Das Grauen in dir
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-4216-1
Ersterscheinung: 09.05.2017

Das Grauen in dir

Die Profilerin

(21)

Schottland, Isle of Skye: Auf dem Weg in den Urlaub werden Profilerin Andrea und ihre Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zum Glück aber niemand ernsthaft zu Schaden kommt. Der herbeigerufene Polizist erkennt Andrea, erinnert sich an ihren ersten Fall und bittet sie um Hilfe: Seit über zehn Jahren vergewaltigt und ermordet ein Unbekannter halbwüchsige Jungen. Andrea unterstützt den Sergeant gerne und erstellt ein Täterprofil, das schnell zu einer Festnahme führt. Doch der Täter kann entkommen und schwört Rache ...

Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei »be«!
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (21)

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 06.10.2019

Andrea im Urlaub ?!?

Inhalt:
Schottland, Isle of Skye: Auf dem Weg in den Urlaub werden Profilerin Andrea und ihre Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zum Glück aber niemand ernsthaft zu Schaden kommt. Der ... …mehr

Inhalt:
Schottland, Isle of Skye: Auf dem Weg in den Urlaub werden Profilerin Andrea und ihre Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zum Glück aber niemand ernsthaft zu Schaden kommt. Der herbeigerufene Polizist erkennt Andrea, erinnert sich an ihren ersten Fall und bittet sie um Hilfe: Seit über zehn Jahren vergewaltigt und ermordet ein Unbekannter halbwüchsige Jungen. Andrea unterstützt den Sergeant gerne und erstellt ein Täterprofil, das schnell zu einer Festnahme führt. Doch der Täter kann entkommen und schwört Rache ...

Meinung:
Eigentlich wollte Andrea mit ihrer Familie nur Urlaub machen. Jedoch landet sie direkt in ihrem nächsten Fall und der hat es wieder in sich.
In diesem Fall geht es um ein Thema was oft nicht behandelt wird. Wenn über das Thema gesprochen wird, sind meist Mädchen und Frauen davon betroffen. Ich fand es sehr gut, dass Dania hier behandelt was mit einem Mann/Jungen in solch einer Situation passiert.
Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn Andrea anfängt Täterprofile zu erstellen. Für mich erscheint es dann immer sehr schlüssig und abgerundet. Das hat mir bis jetzt in jedem Teil sehr gut gefallen.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und man möchte das Buch garnicht aus der Hand legen. Das Wiedersehen mit den Charakteren war auch sehr schön. Julie ist inzwischen um einiges größer gewordenund bekommt dementsprechend auch einiges mehr von ihrer Umgebung mit.
Greg und Andrea sind sehr glücklich miteinander und Greg hat sich auch mit ihrer Berufswahl abgefunden.


Fazit:
Wieder ein sehr guter Teil. Ich habe wieder mitgefiebert und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gisel Gisel

Veröffentlicht am 04.10.2019

Auf Mörderjagd im Urlaub

Profilerin Andrea Thornton ist mit ihrer Familie in Urlaub auf der schottischen Insel Skye. Da bittet ein Polizist sie um Mithilfe bei einem Fall, der ihn schon seit Jahren umtreibt: Jedes Jahr wird ein ... …mehr

Profilerin Andrea Thornton ist mit ihrer Familie in Urlaub auf der schottischen Insel Skye. Da bittet ein Polizist sie um Mithilfe bei einem Fall, der ihn schon seit Jahren umtreibt: Jedes Jahr wird ein Junge im Teenageralter vergewaltigt, nun schon seit 13 Jahren. Zwei der Jungs überlebten, die anderen hat der Vergewaltiger ermordet. Andrea ist sehr schnell dazu bereit und erstellt kurzerhand ein Täterprofil, das schnell zu einer Festnahme führt. Doch der Täter ist gerissen, so schnell will er sich nicht geschlagen geben…

Es ist jedesmal von neuem faszinierend, wenn Andrea aus den vorliegenden Informationen und einigen wenigen gezielten Fragen ein Täterprofil ausarbeitet, das in kürzester Zeit zum Auffinden des Täters führt. Auch diesmal ist das sehr gelungen dargestellt, der Fall wirkt insgesamt äußerst realistisch, sowohl von der Ermittlertätigkeit her wie auch vom Privatleben der Profilerin, das auch in diesem Band eine Rolle spielt. Spannend ist es, sich mit Andrea auf die Suche nach wichtigen Hinweisen zu begeben. Auch für gefährliche Momente ist gut gesorgt in diesem Band. Bedingt durch den Urlaub der Protagonistin werden beim Lesen Urlaubsgefühle wach, wenn die schottische Landschaft in das Geschehen mit eingebunden wird.

Diese interessante Verquickung von Urlaubsgefühlen und spannendem Thriller hat mir sehr gut gefallen, deshalb muss ich das Buch, besser aber die gesamte Reihe unbedingt weiter empfehlen und vergebe sehr gerne alle 5 möglichen Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Suzi Suzi

Veröffentlicht am 20.09.2019

Andrea kann es nicht lassen…..

Andrea startet mit ihrer kleinen Familie in den Urlaub auf die romantisch herbe Insel-Schönheit Skye. Ein recht harmloser Autounfall, beschert weitreichende Folgen. Der hinzugerufene Polizist Fergus erkennt ... …mehr

Andrea startet mit ihrer kleinen Familie in den Urlaub auf die romantisch herbe Insel-Schönheit Skye. Ein recht harmloser Autounfall, beschert weitreichende Folgen. Der hinzugerufene Polizist Fergus erkennt die Profilerin und bittet sie um Unterstützung.
Seit Jahren verunsichert ein Serienmörder die Gegend der es auf jugendliche Jungen abgesehen hat, von denen nur die ersten überlebten. Natürlich kann Andrea da nicht nein sagen.
Wie immer bin ich durch dieses Buch von Dania Dicken „hindurchgerauscht“. Ihre Bücher haben aber auch einfach Suchtpotential.
Die Grundidee zu dem Motiv des Mörders ist originell. Dies und die zeitlichen Rückblenden machen die Geschichte sehr kurzweilig und interessant, dass man mit Lesen gar nicht aufhören kann. Dabei finde ich es toll, dass die Story weitererzählt wird, wenn man denkt, das Ende steht kurz bevor. Und da gab es in diesem Buch viele Szenen.
Im Gegensatz zu dem Vorgängerband, von dem ich als einzigen in der Profiler-Reihe enttäuscht war, fand ich die gesamte Handlung flüssig und stimmig. Da passte einfach alles. Der Fokus lag dabei auf Andrea mit ihrem Können. Das Persönliche trat in den Hintergrund und man merkte deutlich, das Greg und Andrea eine andere Beziehungsebene, mit Verständnis für die Wünsche und Interessen des anderen, haben. Greg akzeptiert, das sich Andrea während ihres Urlaubes wieder mit Arbeit beschäftigt, dafür kommt sie ihm entgegen, sich nur vormittags damit zu beschäftigen und den Rest des Tages der Familie zu widmen.
Insgesamt wieder ein sehr gelungenes Werk, was ich gern weiterempfehle!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lola19 lola19

Veröffentlicht am 19.09.2019

Super toll

Das Grauen in Dir
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem beThrilled für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED by Bastei Entertainment (9. Mai 2017) und es hat 245 Seiten. ... …mehr

Das Grauen in Dir
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem beThrilled für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED by Bastei Entertainment (9. Mai 2017) und es hat 245 Seiten.
Kurzinhalt: Schottland, Isle of Skye: Auf dem Weg in den Urlaub werden Profilerin Andrea und ihre Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zum Glück aber niemand ernsthaft zu Schaden kommt. Der herbeigerufene Polizist erkennt Andrea, erinnert sich an ihren ersten Fall und bittet sie um Hilfe: Seit über zehn Jahren vergewaltigt und ermordet ein Unbekannter halbwüchsige Jungen. Andrea unterstützt den Sergeant gerne und erstellt ein Täterprofil, das schnell zu einer Festnahme führt. Doch der Täter kann entkommen und schwört Rache ...
Es ist Band 8 von 9 Teilen.
Meine Meinung: Andrea, ihr Mann Greg und ihre Tochter Julie fahren in den Urlaub. Ich konnte es wieder mal nicht fassen, Andrea kann keinen Urlaub machen, sondern sie hilft einem Polizisten in einem Fall. Dass ihr Mann dies mitmacht, dass finde ich schon erstaunlich, denn ich glaube, dies macht nicht jeder mit. Es war diesmal ein sehr emotionsgeladener Fall und ich glaube, er war auch nicht ganz so alltäglich. Denn dass kleine Jungen missbraucht werden, dies ist nicht immer der Fall, kleine Mädchen schon eher, aber Jungen? Und es macht die Sache auch schwieriger, denn Jungs oder auch Männer reden ja nicht gern über Probleme und dies zeigt sich hier auch sehr deutlich. Der Schreibstil ist wie gewohnt, sehr klar und deutlich, es zeigt aber auch sehr deutlich die Lage der Opfer und die bildgewaltige Sprache aktiviert das Kopfkino. Obwohl der Fall sehr spannend war, fand ich das Ende dann doch nicht ganz so gut, es liess mich auch mit einigen offenen Fragen zurück. Es ist ja das 8. Buch von der Autorin, für mich war es ein Muss, aber die anderen fand ich doch etwas besser, obwohl mir die Thematik sehr gut gefallen hat.
Mein Fazit: Klare Lesempfehlung für Thrillerfans. Aber ich empfehle die Bücher der Reihe nach zu lesen, denn dann erkennt man besser die Entwicklung der Profilerin Andrea und ihrer Familie, wie die damit umgehen. Und ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall, denn da geht es um Julie, die entführt wird. Ich vergebe 5 tolle Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 18.09.2019

Fesselnd

Ein weiterer spannender und fesselnder Fall für die Profilerin Andrea. Auch im Urlaub kann sie ihren Beruf nicht abschütteln und wird im Fall eines Vergewaltigers von der örtlichen Polizei und Hilfe gebeten. ... …mehr

Ein weiterer spannender und fesselnder Fall für die Profilerin Andrea. Auch im Urlaub kann sie ihren Beruf nicht abschütteln und wird im Fall eines Vergewaltigers von der örtlichen Polizei und Hilfe gebeten. Da ich Andreas Entwicklung von Anfang an verfolge, bin ich immer sehr gespannt, wie es mit ihr, ihrer Familie, aber auch mit einem neuen Fall weitergeht. Das ist hier sehr gut zu schildern gelungen. Der Fall ist spannend und sorgt für viele Gänsehaut-Momente. Andreas Entwicklung ist toll. Es macht Spaß bei ihrer Reife zuzusehen. Auch ihre persönlichen Beziehungen kommen nicht zu kurz. Mir hat der neue Fall sehr gut gefallen und ich hoffe auf noch viel mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage