Keiner hört dein Schweigen
 - Dania Dicken - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

5,99

inkl. MwSt.

be
Thriller
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7325-2044-2
Ersterscheinung: 07.03.2017

Keiner hört dein Schweigen

Die Profilerin

(20)

In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Katie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand – gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter versuchen vergeblich, von ihr etwas über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Doch Katie schweigt. Nur zu Andrea scheint sie Vertrauen zu fassen. Kurzentschlossen nimmt die Profilerin das Mädchen mit zu sich nach Hause. Noch ahnt sie nicht, dass sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch ihre ganze Familie in tödliche Gefahr bringt.
 
Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei »be«!
  • eBook (epub)
    5,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (20)

kristall kristall

Veröffentlicht am 12.06.2019

Aufwühlend

Ein neuer Fall für die Profilerin Andrea. Diesmal geht es um zwei Schwester, die im Kinderalter verschwanden. Kathie, einer der beiden, taucht plötzlich mit 17 Jahren wieder auf und hüllt sich in Schweigen. ... …mehr

Ein neuer Fall für die Profilerin Andrea. Diesmal geht es um zwei Schwester, die im Kinderalter verschwanden. Kathie, einer der beiden, taucht plötzlich mit 17 Jahren wieder auf und hüllt sich in Schweigen. Doch wo ist die Schwester? Kann Andrea zu ihr durchdringen und ihr Schweigen brechen? Der Thriller ist gewohnt spannend und auch brutal, aber passend zur Geschichte. Die Figuren sind authentisch und haben Tiefe. Man kann sich gut in sie hineinführen. Auch Andrea hatte wieder ihr Herz am rechten Fleck. Ein sehr spannender Thriller, den man nur empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

brauneye29 brauneye29

Veröffentlicht am 11.06.2019

Hammer und extrem heftig

Zum Inhalt:
Im Alter von 17 taucht die vor 8 Jahren verschwundene Kathie wieder, ihre Schwester Tracy bleibt verschwunden. Kathie schweigt beharrlich, nur Andrea gelingt es Vertrauen zu ihr aufzubauen. ... …mehr

Zum Inhalt:
Im Alter von 17 taucht die vor 8 Jahren verschwundene Kathie wieder, ihre Schwester Tracy bleibt verschwunden. Kathie schweigt beharrlich, nur Andrea gelingt es Vertrauen zu ihr aufzubauen. Sie nimmt sie mit zu sich nach Hause, um mehr zu erfahren und gerät unversehens in einen Strudel von Ereignissen.
Meine Meinung:
Die Autorin ist ja dafür bekannt, dass sie einerseits sehr gut recherchiert, andererseits schon heftige Bücher raushaut. Hier sind beide Elemente wieder extrem gut umgesetzt. Man erfährt sehr viel über die Psyche von den Straftätern, die Taten will ich nicht nennen um nicht zu spoilern. Das Buch ist echt hart und zwar nicht nur in Bezug auf den aktuellen Fall, sondern auch in Bezug auf das Erlebte von Andrea, dass hier nochmal so richtig hochkommt. Ich habe ab einem bestimmten Punkt das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen können, weil es einfach so spannend war. Wer die Bücher von Dania Dicken noch nicht kennt und Spannung mag, sollte unbedingt diese Serie, aber auch die anderen Bücher lesen. Am besten in entsprechenden Reihenfolge, sonst verpasst man zuviel.
Fazit:
Hammer und extrem heftig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Leseigel Leseigel

Veröffentlicht am 10.06.2019

Schwieriges Thema, spannend und respektvoll umgesetzt

Es ist acht Jahre her, da verschwanden zwei Schwestern spurlos - Katie, 9 Jahre und Tracy 11 Jahre. Da taucht Katie in einem Krankenhaus wieder auf, völlig verwahrlost und im wahrsten Sinne des Wortes ... …mehr

Es ist acht Jahre her, da verschwanden zwei Schwestern spurlos - Katie, 9 Jahre und Tracy 11 Jahre. Da taucht Katie in einem Krankenhaus wieder auf, völlig verwahrlost und im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos. Da die Ermittler dringend Informationen brauchen, um vielleicht die weiterhin verschwundene Tracy retten zu können, Katie aber auf Männer nicht reagiert, wird die Profilerin Andrea hinzugezogen. Andrea nimmt Katie mangels Alternativen mit nach Hause und es gelingt ihr, Zugang zu Katie zu finden. Hoffnung kommt auf, die notwendigen Informationen zu bekommen. Dann geraten die Dinge schlagartig außer Kontrolle.
Dieses Mal nimmt sich die Autorin dem schweren und emotional belastenden Thema des Kindesmissbrauch an. Zeitweise waren Katies Erinnerungen kaum auszuhalten und ich war fassungslos, wozu Menschen fähig sind. Großes Kompliment an die Autorin, die bei allem Schrecken der Ereignisse, es dennoch schafft, dass man die Mädchen nicht nur als Opfer sieht, sondern als junge Frauen mit Träumen und Hoffnungen. Die Täter dagegen werden auf ihre tat reduziert, so dass kein Platz für Verständnis ist. Ich fand diese Darstellungsweise aber dem Thema angemessen. Andrea wird auch in diesem Fall persönlich hineingezogen und bleibt nicht nur Beobachterin. ich bin jedes Mal betroffen davon, was die Autorin ihrer Heldin zumutet.
Erneut hat mich der Krimi völlig in seinen Bann gezogen und erhält wie seine Vorgänger eine überzeugte Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 09.06.2019

Brich das Schweigen

Inhalt:
In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Katie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand - gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter ... …mehr

Inhalt:
In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Katie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand - gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter versuchen vergeblich von ihr etwas über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Doch Katie schweigt. Nur zu Andrea scheint sie Vertrauen zu fassen. Kurzentschlossen nimmt die Profilerin das Mädchen mit zu sich nach Hause. Noch ahnt sie nicht, dass sie damit nicht nur sich selbst sondern auch ihre ganze Familie in tödliche Gefahr bringt.


Meinung:
Dies ist entzwischen der 6. Teil rund um Andrea, ihre Familie und ihre Freunde.
Am Anfang der Geschichte könnte man denken, es geht nur darum, Katie's Schwester zu finden und aufzuklären wer die beiden entführt hat. Doch wer Dania als Autorin kennt weiß, dass noch sehr viel mehr passieren wird. Und so war es auch.
Andrea wird zu diesem Fall hinzugezogen, da Katie mit niemanden reden will. Andrea trifft allerdings den richtigen Ton bei ihr und sie öffnet sich ihr. Immer mehr schreckliche Details kommen ans Licht und bald ist man mittendrin.
An ihrer Seite hat sie ihren Ehemann Greg und den Polizeibeamten Christopher. Jedoch kommen auch die anderen Charaktere nicht zu kurz.
Inzwischen sind mir alle Charaktere ans Herz gewachsen und ich fühle immer mit. Am liebsten möchte man alle beschützen und vor allem schlechten bewahren. Aber wie im echten Leben, ist das nicht immer möglich.

Fazit:
Für mich ist dieser Teil einer der emotionalsten. Dania ist eine tolle Autorin mit der Begabung, ihre Leser in ihren Bann zu ziehen. Man leidet mit den Charakteren mit, sie wachsen einen ans Herz.
Desweiteren merkt man immer wieder, wie viel sie recherchiert und sich mit den Thematiken auseinander setzt.
Das fesselnde an ihren Bücher ist, dass sie so nah an der Realität sind. Alle Fälle können wirklich so passieren. Das fasziniert und erschreckt gleichermaßen. Menschen können wirklich schreckliche Dinge tun und Dania scheut sich nicht sie zur Sprache zu bringen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lola19 lola19

Veröffentlicht am 06.06.2019

Einfach nur Spitze

Keiner hört dein Schweigen
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem beTHRILLED by Bastei Entertainment für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED by Bastei Entertainment ... …mehr

Keiner hört dein Schweigen
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem beTHRILLED by Bastei Entertainment für das Leseexemplar.
Herausgeber ist beTHRILLED by Bastei Entertainment (7. März 2017) und das Buch hat 291 Seiten.
Kurzinhalt: In einem Krankenhaus in Birmingham taucht die verwahrloste siebzehnjährige Kathie auf, die vor acht Jahren spurlos verschwand - gemeinsam mit ihrer Schwester Tracy. Psychologen und Sozialarbeiter versuchen vergeblich, von ihr etwas über den Verbleib ihrer Schwester zu erfahren. Doch Kathie schweigt. Nur zu Andrea scheint sie Vertrauen zu fassen. Kurzentschlossen nimmt die Profilerin das Mädchen mit zu sich nach Hause. Noch ahnt sie nicht, dass sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch ihre ganze Familie in tödliche Gefahr bringt.
Meine Meinung: Ich bin ja von der Autorin schon einiges gewöhnt, aber diesmal, Puh, das war geballte Spannung und sehr nervenaufreibend. So schnell habe ich gelesen, dass ich kaum die Abschnitte in der Leserunde mit verfolgen konnte. Es war aber auch unglaublich. Ich finde es ja immer so gut, dass die Protagonistin Andrea so taff ist und gleich handelt. Also gerade, wenn es um Täter geht, denn diesmal hat sie zwei gleich einfach so erschossen, ohne Vorgeplänkel. Denn in anderen Büchern ist es ja meist so, dass Leute, die entführt werden, den Täter nur so kurz ausknocken und dann versuchen sie zu fliehen, aber besser ist es gleich den Täter unschädlich zu machen. Auch für den Humor wird gesorgt, am Ende, als die beiden Mädchen mit Andrea einkaufen gehen, das ist so toll und gut beschrieben. Auch wenn ich gewisse Ahnungen hatte, wie das Buch weiter gehen könnte, so hat mich die Autorin doch wieder kalt erwischt, denn es kam immer anders, als ich es dachte. Am besten in dem Buch hat mir Katie gefallen, sie wurde so toll und glaubwürdig beschrieben, dass ich sie sehr sympathisch und echt fand. Dass alle am Ende heil bleiben, ist eigentlich nur Andrea zu verdanken, weil sie eigentlich immer weiss, was sie machen muss. Ich hoffe nur, dass Andrea doch Profilerin bleibt, denn mir würde sonst etwas fehlen. Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Fall und ich möchte ja auch wissen, wie es bei ihr privat weiter geht, denn die Familie hat schon einiges zu verkraften!
Mein Fazit: Ein nervenaufreibender Thriller, der ein ernstes Thema beinhaltet, aber auch so spannend erzählt wird, man kann gar nicht aufhören zu lesen. Ich vergebe 5 TOP Sterne für dieses Leseabenteuer und ich kann es jedem weiter empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Dania Dicken

Dania Dicken - Autor
© Marcel Neitzel

Dania Dicken, Jahrgang 1985, lebt in Krefeld und hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem spannende Profiler-Thriller.

Mehr erfahren
Alle Verlage