ... …mehr

Das Cover finde ich für das Genre sehr passend, es ist auf jeden Fall ein Eyecatcher und ich hätte in einer Buchhandlung sicher danach gegriffen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd zu lesen. Die kurzen Kapitel steigern zusätzlich mein Lesetempo. Die schnellen Perspektivenwechsel machen die Geschichte für mich noch spannender.
Die Hauptprotagonistin Lina war mir gleich sympathisch, auch ihre Sekretärin und die Rechtsmedizinerin. Hier gibt es generell ausreichend Frauenpower.
Das Buch ist eindeutig nichts für schwache Nerven, gleich der Prolog hatte es in sich, die Vielzahl an Morden und deren Brutalität sind kein Zuckerschlecken. Am meisten haben mich die Tierquälereien und die Morde an den Tieren getroffen. Das Buch ist an und für sich sehr spannend zu lesen. Es gab etliche Momente, in denen ich sprichwörtlich die Luft angehalten habe. Leider waren mir zwischendurch dann doch einige Handlungen etwas too much und da war die Spannung für mich kurzzeitig weg, weil es mir etwas zu unrealistisch war. Die Autorin führt die Leser ein paar Mal hinters Licht und überrascht mit überraschenden Wendungen. Vor allem das Ende war wieder sehr spannend, aber auch grausam.
Ein guter Thriller, für den ich 4,5 von 5 Sterne vergebe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ostfriesland ostfriesland

Veröffentlicht am 08.02.2021

Spannend

Lina Saint-George trennt sich von ihrem Mann und kehrt in ihre Heimat Hachenburg zurück, wo sie auch mit einem beruflichen Neuanfang als Staatsanwältin beginnt. Kaum im Westerwald angekommen, muss sie ... …mehr

Lina Saint-George trennt sich von ihrem Mann und kehrt in ihre Heimat Hachenburg zurück, wo sie auch mit einem beruflichen Neuanfang als Staatsanwältin beginnt. Kaum im Westerwald angekommen, muss sie sich mit etlichen bestialischen Morden auseinandersetzen. Unter den Opfern sind auch alte Bekannte Linas und es stellt sich die Frage, ob die Morde in einem Zusammenhang mit ihr stehen.
Der klare flüssige Schreibstils und die kurzen Kapitel lassen einen guten Lesefluss zu. Die meisten Protagonisten werden bildhaft und authentisch dargestellt. Die Szenen werden detailreich beschrieben. Die Handlung ist überwiegend schlüssig, allerdings kommt es im letzten Drittel zu Ereignissen, die für mich unglaubwürdig sind. Der Spannungsbogen zieht sich durch die Geschichte und aufgrund etlicher Wendungen bleibt es bis zum Schluss fesselnd mit einem großartigen Showdown.
Mit dem Thriller rund um Lina verbrachte ich mitreißende Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Doris Litz

Doris Litz - Autor
© Jaqueline Kroll

Doris Litz wusste schon als Kind, dass sie Bücher schreiben will. Zuerst arbeitete sie allerdings viele Jahre als Journalistin, heute als Pressesprecherin. Dabei lernte sie viel über das Leben und die Menschen. Dieses Wissen und die Frage nach der Motivation menschlichen Handelns bilden die Grundlage für ihre Thriller. Auch ihre Heimat, der Westerwald, fließt in die Romane ein. Doris Litz ist verheiratet und lebt in Neuwied am Rhein.

Mehr erfahren
Alle Verlage