Keiner hört dein Schweigen
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be-eBooks
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2044-2
Ersterscheinung: 07.03.2017

Keiner hört dein Schweigen

Die Profilerin

(22)

In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Katie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand – gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter versuchen vergeblich, von ihr etwas über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Doch Katie schweigt. Nur zu Andrea scheint sie Vertrauen zu fassen. Kurzentschlossen nimmt die Profilerin das Mädchen mit zu sich nach Hause. Noch ahnt sie nicht, dass sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch ihre ganze Familie in tödliche Gefahr bringt.
 
Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei »be«!
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (22)

Suzi Suzi

Veröffentlicht am 17.06.2019

Andrea‘s emotionalster Fall!

Nachdem ich bereits einige Bücher der „Profiler-Reihe“ gelesen habe, ist ein neuer Band natürlich ein MUSS für mich. Und ich wurde auch mit „Keiner hört dein Schweigen“ nicht enttäuscht. Für meine Begriffe ... …mehr

Nachdem ich bereits einige Bücher der „Profiler-Reihe“ gelesen habe, ist ein neuer Band natürlich ein MUSS für mich. Und ich wurde auch mit „Keiner hört dein Schweigen“ nicht enttäuscht. Für meine Begriffe ist es der emotional intensivste Fall für Andrea – die sich wie immer voll in ihre Arbeit hineinkniet, damit auch Erfolge einfährt, jedoch somit auch in eine Geschichte hineingezogen wird, bei der sie das Leid am eigenen Körper erfahren muss.
Zwei kleine Mädchen verschwinden – und niemand hat eine Spur, acht lange Jahre lang. Dann taucht plötzlich die Jüngere, Kathie, verstört und zerlumpt wieder auf. In sie wird alle Hoffnung gesetzt, durch sie auch ihre Schwester zu finden – nur Kathie schweigt….
Andreas Londoner Profiler Kollege Gordon soll mit seinem therapeutischen Wissen Kathie zum Reden bringen – jedoch scheitert auch er. Als einzige Chance sieht er Andrea, die sich auch gleich in die Arbeit stürzt. Und tatsächlich gelingt es ihr Vertrauen zu Katie aufzubauen. In guter Absicht nimmt sie Kathie mit zu sich nach Hause, nichtsahnend das auch sie sich damit in höchste Gefahr begibt…
Sehr positiv finde ich, dass die Teile auch unabhängig voneinander (also ohne Kenntnisse zu den Vorgängerbänden) gelesen werden können, da es der Autorin immer hervorragend gelingt, wichtige Informationen zum „Vorher“ kurz zusammenzufassen, so das diesbezüglich keine Fragen offen bleiben.
Wie bei vorherigen Bänden fühlte ich mich gleich wieder als ein Teil von Andrea’s Lebensumfeld.
In bewährter Weise öffnen ungeahnte Wendungen Abgründe, die es leider auch in der Realität gab und gibt. Das macht das Ganze umso erschreckender, denn gerade das Abartige und Unvorstellbare fesselt ungemein
Dania Dickens hat somit auch mit diesem Band der „Profiler-Reihe“ wieder ein absolut lesenswertes Buch abgeliefert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fredhel fredhel

Veröffentlicht am 16.06.2019

Geraubte Kindheit

Die Autorin Dania Dicken hat Psychologie studiert. Das wirkt sich im Ganzen sehr positiv auf diesen Psychothriller aus, denn die Handlungen und Reaktionen des schwer traumatisierten Opfers sind in sich ... …mehr

Die Autorin Dania Dicken hat Psychologie studiert. Das wirkt sich im Ganzen sehr positiv auf diesen Psychothriller aus, denn die Handlungen und Reaktionen des schwer traumatisierten Opfers sind in sich stimmig und nicht der Fabulierkunst entsprungen. Vielleicht bringt auch die Beschäftigung mit real stattgefundenen Verbrechen eine andere Sicht auf die Untiefen menschlicher Grausamkeit, so dass dieses Buch entstehen konnte. Aus der Zeitung haben wir schon von Kindern gelesen, die jahrelang eingesperrt und ihren Entführern ausgeliefert waren. Bei Dania Dicken sind es zwei Schwestern, Katie und Tracy, die spurlos verschwinden. Nach acht Jahren taucht die Jüngere verwahrlost wieder auf. Die Profilerin Andrea versucht aus dem verstummten Mädchen Informationen zu erhalten, damit auch Tracy gerettet werden kann. Sie geht dabei sehr einfühlsam vor, und was nach und nach zu Tage tritt, ist für den Leser schwer auszuhalten. Noch grausamer wird es beim finalen Showdown. Zum Glück zeigen die letzten Seiten eine positive Sicht auf die Zukunft und auch dem Gerechtigkeitssinn des Lesers wird Genüge getan. Obwohl die Handlung sehr aufwühlt, bleibt der Schreibstil doch sachlich, dabei wird gleichzeitig so eine Spannung aufgebaut, dass man förmlich von Seite zu Seite getrieben wird. Generell ist das Buch nicht für Leser mit schwachen Nerven geeignet, aber all die anderen werden begeistert sein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kristall kristall

Veröffentlicht am 12.06.2019

Aufwühlend

Ein neuer Fall für die Profilerin Andrea. Diesmal geht es um zwei Schwester, die im Kinderalter verschwanden. Kathie, einer der beiden, taucht plötzlich mit 17 Jahren wieder auf und hüllt sich in Schweigen. ... …mehr

Ein neuer Fall für die Profilerin Andrea. Diesmal geht es um zwei Schwester, die im Kinderalter verschwanden. Kathie, einer der beiden, taucht plötzlich mit 17 Jahren wieder auf und hüllt sich in Schweigen. Doch wo ist die Schwester? Kann Andrea zu ihr durchdringen und ihr Schweigen brechen? Der Thriller ist gewohnt spannend und auch brutal, aber passend zur Geschichte. Die Figuren sind authentisch und haben Tiefe. Man kann sich gut in sie hineinführen. Auch Andrea hatte wieder ihr Herz am rechten Fleck. Ein sehr spannender Thriller, den man nur empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 11.06.2019

Hammer und extrem heftig

Zum Inhalt:
Im Alter von 17 taucht die vor 8 Jahren verschwundene Kathie wieder, ihre Schwester Tracy bleibt verschwunden. Kathie schweigt beharrlich, nur Andrea gelingt es Vertrauen zu ihr aufzubauen. ... …mehr

Zum Inhalt:
Im Alter von 17 taucht die vor 8 Jahren verschwundene Kathie wieder, ihre Schwester Tracy bleibt verschwunden. Kathie schweigt beharrlich, nur Andrea gelingt es Vertrauen zu ihr aufzubauen. Sie nimmt sie mit zu sich nach Hause, um mehr zu erfahren und gerät unversehens in einen Strudel von Ereignissen.
Meine Meinung:
Die Autorin ist ja dafür bekannt, dass sie einerseits sehr gut recherchiert, andererseits schon heftige Bücher raushaut. Hier sind beide Elemente wieder extrem gut umgesetzt. Man erfährt sehr viel über die Psyche von den Straftätern, die Taten will ich nicht nennen um nicht zu spoilern. Das Buch ist echt hart und zwar nicht nur in Bezug auf den aktuellen Fall, sondern auch in Bezug auf das Erlebte von Andrea, dass hier nochmal so richtig hochkommt. Ich habe ab einem bestimmten Punkt das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen können, weil es einfach so spannend war. Wer die Bücher von Dania Dicken noch nicht kennt und Spannung mag, sollte unbedingt diese Serie, aber auch die anderen Bücher lesen. Am besten in entsprechenden Reihenfolge, sonst verpasst man zuviel.
Fazit:
Hammer und extrem heftig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseigel Leseigel

Veröffentlicht am 10.06.2019

Schwieriges Thema, spannend und respektvoll umgesetzt

Es ist acht Jahre her, da verschwanden zwei Schwestern spurlos - Katie, 9 Jahre und Tracy 11 Jahre. Da taucht Katie in einem Krankenhaus wieder auf, völlig verwahrlost und im wahrsten Sinne des Wortes ... …mehr

Es ist acht Jahre her, da verschwanden zwei Schwestern spurlos - Katie, 9 Jahre und Tracy 11 Jahre. Da taucht Katie in einem Krankenhaus wieder auf, völlig verwahrlost und im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos. Da die Ermittler dringend Informationen brauchen, um vielleicht die weiterhin verschwundene Tracy retten zu können, Katie aber auf Männer nicht reagiert, wird die Profilerin Andrea hinzugezogen. Andrea nimmt Katie mangels Alternativen mit nach Hause und es gelingt ihr, Zugang zu Katie zu finden. Hoffnung kommt auf, die notwendigen Informationen zu bekommen. Dann geraten die Dinge schlagartig außer Kontrolle.
Dieses Mal nimmt sich die Autorin dem schweren und emotional belastenden Thema des Kindesmissbrauch an. Zeitweise waren Katies Erinnerungen kaum auszuhalten und ich war fassungslos, wozu Menschen fähig sind. Großes Kompliment an die Autorin, die bei allem Schrecken der Ereignisse, es dennoch schafft, dass man die Mädchen nicht nur als Opfer sieht, sondern als junge Frauen mit Träumen und Hoffnungen. Die Täter dagegen werden auf ihre tat reduziert, so dass kein Platz für Verständnis ist. Ich fand diese Darstellungsweise aber dem Thema angemessen. Andrea wird auch in diesem Fall persönlich hineingezogen und bleibt nicht nur Beobachterin. ich bin jedes Mal betroffen davon, was die Autorin ihrer Heldin zumutet.
Erneut hat mich der Krimi völlig in seinen Bann gezogen und erhält wie seine Vorgänger eine überzeugte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage