Damit du nie vergisst
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2041-1
Ersterscheinung: 06.12.2016

Damit du nie vergisst

Die Profilerin

(21)

In den Sümpfen von Norwich wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Schnell steht fest: Die Todesumstände ähneln bis ins Detail denen der Opfer, die vor fünf Jahren vom Campus Rapist bestialisch ermordet wurden. Doch der kann unmöglich der Täter sein. Profilerin Andrea Thornton vermutet, dass er damals einen Mitwisser hatte – eine Annahme, die sich schon bald bestätigt ...
 
Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei be!

  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 11.08.2019

Ein schönes und abenteuerliches Buch,über eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier und einen Funken Magie. Inhalt: Lilas Vater will ihr Lieblingspony Zausel verkaufen, weil er so zottelig ist und kein Kind mehr auf ihm reiten möchte. Lila reißt deshalb

Viel erschreckender kann ein Fall für Andrea nicht sein - es tauchen Opfer auf,dessen Todesumstände sich bis aufs kleinste Detail mit den Opfern vom Campus Rapist gleichen.Doch dieser ist seit fünf Jahren ... …mehr

Viel erschreckender kann ein Fall für Andrea nicht sein - es tauchen Opfer auf,dessen Todesumstände sich bis aufs kleinste Detail mit den Opfern vom Campus Rapist gleichen.Doch dieser ist seit fünf Jahren unter der Erde - im Einsatz getötet.Es steht fest - es gibt einen Mitwisser und dieser will sich an Andrea und ihrer Familie rächen....aber wer steckt dahinter?! Das Rennen gegen die Zeit beginnt...

Meinung:
Das erste Buch,in dem es um den Campus Rapist ging,fand ich schon absolut spannend - zum einen weil Andrea selber mit involviert war und der ganze Fall echt spannend und nervenaufreibend war.Viel anders war dieser Fall auch nicht,denn schon nach dem ersten Opfer,fühlte man die Bedrohung gegenüber Andrea.

Von Kapitel zu Kapitel stieg die Spannung an,was auch daran lag,das man,neben der Sicht von Andrea,auch aus der Perspektive des Mitwissers/Täters lesen durfte und man theoretisch schon wusste,das Andrea die Zielscheibe ist,bloß wusste man nicht,wann es sie trifft... Der Showdown hat mich dann komplett gefesselt,ich kam gar nicht mehr weg davon und musste es in einem Rutsch zu Ende lesen.Der locker-leichte Schreibstil hat den Lesefluss noch begünstigt.

Es gab aber auch zwischenzeitlich Abschnitte,die unabhängig vom Fall waren und bei denen die Familie an erster Stelle steht.Dies hat die Protagonisten sympathischer und menschlicher erscheinen lassen,denn man wurde auch in deren ganz persönlichen Probleme und anderen Situationen mit einbezogen.Das gefällt mir immer sehr gut,denn die Ermittler sind ja nicht nur "Ermittler",sondern auch Menschen mit einem Privatleben und Familie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BettinaForstinger BettinaForstinger

Veröffentlicht am 21.06.2019

Damit du nie vergisst

Ich kannte die ersten beiden Teile nicht, das war aber in diesem Fall überhaupt kein Problem, ich bin sofort sehr gut in die Geschichte reingekommen und wusste sogleich Bescheid. Das Buch beginnt mit dem ... …mehr

Ich kannte die ersten beiden Teile nicht, das war aber in diesem Fall überhaupt kein Problem, ich bin sofort sehr gut in die Geschichte reingekommen und wusste sogleich Bescheid. Das Buch beginnt mit dem Prolog in dem das Ende des Vorgängers erklärt wird, somit wusste man während des Lesens immer worum es sich handelt.

In diesem Buch hat es mir besonders gut gefallen, dass sich alle Protagonisten verstanden haben. Alle hatten ein gutes und durchaus positives Verhältnis zueinander. Keine Streitigkeiten oder der Gleichen. Mir waren alle Personen sehr sympathisch. Das Buch ist in einzelne Abschnitte gegliedert, ich persönlich fand das sehr gut gemacht und vor allem Fand ich die Betitelung dieser Abschnitte immer passend und sehr gut gewählt. Die Jagd nach dem Mörder ist immer sehr spannend geschrieben, man versucht selbst Licht ins Dunkel zubringen, dies ist allerdings nicht all zu einfach. Die Spannung wird bis zum Schluss gehalten. Die Auflösung und das Ende werden sehr gut beschrieben und lassen für den nächsten Teil viel Spielraum.



Fazit: Ein sehr guter Thriller der es wert ist gelesen zu werden!

TIPP: solltet ihr die beiden vorigen Bücher so wie ich noch nicht kennen, auf alle Fälle diese zuerst lesen, sonst spoilert ihr euch selbst :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dru07 dru07

Veröffentlicht am 08.02.2019

ich vergesse nicht

Andrea steht vor einem Rätsel. In den Sümpfen von Norwich wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Todesursache ähnelt bis ins Detail dem vor einigen Jahren verstorbenen Campust Rapist. Ist der ... …mehr

Andrea steht vor einem Rätsel. In den Sümpfen von Norwich wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Todesursache ähnelt bis ins Detail dem vor einigen Jahren verstorbenen Campust Rapist. Ist der Campust Rapist zurück? Aber er ist doch tot! Oder hatte er einen Mitwisser von dem Andrea nichts mitbekommen hat?

Ja auch in diesem Buch hat es Andrea nicht leicht. Sie und Greg werden wieder auf eine harte Probe gestellt. Es war wieder super spannend, konnte das Buch nicht aus der Hand legen und dachte des Öfteren: NEIN nicht doch, das darf nicht sein! Wie schaffen sie es, aus dieser Situation raus zukommen? Dania schont die Nerven des Lesers überhaupt nicht (und wer Sadie / Die Seele des Bösen kennt, kann dies auch nur bestätigen). Herzklopfen und mitfiebern ist vorprogrammiert. Es besteht Sucht Gefahr. 5 von 5*.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dirk74 Dirk74

Veröffentlicht am 27.01.2019

Damit du nie vergisst

Zum Inhalt

Andrea Thornton kehrt aus London nach Norwich zurück. Kaum ist sie zurück, tauchen Mordopfer auf, die sehr stark an den Campus Rapist erinnern, doch der ist seit 5 Jahren tot. Aber woher kennt ... …mehr

Zum Inhalt

Andrea Thornton kehrt aus London nach Norwich zurück. Kaum ist sie zurück, tauchen Mordopfer auf, die sehr stark an den Campus Rapist erinnern, doch der ist seit 5 Jahren tot. Aber woher kennt ein Nachahmer so viele Details? Ist es womöglich ein Polizist? Die Polizei zieht Andrea zu ihren Ermittlungen hinzu und die Jagd geht erneut los...

Meine Meinung

Die Fortsetzung der Buchreihe Die Profilerin gefällt mir sehr gut. Sie baut auf die beiden ersten Teile auf. Die Erzählung um Andrea und Greg ist erneut sehr spannend. Lange bleibt offen, um wen es sich beim neuen Täter handelt. Am Ende ist aber alles sehr schlüssig.

Sowohl Andrea als auch Greg werden stark mit der Vergangenheit konfrontiert. Ihre Nerven werden dabei bis an die Grenzen strapaziert. Auch ihre kleine Tochter Julie wird Teil des Geschehens und schwebt in großer Gefahr.

Dania Dicken ist es gelungen, einen fesselnden Thriller zu schreiben, der einen in seinen Bann zieht. Wenn ich die nötige Zeit gehabt hätte, hätte ich ihn in einem Zug durchgelesen. Ich bin auch sehr gespannt, womit es im vierten Teil der Buchreihe weitergeht.

Fazit

Wem die beiden ersten Teile gut gefallen haben, der sollte unbedingt auch dieses Buch lesen. Spannung ist auf jeden Fall garantiert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gisel Gisel

Veröffentlicht am 11.01.2019

Nervenzerfetzende Spannung

Als in den Sümpfen von Norwich eine Frauenleiche gefunden wird, erkennt Profilerin Andrea Thornton sehr schnell, wie sehr die Umstände dieser Tat denen des Campus Rapist ähneln. Doch der kann unmöglich ... …mehr

Als in den Sümpfen von Norwich eine Frauenleiche gefunden wird, erkennt Profilerin Andrea Thornton sehr schnell, wie sehr die Umstände dieser Tat denen des Campus Rapist ähneln. Doch der kann unmöglich der Mörder sein, und bald findet sich Andrea mit ihren Kollegen auf der Suche nach einem Mitwisser von Jonathan Harold.

Dieser dritte Band in der Reihe um die Profilerin Andrea Thornton wird ihr sehr nahe gehen. Schnell ist der Leser mittendrin im Geschehen und bangt mit Andrea, ermittelt mit ihr und liest begierig die Ergebnisse des Profils, das Andrea erstellt. Doch diesmal gibt es einen besonderen Kniff, den die Profilerin erkennen muss, und Verzweiflung bis hin zu Todesangst wird sich zu ihr gesellen. Überraschende Wendungen und ein mit allen Wassern gewaschener Täter lassen ein furioses Finale entstehen, das den Leser mehrmals mit Schrecken zusammenzucken lässt. Die Geschichte ist äußerst realistisch geschrieben, es gibt keinen Moment in diesem irrwitzigen Thriller, der völlig aus der Luft gegriffen wäre. Das treibt dem Leser einen kalten Schauer nach dem anderen über den Rücken.

Obwohl es der dritte Band der Reihe ist und viel zurückgegriffen wird auf einen älteren Fall, ist es dennoch leicht, in die Geschichte hineinzukommen. Wer Spannung liebt und ohne mit den Wimpern zu zucken auch Szenen liest, die bis zum Äußersten gehen, wird hier bestes Lesefutter finden. Unbedingt empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage