Das Ambrosia-Experiment
 - Volker Dützer - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
442 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-6700-3
Ersterscheinung: 01.03.2019

Das Ambrosia-Experiment

(35)

Sie träumen von Unsterblichkeit – und sind bereit, dafür über Leichen zu gehen
Auf der einen Seite: ein Mord in Koblenz. Eine Schönheitsklinik in den Alpen. Und eine Gruppe sehr reicher, sehr mächtiger Männer, die bereit ist, andere sterben zu lassen, um selbst am Leben zu bleiben. Auf der anderen Seite: die junge Laborantin Jule Rahn und der zwangsversetzte Kommissar Lucas Prinz. Beide fest entschlossen herauszufinden, was sich hinter den Machenschaften dieser Männer verbirgt. Gemeinsam kommen die beiden einem Verbrechen auf die Spur, dessen Ausmaß sie fassungslos macht. Und dessen Drahtzieher haben nicht vor, die beiden am Leben zu lassen …
"Der fesselndste Thriller, der mir in letzter Zeit untergekommen ist." Andreas Eschbach
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!


  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (35)

ViktoriaScarlett ViktoriaScarlett

Veröffentlicht am 13.06.2019

Ein guter Thriller mit Nervenkitzel und Spannung

Dieser Thriller war sehr spannend und ist richtig gut geschrieben. Ganz überzeugen konnte mich aber nicht. Warum das so war erfahrt ihr im unten folgenden Text.

Meine Meinung zum Cover:
Obwohl das Cover ... …mehr

Dieser Thriller war sehr spannend und ist richtig gut geschrieben. Ganz überzeugen konnte mich aber nicht. Warum das so war erfahrt ihr im unten folgenden Text.

Meine Meinung zum Cover:
Obwohl das Cover eher untypisch für einen Thriller ist, hat es irgendwie meinen Blick auf sich gezogen. Der Titel hat mich genauso neugierig gemacht. Ich frage mich, wofür die Splitter stehen. Trotzdem gefällt es mir gut.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
Lucas Prinz flüchtet aus seinem alten Leben nach Koblenz. Beruflich ist es seine letzte Chance als Ermittler wieder Fuß zu fassen. Doch aller Anfang ist schwer, zumal man einem Beamten schwer traut, der einen Korruptionsskandal aufgedeckt hat und dabei Kollegen überführte. Kaum angekommen befindet er sich schon mitten in Mordermittlungen. Unerwartet läuft ihm Jule Rahn vors Auto. Die junge Frau entpuppt sich als der Schlüssel zu einem großen Fall, der noch weitere Kreise zieht, als Prinz jemals geahnt hätte. Es beginnt eine Jagd nach Täter und Opfer. Prinz muss dabei Jule und sich aus der Schusslinie bringen.

Meine Meinung zum Inhalt:
Der Einstieg in die Geschichte war sehr direkt und gradlinig. Ich befand mich sofort mitten im Geschehen und lernte bei zwei parallellaufenden Handlungssträngen die beiden Hauptprotagonisten Jule Rahn und Lucas Prinz kennen. Volker Dützer zeichnet sich durch seinen lockeren und leichten Schreibstil aus. Er hat eine direkte und angenehme Art zu schreiben.

Je tiefer ich in die Welt von Jule Rahn eintauchte, umso mehr tat mir die junge Frau leid. Ihre Ängste wurden von Volker Dützer wirklich sehr gut beschrieben. Es gefiel mir zu lesen, wie sie sich während dem Verlauf der Geschichte verändert hat. Von Lucas Prinz wusste ich am Anfang nicht, was ich von ihm halten soll. Er kam zuerst etwas abgehoben herüber. Doch der Eindruck verflüchtigte sich schnell und er wurde mir sympathisch. Je weiter die Geschichte voranschritt, umso mehr Facetten seiner Persönlichkeit konnte ich erkennen.

Der Weltaufbau des Autors konnte mich überzeugen, er wirkte real und glaubhaft dargestellt. Die Ermittlungen waren sehr spannend. Ich genoss das Lesen in jeder Minute. Es gab keine einzige Stelle, die mich irgendwie langweilen hätte können. Mit der Zeit begann ich Vermutungen aufzustellen. Erfreut stellte ich am Ende fest, dass ich mit einigen Recht hatte. Eine Wendung kam sehr unerwartet – nämlich die von einem der Hintermänner.

Allerdings hatte ich gegen Ende des Buches immer mehr das Gefühl kleinere Logikfehlerteufelchen zu finden. Zum Beispiel trinkt eine Person Alkohol. Innerhalb von Sekunden nach dem Schlucken ist sie schon extrem betrunken. So schnell wirkt doch Alkohol dann doch nicht?!? Hin und wieder ließen mich diese Dinge innehalten. Oder sie schlichen sich in meine Gedanken und sagten „Hey! Moment mal! Da stimmt etwas nicht“.

Schade eigentlich, denn die Geschichte ist genial und die Grundidee richtig gut umgesetzt. So gab es bis zur letzten Seite extrem viel Spannung und guten Nervenkitzel. Ich hatte meine Freude am Lesen. Das Ende fand ich gut und schlüssig, obwohl es schneller kam als erwartet.

Mein Fazit:
Volker Dützer hat mit diesem Buch einen guten Thriller geschrieben, der mir viel Lesespaß bescherte. Die Wandlung der Protagonisten war beeindruckend. Es war mir eine Freude, mit den Beiden zu ermitteln und die wahren Hintergründe aufzudecken. Allerdings hatte ich nicht mit der Reichweite der Ereignisse gerechnet. Das Ganze war richtig gut verflochten, obwohl ich bereits früh ahnte, was hinter allem steckt. Eine Wendung bezüglich eines Hintermannes überraschte mich dann ebenso. Das Ende war schlüssig und gut gelöst. Einzig kleine Logiklücken, die mich in meinem Gedanken verfolgten, beeinflussten meinen Lesefluss.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 09.06.2019

Der Traum der Unsterblichkeit

Inhalt:
Sie träumen von Unsterblichkeit - und sind bereit, dafür über Leichen zu gehen

Auf der einen Seite: ein Mord in Koblenz. Eine Schönheitsklinik in den Alpen. Und eine Gruppe sehr reicher, sehr ... …mehr

Inhalt:
Sie träumen von Unsterblichkeit - und sind bereit, dafür über Leichen zu gehen

Auf der einen Seite: ein Mord in Koblenz. Eine Schönheitsklinik in den Alpen. Und eine Gruppe sehr reicher, sehr mächtiger Männer, die bereit ist, andere sterben zu lassen, um selbst am Leben zu bleiben. Auf der anderen Seite: die junge Laborantin Jule Rahn und der zwangsversetzte Kommissar Lucas Prinz. Beide fest entschlossen herauszufinden, was sich hinter den Machenschaften dieser Männer verbirgt. Gemeinsam kommen die beiden einem Verbrechen auf die Spur, dessen Ausmaß sie fassungslos macht. Und dessen Drahtzieher haben nicht vor, die beiden am Leben zu lassen ...

Meinung:
Lucas Prinz wird zwangsversetzt nach Koblenz und will dort nicht weiter auffallen und nur seinen Job machen. Das ändert sich jedoch, als er June über den Weg läuft. Die junge Frau hat seit einem Erlebnis in ihrer Kindheit schwere Zwangsstörungen. Jede Änderung in ihrem Tagesrhythmus ist für sie eine Herausforderung.
Beide treffen durch einen Zufall aufeinander und befinden sich dann mitten im Geschehen.
Beide Charaktere sind sehr unterschiedlich und doch sympathisch gestaltet. Sie harmonieren gut und ergänzen sich. Die entstehende Beziehung der beiden ist allerdings sehr vorhersehbar.
Die eigentliche Idee des Buches finde ich sehr spannend und auch nah an der Realität.
Die Umsetzung hatte für mich allerdings einige Schwächen. Gerade das Ende konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Ich hatte das Gefühl, dass das Buch zu schnell zu Ende gebracht werden musste. Hier hätte ich mir ein etwas detaillierteres Ende gewünscht.
Nichtsdestotrotz hat es mir gut gefallen.


Fazit:
Eine sehr gute Idee, gut umgesetzt. Für mich nicht der beste Thriller, aber Lesenswert.
Der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen, er war flüssig und das Buch ließ sich schnell lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 31.05.2019

Actionreich

In Koblenz passiert ein Mord und die Laborantin Jule wird unfreiwillig Zeugin. Doch dabei bleibt es nicht. Es verschwinden noch viel mehr Menschen aus ihrer Umgebung, die Jule sogar teilweise kannte. Gemeinsam ... …mehr

In Koblenz passiert ein Mord und die Laborantin Jule wird unfreiwillig Zeugin. Doch dabei bleibt es nicht. Es verschwinden noch viel mehr Menschen aus ihrer Umgebung, die Jule sogar teilweise kannte. Gemeinsam mit dem Ermittler Lucas Prinz versucht sie hinter den Mörder und den Machenschaften zu kommen. Ich fand das Buch von den ersten Seiten an unheimlich spannend. Diese Spannung zog sich durch das Buch wie ein roter Faden und konnte bis zum Ende hin erhalten bleiben. Die Story an sich fand in neu und unverbraucht und auch der Schreibstil war sehr angenehm. Dazu passte auch das tolle Cover. Ich fand das Buch richtig gut und kann es nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Schmunzlmaus Schmunzlmaus

Veröffentlicht am 29.05.2019

Skandal in Koblenz

Jule Rahn ist ein besonderer Mensch. Sie leidet unter Angstzuständen, die sie nur durch durch klare Strukturen und Zwangshandlungen im Zaum halten kann. Sie vermeidet Zusammenkünfte mit Menschen, soweit ... …mehr

Jule Rahn ist ein besonderer Mensch. Sie leidet unter Angstzuständen, die sie nur durch durch klare Strukturen und Zwangshandlungen im Zaum halten kann. Sie vermeidet Zusammenkünfte mit Menschen, soweit es geht und kümmert sich um die alten Menschen in ihrem Häuserkomplex. Doch eines Tages gerät ihr Leben ins Wanken, denn sie beobachtet einen Mord und wird daraufhin vom Mörder verfolgt. Außerdem verschwinden aus ihrem Umfeld alte Menschen.

Doch wer glaubt einer Frau, die sich so verrückt verhält?

Vielleicht ja der neue Kommissar in der Stadt, Lucas Prinz? Der wird auch gleich an seinem ersten Tag zum Staatsanwalt bestellt, der ihn direkt auf seinen Vorgesetzten ansetzt, bei dem der Staatsanwalt Korruption vermutet, was er ihm aber nicht nachweisen kann. Warum soll gerade Prinz gegen ihn ermitteln? Und wem kann er vertrauen? Wenn an den Vorwürfen was dran ist, wer hängt alles mit drin? Und hat das etwas mit dem Mord/ den Morden zu tun?

Im Laufe des Buches erfahren wir mehr über die Hintergrundgeschichte der beiden und warum sie handeln, wie sie handeln. Das ist sehr angenehm in die Geschichte eingeflochten. Ich mag es, wenn so etwas nicht mit einem harten Flashback auf einmal eingeführt wird, sondern nach und nach in der Geschichte geschieht. Das ist dem Autor meines Erachtens sehr gut gelungen.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Charakter-Entwicklung geschieht für meinen Geschmack ein wenig schnell, aber wahrscheinlich hat ein einschneidendes Erlebnis, wie einen Mord zu beobachten und vom Mörder verfolgt zu werden, auch einen einschneidenden Einfluss auf einen Menschen. Insofern trotz der Geschwindigkeit nachvollziehbar.

Es gefällt mir, dass man die Handlung abwechselnd aus Lucas Prinz‘ und Jule Rahns Sicht liest. So hat man Einblick in beide Handlungsstränge und die Gedanken der beiden. Das macht die Geschichte an manchen Stellen zwar ein wenig vorhersehbar, aber das tut der Spannung überhaupt keinen Abbruch. Das Ende hatte allerdings ein paar Schwächen.

Beim Lesen sind mir ein paar Fehler aufgefallen, sowohl grammatische als auch logische, die zum Teil den Lesefluss gestört haben, aber das lässt sich bei einem eBook ja wahrscheinlich noch relativ einfach korrigieren. Der Autor hat jedenfalls positiv auf die Meldung der Fehler reagiert und das macht ihn mir sehr sympathisch.

Und obwohl die Fehler den Lesefluss zum Teil gestört haben, kann ich abschließend nur sagen, dass ich das Buch unglaublich schnell durchgelesen hatte. Es war ein tolles, absolut spannendes Buch mit sympathischen Charakteren, die viel durch gemacht haben und viel Größe beweisen, an den Situationen wachsen, mit denen sie konfrontiert werden. Ein unblutiger Thriller, der mit einer sehr alten Angst der Menschen spielt und mich absolut gefesselt hat. Ich empfehle das Buch gern weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sontho sontho

Veröffentlicht am 26.05.2019

Traum oder Alptraum

Für immer jung - ein alter Traum der Menschheit! Dieses Thema ist Inhalt des vorliegenden Buches. Ob dieser Traum heute schon Realität geworden ist, oder noch Fiktion versuchen ein Polizist und eine ... …mehr

Für immer jung - ein alter Traum der Menschheit! Dieses Thema ist Inhalt des vorliegenden Buches. Ob dieser Traum heute schon Realität geworden ist, oder noch Fiktion versuchen ein Polizist und eine junge Frau zu eruieren.

Der Polizist Lucas Prinz, ist gerade in seine neue Dienststelle strafversetzt. Sein Ziel ist es seine letzte Chance zu nutzen, und möglichst nicht aufzufallen. Die junge Frau leidet unter psychischen Störungen. Deshalb versucht man ihre Glaubwürdigkeit zu untergraben, als sie das Verschwinden älterer Menschen aus ihrem Viertel meldet. Sie kann Prinz zum Handeln motivieren. Gemeinsam decken sie nach und nach ein Geflecht von Lügen, Intrigen, Korruption und illegalen Medikamententests auf.
Die Substanz, die Volker Dützer seine Protagonisten suchen lässt, ist noch fiktiv zu sehen. Aber Tests für Produkte, die ein jüngeres Aussehen versprechen sind nicht ungewöhnlich. Interessant sind auch die ganz persönlichen "Päckchen" die die beiden Protagonisten mit auf die Suche nehmen.
Volker Dützer schreibt einen spannenden, wendungsreichen und motivierenden Stil. Zwar sind einige Handlungen etwas vorhersehbar, was aber dem Buch keinen Abbruch tut. Die große Nähe zur Realität lädt auch zum Nachdenken ein.
Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch. Die unterschiedlichen Charaktere sind gut entwickelt. Sie wachsen an und mit ihren Aufgaben.
Allerdings wirkt der Schluß irgendwie gehetzt. Er paßt nicht zu der Entwicklung im Verlauf des Buches.
Der Begriff "Ambrosia" verweist auf einen sehr alten Trank, der Schönheit und ewige Jugend versprach. Er war in erster Linie den Göttern vorbehalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage