Imago. Dunkler Hass
 - Matthias Bürgel - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
341 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-7530-5
Ersterscheinung: 01.06.2019

Imago. Dunkler Hass

(33)

Am Bodensee verschleppt und tötet ein Serienkiller junge Frauen, die er auch noch grauenvoll verstümmelt. Und die Polizei tappt im Dunkeln. Der leitende Ermittler, Marius Bannert, wendet sich hilfesuchend an den Fallanalytiker Falk Hagedorn, der nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Eigentlich will dieser von der Welt nichts mehr wissen – und von der Polizei noch viel weniger. Aber der Fall reizt ihn und er lässt sich von Bannert zur Mithilfe überreden. Über die Opfer gelingt es den beiden Kriminalisten nach und nach, die Psyche des Täters zu analysieren und die Motivation seiner Taten zu erahnen. Doch dann holt dieser zum Gegenschlag aus …
Ich war von Anfang bis Ende komplett gefesselt. (Nellsche, Lesejury)
Ein absolut genialer Thriller (Andrea1978, Lesejury)
Für jede Person mit guten Nerven (…) ein absoluter Must-Read. (Vivi_2084, Lesejury)
eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.


Rezensionen aus der Lesejury (33)

Ex_meis_libris_20 Ex_meis_libris_20

Veröffentlicht am 07.10.2019

Spannung und Genuss vom Feinsten

⭐️ Auch mit seinem dritten Roman - „Imago. Dunkle Hass.“ - hat der Autor Matthias Bürgel geschafft, mir genüssliche Lesestunden zu schenken.

⭐️ Die spannende Handlung mit zeitlichem und örtlichem Perspektivwechsel, ... …mehr

⭐️ Auch mit seinem dritten Roman - „Imago. Dunkle Hass.“ - hat der Autor Matthias Bürgel geschafft, mir genüssliche Lesestunden zu schenken.

⭐️ Die spannende Handlung mit zeitlichem und örtlichem Perspektivwechsel, der gelungene Spannungsbogen, der flüssige Schreibstil sowie die starken Charaktere mit ihren Ecken und Kanten kongruieren zu einem fesselnden absolut lesenswerten Psychothriller.

⭐️ Der moderne, unverblümte fast Chirurgen präzise Schreibstil sowie das rasante Schreibtempo sind fast zur Eigensignatur von Matthias Bürgel geworden und ganz nach meinem Geschmack.

⭐️ Die forensischen Teile sind gut dokumentiert und die Ermittlungsarbeit wirkt sehr authentisch.

⭐️ Auf weitere spannenden Lesestunden mit Falk Hagendorn freue mich schon jetzt.

❤️ Von mir eine klare Leseempfehlung und absolut verdiente 5 Sterne. ❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherfresserin49 Buecherfresserin49

Veröffentlicht am 20.09.2019

Ein aufregender und realistischer Thriller - grandios!

Ein Serienkiller hält den Bodensee in Atem, indem er junge Frauen tötet und aufs Übelste verstümmelt. Da Kommissar Marius Bannert bei seinen Ermittlungen auf der Stelle tritt, zieht er den Fallanalytiker ... …mehr

Ein Serienkiller hält den Bodensee in Atem, indem er junge Frauen tötet und aufs Übelste verstümmelt. Da Kommissar Marius Bannert bei seinen Ermittlungen auf der Stelle tritt, zieht er den Fallanalytiker Falk Hagedorn hinzu. Zusammen bilden sie bald ein richtig gutes Team und kommen dem intelligenten, abgebrühten Täter langsam immer näher. Leider wirft ihnen Bannerts unsympathischer Vorgesetzter dabei immer wieder Steine in den Weg und bremst die beiden Ermittler in ihrer Arbeit aus.

Von Anfang an haben mich die kurzen Kapitel und der klare Schreibstil durch das Buch getrieben. Die geschickt gewählten Perspektivenwechsel und so mancher Gänsehautmoment mit dem kaltblütigen und äußerst brutal vorgehenden Täter sorgten für das richtige Thrillerfeeling. Besonders gut gefiel mir, dass auch die Opfer zu Wort kamen, indem ihre Gedanken und Empfindungen vom Autor ungeschönt beschrieben wurden. Mit dem bissigen, charakterstarken Hünen und Fallanalytiker Falk Hagedorn und seinem zupackenden und eher ruhigen „Teamkollegen“ Kommissar Marius Bannert hat Matthias Bürgel ein tolles Ermittlergespann geschaffen. Die beiden ergänzen sich ganz prima und zusammen sind sie einfach grandios. Dabei fällt es nicht sonderlich ins Gewicht, dass Falk Hagedorn im Rollstuhl sitzt und somit in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Mit seinem klaren Verstand macht er es locker wett und ich mochte seine Art sofort. Bei Marius Bannert tat ich mir schon etwas schwerer, da er manchmal neben diesem Hünen fast untergeht und sich in Bezug auf seinen narzisstischen Vorgesetzten Burger durchaus etwas von Falk abschauen kann. Hagedorns deftige Sprüche passen gut ins Bild. Sehr gerne würde ich einen weiteren Hagedorn/Bannert-Thriller lesen!
Matthias Bürgel schöpft aus seiner Erfahrung und Tätigkeit als Polizist und gewährt einen gelungenen Einblick in die Ermittlungsarbeit und die Psyche eines skrupellosen Mörders. Der Thriller ist beängstigend, weil sowohl traumatische und brutale Erlebnisse in der Kindheit als auch unerfüllte Wünsche in der Realität zigfach vorkommen. Nur reagiert jeder Mensch anders darauf und nicht jeder wird zum Psychopathen und/oder Killer. Das Finale war irre spannend und dramatisch. Wenn auch der Täter keine große Überraschung war, gab es zum Schluss doch noch einen riesigen Knaller. Es blieben Fragen offen – wie im wahren Leben!
So muss ein Thriller sein! Das Buch wegzulegen muss schon fast wehtun!
Zum Titel möchte ich noch anmerken, dass ich bei IMAGO als alte Lateinerin sofort an den Begriff "Bild" gedacht habe. Der Autor verwendet es hier wohl in der Bedeutung "Abbild". Was hervorragend zu seinem Täter passt. Zusammen mit dem Coverbild ergibt sich ein rundum grandioser Thriller. Ich bin absolut begeistert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annette127 Annette127

Veröffentlicht am 02.09.2019

Wunder Spannend

- Als Prämie erhalten -
❤ In diesem ebook geht es um einen spannenden Fall. Junge Frauen verschwinden und werden von einem Unbekannten nicht nett behandelt. Die Polizei ist ihm dabei eng auf den Fersen. ... …mehr

- Als Prämie erhalten -
❤ In diesem ebook geht es um einen spannenden Fall. Junge Frauen verschwinden und werden von einem Unbekannten nicht nett behandelt. Die Polizei ist ihm dabei eng auf den Fersen. Aber - er ist nicht sehr leicht zu bekommen. Marius und Falk, die beiden netten Kommissare, ermitteln in diesem Fall...

WERDEN die beiden es schaffen, den/die Unbekannte zu erwischen???

Ich habe mir dieses sehr spannende ebook im August in Ruhe durchgelesen und bin sehr begeistert davon.

Es lässt sich dabei auch verständlich lesen und die Arbeit der Rechtsmedizin finde ich dabei auch sehr eindrucksvoll. Habe daher nun einen guten Einblick darin gewonnen.

Auch, wie die beiden hier mit viel Taktik ermitteln, finde ich sehr gut. Es ist dabei auch eher in der ruhigeren Art verfasst worden, was auch mal sehr angenehm ist.
Super, sage ich daher nur.

Im Gesamten kommt es daher sympathisch bei mir rüber - ist dabei auch sehr spannend bis zur letzten Minute.

Dafür bekommt es von mir auch die vollen 5 Sterne Plus ein Lob dazu an alle daran Beteiligten.

❤lichst empfehlen kann ich es jedem❤



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BuecherwurmNZ BuecherwurmNZ

Veröffentlicht am 30.07.2019

Grausamer & weniger psychoanalytisch als gedacht

Imago ist anders, als ich erwartet hatte. Die sehr brutalen, ausgesprochen grausamen und vollkommen widerwärtigen Taten sind detailreich und anschaulich beschrieben. Das war mir zu genau.
Leider wurde, ... …mehr

Imago ist anders, als ich erwartet hatte. Die sehr brutalen, ausgesprochen grausamen und vollkommen widerwärtigen Taten sind detailreich und anschaulich beschrieben. Das war mir zu genau.
Leider wurde, anders als im Klappentext angemerkt, kaum die Psyche des Täters analysiert. Ein wenig allgemeine psychologische Fakten gibt der Fallanalytiker Falk Hagedorn zum besten, aber konkret auf den Täter bezogen hilft das nicht weiter.
Störend waren die zu viel bzw. zu wenig gesetzten Zeichen bei wörtlicher Rede, was vor allem im Mittelteil sehr häufig auftrat. Dadurch geriet der Lesefluss oft ins Stocken. Ich musste die betreffenden Stellen nachlesen und herausfinden, was wörtliche Rede und was Beschreibung der Handlung ist und wer gerade gesprochen hat.

Die Spannung ist zu Beginn bis zur Mitte des Buches nicht vorhanden. Dann kommt sie ein wenig auf, richtig spannend wird es allerdings erst, als die Polizei ein paar Fährten hat, die sie verfolgen kann. Gegen Ende steigt die Spannung ins Unermessliche.

Ich hatte ziemlich früh eine Ahnung, wer hinter den Gräueltaten stecken könnte und hatte recht. Das passiert mir sehr selten. Trotzdem ist der Fall gut aufgebaut und die polizeiliche Recherche, die die Ermittler auf die Spur des Täters führt, nachvollziehbar.

Gut gefallen hat mir die Perspektive des Täters, die einen Einblick in seine Vergangenheit ab seiner Kindheit geliefert hat und man so erfuhr, wie er so geworden ist, das Verhalten aber  noch lange nicht verständlich macht. 

*Fazit*

Imago lässt sich zügig lesen, erst aus Langeweile, dann aufgrund der Spannung. Die Taten sind genaustens geschildert und wirklich grausam und abartig, also nur was für sehr starke Nerven oder Abgebrühte. Von der Analyse der Psyche des Täters hatte ich mir mehr erhofft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 24.07.2019

Spannend

Als am Bodensee eine Frauenleiche gefunden wird, beauftragt man Marius Bannert, mit den Ermittlungen, aber diese verlaufen zäh, weil es kaum Beweise gibt. Er zieht deshalb den ehemaligen Fallanalytiker ... …mehr

Als am Bodensee eine Frauenleiche gefunden wird, beauftragt man Marius Bannert, mit den Ermittlungen, aber diese verlaufen zäh, weil es kaum Beweise gibt. Er zieht deshalb den ehemaligen Fallanalytiker Falk Hagedorn hinzu, der im Rollstuhl sitzt. Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es war von den ersten Seiten an richtig spannend und durch einige überraschende Wendungen konnte diese Spannung auch bis zum Ende hin erhalten bleiben. Die Figuren waren interessant und teilweise undurchsichtig und auch der Schreibstil war sehr angenehm. Ich habe mich glänzend unterhalten und kann das Buch nur empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Matthias Bürgel

Matthias Bürgel - Autor
© Patrick Bürgel

Matthias Bürgel, Jahrgang 1970, studierte an der Fachhochschule der Polizei Rechts- und Verwaltungswissenschaften. Als Kriminalhauptkommissar arbeitet er beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Konstanz. Trotz der menschlichen Abgründe, die er in seiner täglichen Arbeit erfährt, liebt er seit 28 Jahren seinen Beruf.  Seine langjährigen Erfahrungen inspirierten ihn zu seinem Psychothriller „IMAGO – Dunkler Hass“. Imago ist nach „Projekt Goliath“ und „Akte Kronos“ …

Mehr erfahren
Alle Verlage